Skyrim: Keine Demo vor Release

PC 360 PS3
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 142903 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

14. Juli 2011 - 14:41 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
The Elder Scrolls 5 - Skyrim ab 14,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
The Elder Scrolls 5 - Skyrim ab 14,95 € bei Amazon.de kaufen.

Im November diesen Jahres wird Bethesda mit The Elder Scrolls 5 - Skyrim den heiß erwarteten Nachfolger zu Oblivion veröffentlichen. Wie der Produzent Craig Lafferty gegenüber der neuseeländischen Spieleseite Gameplanet verriet, werden wir vor Release des Rollenspiels keine Demo erwarten dürfen.

Für ein Spiel dieser Größe und Komplexität ist es wirklich schwierig, eine Demo zu erstellen, die das Spielerlebnis wahrheitsgemäß wiederspiegelt. Es wäre eine gigantische Demo. Daher werden wir keine Demo machen.

Anhand einer solchen Begründung ist zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht davon auszugehen, dass nach der Veröffentlichung an einer Testversion gearbeitet werden wird. Stattdessen verkündete Lafferty in dem Interview, dass man auf Grund der Popularität von DLCs definitiv Zusatzinhalte für Skyrim anbieten werde. Das komplette Interview könnt ihr als Video unter dieser News ansehen. The Elder Scrolls 5 - Skyrim wird am 11.11.2011 für PC, PS3 und Xbox 360 erscheinen.

Video:

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66142 - 14. Juli 2011 - 14:54 #

Wie auch schon bei Mass Effect 3 gilt hier für mich ganz persönlich: Ich brauche keine Demo. Das kaufe ich so oder so.

KingPott 17 Shapeshifter - 7272 - 14. Juli 2011 - 14:55 #

meine erfahrung hat gezeigt, dass spiele sich nur verstecken wenn der hype größer ist als das spiel

HolliWood 13 Koop-Gamer - 1450 - 14. Juli 2011 - 15:06 #

Das glaube ich nicht. Bei Skyrim war das E3 Fachpublikum ja durchweg begeistert.

Die DLC Bemerkung lässt mich aber schon wieder in Richtung GotY-Kauf tendieren.

Christoph Vent Redakteur - P - 142903 - 14. Juli 2011 - 15:17 #

Bzgl. DLC war aber auch mit nichts anderem zu rechnen. Oblivion hat den DLC quasi erfunden und Fallout 3 hatte alleine 5 davon. Lieber so ehrlich heraus posaunen als jetzt zu lügen, man wisse es noch nicht genau.

Bei Skyrim werde ich es ganz gemütlich angehen. Wenn es erscheint, bin ich eh gerade mit Battlefield 3 beschäftigt und Skyrim kann ich dann später reduziert kaufen. Zumindest sieht mein Plan bisher so aus. Mal schauen, ob Tests und Spielermeinungen daran etwas ändern werden.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9295 - 14. Juli 2011 - 15:22 #

Arkham Asylum und Red Dead Redemption habe ich mir am Release Tag geholt und heute noch nicht gespielt... XD Hätte ich damals mal gewartet ~~

Skyrim ist ein Zwang den sich niemand entziehen kann der ein geregeltes Einkommen von min. 1000 Netto hat.

Denn ganz ehrlich, was sind schon 50 euro, für so eine Rollenspiel Wucht.

vicbrother (unregistriert) 14. Juli 2011 - 17:06 #

Wer ein geregeltes Einkommen ab €1000 netto hat, hat keine Zeit für Skyrim.

Aladan 23 Langzeituser - - 39954 - 14. Juli 2011 - 17:53 #

Hm eine Stunde pro Tag kann ich gerade noch so hinbekommen..2-3 mal die Woche, da führt kein Weg dran vorbei!

Faxenmacher 16 Übertalent - 4033 - 14. Juli 2011 - 18:23 #

Seltsamer Gedanke, wie kommst du darauf? :o

Sciron 19 Megatalent - P - 17978 - 14. Juli 2011 - 18:26 #

Nichtmal am Wochenende? Dann würde ich bei 1000€ Netto aber mal in ernsthafte Gehaltsverhandlungen mit meinem Arbeitgeber treten :p.

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 15. Juli 2011 - 7:44 #

Das hab ich mir auch gedacht. Wer bei gerade mal 1k netto sich so abrackert das er keine Freizeit hat um ein Spiel zu spielen der sollte sich allen ernstens Gedanken machen. Denn Überarbeitung und Burnout ist ja nichts unbekanntes und ob sich das dafür lohnt.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9295 - 15. Juli 2011 - 14:34 #

Bei einer 40 Stunden Woche hat man immer Zeit für Freizeit oder Frauen. Man muss sich die Zeit nur einteilen und im Zweifel gibt es ja noch die Wochenenden.

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 984 - 14. Juli 2011 - 15:25 #

Auf die Meinung des sogenannten "Fachpublikums" verlasse ich mich schon lange nicht mehr. Da sind die finanziellen und teilweise auch persönlichen Verflechtungen zu stark um ein objektives Urteil zu erwarten.
Ich lass mich von ihnen gerne über die Inhalte von Spielen informieren, bei der Qualität höre ich dann auf andere Spieler oder eben auf das Demo.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 354849 - 14. Juli 2011 - 16:20 #

Von welchen finanziellen und teilweise auch persönlichen Verflechtungen redest du da? Nur ein oder zwei Beispiele, bitte.

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 984 - 14. Juli 2011 - 17:04 #

Die Aussage bezieht sich natürlich hauptsächlich auf die Beziehung zwischen professionellen Spielejournalismus und den großen Entwicklern und Publishern. Und da gibt es (im Gegensatz zB zu Filmkritikern) eine große Abhängigkeit durch Werbeeinnahmen. Die Kritiker finanzieren sich über die Werbung der Konzerne deren Produkte sie bewerten sollen.
Wozu das führt kann sieht man besonders gut auf metacritic.com, im Vergleich der Bewertung der "Critic Reviews" und "User Reviews" bei großen Titeln (zB einfach mal nach "Call of Duty"-Teilen suchen).

Bei den persönlichen Verflechtungen meine ich, daß es mir schon öfters aufgefallen ist wie Spielejournalisten in die PR-Abteilungen von Publishern gewechselt sind.
Man kennt sich untereinander schon seit Jahren, man mag sich, man lebt voneinander. Alles gute Voraussetzung um an viele gute Informationen zu kommen (die ich auch gerne lese). Die kritische Bewertung überlasse ich aber lieber Menschen ohne Verbindungen zur Industrie.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9295 - 15. Juli 2011 - 14:37 #

Du kannst einen Spieletest oder die Merkmale eines Tests doch leicht an der Realität überprüfen. Wenn du glaubst das ein Journalist zu kritisch oder unkritisch mit einem Thema sich auseinandersetzt, oder manche Punkte zu herbeigefischt wirken, weiß man gleich das etwas nicht stimmt. Und dann vergleichst du es einfach mit Tests anderer Magazine und siehst was stimmt und was nicht.

vicbrother (unregistriert) 14. Juli 2011 - 17:05 #

Das Fachpublikum geht auch vor CIV 5 in die Knie.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 51518 - 14. Juli 2011 - 20:38 #

hört sich sinnvoll an

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 14. Juli 2011 - 17:24 #

Da mein PC eh viel zu schlecht ist um das besser als Sichtweite 3m und Matschtexturen spielen zu können, werd ich wohl oder übel erstmal warten müssen bis ich mir neue Hardware leisten kann.
Also kauf ich mir es wohl erst, wenn die GOTY in der Spielepyramide erhältlich ist ^^.

Anonymous (unregistriert) 14. Juli 2011 - 21:19 #

da es ja auf dem pc nicht schlechter aussehen soll, als auf der konsole, kannst du jetzt schon getrost zuschlagen. 3m sichtweite und matschtexturen sind da standard.

Anonymous (unregistriert) 14. Juli 2011 - 21:25 #

* korrektur
auf dem pc soll es nicht besser aussehen, als auf der konsole

Aladan 23 Langzeituser - - 39954 - 14. Juli 2011 - 15:03 #

Ehrlich gesagt Frage ich mich eh, wie eine Demo eines Open World Spieles aussehen würde?

Wie soll man Ansatzweise zeigen, was das Spiel drauf hat?

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 14. Juli 2011 - 15:05 #

Wäre eher schwierig. Egal, so muss halt vorbestellt werden :)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9295 - 14. Juli 2011 - 15:20 #

z.b. 3 Quests

vicbrother (unregistriert) 14. Juli 2011 - 17:23 #

Wir reden über ein komplexes RPG, da kann auch eine kurze Demo bereits einiges aussagen, z.B. über den Kampfmechanismus, das Crafting, die Landschaftsgestaltung, die Grafikdarstellung, die ...

Gigi d'Angostura 10 Kommunikator - 542 - 14. Juli 2011 - 15:10 #

Gut, Demo brauch ich eh keine, das Spiel wird sowieso ein Pflichtkauf für mich.

Aber was soll bitte diese Bemerkung: "...dass man auf Grund der Popularität von DLCs definitiv Zusatzinhalte für Skyrim anbieten werde"

Populär bei den Herstellern, aber keinesfalls beim Endverbraucher... tststs

Anonymous (unregistriert) 14. Juli 2011 - 15:31 #

doch allerdings gerade beim endverbraucher. ansonsten würde man nicht immer mehr auf dlcs setzen, verkaufen sich schließlich wie geschnitten brot.

Anonymous (unregistriert) 14. Juli 2011 - 21:46 #

DLCs sind offensichtlich populär, sonst würde es sie ja nicht so zahlreich geben.

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2405 - 15. Juli 2011 - 11:30 #

Sehe ich genauso, populär nur bei den Herstellern.

Als Endverbraucher ist man ja teilweise fast gezwungen, DLCs zu kaufen, weil man sonst irgendwas verpassen könnte. Bis jetzt konnte ich Gott sei Dank noch ohne DLCs auskommen. Aber der Trend geht doch leider in die Richtung, dass es irgendwann keine komplett fertigen Spiele mehr gibt, sonder dass sie eher so Episodenmäßig per DLC weitergeführt werden. Und das empfinde ich als reine Abzocke!

Trotzdem werde ich mir Skyrim kaufen, da ich die Vorgänger immer sehr gern gespielt habe. Aber bei den DLCs werde ich nicht zugreifen, bzw. später evtl. die GOTY-Edition holen, wo dann alles kostenlos enthalten ist.

Anonymous (unregistriert) 15. Juli 2011 - 19:29 #

Schuld sind doch die Kunden, nicht die Hersteller. Wenn ich den mageren Inhalt von manch ein 10€ DLC sehe, bin ich nur peinlich berührt. Für das Geld kann man sich etwas ältere Spiele kaufen und hat damit garantiert mehr Spaß.

Green Yoshi 21 Motivator - 25507 - 14. Juli 2011 - 15:17 #

War zu erwarten.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9295 - 14. Juli 2011 - 15:18 #

Skyrim wird eine Bombe, da brauch man keine Demo. Wer in den Genuß dieses Spiele Molochs kommen will muss halt 50 euro hinblättern.

Es wird zwar auch ein wenig getroffen werden von dem neuen Hype "Unwissenheit ist Stärke" , aber ich denke es bleiben genug positive Aspekte drin so das man sich austoben kann.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12973 - 14. Juli 2011 - 15:19 #

Also ich brauche schon eine Demo vorallem nach oblivion, das hab ich dank Morrorwind (+ die positiven artikel)blind gekauft und wurde enttäuscht.
passiert mir kein zweites mal...

Anonymous (unregistriert) 14. Juli 2011 - 21:23 #

morrowind war auch eine granate. aber irgendwann sieht halt jeder ein, das die mehrarbeit, um ein spiel nahezu perfekt zu gestalten, sich nicht mit mehrverkäufen auszahlt und man dehsalb nur soviel macht, wie nötig ist. skyrim wird auch nur 08/15 und ohne vorher eine demo oder kopie gespielt zu haben, werd ich es auch nicht kaufen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9295 - 15. Juli 2011 - 14:39 #

Zu zweifelst an Oblivion? Ketzer !!!

Jörg tue doch was !!! ;D

maddccat 18 Doppel-Voter - 11761 - 14. Juli 2011 - 15:25 #

Dann werden eben vor einem eventuellen Kauf mehrere Tests lesen und Videos geguckt. ;)

Severian 17 Shapeshifter - P - 7421 - 14. Juli 2011 - 15:31 #

Mal schauen, was da fuer ein DRM zum Einsatz kommt.
Wenn ueberhaupt, wird das Spiel erst gekauft, wenns die DLCs dann zusammen mit dem Spiel gibt.

Avrii (unregistriert) 14. Juli 2011 - 15:34 #

Die Wissen genau das sie ein Buggy Gothic entwickeln :>

DELK 16 Übertalent - 5488 - 14. Juli 2011 - 15:53 #

Schöner Pleonasmus :)

elvis_untot 10 Kommunikator - 388 - 14. Juli 2011 - 15:36 #

ist die ankündigung, dass das attribut und fertigkeiten system extrem reduziert werden soll eigentlich noch aktuell oder wurde das gekippt?

3 attribute und 10 fertigkeiten finde ich etwas wenig, aber vom kauf wird es mich wohl nicht abhalten, da mir oblivion und f3 sehr gut gefallen haben.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 14. Juli 2011 - 15:39 #

Ich bin immer noch abgeschreckt. Eure Vorschau konnte mich nicht gewinnen. Normalerweise schreie ich nicht nach einer Demo und ich bin mir nicht mal sicher, ob ich sie überhaupt haben wollen und auch runterladen würde, aber es hätte geholfen den Titel besser einzuschätzen. Bis jetzt konnte mich niemand mit der Vorfreude auf Skyrim anstecken. :X

vicbrother (unregistriert) 14. Juli 2011 - 17:35 #

Es wird sicherlich sehr schnell ein paar YouTube-Videos in 1080p geben ;)

Korbus 15 Kenner - 3189 - 14. Juli 2011 - 15:52 #

Grade bei so was komplexem wie einem RPG werde ich mich hüten die Katze im Sack zu kaufen. Da warte ich lieber mehrere Wochen nach Release und schau mir Rezensionen/Bewertungen an statt mich über einen Fehlkauf zu ärgern.

Ekrow 15 Kenner - 3352 - 14. Juli 2011 - 16:04 #

hmm..bei Mass Effect 3 ist ohne Demo klar, dass es gekauft wird, aber bei Skyrim bin ich mir nicht sicher. Ich warte einfach auf die ersten Let's Plays, Gameplays whatever, aber ne Demo wäre schöner

Sciron 19 Megatalent - P - 17978 - 14. Juli 2011 - 16:08 #

Bei einem derartig umfangreichen Spiel ist ne Demo natürlich weniger repräsentativ, als bei eher geradlinigen Vertretern. Da sind Reviews welche sich dutzende oder hunderte Stunden mit dem Titel auseinandergesetzt haben deutlich informativer.

Für mich ist der kauf eigentlich eh ein No-Brainer, auch wenn einige der letzten Infos von den Fans relativ skeptisch aufgenommen wurden.

Lexx 15 Kenner - 3613 - 14. Juli 2011 - 16:10 #

Auch nach Release wird es keine Demo geben. Morrowind, Oblivion, Fallout 3, New Vegas... alle haben keine Demo, da wird das mit Skyrim nicht anders sein. Logische Schlussfolgerung.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22340 - 14. Juli 2011 - 16:35 #

Hoffentlich ist bis dahin die New Vegas GotY raus, die mir dann die Wartezeit auf die Skyrim verkürzen kann :)

Polo 13 Koop-Gamer - 1784 - 14. Juli 2011 - 16:57 #

Glaub für die The Elders Scoll Spiele gabs noch nie ne Demo ... verwundert nun net ^^

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 10560 - 14. Juli 2011 - 18:31 #

Naja, macht irgendwie Sinn. Bei so einem Spiel könnte eine Demo eh net vermitteln wie sich das Spiel (große Welt, Erkunden usw.) letzlich anfühlt.

PAUL555 09 Triple-Talent - 252 - 14. Juli 2011 - 20:03 #

Es wird kurz vor Release sicherlich genügend Reviews geben, um einschätzen zu können ob das Spiel die 50 Euro rechtfertig oder nicht. Bei Bethesda mache ich mir sowieso keine Sorgen. Die bekommen das schon hin.
Bis mir ein professioneller Test das Gegenteil beweißt, glaube ich weiter daran, dass Skyrim der RPG-Hit dieses Jahres wird. Und ich bin sehr zuversichtlich, dass dies nicht geschehen wird =)

Lexx 15 Kenner - 3613 - 15. Juli 2011 - 11:34 #

Es gibt einige professionelle Tests / Reviews / Rezensionen, die beweisen, dass Oblivion kein gutes Rollenspiel ist. Das hat aber auch niemanden interessiert. :>

Heretic (unregistriert) 15. Juli 2011 - 11:49 #

Achso?

Ich könnte mich immer darüber aufregen, dass kein Test dieser Welt mal angemessen kritisch gegenüber Oblivion war. Kannst du Beispiele nennen? Ich würde gerne mal sowas lesen weil mir diese ganzen ungerechtfertigten Lobpreisungen auf den Sack gegangen sind.

bam 15 Kenner - 2757 - 16. Juli 2011 - 14:16 #

Ein Test kann nichts "beweisen" egal wie erfahren ein Tester ist, seine Ansichten bleiben immer subjektiv. Der Tester kann lediglich nachvollziehbar Begründen; genau das macht einen guten Test aus.

Oblivion hatte Schwächen, in guten positiven Reviews wurden diese auch aufgezeigt, nur überwogen eben die Stärken des Spiels für diese Schreiber. Es kommt da immer auf die persönliche Gewichtung einzelner Punkte an.

jps 18 Doppel-Voter - 11150 - 14. Juli 2011 - 21:22 #

Schade, hätte mir das Spiel gerne vorher angeschaut. So muss ich halt warten bis etwas kommt.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4287 - 14. Juli 2011 - 23:50 #

Der Titel sagt aus, dass es keine Demo vor Release geben wird und impliziert dadurch, dass es allerdings eine Demo geben wird. Im Interview wird jedoch gesagt, dass es generell keine Demo geben wird, oder irre ich mich da?

Christoph Vent Redakteur - P - 142903 - 15. Juli 2011 - 8:00 #

Das kann man so und so verstehen. Da er aber auf die Frage antwortet, ob es VOR Release eine Demo geben wird, habe ich mich für die Überschrift in der jetzigen Form entschieden und in der News darauf hingewiesen, dass die Art seiner Antwort auch keine Hoffnungen auf eine Demo nach Release macht.
Oder anders gesagt: dass es vor Release nichts wird, heißt ja nicht zwangsläufig, dass danach was kommt, schließt es aber auch nicht komplett aus.

Red237 18 Doppel-Voter - P - 11180 - 15. Juli 2011 - 0:09 #

Sehr schade, gerade bei der PS3 war ich sehr gespannt, wie es da aussieht...

hazelnut (unregistriert) 15. Juli 2011 - 5:15 #

wird schon schief gehen ohne demo ;)

die dlcs gehen in ordnung.. sollange es nicht so schlimm wird wie bei Mafia2 als jede halbe stunde nen neuer dlc angekündigt wurde oder CoDMW2 da ist nämlich in einem luftleeren raum mehr drin gewesen..
die halten sich wohl eh nach dem fallout3 muster.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8355 - 15. Juli 2011 - 8:45 #

Habe auch keine Demo erwartet bei dem Spiel aber nach allem was ich bisher gesehen habe wird das Spiel der Hammer. Sicher kommt der GG Test von Release dann informier ich mich hier.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4569 - 15. Juli 2011 - 9:13 #

Ich verstehe die ungebremste Begeisterung noch nicht ganz. Nur weil Drachen drin sind? Ich muss sagen, im direkten Vergleich wurde Oblivion z.B. schwächer, aufgeweichter, massenmarkttauglicher aber dadurch flacher als Morrowind, welches schon immer flacher als z.B. Gothic war. Nur weil es größer und aufwändiger produziert wurde, erreicht es keine stärkere Immersion.

Gerade bei Skyrim habe ich noch meine Bedenken, es könnte noch weicher werden. Die Dungeons sehen sehr steril aus und die Texturen wirken matschig. Die Natur sieht nicht anders als bei Oblivion aus und ob sich die NPSs in der Welt real anfühlen oder nur in der Gegend rumstehen, muss sich noch zeigen. Das Kampfsystem von Oblivion war auch nicht gerade der Burner und das von Fallout3 war meines Erachtens grottenschlecht.
Ich habe also persönlich noch ernsthafte Bedenken und werde es nicht einfach kopflos vorbestellen, anders würde ich bei Risen 2 verfahren, wo mir die Vorgänger auch bei schwächerer Grafik doch spielerisch immer mehr Tiefe bewiesen haben.

Ich halte die letzten RPGs von Bethesda für Massenmarkt RPGs und Kommerzblasen, die aufwändig produziert waren und gut beworben und an den Käufer gebracht wurden. Qualitativ war ich an vielen Stellen enttäuscht. Fallout3 z.B. hatte nicht nur ein schwaches Kampfsystem, es fehlten auch Schatten, Köpfe wurden mit Nahtstellen an NPC-Modelle gepappt, Texturen waren aufgrund der eingebackenen Ambient Occlusion Effekte nicht gekachelt und matschig und die Steuerung fühlte sich schwammig an. Große Flächen der Welt waren leer, während Risen z.B. gezeigt hat, wie man jeden Quadratmeter spielerisch nutzbar machen kann.

Heretic (unregistriert) 15. Juli 2011 - 9:19 #

Die Bemerkung über Fallout 3 habe ich jetzt mal überlesen, das fand ich nämlich um Welten gelungener als Oblivion!

Ansonsten: Gut zu wissen, dass es noch vernünftige Menschen gibt. :-) Ich kann alles was du hier (über TES) geschrieben hast so gegenzeichnen.

Oblivion hat mich extrem enttäuscht, weil es den wichtigsten Bestandteil eines Open-World-RPGs nicht hatte: eine von Hand designte, abwechslungsreiche, zum Entdecken einladende und dieses Entdecken belohnende Spielwelt.

Lorion 17 Shapeshifter - 7669 - 15. Juli 2011 - 10:30 #

"Große Flächen der Welt waren leer, während Risen z.B. gezeigt hat, wie man jeden Quadratmeter spielerisch nutzbar machen kann."

Naja, wenn ich durch die Sahara wandere treffe ich auch nicht alle 5 Minuten auf irgendwelche POIs und vergleichbar realistisch will ich das auch in ner offenen Spielwelt haben, im besonderen bei nem Endzeitszenario bei dem außer verwüsteter Landschaft nicht mehr viel übrig ist. Zumal ja, egal wo man sich befand, immer am Horizont irgendwas interessantes zu sehen war, das man als nächstes Ziel anpeilen konnte.

Risen hingegen war für mich in wirklich allen Punkten grade mal Mittelmass. Story uninteressant, Fraktionen austauschbar, Kampfsystem haklig + unausbalanciert, NPCs flach und blaß, Charaktersystem langweilig, Quests 08/15, Spielwelt zu begrenzt um den Entdeckerdrang zu wecken ... einzig wirklich positive war das es quasi keine Bugs hatte.

Heretic (unregistriert) 15. Juli 2011 - 10:44 #

Im Vergleich zu den ersten beiden Gothic-Teilen hat Risen, zugegeben, doch ziemlich abgestunken. Aber es hatte, finde ich, genau so wie Gothic das, was man so schön 'Seele' nennt. Die finde ich sogar im oft kritisierten Two Worlds, das ich im Übrigen trotz aller Fehler sehr mochte.

Bei Oblivion dagegen habe ich sowas nie gespürt. Die generische, sterile, leblose und abwechslungsarme Spielwelt und genau so die mitlevelnden Gegner haben mich viel mehr gestört, als alle Bugs aus Gothic 3 und Two Worlds zusammen. Gerade die Spielwelt ist für ein Open-World-RPG essentiell.

Deswegen stehe ich Skyrim momentan noch sehr skeptisch gegenüber. Auf den bisherigen Screenshots wirkt die Spielwelt zwar grafisch detaillierter, aber ansonsten keinen deut 'lebendiger' als die von Oblivion.

Lexx 15 Kenner - 3613 - 15. Juli 2011 - 11:41 #

Deine Meinung in Ehren, aber du beziehst dich einzig und alleine auf die Grafik. Meiner Meinung nach ist das aber nicht der Grund, der die ungebremste Begeisterung für Skyrim bremsen sollte... sondern das "Rollenspiel" im RPG, denn das "Rollenspiel" - und da bin ich mir sehr sicher - wird auch in Skyrim sehr flach ausfallen, wie bei allen letzten Bethesda-RPGs...

pauly19 14 Komm-Experte - 2549 - 15. Juli 2011 - 22:36 #

Wer braucht ne Demo spielen, wenn er gamersglobal hat ;).
Zwar zählt auch immer ein subjektives Bild, nur denke ich, dass das Team hinter der Elder Scrolls Reihe schon nichts falsch machen wird. Und wenn ja, kann man es zumindest schon vor/mit dem Release auf gamersgloabl lesen.

Werde daher auf den Test warten und mir dann einige Zeit später die Classic/Platinumvariante zulegen.

Captain Placeholder (unregistriert) 16. Juli 2011 - 13:41 #

Ein kleines Gedicht von mir für mich:

Ich bin bei Skyrim vorsichtig, da kann noch sehr viel schief gehen.
Kaufen werd ichs mir trotzdem, denn es kann auch sehr viel gut gehen.
Die Tests nehmen Einfluß auf den Preis, den ich zahle.
GOTY-Edition oder nicht? Das ist hier die Frage.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Jörg Langer
News-Vorschlag: