Battlefield 3: Soll nicht über Steam verfügbar sein

PC 360 PS3 andere
Bild von Athavariel
Athavariel 27873 EXP - 21 Motivator,R8,S3,C1,A4,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

18. Juli 2011 - 18:48 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Battlefield 3 ab 6,59 € bei Amazon.de kaufen.

Die Differenzen zwischen dem Publisher Electronic Arts und dem Steam-Betreiber Valve sind allgemein bekannt. So verschwanden in der Vergangenheit diverse EA-Spiele aus Valves Onlineplattform. Auch tauchte Steam nicht auf einer kurz im Web verfügbaren EA-Website als digitaler Händler für EA-Spiele auf (wir berichteten). Jetzt hat Gamestop gegenüber dem Finanz- und Marktforschungsunternehmen Baird folgendes zum Vertrieb von Battlefield 3 mitgeteilt:

  • Battlefield 3 werde als Download über Gamestop.com verkauft, aber nicht über Steam.
  • Angesichts der Dominanz von Steam und Valves Beharren auf den Download der Steam-Anwendung seien Publisher wahrscheinlich sehr empfänglich für eine wettbewerbsfähige Alternative.

Neben Gamestop werden aber noch Amazon, Direct2Drive, Gamersgate und natürlich EAs eigener Download-Dienst Origin Battlefield 3 anbieten.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9251 - 18. Juli 2011 - 18:52 #

Egal, das Spiel wird eh als Retail-Version gekauft.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 18. Juli 2011 - 18:54 #

würde ich mir auch nicht als download holen...

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 18. Juli 2011 - 19:20 #

Die Retail wird höchstwahrscheinlich genauso an Origin gebunden sein.
Noch ein Grund warum ich problemlos auf das Spiel verzichten kann.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9251 - 18. Juli 2011 - 19:28 #

Da ich eh schon einen EA-Account hatte, ist es für mich recht unerheblich.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4077 - 19. Juli 2011 - 4:59 #

Meiner wurde nach 2 Jahren Inaktivität mitte Januar gebannt. Der deutsche Kundendienst leitete mich an den amerikanischen weiter. Der amerikanische hatte niemals geantwortet.

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 19. Juli 2011 - 7:31 #

Die können gebannt werden? Muss ich wohl beizeiten nochmal BF2 starten und mich einloggen. Sicher ist sicher.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1659 - 19. Juli 2011 - 7:40 #

AGBs lesen. ^^

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 19. Juli 2011 - 9:08 #

Ist nicht dein ernst?!
Wird dann wenigstens der Code resettet, oder muss man sich dann für das eigene Spiel den Gebrauchtpass kaufen, um wieder spielen zu dürfen?
Es wird immer bekloppter...

Larnak 21 Motivator - P - 25591 - 18. Juli 2011 - 18:56 #

Mh, ist ja eigentlich ganz gut, dass offenbar langsam etwas Bewegung in den Markt kommt und sich so etwas wie Konkurrenzdenken bemerkbar macht. Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft.

Trotzdem wird das für uns Spieler wohl vor allem bedeuten, dass der Markt noch deutlich unübersichtlicher wird.

Anonymous (unregistriert) 18. Juli 2011 - 19:04 #

Wieso wird der Markt unübersichtlich, wenn es mehr als einen großen Anbieter gibt?!?
Du läufst "in Echt" doch auch nicht immer nur in ein und denselben Laden ohne jemals woanders Preise zu vergleichen, oder etwa doch?!?

Larnak 21 Motivator - P - 25591 - 18. Juli 2011 - 19:10 #

Heute laufen hier lauter aggressive Anons herum :D

Weil es schon bei Steam nicht ganz einfach ist, bei den ganzen verschiedenen Aktionen und "Sales" den Überblick zu behalten, wenn man dann noch mit Amazon, Amazon.co.uk und diversen Einzelhändlern Preisvergleiche anstellt.
Man sieht das ja momentan ganz gut: 4 Downloadportale mit großen Aktionen, oft noch jeweils mit verschiedenen Währungszonen und Angebotsverfügbarkeiten. Dazu kommen dann noch cut- und uncut-Versionen, verschiedene Sprachversionen und Kopierschutzsysteme, nicht zu vergessen diverse Clients und Accounts (Dinge, die man im Einzelhandel alle nicht beachten muss).
Wenn dann noch oben drauf kommt, dass überhaupt die Verfügbarkeit einzelner Titel sich auf verschiedene Anbieter beschränkt, wird es natürlich noch ein Stück unübersichtlicher.

thurius (unregistriert) 18. Juli 2011 - 19:15 #

"Du läufst "in Echt" doch auch nicht immer nur in ein und denselben Laden ohne jemals woanders Preise zu vergleichen, oder etwa doch?!?"

was ist so schlimm daran seinen "stammladen" zu haben ,wo man sonst auch immer einkäuft?

also wenn man "in Echt" jeden laden abklappert um lebensmittel,kleidung usw. zu kaufen und preise vergleicht,dann hat man nicht mehr sehr viel freizeit,weil man nur noch damit beschäftig ist preise zu vergleich.

Larnak 21 Motivator - P - 25591 - 18. Juli 2011 - 19:29 #

Naja, er hat ja "jemals" geschrieben - du musst also nicht "jeden" Laden abklappern, um in seinem Raster zu bleiben :D

thurius (unregistriert) 18. Juli 2011 - 19:03 #

also wenn man sich die news auf Areagames anschaut
sieht der letzte abschnitt wie copy&paste aus
ausser das hier aus dem "auch der" "natürlich" wird und "auch" durch "noch" ersetz wurde

die übersetzung ist auch eher copy&paste
bei "gamestop" wurde nur ein ".com" dahinter geschrieben
und beim zweiten teil der übersetzung wurde nur "und Valves" hinzugefügt

Speckknoedel 09 Triple-Talent - 300 - 18. Juli 2011 - 18:58 #

Also Konkurrenz belebt sicherlich das Geschäft und für uns Endverbraucher kann es eigentlich auch nur gut sein wenn es noch eine weitere Downloadplattformen gibt aber ich persönlich finde es schade, dass EA diesen Weg geht statt auf Innovationen oder günstige Preise zu setzen um ihr Downloaddings durchzusetzen.

Anonymous (unregistriert) 18. Juli 2011 - 20:02 #

für dich bringt es garnichts, da in dem fall hier valve, der anbieter, garnicht den preis für den kunden macht und steam auch so seit jahren kontinuierlich udn sinnvoll ausgebaut wird. es bringt einzig und allein den aoftwareschmieden etwas, die den rachen nicht voll genug bekommen.

vicbrother (unregistriert) 18. Juli 2011 - 20:31 #

Genau.
Steam ist ein Marktplatz - und ein komfortabler noch dazu.

Zockeredwin 15 Kenner - 3002 - 18. Juli 2011 - 19:02 #

Wenn Gamestop mit im Boot ist müsste es doch auch bei Impulse verfügbar sein oder?

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 18. Juli 2011 - 19:13 #

Möglicherweise, aber da tauchen aber selten EA-Sachen für Europa auf...

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 18. Juli 2011 - 19:07 #

"Neben Gamestop werden aber noch Amazon, Direct2Drive, Gamersgate und natürlich EAs eigener Download-Dienst Origin Battlefield 3 anbieten."

Auch Gamesload bietet es an, kann man zumindest die digital Limited vorbestellen (und bekommt MoH kostenlos dazu)

DELK 16 Übertalent - 5488 - 18. Juli 2011 - 19:12 #

Na da bin ich dann ja mal gespannt, wie Steam drauf reagiert ;)

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 18. Juli 2011 - 19:16 #

ich frage mich wann amazon auf endlich auf die idee kommt spiele als download anzubieten. Musik bieten sie ja schon länger an und ich glaube teilweise auch filme über ne tochterfirma oder so. Wäre wenigstens der einzige laden dem ich es zutrauen würde ne funktionierende alternative zu schaffen

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3472 - 18. Juli 2011 - 23:24 #

In Amerika bieten sie es ja (zumindest bei Casual-Spielen) schon: Zumindest Reflexive.net bietet seine Ricochet-Reihe z.B. seit letztes Jahr ausschließlich darüber an.

Red Dox 16 Übertalent - 4123 - 18. Juli 2011 - 19:30 #

>Angesichts der Dominanz von Steam und Valves Beharren auf den Download der Steam-Anwendung seien Publisher wahrscheinlich sehr empfänglich für eine wettbewerbsfähige Alternative.<

Jo, aber welche Alternative soll das sein? Bettel.net? Origins? GFWL? Ich denke nicht ;) Und wird bei all denen nicht ebenfalls auf das downloaden der jeweiligen Anwendung seitens des Inhabers beharrt? Seltsam, aber so steht es geschrieben...

Larnak 21 Motivator - P - 25591 - 18. Juli 2011 - 19:33 #

Wieso muss es denn ausgerechnet eine Alternative sein, die eben tatsächlich auch ihrerseits recht restriktive Voraussetzungen hat?

Ein paar andere Möglichkeiten stehen doch in der News; Gamersgate, Gamesload und wie sie alle heißen.

JanGret 10 Kommunikator - 477 - 18. Juli 2011 - 19:30 #

@Sleeper1982

In den USA bietet Amazon das bereits seit längerer Zeit an. Ich vermute mal, dass in Europa da die üblichen "Wir adapten so spät, dass unsere Services im Fall des kommens schon in einem gesätigten Markt ankommen und jammern dann, dass der Staat alles fixen soll"-Verschläfer bei den Publishern Entscheidungen verpennt haben.

Age 19 Megatalent - P - 13972 - 18. Juli 2011 - 19:32 #

Du kannst auch auf den "Antwort-Button" drücken um direkt unter dem Post zu antworten. :)

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 18. Juli 2011 - 19:47 #

ja so kennt man das von amazon. verstehe auch nicht warum die immer diese usa first schiene fahren. ist ja bei ihren app store für android das gleiche. nur für usa, oder mit ihrem kindel. gab es anfangs ja auch nur "drüben" und als er dann bei uns raus kam hatten die amis schon den nachfolger und bei uns wurden die alten lagerbestände vertickt.

Age 19 Megatalent - P - 13972 - 18. Juli 2011 - 19:32 #

Gute Nachricht. Schade nur, dass die Konsequenzen für Spieler wahrscheinlich trotzdem negativ sein werden...

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 18. Juli 2011 - 19:34 #

Einigermaßen Cheater-frei, dafür noch schlimmere Einschränkungen beim Kauf. Ich hoffe Origins wird noch schön flexibel ~ dann lässt es sich aushalten.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 18. Juli 2011 - 19:34 #

STRIKE! =O

DELK 16 Übertalent - 5488 - 18. Juli 2011 - 20:14 #

Jetzt mal hier nicht rumspammen ;)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 20. Juli 2011 - 0:11 #

Ich hatte eigentlich erwartet, dass mich jemand der Steam-Freunde züchtigt: "Wie das freut dich?" ... nur eben maßloser =D

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 18. Juli 2011 - 19:37 #

Ich sag's mal so: Steam lohnt sich nicht bei Release-Käufen, da sind sie schlichtweg teurer als ne old school Retail. BF3 würde sich also erst in ein paar Jahren als Schnäppchen dort lohnen. Da ich bei solchen Titeln sowieso Retail vorziehe, sehe ich das jetzt überhaupt nicht tragisch.

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 18. Juli 2011 - 19:49 #

schade, ich hatte die hoffnung ein ähnliches schnäppchen wie gerade bei bfbc2 zu machen

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 18. Juli 2011 - 20:26 #

Dafür kommt dann wahrscheinlich wieder ein großer "Exclusive on Origin"-Button drauf.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 18. Juli 2011 - 20:39 #

Ich will mir nicht ausmalen, was hier los wäre, wenn statt "Battlefield 3" "Modern Warfare 3" stünde. Sofort wäre überall wüste Kritik an Activision Blizzards Geschäftsgebaren zu lesen. Dass sie Steam aufgrund von Differenzen mit Valve boykottieren würden - bloße Lüge. In Wirklichkeit mache AB das doch nur, um seine neue Download-Plattform mit Accountbindung zu pushen.

Aber da es sich hier um Battlefield 3 und nicht um Modern Warfare 3 handelt, ist es halb so wild und stört einen überhaupt nicht. Das ist Hypokrisie.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 18. Juli 2011 - 22:27 #

Ich glaube eher, da würde ein Jauchzen durch die COD/MW-Menge gehen. Activision hat hoffentlich aus Modern Warfare 2 mit dem Steam-Zwang, dem unsäglichen P2P-Matchmaking und dem darauffolgenden Cheaterproblem inkl. popeligen VAC-Schutz gelernt.

Battlefield 3 ereilt in der Form das Schicksal schon einmal nicht und das wünsche ich auch den MW3-Spielern.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 18. Juli 2011 - 23:16 #

Modern Warfare 2 war von Problemen (fehlende dedizierte Server, mangelnder Schutz vor Cheatern) geplagt, die nicht Steam zuzuschreiben sind: Dass es auch mit Steam anders geht, hat ja Black Ops bewiesen. Black Ops setzt Steam genauso zwingend voraus, bietet jedoch dedizierte Server und einen sehr überzeugenden Anti-Cheat-Schutz.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 18. Juli 2011 - 23:22 #

Ich hab ja auch nicht behauptet, daß es Steams Schuld war ;). Zudem ist ja a) Black Ops kein Teil der Modern Warfare-Reihe und b) von Treyarch. Wer weiß was sich Activision mit MW3 einfallen läßt. Ich sagte ja lediglich, daß MW3 in der Hinsicht nicht das gleiche Schicksal wie MW2 ereilen wird, weil schonmal Steam außen vor bleibt.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 18. Juli 2011 - 23:42 #

Weil die Probleme nicht durch den Steam-Zwang entstanden sind, bezweifle ich allerdings, dass der Verzicht auf steamworks positiv von der Call of Duty-Community aufgenommen werden würde.

Ganz im Gegenteil glaube ich sogar, dass die Resonanz eher negativ ausfallen würde. Unbestritten ist der Steam-ingame-Client eine Bereicherung.

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 19. Juli 2011 - 13:29 #

Ich bestreite das.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 19. Juli 2011 - 14:24 #

Dass der Steam-Ingame-Client eine Bereicherung ist? Wieso? Er frisst quasi keine Hardwareleistung und ermöglicht es einem, komfortabel während des Spielens zu chatten und im Internet zu surfen. Das alte "Heraustabben" aus dem Spiel fand ich deutlich anstrengender.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 19. Juli 2011 - 15:03 #

Naja, das muß aber nicht jedem unbedingt liegen. Ich z.B. kann es gar nicht leiden, wenn man mich während des Spielens (oder wenn schon "beschäftigt" dran steht) via Chat stört, um mir z.B. Belanglosigkeiten mitzuteilen ;). Wenn ich zocke, will ich meine Ruhe haben und/oder nicht nebenher im Internet surfen ^^. Abgesehen davon ist da der Steam-Browser gegenüber meinem FF einfach unkomfortabler.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 19. Juli 2011 - 16:05 #

Mit störenden Steam-Freunden habe ich auch so meine Probleme. Aber das Problem kann man ja leicht beheben, indem man sich auf "Offline" stellt (sofern die Freunde so aufdringlich sind, dass sie einen nicht einmal in Frieden lassen, wenn man beschäftigt ist).

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 19. Juli 2011 - 17:45 #

Sicher, kann man. Nur kann man sich dann nicht mehr mit den anderen "Freunden" verabreden, die einen nicht stören ;).

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 18. Juli 2011 - 20:53 #

Ich suche hier irgendwie die News?

Das ist doch mittlerweile schon seit Wochen bekannt und stand meines Wissens auch schon auf GG.

Larnak 21 Motivator - P - 25591 - 18. Juli 2011 - 21:12 #

Oben in der News ist sogar ein Link zu der anderen News, die du wahrscheinlich meinst :D
Das Neue ist, dass das vorher wirklich nur ein grobes Indiz war.

patrick_ 13 Koop-Gamer - 1402 - 18. Juli 2011 - 22:04 #

Das geht mir bei dem Thema genauso. Ist für mich ein völlig logischer Schritt^^ Was gibt es für eine bessere Möglichkeit die hauseigene Steam Konkurrenz mit so einem Blockbuster zu pushen?

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64880 - 18. Juli 2011 - 21:21 #

Funzt eh nicht, wenn ich es für die KOnsole haben will!

Claython 16 Übertalent - P - 4593 - 19. Juli 2011 - 6:32 #

Schade, also keine Steamverknüpfung, ärgerlich, aber was solls, muss wohl der Gang in den Laden mal wieder unternommen werden.

Und bei Origin kauf ich das sicher nicht, aber im Endeffekt ist es ja egal wie man das Spiel (legal) bezieht, hauptsache man hat es, denn es wird grandios.

Aladan 21 Motivator - - 28705 - 19. Juli 2011 - 6:49 #

Kann mich nur anschließen. Hauptsache, wir können es irgendwo kaufen. ;-)

Tony Mallom (unregistriert) 19. Juli 2011 - 10:50 #

Richtig so. Dauernd Ausfälle bei Steam, am Wochenende geht manchmal gar nix oder wenig. So ist es mit der Abhängigkeit. BF3 soll ruhig ausgekoppelt sein. Steam hat sich mit den Jahren mehr als verschlechtert. Rechtsradikale werden gemeldet, Cheater auch - nix passiert. Der Support ist auch das Letzte.

Keschun 13 Koop-Gamer - 1222 - 19. Juli 2011 - 10:52 #

ASTREIN! dann kann ichet ja WIE IMMER! für die box kaufen :D

Oynox Slider 14 Komm-Experte - 2108 - 19. Juli 2011 - 11:26 #

Huch. O.O
War das nicht schon bekannt?!

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 19. Juli 2011 - 13:03 #

Wenn ich Dirt 3 spielen will muss ich neben Steam schon GfWL laufen lassen, jetzt will Origin wohl auch noch mit. Wenn ich ein Ubisoft Spiel auch noch hätt würde es langsam eng werden im Hintergrund.

patrick_ 13 Koop-Gamer - 1402 - 19. Juli 2011 - 15:00 #

Naja, dafür müssten die Spiele von EA ja neben Origin auch noch derartige Dienste unterstützen. Das tun sie in der Regel aber nicht (und werden es bestimmt auch nicht tun). Ich vermute eher, dass EA hier ein ähnliches "Ökosystem" wie Apple mit iOS aufbauen möchte um seine Kunden eng an sich gebunden zu haben [reine Spekulation].

Nokrahs 16 Übertalent - 5685 - 19. Juli 2011 - 15:10 #

Bisher habe ich keinen Publisher gesehen, der im digitalen Vertrieb mit Steam konkurieren könnte was den Client anbelangt. Das grottige GFWL ist sicher nicht die Alternative und Origin wird sich erst beweisen müssen.

Insgesamt bin ich eh reiner Retail Käufer doch viele Titel laufen ja nur mit Online Client. Aktuell habe ich etwa 10 Titel die Steam zum Start brauchen und hatte keine Probleme mit der Funktionalität.

Allerdings wäre eine Option als Retail Kunde den Online Dienst nicht nutzen zu müssen für mich persönlich eine tolle Sache.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1659 - 19. Juli 2011 - 18:49 #

Origin läuft ganz gut eigentlich. Hatte dort bisher noch keine Probleme. :D

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 20. Juli 2011 - 14:34 #

Hol ich mir sowieso Retail, da es vom Preis gleich (wenn nicht sogar billiger) ist und ich noch was Physisches in der Hand hab.
Schlage bei Steam oder anderen Download-Plattformen nur bei den Sonderangeboten zu, sonst sind die einfach nicht attraktiv genug.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit