Der App Store ist für Apple keine Goldgrube

Bild von jps
jps 11150 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S3,A10,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

15. Mai 2009 - 16:06 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Die Analysten von Lightspeed Venture Partner vermeldeten vor kurzem, dass der Application Store von Apple, über den Programme für das iPhone und den iPod touch angeboten werden, nicht die allseits erwartete Goldgrube darstellt. Der errechnete Umsatz von Apple beträgt dabei nur 20 bis 40 Millionen US-Dollar.

Erst kürzlich vermeldete Apple den Milliardensten Download aus dem App Store. Der Computer-Riese mit dem angebissenen Apfel verdient jedoch nur an Programmen, die kostenpflichtig angeboten werden. Es wird geschätzt, dass einem kostenpflichtigen Programm, dessen Durchschnittspreis bei 2,65 USD liegt, 25 bis 40 kostenlose "Apps" gegenüberstehen. Dies macht einen geschätzten Umsatz von 70 bis 160 Millionen US-Dollar aus, von dem jedoch nur 30 Prozent an Apple abgeführt werden müssen.

Der App Store stellt damit keine größere Einnahmequelle für Apple dar, gemessen an 13,7 Millionen iPhones, die vergangenes Jahr verkauft wurden. Die Angebotsplattform sollte man laut Lightspeed jedoch nicht unterschätzen, da für viele iPhone- und iPod touch-Kunden diese ein wichtiges Kaufargument sei.

Patrick 15 Kenner - 3955 - 15. Mai 2009 - 16:46 #

Wie ist das jetzt gemeint? Ist für Apple der Store keine Goldgrube? Oder auch für die Entwickler?

Das Apple nicht viel über den gesamten App Store oder auch dem iTunes-Store verdient ist kein Geheimnis. Da wollte mal wieder ein Analyst Werbung für sich machen.
Für Apple war schon damals mit dem iPod wichtig einfach ein Grund mehr zu haben als die anderen Hersteller ihre Geräte besser verkaufen zu können.

Dennoch hast du eine schöne News gefunden. Ist in meinem Infostream nicht untergekommen.

jps 18 Doppel-Voter - 11150 - 15. Mai 2009 - 16:51 #

Der App Store ist für Apple nicht die erwartete Goldgrube. Vor, bzw. beim Launch wurde von vielen Analysten und Experten der große Gewinn für Apple vorhergesagt, das ist nun (nach dem Milliardensten Download) nicht der Fall.

Patrick 15 Kenner - 3955 - 15. Mai 2009 - 16:53 #

Werden die Aktien wieder ins Bodenlose fallen ;-) Wird wieder zu WWDC schlimm wenn Schiller keine Hardware ankündigt.

HeadMunk 14 Komm-Experte - 1849 - 21. Mai 2010 - 6:43 #

Der AppStore trägt zur Beliebtheit des iPhones bei, und ist der Grund warum von vielen Smartphone-Interessenten eben dieses der Konkurenz vorgezogen wird.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit