Hacker stehlen 24.000 Datensätze aus dem Pentagon

Bild von Johannes
Johannes 34370 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

15. Juli 2011 - 12:04 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

In den vergangenen drei Monaten sind vor allem Spielepublisher und Unternehmen aus der Unterhaltungsindustrie den sich häufenden Hackingangriffen zum Opfer gefallen -- zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung. Doch bereits im März hat es auch das US-Verteidigungsministerium im Pentagon getroffen. Es handelt sich laut stellvertretendem Verteidigungsminister William Lynn um einen der größten Hacking-Angriffe in der Geschichte des Pentagons, die Hacker konnten rund 24.000 Datensätze kopieren.

Bereits am Mittwoch hatte die Internetbewegung Anonymous behauptet, etliche Logindaten des "militärisch-industriellen Komplexes in den Vereinigten Staaten" veröffentlicht zu haben.

Hinter dem Angriff werden diesmal aber keine Webaktivisten vermutet, sondern eine ausländische Regierung -- laut  William Lynn habe man "eine ziemlich gute Ahnung", wer für die Attacke verantwortlich ist. Als "übliche Verdächtige" gelten Insidern bei solchen Angriffen häufig Hacker aus Russland oder China. Aus Angst, dass auch Terroristen mit solchen Cyberangriffen zuschlagen könnten, möchte die US-Regierung nun auf eine Zusammenarbeit mit ausländischen Regierungen setzen, um solche Attacken künftig abwehren zu können.

Lawa 14 Komm-Experte - 2178 - 15. Juli 2011 - 12:08 #

Alles, was die da drüben ärgert bekommt von mir nen "like". Wird zeit, dass die man so richtig auf die Schnauze fallen.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 15. Juli 2011 - 12:19 #

Wobei man immer nur die Regierung und Politiker sieht und oft nicht mag, aber in jedem Land gibt es Menschen die wirklich in Ordnung sind und nichts dafür können.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74593 - 15. Juli 2011 - 14:07 #

Seh ich auch so, alle in einen Topf werfen ist nicht gut.

Timbomambo (unregistriert) 15. Juli 2011 - 15:15 #

und alles was 'DIE' da drüben ägert kommt auch irgendwann bei uns an...

DarkMark 15 Kenner - 2909 - 15. Juli 2011 - 12:15 #

Ist "Cracker" in dem Fall ein passender Begriff? Hat für mich von der Bedeutung her eher etwas mit der Umgehung von Kopierschutz zu tun.

Ansonsten: schickes Teaserbild :)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23782 - 15. Juli 2011 - 13:07 #

Hab ich gestern in Paint zusammengeschustert, hätte nicht gedacht, dass das übernommen wird. ^^

CyrrusXIII 11 Forenversteher - 598 - 15. Juli 2011 - 13:25 #

Man sieht auch noch die Paint-typische Umrandung der Flagge. :-)

floppi 22 AAA-Gamer - - 33591 - 15. Juli 2011 - 15:00 #

Jetzt wo du es sagst. ;)

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 15. Juli 2011 - 15:31 #

Das ist mir auch direkt aufgefallen ;D

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3529 - 15. Juli 2011 - 23:16 #

Hahaha, offenbar hat er nach dem Einfügen nicht nochmal ins Bild geklickt, um die Markierung aufzuheben, sondern einen Screenshot von Paint gemacht...!?!?!eins11 ^^ ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332430 - 15. Juli 2011 - 13:37 #

Ich hab das mal auf Hacker geändert, danke. Meines Wissens:

Cracker = Leute, die einbrechen, um etwas kaputtzumachen
Hacker = Leute, die einbrechen, um etwas zu kopieren oder zu hinterlassen

Ob es dann "gute" Hacker sind (auf Sicherheitslücken aufmerksam machen) oder "böse" (Daten-Diebstahl oder Folgedelikte), ist noch mal die Frage. Ich schließe mich aber nicht der Ideologie an, "Hacker" seien automatisch die Guten...

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 15. Juli 2011 - 13:45 #

In dem betreffenden Forumsthread (http://www.gamersglobal.de/forum/37297/begriffe-hacker-und-cracker) steht:
"Ein Hacker [...] richtet dabei aber keinen Schaden an und begeht auch keinen Datendiebstahl. [...]
Ein Cracker jedoch ist jemand, der sicherheitstechnische Maßnahmen umgeht und, aus welcher Motivation auch immer, Schaden anrichtet oder Daten klaut."
Ich weiß nicht, inwiefern jetzt welche Definition oder Auffassung richtiger ist, aber vielleicht sollte da GG-intern quasi eine "Richtlinie" gefunden werden, damit wenigstens die News hier einheitlich formuliert sind.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332430 - 15. Juli 2011 - 14:31 #

Also ich maße mir da keine Deutungshoheit an, tendiere aber zum Hacker:

1. Im allgemeinen Sprachgebrauch sind diese feine Unterscheidungen sowie der Begriff "Cracker" (außer als Keks) unbekannt

2. Dementsprechend wird im Internet nach Hacker eher gesucht als nach Cracker. GamersGlobal will im Internet gefunden werden...

3. Mir scheint außerdem die Motivation, Hacker rein positiv zu besetzen, teilweise ideologische/subkultur-bedingte Gründe zu haben.

Kannst mich da gerne im Forum zitieren, mir fehlt gerade die Zeit, mich da in die Diskussion einzuklinken.

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 15. Juli 2011 - 14:46 #

Dann mach ich das mal :)

Icy 12 Trollwächter - 1033 - 15. Juli 2011 - 15:28 #

Ich würde auch sagen das man allgemein Hacker sagen sollte.

> 3. Mir scheint außerdem die Motivation,
> Hacker rein positiv zu besetzen,
> teilweise ideologische/subkultur-bedingte Gründe zu haben.

Gibt ja nicht umsonst die Unterscheidung zwischen White, Gray und Black Hat. Auch ein Black Hat ist ein Hacker.

Ich finde das das Deutsche Wiki das ganz gut darstellt:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hacker_(Computersicherheit)#White-.2C_Grey-_und_Black-Hats

Benjamin Urban 18 Doppel-Voter - P - 9405 - 15. Juli 2011 - 19:18 #

Jap. Ich fände die Hüte-Einteilung auch besser. Zum einen hat man dann immer noch das Schlagwort "Hacker" (für die SEO), zum anderen aber auch eine Einstufung, ob es nun ein "guter" oder "böser" Hacker ist.
Aber das gehört in den Thread (wo ich es iirc auch schon gepostet habe).

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 15. Juli 2011 - 14:53 #

Schön, dass du den Thread nochmal hier angegeben hast. Ich hatte ihn nicht verlinkt, weil er ja im Reporter-Forum steht. Die Einteilung dort ist meiner Auffassung nach richtig, jedoch wurden die Bedeutung der Begriffe durch den Volksmund so verändert, dass sie mittlerweile als Synonyme verwendet werden.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12456 - 15. Juli 2011 - 12:22 #

In anbetracht der aktuellen (Finanz)Lage in den USA ein sehr kleines Problem

Nihilus6 15 Kenner - 2916 - 15. Juli 2011 - 12:42 #

Ich hoffe so sehr, dass die ihre Bonität bei den Banken verlieren..
*USA nicht mag*

KingPott 17 Shapeshifter - 7272 - 15. Juli 2011 - 12:50 #

Das ließt sich leicht suizidal.
Auch wenn die USA anders ist, so würde ein Einbruch ihrer Wirtschaftsleistung uns auch sehr hart treffen.

Pres.Ralf Wiggum (unregistriert) 15. Juli 2011 - 13:29 #

mega-kriegsausgaben + staatsbankrott? wenns krieg gibt freut sich die waffenindustrie

Vidar 18 Doppel-Voter - 12456 - 15. Juli 2011 - 12:56 #

zu hoffen das die US wirtschafft somit zusammenbricht ist ziemlich daneben.
denn da hängt sehr viel dran, man muss nur mal schauen welche Deutsche Firmen in der Vergangeheit von US Firmen gekauft wurden (und umgekehrt).
Würde alles zusammenbrechen, ist einfach so

Azizan 17 Shapeshifter - 7303 - 15. Juli 2011 - 13:11 #

Wenn Amerikas Wirtschaft zusammenbricht, dann wird es ja vorallendingen Deutschland treffen da wir ja nunmal auf Exporte angewiesen sind und Amerika ja nicht wenig importiert...also wenn da alles zusammenbricht, dann wirds hier genauso lustig...

Anonymous (unregistriert) 15. Juli 2011 - 13:05 #

die hätten mehr als genug Geld um Überschuldung und Staatsbankrott leicht in den Griff zu bekommen. Aber Einschnitte in die astronomischen Kriegsausgaben (649mrd$ für "Verteidigung", natürlich..) und eine gerechte Steuerpolitik sehen die obersten 2% nicht gern. Anstatt das Geld für Beamte, Lehrer und einen Mindestlebensstandard zu investieren, werden die Interessen der über-Reichen beschützt und vorangepeitscht.

Genauso die zahlreichen kleinen Firmen, die von der Kriegstreiberei, Inhaftierung der Bevölkerung und von extrem ungleich verteiltem Kapital profitieren. Mir drängt sich immer mehr der Verdacht auf, das Ketten durch Schulden mehr als nur gewollt sind. Global wohlgemerkt.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74593 - 15. Juli 2011 - 14:08 #

Das war jetzt aber seeeeeehr kurzsichtig gedacht.

Apokalypse 17 Shapeshifter - 6613 - 15. Juli 2011 - 12:29 #

Ist Cracker nicht ein Keks? Ich würde es auch eher Hacker nennen.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 15. Juli 2011 - 12:50 #

Oreos oder was? ;)

maddccat 18 Doppel-Voter - 11292 - 15. Juli 2011 - 12:59 #

Lecker. Aber bitte nicht die Sorten, die noch nen extra Schokoüberzug haben.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 15. Juli 2011 - 13:22 #

Die klassischen, wenn überhaupt. Fühl schon allein beim Anblick dieser Cracker wie eine Tonne :>

Vidar 18 Doppel-Voter - 12456 - 15. Juli 2011 - 14:06 #

Wenn Oreos dann die klassischen ja, aber mit doppelter Füllung ^^
gibt keine besseren, lass ich mir immer aus USA mitbringen.
Schade das es die bei uns (noch) nicht gibt

Punisher 19 Megatalent - P - 14499 - 15. Juli 2011 - 20:00 #

Das mag an meiner jugendlich verklärten Erinnerung liegen, aber die Oreos, die man hier regulär im Supermarkt bekommt schmecken wesentlich langweiliger, als die, die ich aus den US of A in Erinnerung habe.

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 34370 - 15. Juli 2011 - 20:45 #

Ich find's auch toll, dass eine News über 24.000 gestohlene Datensätze einfach mal eine Diskussion über Oreos auslösen kann. Das gibt's echt nur auf GamersGlobal! Ihr seid awesome :-)

PS: Die aus den USA habe konnte ich leider nie probieren und kenne nur die, die man jüngst wieder bei uns im Supermarkt kaufen kann - aber da scheine ich ja wirklich was verpasst zu haben.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3529 - 15. Juli 2011 - 23:20 #

Oreos? Klar: http://24.media.tumblr.com/lYmHP0rXnqd6wetqtOZdewvyo1_400.jpg

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 15. Juli 2011 - 13:43 #

Ich zitiere hier mal den betreffenden Diskussionsthread:
"Ich könnte mir z.B. den Satz gut vorstellen: "Hö? Cracker?! Was haben denn Kekse mit PCs zu tun?"."
:D
http://www.gamersglobal.de/forum/37297/begriffe-hacker-und-cracker

Makariel 19 Megatalent - P - 13806 - 15. Juli 2011 - 15:35 #

Ich dachte immer Kekse wären eher süß, während ich Cracker mit salzig verbinde. Aber offenbar ist Cracker nur die ami-art Biscuit zu sagen.

Und ich brauch einen Hacker, der nächste Winter kommt bestimmt.

Captain Placeholder (unregistriert) 15. Juli 2011 - 12:50 #

Naja, wenn sogar das PSN geknackt wird, war das Pentagon doch bloß eine Frage der Zeit.

Makariel 19 Megatalent - P - 13806 - 15. Juli 2011 - 15:36 #

:D
+1

Icy 12 Trollwächter - 1033 - 15. Juli 2011 - 13:13 #

Oh hab erst gelesen das 24000 Datensätze vom Patentamt gestohlen wurden Oo

first2invent vs first2file (unregistriert) 15. Juli 2011 - 13:27 #

siehe us-patent reform legislation, das ist sogar noch schlimmer

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74593 - 15. Juli 2011 - 14:09 #

Das wäre, glaube ich, noch übler :).

Icy 12 Trollwächter - 1033 - 15. Juli 2011 - 15:33 #

Jup.

In der Seitenleiste heißt die News ja auch: "Hacker stehlen 24.000 Datensätze aus dem Pentag..." und daraus hat beim drüberlesen mein Hirn wohl die Verbindung mit Patent gemacht Oo

Btw. find ichs lustig das das "on" mit "..." abgekürzt wurde, sooooo viel mehr Platz spart man da auch nicht.

(Ok das Script wird wohl einfach nach x Zeichen oder sowas abkürzen)

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 15. Juli 2011 - 16:55 #

Jo, manchmal verschwindet auch einfach der letzte kleine Buchstabe und wird durch die viel längeren 3 Punkten ersetzt :)

Farang 14 Komm-Experte - 2365 - 15. Juli 2011 - 15:42 #

etliche Logindaten des "militärisch-industriellen Komplexes in den Vereinigten Staaten"

na das kann doch noch ganz interessant werden

(un)registriert (unregistriert) 15. Juli 2011 - 16:26 #

ok, daß das pentagon von regierungshackern angegriffen wurde ist an sich ja interessant, aber so richtig diskutiert wird es ja irgendwie nicht. es fehlt ein wenig am hintergrund, das z.b. das pentagon/verteidigungsministerium mehr als 15,000 computernetzwerke und 7 millionen computer an hunderten installationen weltweit betreiben, die täglich jeweils mehrere millionen male ausgelotet werden, und das in den usa mittlerweile vier verschiedene institutionen unterschiedliche cyberspace-strategien durchsetzen wollen.

auch beim anonymous hinweis hätte ich mir etwas mehr hintergrund gewünscht, beispielsweise das die 90,000 email adressen der consulting-sicherheitsfirmen deshalb relevant sind, weil firmen wie booz-allen-hamilton und andere sehr eng mit dem militär und dem pentagon zusammen arbeiten, aber entgegen ihrer selbstbeweiräucherung relativ schlecht gesichert gewesen sind. und das gerade sie hätten fähig sein müssen, die adressen ihrer mitarbeiter vor "ausländischen eindringlingen" zu schützen. desweiteren wirft die booz-allen geschichte ja fragen am swift überwachungsprogramm und der verwendung von sackpuppenarmmen zur propaganda auf.

am selben tag hat sich anonymous auch verstärkt mit der gentechnikfirma monsanto beschäftigt, die aufgrund diverser unlauterer praktiken und der heimlichen förderung durch die us regierung am selbstmord von millionen bauern mitverantwortlich sein soll. desweiteren werden vorwürfe an erbgutschäden durch pestizide, bestechungsversuche in millionenhöhe, betrügerische patentklagen gegen hilflose Bauern und verkauf von unwirksamem plazebosaatgut gegen monsanto vorgebracht

- Anonymous-90.000 emailadressen Information:
thepiratebay.org/torrent/6533009
- Monsanto Problematik über Selbstmorde, :
growswitch.com/blog/2011/07/anonymous-warns-gmo-manufacturer-monsanto-expect-something-more-serious-than-a-simple-ddos-attack/

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 16. Juli 2011 - 3:34 #

waren dann wohl die Chinesen die sich schonmal in der Regierung dort umgucken, da sie den Laden ja als Hauptgläubiger ab dem 02.August schmeißen müssen, wenn USA-1 Pleite macht ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit