Todd Howard über Skyrim, Fallout und Bethesdas neue Partner

Bild von Labrador Nelson
Labrador Nelson 96917 EXP - 27 Spiele-Experte,R10,S6,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

19. Juli 2011 - 7:14 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
The Elder Scrolls 5 - Skyrim ab 11,69 € bei Amazon.de kaufen.

Todd Howard, Kopf der Bethesda Game Studios und als Game Director für The Elder Scrolls 5 - Skyrim verantwortlich, verriet beim Interview mit EDGE, dass die innere Umstellung von Spiel zu Spiel, in diesem Fall von Fallout wieder zurück zu Elder Scrolls, im Team mehrere Wochen gedauert hätte. Am deutlichsten trete dies beim Humor zu Tage. Hätten bei Fallout noch lustige Ideen beim Mittagessen mit Kollegen beinahe direkt den Weg ins Spiel gefunden, ginge dies bei Skyrim nicht. Es wäre schlicht unpassend.

Auf die Frage nach externer Entwicklung eigener Lizenzen wollte Howard für die Zukunft nichts ausschließen, nannte Fallout - New Vegas einen besonderen Fall und hielt so etwas für die Elder Scrolls-Reihe für eher unwahrscheinlich:

Ich weiss nicht, wir machen das alles Schritt für Schritt. Ich meine, New Vegas war ein einzigartiger Vorgang; als Publisher wollten wir etwas zusammen mit Obsidian machen; wir wussten, wir bewegen uns auf Elder Scrolls zu; sie hatten ein Team verfügbar. Sie erklärten sich bereit und wir dachten, ‘Das wird sicher ein lustiges Spiel werden’. Aber sie hatten Erfahrung mit dem Projekt, bei Elder Scrolls hingegen war das nicht der Fall. Ich würde das grundsätzlich nicht ausschliessen, denke aber, dass wir sowas im großen und ganzen gerne intern belassen würden.

Nach der Integration diverser namhafter Entwicklerstudios wie id Software, Tango und Arkane Studios in die Bethesda-Familie unter der Haube des Zenimax-Konzerns gefragt, outete sich Howard als absoluter "id Fanboy", begeistert von allem was id produziere. Es fände zudem eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen den Studios statt, ohne dass dabei die Eigenständigkeit dieser gefährdet wäre:

Wir schauen uns unsere Games gegenseitig an, was eine großartige Sache ist. Ich bin der größte id Fanboy den es gibt...Ich hatte die Möglichkeit weit über die Begeisterung als Fan hinaus mit diesen Studios zu arbeiten. Es ist wirklich toll solche Leute mit solchen Erfahrungen zu haben. Jeder Studiochef tauscht sich mit den anderen aus. Sowas ist sehr beeindruckend.

Bei uns soll das neueste Werk von Bethesda, The Elder Scrolls 5 - Skyrim, am 11. November dieses Jahres erscheinen.

Anonymous (unregistriert) 19. Juli 2011 - 8:23 #

"they gave us the pitch" heißt was vollkommen anderes als "sie erklärten sich bereit"

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 96917 - 19. Juli 2011 - 19:23 #

Ich weiss, ich weiss. Eigentlich heisst es in etwa: "Sie zeigten uns eine/die Präsentation..." Hier gings mir aber nicht um interlineare Übersetzung, eher um den Sinn allgemein...

Roland Austinat Freier Redakteur - 3314 - 27. Juli 2011 - 4:56 #

Was ist denn eine interlineare Übersetzung? Man lernt ja nie aus.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 96917 - 27. Juli 2011 - 6:03 #

Eine direkte Übersetzung Wort für Wort, Satz für Satz, Zeile für Zeile der Reihe nach. Kommt von der Bezeichnung "zwischen den Zeilen", man hat wohl früher die Übersetzung direkt unter die Wörter zwischen die Zeilen geschrieben...

Torian Raven 11 Forenversteher - 798 - 19. Juli 2011 - 8:43 #

Ein Fallout 4 wäre mir auf jeden Fall von Obsidian lieber als von Bethesda. Na, mal sehen wie Skyrim wird.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 210346 - 19. Juli 2011 - 13:11 #

Dann aber bitte in einem spielbaren Zustand bei Release. :)

Lexx 15 Kenner - 3570 - 19. Juli 2011 - 13:17 #

New Vegas war spielbar bei Release. Hatte keinen einzigen Quest-Bug vom Anfang bis zum Ende.

SirVival 16 Übertalent - P - 5650 - 19. Juli 2011 - 13:53 #

Keinen Questbug... hmmh. Viel an Quests bis zum ersten Patch hab ich nicht geschafft, der kahm zu schnell. Allerdings traten bei mir bereits innerhalb der ersten Stunde komplette Spielabstürze auf, wenn ich bei den Händlern bestimmte Dinge gekauft habe.
Die Begleiter rannten bei bestimmten Orten einfach davon und kahmen nicht wieder zurück.
Ich spiele/spielte die PC-Version und konnte das leider nicht bugfrei nennen...

Lexx 15 Kenner - 3570 - 19. Juli 2011 - 14:03 #

Is halt die Engine und daran kann Obsidian gar nichts machen.

Hab das Spiel ohne Patch, auf PC und mit minimalen Abstürzen durchgespielt. Fallout 3 war auf jeden Fall schlimmer.

Anonymous (unregistriert) 19. Juli 2011 - 16:29 #

Ich empfand die Bugs auch nicht so schlimm wie ich es oft gehört habe. Da waren schon ein Paar die der Atmosphäre geschadet haben, aber keine echten Gamebreaker (Hab' auf XBox gespielt und eigentlich immer nur einen Spielstand benutzt).
Wenn man vielleicht noch ein bisschen an der Qualitätssicherung arbeitet währe ich auch begeistert davon wenn man Obsidian die Creation Engin in die Hände drückt und die sich ans nächste Fallout setzen ...

Lexx 15 Kenner - 3570 - 19. Juli 2011 - 9:20 #

Obsidian sollte sowieso niemals ein ES Spiel anfassen, die würden nur zu viel Story, Dialog und Rollenspiel einbauen. :>

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4567 - 19. Juli 2011 - 10:59 #

Die ES-Serie war schon immer "mein" Spielkasten da kann ich die Story anderer nicht gerne verzichten. Ach Morrowind nie wieder hat ein Spiel mir diese Freiheit, losgelöst von Story/Mainquest Zwängen gelöst, geboten.

Lexx 15 Kenner - 3570 - 19. Juli 2011 - 11:16 #

Die Freiheit, das du überall herumlaufen kannst? Cool. :p

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4567 - 19. Juli 2011 - 11:17 #

Dass ich machen kann was ich will, wann ich will und wie ich will ohne mir zuerst die "Erlaubnis" eines Questgebers einzuholen.

Lexx 15 Kenner - 3570 - 19. Juli 2011 - 12:10 #

Jo, also überall herumlaufen. :p

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4567 - 20. Juli 2011 - 0:05 #

Du nennst es rumlaufen ich nenne es entdecken.

Anonymous (unregistriert) 19. Juli 2011 - 12:26 #

Vor allem konnte man bei Morrowind noch fliegen, das würde ich mir auch für Skyrim wünschen.

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 19. Juli 2011 - 13:11 #

Wer weiß, vllt. gibts ein Drachen-Pet ^^.
Morrowind war aber wirklich cool.

Ich würde mir wünschen, dass das nächste Fallout wieder von Obsidian kommt. Am besten diesmal ohne den Zwang die TES-Engine zu nehmen... obwohl das unwahrscheinlich ist...

Lexx 15 Kenner - 3570 - 19. Juli 2011 - 14:04 #

Fliegen wird es nicht geben, auch keine Drachenreittiere. Hat Todd schon gesagt.

JanGret 10 Kommunikator - 477 - 19. Juli 2011 - 13:18 #

Und mit dem Fokus auf Drachen halte ich es für sehr wahrscheinlich, dass der Spieler früher oder später im Spiel auf einem der Tiere fliegen wird.

Lorion 17 Shapeshifter - 7630 - 19. Juli 2011 - 13:28 #

Wenn die Engine noch mit den gleichen Tricks arbeitet wie bei Oblivion, dann definitiv nicht.

Anonymous (unregistriert) 19. Juli 2011 - 14:45 #

Schade eigentlich, nach New Vegas könnte ich mir ein TES von Obsidian sehr gut vorstellen. Bis jetzt sieht Skyrim nicht wirklich besonders aus, an sehr vielen Ecken muss wohl wieder die Community ran um es zu einem guten Spiel zu führen. Aber mal schauen...vielleicht darf Obsidian irgendwann ja mal ein Addon für ein TES Teil machen. Freuen würde es mich, die Jungs haben es drauf...teilweise mehr als Todd sein Team.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9237 - 19. Juli 2011 - 16:01 #

Bevor die ersten von uns nach den Kauf des Spiels die ersten Regionen erforscht haben werden, wird das Spiel schon die Charts anführen ;)

Henke 15 Kenner - 3636 - 20. Juli 2011 - 0:32 #

Also meines Erachtens schneidet New Vegas im Vergleich zu Fallout 3 wesentlich schlechter ab...keine Verbesserung der Engine, keine fesselnden Quests und die emotionale Bindung an meinen Charakter ließ auch zu wünschen übrig...alles Dinge, die Bethesda mit Fallout 3 besser gemacht hat.

Der Name Bethesda steht immer noch für die Elder Scrolls-Serie, und auch wenn man sich einige bekannte Entwicklerstudios einverleibt hat, so bleibt dennoch zu hoffen, das die einzelnen Studios den Spielen noch ihren "Stempel" aufdrücken können und sich der Mutterkonzern nicht allzu sehr einmischt.

Lexx 15 Kenner - 3570 - 20. Juli 2011 - 9:45 #

"keine Verbesserung der Engine"
Was erwartest du in einem knappen Jahr Entwicklungszeit? O_o
.
Kann mich nicht daran erinnern, dass ich in Fo3 eine emotionale Bindung zu irgendwas hatte. :>

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4567 - 20. Juli 2011 - 17:46 #

OK in Morrowind läufst du nur rum und in Fallout 3 hast du keine emotionale Beziehung aufgebaut, irgend was machst du falsch ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit