Gehört der Begriff "App Store" Apple?

Bild von Camaro
Camaro 9885 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S9,A8,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

12. Juli 2011 - 21:35 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Vorab eine Frage: Womit verbindet ihr den Begriff App Store? Ganz eindeutig mit dem Unternehmensriesen Apple oder vielleicht doch mit jedem beliebigen Store unterschiedlicher Plattformen, über den ihr Applikationen für euer Mobilgerät downloaden könnt?

Apple ist der Meinung, dass der Begriff App Store sich ausschließlich auf Apples bahnbrechenden Downloaddienst bezieht. So heißt es zumindest in einem im Juni an die Betreiber des (Verzeihung, Apple!) App Stores GetJar verfassten Brief. Mit einer Unterlassungserklärung möchte Apple erreichen, dass diese den Begriff "App Store" nicht mehr weiter für ihr Angebot nutzen.

GetJar ist laut Angaben der Betreiber der weltweit größte "freie" App Store. Untermauert wird diese Behauptung mit Zahlen: So melden die Betreiber rund 2 Milliarden Downloads und mehr als 330.000 registrierte Entwickler seit Start des Shops im Jahr 2005. GetJar gehöre zu den Pionieren des heute als App Store bekannten Geschäftsmodells, so GetJar-CEO Ilja Laurs. Und weiter:

GetJar bietet Verbrauchern schon seit 2005 Apps an, lange vor Apple. Wir haben auf dieses Modell ein weltweites und wachsendes Geschäft aufgebaut und planen, den Begriff App Store weiterhin zu nutzen, um unsere Tätigkeiten zu beschreiben.

Der Chief Marketing Officer der Firma, Patrick Mork, hat schon verkündet, dass sein Unternehmen die Unterlassungserklärung nicht unterschreiben werde. Man verstehe die Problematik bei der Verwendung des Begriffes auch überhaupt nicht. Schließlich stehe man nicht in Konkurrenz zu Apple, da man nur Apps für Android, Blackberry, Symbian und javafähige Handys anbiete. "Aus Höflichkeit leiten wir Apple-Nutzer an Apples App Store weiter. Wir machen das umsonst und bekommen nichts dafür." so Mork.

Ob Apple bei dieser Auseinandersetzung die Nase vorne hat, ist ungewiss. Erst letzte Woche wurde eine einstweilige Verfügung des Unternehmens gegen den Onlinehändler Amazon vom zuständigen Gericht vorerst zurückgewiesen. Auch hier ging es um den Begriff App Store. Apple habe laut dem kalifornischen Gericht den Begriff zwar geprägt, doch der Begriff besitze auch eine Allgemeingültigkeit. Zudem gab es laut des Gerichts nicht genügend Beweise dafür, dass Kunden die beiden Marken "Apple App Store" und "Amazon App for Android" verwechseln könnten. Jeder Interessent kann somit vorerst ohne Einschränkung den Begriff verwenden. Also auch GetJar, sofern sie die Unterlassungserklärung nicht doch noch unterschreibt.
 

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24026 - 12. Juli 2011 - 21:41 #

Ich verbinde den Begriff auch in erster Linie mit Apple, aber es ist natürlich schwer so einen allgemeinen Begriff zu schützen. In Deutschland hat sowas ja manchmal Erfolg, so wurde ein Counterstrike-Clan der sich "Die Allianz" nannte abgemahnt, eine gleichnamige Popband musste ihren Namen ändern.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9232 - 12. Juli 2011 - 22:42 #

Sicher das es der Grund war , warum sie danach "Band ohne Namen" hießen? ^^

ganga Community-Moderator - P - 15968 - 13. Juli 2011 - 0:04 #

Ja?!

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 12. Juli 2011 - 21:50 #

Ich persönlich verbinden den Begriff im ersten Moment auch mal mit Apple, was allerdings einfach an der enormen Beliebtheit dieses Unternehmens uns somit der größeren Präsenz in den Medien liegt.

Corthalion 16 Übertalent - 4765 - 12. Juli 2011 - 21:51 #

Lächerlich.

SirVival 16 Übertalent - P - 5123 - 12. Juli 2011 - 23:01 #

Sehe ich genauso... Man kanns auch übertreiben...

Sher Community-Event-Team - 3635 - 12. Juli 2011 - 23:35 #

Reine Geldschneiderei :x

Dominius 17 Shapeshifter - P - 7006 - 12. Juli 2011 - 21:54 #

Wieso sollte ein so allgemeiner Begriff wie "App Store" markenrechtlich schützbar sein? Apple kann ruhig mal etwas runterkommen, es gibt auch noch andere gute Unternehmen und auch andere Smartphones und Tablets, die nicht auf proprietäre Zusatzhardware angewiesen sind.

SonkHawk 14 Komm-Experte - 2251 - 12. Juli 2011 - 22:02 #

Hochmut kommt vor dem Fall...

patrick_ 13 Koop-Gamer - 1402 - 12. Juli 2011 - 23:05 #

Apple geht hier in der Tat sehr hochmütig vor. Die haben "App Store" als Marke bisher nicht einmal eingetragen bekommen, rennen aber so herum. Und dann im selben Atemzug dem "Mitbewerber" (in "", weil getjar nunmal keine iOS Apps verkauft) auch noch lächerliche Vorschläge für einen alternativen Namen machen...

Novachen 18 Doppel-Voter - 12905 - 12. Juli 2011 - 22:10 #

Für mich war und ist ein App Store nach wie vor die Kurzform für Application Store. Mit Apple habe ich das ehrlich gesagt nie in Verbindung gebracht. Apps waren für mich schon immer Applikationen und den Begriff App gab es schon da war nicht einmal der Ipod in Gedanken konstruiert.

Jak81 16 Übertalent - 5192 - 13. Juli 2011 - 7:08 #

Seh ich genauso.

Madrakor 15 Kenner - P - 3219 - 13. Juli 2011 - 17:58 #

Ganz genau so sieht es aus. Kleine Anwendungen sind Apps, das war auch schon vor Apple so. Im allgemeinen Sprachgebrauch ist es zwar erst durch die Smartphone Welle angekommen, aber das ist nicht alleine Apple zu verdanken, die sollen mal wieder runterkommen von ihrem Trip. oO

Irgendwie stelle ich mir grade den Mann aus der Ricola Werbung vor, wie er Handy-schwenkend vor Steve Jobs steht und fragt: "Wer hats erfunden?" - "Jeder..."

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 13. Juli 2011 - 18:17 #

Sehe ich genauso wie du und hat zudem die logischste Erklärung. Ich frag mich echt, was Apple sich dabei denkt, außer alles an sich reißen zu wollen.

Joker 12 Trollwächter - 1153 - 14. Juli 2011 - 4:40 #

Apple hat viel richtig gemacht, aber hier sieht man ihr größtes Problem. Überheblichkeit und ihr geschlossenes System. Ich weiß, warum ich Google favorisiere.

Kappi 15 Kenner - 3287 - 12. Juli 2011 - 22:12 #

als nächstes werden die noch die Begriffe Smartphone und Tablet sichern.. son unsinn.. tz..

FatDuck 09 Triple-Talent - 282 - 12. Juli 2011 - 22:59 #

Apple ist doch ein ganz normales Wort im Englischen...

Anonymous (unregistriert) 12. Juli 2011 - 23:54 #

Apfel-Laden, Fenster-Appartment, Schneesturm-Kampfnetz ;)

Larnak 21 Motivator - P - 25873 - 13. Juli 2011 - 0:53 #

Kampfnetz ist gut :D

Manchmal kann man wohl ganz froh sein, dass man als nicht-nativ-Englischsprecher nicht merkt, wie bescheuert manche Namen eigentlich sind :D

Mithos (unregistriert) 13. Juli 2011 - 10:44 #

Eigentlich gehört ja Apple selbst mal abgemahnt. Das müsste mal ein amerikanischer Obstbauer übernehmen. Inklusive Abmahnung für deren Obstladen, in dem es dann nicht einmal Äpfel gibt.

Davon ab hatte Apple ja selbst vor ein paar Jahren noch Streit bezüglich des Firmennamens, weil sie eine Vereinbarung mit Apple Records hatten, nach der sie keine Musik-bezogenen Produkte verkaufen durften. Haben sie trotzdem gemacht und sich dann später mit Apple Records geeinigt, soweit ich weiß.

FatDuck 09 Triple-Talent - 282 - 12. Juli 2011 - 22:59 #

Apple ist doch ein ganz normales Wort im Englischen...

Ditze 13 Koop-Gamer - 1257 - 13. Juli 2011 - 5:08 #

Es ist schon interessant, was vor allem amerikanische Unternehmen alles tun um, mögliche Konkurrenz das Leben per Gericht schwer zu machen. Aber 2015 werden Anwälte ja verboten ( s. "Zurück in die Zukunft")

Starslammer 15 Kenner - 2757 - 13. Juli 2011 - 5:08 #

Nicht das sie Apple Records den Namen noch verbieten, weil sie wie in Itunes auch Musik verkaufen ! :)

gar_DE 16 Übertalent - P - 5918 - 13. Juli 2011 - 6:08 #

Die haben sich doch erst vor ein paar Monaten geeinigt...

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 13. Juli 2011 - 6:06 #

"Erst letzte Woche wurde eine einstweilige Verfügung des Unternehmens gegen den Onlinehändler Amazon vom zuständigen Gericht vorerst zurückgewiesen. Auch hier ging es um den Begriff App Store. Apple habe laut dem kalifornischen Gericht den Begriff zwar geprägt, doch der Begriff besitze auch eine Allgemeingültigkeit."

Und mehr als das ist es auch nicht. Ich hoffe, dass die Entscheidung hier zu Ungunsten von Apple weitere Kreise zieht. Das ist in meinen Augen nicht nur eine Beschneidung des Wettbewerbs, sondern auch der Sprache an sich.

Yvo0 10 Kommunikator - 460 - 13. Juli 2011 - 8:30 #

Genau, und morgen wird der Apfel im Supermarkt verklagt. Aufgrund von Verwechslungen haben die Supermarkt User ihre Kopfhörer in die Äpfel gesteckt und versehentlich ein Stück von ihrem iPod abgebissen ;)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6795 - 13. Juli 2011 - 8:42 #

Ich dachte auch "App Store" ist einfach eine Kurzform von "Application Store", genauso wie die meisten "Auto" statt "Automobil" und "Akku" statt "Akkumulator" sagen.
Das ist ja fast so, wie wenn jetzt Mercedes hingeht und sagt nur ihre Fahrzeuge dürfen "Auto" genannt werden. Alle anderen müssen als "Automobil" bezeichnet werden.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32121 - 13. Juli 2011 - 8:57 #

Damit liegst du 100 % richtig. Ich verstehe Apple in dem Bezug auch nicht. App Store ist keine Abkürzung für Apple sondern Application und die sollen langsam mal die Füße still halten, nur weil sie immer weiter Marktanteile verlieren.

Makariel 19 Megatalent - P - 13843 - 13. Juli 2011 - 9:02 #

Apple muss ja denken das seine Kunden ziemlich doof sind, dass sie in Gefahr laufen würden den Apple Appstore mit dem Amazon Appstore zu verwechseln.

Oynox Slider 14 Komm-Experte - 2108 - 13. Juli 2011 - 9:11 #

hahah!!
Da fühle ich mich als Kunde doch ziemlich verapplet!! :DD
Manman. Das ist wirklich lächerlich, was die ganzen Marktriesen da abziehen...

Anonymous (unregistriert) 13. Juli 2011 - 10:06 #

ich verbinde den begriff in erster linie, mit laien, die jetzt statt programme/anwendungen eben "apps" sagen, weil es ja so viel cooler klingt.

Frohgemuet 13 Koop-Gamer - 1319 - 13. Juli 2011 - 11:06 #

^signed.

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 13. Juli 2011 - 11:07 #

Ja ich irgendwie auch. Ein Programm installiert, konfiguriert, modifiziert man. Eine App nutzt man halt einfach --> DAU freundlich. :)

Carstenrog 16 Übertalent - 4808 - 13. Juli 2011 - 11:34 #

Kleiner Hinweis! Es geht auch andersrum!!!!!

http://winfuture.de/news,63178.html

unLeed 06 Bewerter - 50 - 13. Juli 2011 - 15:29 #

Den App Store kannte ich schon lange vor Apples iPhone. Den hat man immer auf den Warez-Seiten direkt unter den Games gefunden! ;)

TheSushiFly 13 Koop-Gamer - P - 1773 - 14. Juli 2011 - 8:45 #

böse aber wahr :)

nomak 04 Talent - 25 - 13. Juli 2011 - 18:12 #

Als nächstes wird New York "Big Apple" verklagt oder verboten?! Die übertreffen sich ein ums andere Mal tsts...

Rubio The Cruel 12 Trollwächter - 1078 - 14. Juli 2011 - 8:21 #

wenn man so was wie das hier liest, dann merkt mal allerdings, dass die typen aus cupertino sehr gute anwaelte haben: "Apple denies that, based on their common meaning, the words 'app store' together denote a store for apps." *lol*
http://goo.gl/3hqzT

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit