Achron: Beta 0.9.2 erschienen

PC andere
Bild von firstdeathmaker
firstdeathmaker 6827 EXP - 17 Shapeshifter,R4,S5,A5,J8
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient

18. Juli 2011 - 19:16 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Seit dem 13. Juli gibt es eine spielbare Betaversion von Achron, dem Zeitreise-Strategiespiel. Alle Vorbesteller erhalten Zugriff auf den Download der Betaversion, in der man eine Kampagne des Spiels spielen kann.

Das Besondere an Achron ist, dass ihr gleichzeitig zu verschiedenen Zeitpunkten spielt. So könnt ihr produzierte Einheiten in die Vergangenheit zurückschicken und diese dort einsetzen, um zum Beispiel einen Angriff des Gegners zu verhindern. Möglich macht dies eine speziell für solche Einsatzzwecke entwickelte Engine, die Zeitparadoxen auflöst, indem sie mit "Zeitwellen" vergangene Ereignisse in die Zukunft transportiert. 

Gesteuert wird das Ganze über einen Zeitbalken am unteren Bildschirmrand, mit dessen Hilfe ihr das Geschehen einige Minuten in die Zukunft oder Vergangenheit vor-/zurückspulen könnt. Alle Aktionen, die nicht in der aktuellen Zeit stattfinden, kosten dabei Punkte, die sich nur langsam regenerieren.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34209 - 18. Juli 2011 - 19:17 #

Klingt sehr spannend. Da bleibe ich dran. Aber Pre-Order für eine Beta-Kampagne - ähm, nö!

CyrrusXIII 11 Forenversteher - 598 - 18. Juli 2011 - 19:36 #

Ich verstehe es so, dass man als Vorbesteller des Spiels als pre-order-goodie einen Code für die "beta" erhält.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34209 - 18. Juli 2011 - 20:10 #

Ja, dennoch muss ich erst mal vorbestellen um an der Beta teilnehmen zu können. Und das werde ich nicht tun. ;)

Anonymous (unregistriert) 18. Juli 2011 - 22:57 #

oder man holt sich beim Saturn für nur 5 Euro die Pre Order Box ^^

Oder man wartet auf die Open Beta.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 18. Juli 2011 - 19:34 #

Der Name ist ne ganz fiese Nummer für Retrofans. Ich hab Archon gelesen.

Anaka 13 Koop-Gamer - 1340 - 18. Juli 2011 - 19:46 #

Ich auch :-(

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 18. Juli 2011 - 20:03 #

#3 :(

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34209 - 18. Juli 2011 - 20:10 #

#4 ;)

Jak81 16 Übertalent - 5289 - 18. Juli 2011 - 20:21 #

Bis ich hier die Kommentare gelesen hab, hab ich die ganze Zeit Archon gelesen. Wie einem die Augen da doch nen Streich spielen.

KompostMaster 08 Versteher - 207 - 18. Juli 2011 - 21:50 #

Bei mir auch^^ und man muss kein retrofan sein um archon zu lesen

BFBeast666 14 Komm-Experte - 2062 - 19. Juli 2011 - 3:21 #

Hätte ja auch ein Archon-Remake gewesen sein können, welches, um Copyright-Probleme zu umschiffen, einfach ein paar Buchstaben anagrammiert... Too bad, seit Wrath Unleashed (Xbox) und Chess Kombat (in MK Deception) hat's leider keinen halbwegs brauchbaren Archon-Klon gegeben.

Drapondur 26 Spiele-Kenner - - 65695 - 18. Juli 2011 - 20:00 #

Das Spielprinzip hört sich verwirrend an.
Hab auch zuerst Archon gelesen. :)

Novachen 19 Megatalent - 13073 - 18. Juli 2011 - 20:59 #

Das Spielprinzip ist nicht verwirrend, einfachste Zeitreisetheorie die hier umgesetzt wird. Also eigentlich ein Klacks für jeden der sich dafür interessiert :-)

Leider ist das Spiel eigentlich zu teuer, 30€ ist es eigentlich noch nicht Wert und wie das finale Spiel aussehen wird weiß ja noch niemand. Und die KI hat wirklich nicht mehr als den begriff Beta verdient. Die lässt sich durch die Zeitreisefunktion zu einfach aushebeln.

Drapondur 26 Spiele-Kenner - - 65695 - 18. Juli 2011 - 21:13 #

Hab keinen Fluxkompensator im PC, vielleicht deshalb. ;)

JanGret 10 Kommunikator - 477 - 19. Juli 2011 - 17:05 #

Mit Videos vom GamePlay kann man sich allerdings durchaus ein Bild machen - grundsätzliches wird sich da wohl nicht mehr ändern.

Dieses Video ist z.B. erst ca. einen Monat alt:
http://www.youtube.com/watch?v=TL-s51DzoF0

Ist das Spiel 30€ wert? Keine Ahnung - aber zum Glück sind es ja nur 30$ ;) Und bevor ich Geld für "Männer schießen mit Gewehren auf andere Männer"- Teil 2486 ausgebe - ist ein Innovatives Spielkonzept doch sicherlich ein wenig Geld wert.

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 20. Juli 2011 - 3:00 #

"Alle Aktionen, die nicht in der aktuellen Zeit stattfinden, kosten dabei Punkte, die sich nur langsam regenerieren."

Müssten sich die Punkte nicht regenerieren wenn man in die Zukunft reißt (wenn man in der Vergangenheit ist) und umgekehrt? Das würde irgendwie mehr Sinn machen. Zumindest so wie ich das Konzept verstehe, kann ich doch dann ansonsten, 2min in die Vergangenheit, da was bauen, 2min Warten bis ich in der Gegenwart bin und meine Punkte sich wieder regeneriert haben, dann wieder 2min zurück und mehr bauen, und diesen Loop so lange wiederholen bis ich meinem Gegner Haushoch überlegen bin?

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6827 - 20. Juli 2011 - 8:44 #

Erstens hast du nur ein bestimmtes Zeitfenster in dem du dich in der Zeit bewegen kannst (glaub das waren 5-10 Minuten oder so). Und zweitens regenerieren sich eben deshalb deine Zeitreise-Punkte nicht so schnell.

Man kann sich das ganze als eine Art "Zeitfenster" welches in Echtzeit in der Zeit nach vorne wandert vorstellen. In der Mitte dieses Fensters ist die Gegenwart. Reist du nun 5 Minuten zurück (an den linken Rand des Fensters) und baust dort Einheiten, sind sie zur "Gegenwart", also der Mitte des Fensters fertig. Aber auch wenn du jetzt 5 Minuten in der Vergangenheit wartest, bist du immer noch in der Vergangenheit des Zeitfensters, d.h. du kannst nicht immer weiter zurück reisen.

Was allerdings geht ist, dass du Einheiten in die Vergangenheit schickst, zu einen Zeitpunkt zu der sie schon existiert haben. Dann hast du in der Zwischenzeit doppelt so viele Einheiten. Und diese kannst du natürlich auch wieder in die Vergangenheit schicken, dann hast du insgesamt vierfach so viele Einheiten. Allerdings kostet dich das alles Zeitpunkte, die irgendwann halt alle sind. Und das Timing muss halt stimmen, weil diese Ereignisse alle durch die Zeit propagiert werden.

Wenn man das Konzept besser verstehen will, sollte man sich mal die Videos auf der Seite dazu anschauen und die FAQ lesen, da ist vieles drin erklärt.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 3. August 2011 - 10:43 #

Seit 13. Juli? Das Spiel kann man seit über einem Jahr vorbestellen und auch schon seit dem immer die jeweils aktuelle Version spielen.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6827 - 5. August 2011 - 8:23 #

Vorbestellen ja, allerdings gab es bisher immer nur eine Alpha-Version des Spiels, keine Beta. Die News bezieht sich darauf, das jetzt endlich eine Beta-Version erschienen ist.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit