EA kauft PopCap Games für 750 Millionen Dollar

Bild von Stefan1904
Stefan1904 128500 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSpürnase: Deckt häufig exklusive News aufAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

12. Juli 2011 - 21:51 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Erst vor wenigen Wochen kursierten Gerüchte einer Übernahme von PopCap Games durch Electronic Arts im Netz (wir berichteten). Diese haben sich nun bestätigt, auch wenn die Summe nicht ganz so hoch liegt wie angenommen. Beide Firmen kündigten am heutigen Abend eine Vereinbarung an, deren nach EA den Entwickler von erfolgreichen Titeln wie Pflanzen gegen Zombie und Bejeweled für insgesamt 750 Millionen Dollar (etwa 540 Millionen Euro) übernehmen wird. EAs CEO John Riccitiello hierzu:

EA und PopCap sind eine unwiderstehliche Kombination. PopCaps großartiges Studio-Talent und die starken Marken ergänzen EAs Momentum und beschleunigen unseren Schub Richtung eines 1-Milliarde-Digital-Geschäft. EAs globales Studio- und Publishing-Netzwerk wird PopCap schnell dabei helfen, ihr Geschäft auf weitere digitale Geräte, Länder und Kanäle zu erweitern.

PopCap Games ist eine der größten Firmen im Bereich des digitalen und Social Gaming mit weltweit mehr als 150 Millionen installierten und genutzten Spielen auf Plattformen wie Facebook, RenRen, Google, iPhone, iPad und Android. Im Kalenderjahr 2010 erzielte der Entwickler geschätzte 80% seines Umsatzes auf den sehr stark wachsenden digitalen Plattformen.

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 12. Juli 2011 - 21:54 #

Auch bei weniger Geld als erwartet, trotzdem sehr krass :)

Sciron 19 Megatalent - P - 16103 - 12. Juli 2011 - 21:56 #

Na solange man dann bei den künftigen FIFA-Teilen nicht mit bunten Peggle-Kugeln schießen muss soll mir das recht sein.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 7006 - 12. Juli 2011 - 21:56 #

Ob jetzt jedes Jahr ne neue Versoftung von "Plants vs. Zombies" geben wird?
Abgesehen davon: Sicher ein gutes Geschäft, der digitale und Gelegenheitsspiele-Markt sind immernoch gute Wachstumsräume.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7758 - 12. Juli 2011 - 22:00 #

Mist, das war's dann wohl mit gut ausbalancierten originellen PopCap Spielen wie PvZ. Immerhin können sie sie nicht noch weiter casualisieren, oder können sie? *bibber*

Nihilus6 15 Kenner - 2916 - 12. Juli 2011 - 22:00 #

Ein jährlicher Aufguss von Casual Titeln...yay?

raveneiven 13 Koop-Gamer - 1705 - 12. Juli 2011 - 22:32 #

Plants vs. Zombies 2012

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 13. Juli 2011 - 9:57 #

Und passend dazu die DLCs:
- neue Zombieoutfits: "Resident Evil Style", "28 Days Later Style"
- neue Pflanzen: "Madagaskar Packet", "Australian Packet"
- neue Upgrade: "New Upgrade Packet"
- sinnlose Neuerungen: "The Useless Packet"

Benjamin Urban 18 Doppel-Voter - P - 9405 - 13. Juli 2011 - 10:59 #

Nicht zu vergessen: Die "Obi(TM) Garten(TM) Accessories(TM)" :)

Drifter 16 Übertalent - P - 5949 - 13. Juli 2011 - 14:09 #

Jetzt ist das noch lustig - ich befürchte aber, dass bald Ernst daraus wird ;-)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73823 - 12. Juli 2011 - 22:00 #

Da bin ich mal gespannt, was die Zusammenarbeit in Zukunft bringt.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10754 - 13. Juli 2011 - 17:06 #

Ich auch ... ... ... ... ... ;-)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12835 - 12. Juli 2011 - 22:02 #

Jawohl, Plants vs. Zombies 2012 ist gesichert :-P. Naja für EA liefert das halt viele Möglichkeiten. Alleine schon die Mlöglichkeiten von Eastereggs. Ein Bejeweled Automaten in einem Mirrors Edge 2 wäre doch lustig :D

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3506 - 12. Juli 2011 - 22:25 #

Nur dass sich in heutigen Triple-A-Titeln immer weniger Eastereggs tummeln... :-(

NedTed 18 Doppel-Voter - P - 11744 - 12. Juli 2011 - 22:04 #

Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich das lohnt. Angenommen 150 Mio installierte Einheiten jeweils 5 € entspricht den 750 Mio. Das heißt EA muss nochmals 150 Millionen dieser Einheiten verkaufen um überhaupt den investierten Cash wieder zu erwirtschaften. Von Gewinn rede ich da noch gar nicht... Außer EA verkauft Pop Cap wieder aber wenn es Pop Cap ergeht wie mit all den anderen großen Spieleherstellern (Origin!) sehe ich schwarz...

Mister Y 10 Kommunikator - 448 - 12. Juli 2011 - 22:08 #

Meine Vermutung wäre, dass EA mit den PopCap Minispielen ihren Origin Store pushen bzw. Steam das Wasser abgraben wollen. Insofern sollte es sich doch lohnen - wenngleich nicht unmittelbar finanziell...

Benjamin Urban 18 Doppel-Voter - P - 9405 - 12. Juli 2011 - 22:15 #

Das wäre aber irgendwie eine komische Idee, denn für Indie-Games gibt es ja eigentlich Desura. Außerdem ist das Portfolio von PopCap zwar gut, aber wird mMn nicht ausreichen um ein Argument für Origin zu sein. Dazu sind die meisten (PC-)Titel einfach schon zu alt.
Ich glaube auch, dass EA damit eher an den mobilen Markt (iOS, Android, ...) denkt.

bam 15 Kenner - 2757 - 13. Juli 2011 - 10:57 #

Ganz so funktioniert das ja nicht. Die 750 Mio. die quasi ausgegeben werden gehen ja nicht verloren, PopCap wird eben in etwa mit dieser Summe bewertet: Das heißt EA ist nicht "ärmer" geworden, sondern hat einfach Geld gegen diese Firma "getauscht".

EA muss also nicht 750 Mio. einspielen um rentabel zu werden, sondern jeder neue Gewinn aus den PopCap-Verkäufen bereichert EA sofort. Letztendlich geht es nämlich darum wieviel Rendite man für diese 750 investierten Millionen bekommt. Darüber hinaus kann EA PopCap (theoretisch) jederzeit wieder verkaufen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23638 - 12. Juli 2011 - 22:12 #

Hoffentlich verlieren die Spiele nicht ihren Charme, weil EA alles bestimmen will.
Aus Sicht von EA ein guter Schachzug, PopCap Games ist sicherlich einer der talentiersten iOS Entwickler.

Nokrahs 16 Übertalent - 5709 - 12. Juli 2011 - 22:16 #

Plants vs. Zombies 2012 incoming?

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3506 - 12. Juli 2011 - 22:27 #

Meine Freundin hat's schon auf allen Geräten vorbestellt... ;)

SirVival 16 Übertalent - P - 4908 - 12. Juli 2011 - 22:59 #

Das macht auch absolut süchtig :). BRAIINS !

DELK 16 Übertalent - 5488 - 13. Juli 2011 - 4:00 #

My name is Crazy Dave. But you can call me Crazy Dave ;)

boman 12 Trollwächter - P - 1135 - 12. Juli 2011 - 22:32 #

Glückwunsch an PopCap, das ist ein stolzes Sümmchen :)

Ich bin aber um ehrlich zu sein schon ein bisschen traurig, nicht zwangsläufig weil ich befürchte, dass EA es ruinieren wird (auch wenn das definitiv denkbar ist), sondern weil mit PopCap eines der letzten größeren unabhängigen Spielestudios verschwinden wird.

Und sagt was ihr wollt über die Spiele (Ich persönlich finde sie toll, da mag aber auch einfach nur meine Sucht draus sprechen ;), aber PopCap war als eigenständige Entität sehr erfolgreich und nachdem PopCap jetzt zu EA gehört sind als unabhängige größere Spieleentwickler eigentlich nur noch Valve übrig (und Zynga, aber das ist eine andere Geschichte). Somit gibt es momentan eigentlich fast nur noch große Publisher mit angegliederten Entwicklerstudios und kleine Inde-Entwickler. Ich hoffe, die Indies halten die Fahne weiter oben, aber ich finde schon, dass jetzt dazwischen eine Lücke in der Entwicklerszene klafft...

Wurstdakopp 14 Komm-Experte - 1873 - 12. Juli 2011 - 22:34 #

Schlauer Schachzug von EA, da sie den zweiten Platz der Social Games weltweit an Wooga verloren haben. PopCap kennt sich ja mit Webvarianten und Facebookversionen ihrer Spiele sehr gut aus und dürften EA in der Sparte weiter nach oben spühlen.

Das Argument von "da müssen die pro Einheit a 5€" passt so nicht, da jeder neue Titel seeeeeehr lange 20€ kostet, für 5€ kriegt man höchstens ganz alte Titel (>3 Jahre) oder in einer kurzfristigen Aktion. Kohle scheffelt PopCap eh ohne Ende, da ist der Preis nicht zu hoch angesetzt bei 750 Millionen.

HOFFENTLICH lebt die Marke und die Qualität der Spiele weiter, denn im Casual Bereich sind sie seit Jahren die Besten gewesen.

ganga Community-Moderator - P - 15751 - 12. Juli 2011 - 23:59 #

Ich bezweifle im allgemeinen den Sinn von diesen Studiozukäufen und auch hier glaube ich, dass da ne Menge Geld verpulvert wird.

GeNiUs 10 Kommunikator - 432 - 13. Juli 2011 - 0:38 #

Diese ganze Casual Games Entwicklung gefällt mir immer weniger. Alles wird mehr und mehr "vercasualt"...und der gute Stoff für uns Core Game bleibt immer mehr und mehr auf der Strecke. Perlen wie "The Witcher 2" sind da leider nur noch die Ausnahme, die die Regel bestätigen...eine beängstigende Entwicklung.

Tom_82 12 Trollwächter - 959 - 13. Juli 2011 - 6:59 #

Marketing Bullshit gebrabbel.

Balberoy 11 Forenversteher - 764 - 13. Juli 2011 - 9:14 #

R.I.P. PopCap

Entweder sie gehen pleite
oder die Spiele werden noch schlechter.

Nennt sich EA Phänomen.
Alles was die anfassen wird ne DLC-Kundenabzocke
mit schlechten Inhalten
oder geht pleite.

volcatius (unregistriert) 13. Juli 2011 - 9:47 #

Könnte EA dann jetzt den Onlineshop statt "Origin" bitte PopCap nennen? Vielen Dank.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 13. Juli 2011 - 10:10 #

Uhh kaum zu glauben... nTV berichtete sogar heute (!) davon. Zur Überraschung ohne Seitenhieb auf die Gamesbranche und mit richtigen Nebeninformationen. -> "EA, bekannt durch die Battlefield- und die Sims-Serien,..."

Die Summe wurde allerdings im TV mit 600 Mio. angegeben. Ob sie jetzt aufgerundet Euro meinten, oder -völlig falsch abgerundet- US-Dollar, wurde nicht klar.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1483 - 13. Juli 2011 - 11:00 #

Ich blick das nicht... Pop Cap Games hat gerade einmal so Spielchen wie Pflanzen gegen Zombie, Bejeweled und noch ein paar andere wirklich 0815 Simple casual Games auf verschiedenen Systemen rausgebracht und ist nun 750 MILLIONEN US DOLLAR wert??
Ich hab die immer für so eine typische arme kleine Spielebude gehalten die nahe am ruin stehen und jeden cent für ihre kleinen Mini Spielchen brauchen können.

DELK 16 Übertalent - 5488 - 13. Juli 2011 - 11:06 #

Na, Casual ist Big Business ;) Aber ernsthaft, PopCap hat vor allem mit mobilen Plattformen viel Geld eingenommen, der PC war da glaub ich eher nebensächlich (bis PvZ gekommen ist) ;)

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 13. Juli 2011 - 11:18 #

Popcap war nie wirklich klein, und schon gar nicht arm, die haben damals sehr viele Spieleideen von wirklich kleinen Studios aufgekauft und dann erneut raus gebraucht. Zumindest glaube ich das sie die Rechte gekauft haben und nicht einfach kopiert haben.

DaSt 09 Triple-Talent - 270 - 13. Juli 2011 - 20:08 #

och nööö....

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit