Nano-LED-TV LG 47LEX8 zum Sparpreis

Bild von .
. 27828 EXP - 21 Motivator,R8,S3,C1,A4,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

12. Juli 2011 - 0:46 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Der Nano-LED-Fernseher LG 47LEX8 ist gemäß Angaben des Herstellers der dünnste Full-LED-TV der Welt. Der Fernseher misst an der breitesten Stelle gerade einmal zwei Zentimeter. Dieser Fernseher ist ab sofort für nur 2.199 Euro (inklusive zwei Shutterbrillen) beim Online-Händler Alternate erhältlich. Für das 3D-Erlebnis zu viert, bietet Alternate den Fernseher mit zwei zusätzlichen Shutterbrillen für nur 2.299 Euro an. Im Einzelverkauf kosten diese Shutterbrillen aktuell 76,90 Euro.

Details zur eingesetzten Nano-LED-Technologie: Hinter dem gesamten Bildschirm sind 1.900 Leuchtdioden in 240 individuell dimmbaren Blöcken angeordnet. Eine Folie mit winzigen Nanolinsen zwischen LEDs und Bildschirm verteilt das Licht gleichmässig.

Weitere Fakten zum TV:

  • Blickwinkelunabhängiges IPS Panel 47 Zoll (119 cm)
  • Full-HD Auflösung (1920x1080) TruMotion 400 Hz
  • 24p Real Cinema
  • Kontrastverhältnis 10.000.000:1
  • DVB-T und DVB-C-Tuner
  • CI-Plus-Schacht
  • HDMI 1.4 Anschluss

 

Claus 30 Pro-Gamer - - 147583 - 12. Juli 2011 - 1:17 #

Geräte dieser Größe und vor allem Preisklasse würde ich niemals online kaufen.
Da zahle ich lieber meinen Händler vor Ort seinen Preis, wenn ich dafür vor Ort ausgiebig testsehen kann und eine ausführliche Beratung dazu bekomme.
Und wenn dann mal was mit dem Gerät ist, habe ich wenigsten jemanden zum Anschreien in der Nähe.
Enpacken, einschicken und warten ist dann eher suboptimal.

Joker 12 Trollwächter - 1153 - 12. Juli 2011 - 1:19 #

Sehe ich ähnlich, aber gibt viele die dann auch leider einfach auf den Preis vertrauen. ;)

floppi 23 Langzeituser - P - 38105 - 12. Juli 2011 - 1:29 #

Bei vielen hochwertigen Elektronikgeräten gibt es inzwischen auch einen Vor-Ort Service. Sollte z.B. während der Garantiezeit etwas mit meinem Samsung-TV passieren, kommt ein Techniker Vor-Ort und repariert das gute Stück. Beim Online-Handel kannst du (in Deutschland) zusätzlich 14-Tage zu Hause testen und bei Nichtgefallen wieder umtauschen. Bei großen Händlern wie Amazon oder hier Alternate gibt es da nur sehr selten Probleme.

Dennoch, ein Händler vor Ort ist natürlich mit einer guten Beratung vorzuziehen. Vorausgesetzt es gibt einen Händler der auch wirklich gut beraten kann.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29998 - 12. Juli 2011 - 8:27 #

Ich muss zugeben: Obwohl ich die letzten Jahre im Elektronikhandel gearbeitet habe würde ich weiterhin bei Amazon einkaufen. Wenn mir das Gerät nicht gefällt, wirds eingepackt und von der Spedition wieder angeholt - weniger Stress, als die Kiste wieder in den Laden zu schleppen. Verkäufer anschreien ist generell ne doofe Idee, die können nichts für die Probleme mit dem Gerät. Ok, bin vorbelastet - wenn man angebrüllt wird, weil die 20 Jahre alte Bürosoftware nicht auf dem 64-Bit-Win7-Rechner läuft (trotz Warnung und Tipps mit DOSBox und allem die natürlich komplett ignoriert werden), dann hat man Mitgefühl mit all den unterbezahlten Verkäufern da draußen.

Claus 30 Pro-Gamer - - 147583 - 12. Juli 2011 - 11:40 #

Ich schreie ja im Zweifelsfall nicht den Verkäufer an, sondern wenn überhaupt dann seinen minderbemittelten Chef.
Es geht aber nicht ums schreien. Es geht darum, persönlichen Kontakt zu haben.
Bei meinen aktuellen Rechner war ursprünglich eine Grafikkarte eingebaut, die bei einigen älteren 2D Spielen Probleme machte.
Wenn ich die nach fast 5 Monaten im Einsatz eingeschickt hätte, wären da einige Tests mit aktueller Software drauf gemacht worden, der Fehler wäre nicht aufgetreten (oder mit den Hinweis auf die nicht kompatiblen alten Programme abgeschmettert worden) und das wäre das Ende der Geschichte gewesen.
Bei meinen lokalen Computerhändler konnte ich dann in einen mehrstündigen Test und mit sehr bestimmten Auftreten (ohne das hätte auch der nicht ausgiebig getestet) nachweisen, dass die Karte tatsächlich einen defekt hatte, auch wenn das 3D Demo ohne das kleinste Problem alles an Leistung aus der Grafikkarte herausholen konnte, was drinn war.
Langer Rede kurzer Sinn: wenn ich vor Ort bin, am besten im Anzug (Uniform hilf halt immer noch), dann habe ich eine bessere Verhandlungposition als wenn ich eine müde Email nach der anderen versende und dabei immer andere und komplett annonyme Ansprechpartner bekomme.

Christoph Vent Redakteur - P - 143307 - 12. Juli 2011 - 8:50 #

Gerade solche Geräte kaufe ich nur noch online. Ein Fernseher wirkt im Geschäft nie so wie am Ende in der eigenen Wohnung. Dafür sind die Licht- und Größenverhältnisse einfach zu unterschiedlich. Beim Onlinekauf kann ich das Gerät gemütlich zu Hause testen und bei Nichtgefallen innerhalb 14 Tage zurück schicken. Im lokalen Handel muss ich auf die Kulanz des Händlers hoffen, wenn zu Hause wider Erwarten etwas nicht gefällt.
Wegen Gewährleistung und Garantie habe ich auch keine Bedenken. Es kommt halt auf die richtige Händlerwahl an. Teure Geräte bestelle ich selbstverständlich nur bei sehr bekannten Händlern (vorzugsweise Amazon, die bieten den besten Service im Falle der Gewährleistung). In den letzten Jahren habe ich schon viele Fernseher zwischen 600€ und 2000€ für Freunde und Familie bestellt und nie irgendwelche Probleme mit dem Service gehabt.

Claus 30 Pro-Gamer - - 147583 - 12. Juli 2011 - 11:33 #

Bei einem Fernsehhändler (ich meine damit explizit nicht den Blöd Markt) kann man sich ohne Probleme ebenfalls ein 14 tägiges Rückgaberecht bei Nichtgefallen aushandeln, sollte zumindestens mit Verweis auf die Internethändler eigentlich möglich sein.

Interessant wird es aber NACH den 14 Tagen, sagen wir mal nach sechs Wochen oder im Garantiefall.

Der lokale Händler hat dann in der Regel ein Leihgerät, dass man während der Reparurzeit kostenlos zu Verfügung gestellt bekommt (sehr schön wenn beipielsweise eine WM ö.ä. läuft).

Ich finde Amazon ja auch sehr nett, aber direkten Kontakt mit denen aufzunehmen ist schon fast eine mittlere Doktorarbeit. Und danach bin ich nur einer von einer Million Kunden.
Das sind beim Händler um die Ecke doch ganz anders aus.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29998 - 12. Juli 2011 - 12:11 #

Lustig, mich hat Amazon bei Problemen immer sehr zeitnah zurückgerufen und dann auch immer extrem kulant reagiert. Im letzten Sommer gabs Probleme mit einer defekten Geschirrspühlmaschine, die von der Spedition nach der Abholung verschlampt wurde. Da gabs ohne zu zögern die komplette Kaufsumme plus großzügigen Entschuldigungsbonus zurück überwiesen. Und mehrere Anrufe von sehr bemühten Kundenbetreuern.

Wie gesagt, ich habe auch lange im Fachhandel gearbeitet, den Service von Amazon konnte ich da aber beim besten Willen nie leisten. Leider eigentlich, ich verstehe nämlich durchaus die Vorteile des Ansprechpartners vor Ort.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 12. Juli 2011 - 20:23 #

@Claus:
Da hab ich andere Erfahrungen gemacht. Mein 50'' Plasma hab ich damals auch online für gut 1000,- geordert. Von ner Spedition geliefert, hochgetragen (1. Stock) alles wunderbar geklappt. Halbes Jahr später hatte ich ein erstes technisches Problem. Kundendienst angerufen, Samsung hat kostenfrei nen ansässigen Servicepartner beauftragt. Vorbeigekommen, hier direkt aufgeschraubt, Platine getauscht, aufgestellt -> Passt.
Ich kann Leute mit dieser Meinung verstehen, dass sie Bedenken haben, aber ich persönlich hab nur positive Erfahrungen gemacht.

Claus 30 Pro-Gamer - - 147583 - 12. Juli 2011 - 22:51 #

Danke für die Info, auch an Dennis Ziesecke, der ja ähnlich positive Nachricht von seinen Amazon-Käufen vermeldete.

Schön, dass Online offenbar auch gut funktioniert. Werde ich mal im Hinterstübchen notieren. Noch läuft mein 102 cm Röhren-TV (leider nicht HD, seufz) von Loewe noch ohne Probleme, und auch wenn er jetzt schon 8 Jahre alt ist, mag ich ihn nicht ohne "guten" Grund ausmustern.

Aber kucken und mitlabern tu ich in der Zwischenzeit bis zum defekt oder Wahnsinnsangebot trotzdem sehr gerne, und freut es mich natürlich, wenn der günstige Online-Handel offenbar auch gut funktioniert.
:)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29998 - 12. Juli 2011 - 23:27 #

Wie gesagt, ich habe lange genug um Einzelhandel gearbeitet um die Möglichkeiten dort einschätzen zu können. Und aktuell ist zumindest Amazon fast jedem Händler vor Ort weit überlegen - zumindest so lange, wie sie sich den Service noch viel Geld kosten lassen. Wenn man dann noch Geräte von Firmen mit traditionell gutem Support kauft und nicht jeden Cent auf Krampf spart (und so sollte man ja auch im stationären Einzelhandel vorgehen), dann kann man recht beruhigt in die Zukunft sehen. Wer auf Krampf billig kauft wird sowohl Online als auch vor Ort auf die Nase fallen. Vor Ort aber vielleicht stärker und schneller.

Asto 15 Kenner - 2904 - 12. Juli 2011 - 1:41 #

Hmm ich brauch noch nächstes Jahre einen TV... aber bis dahin wird es noch einige Neuerungen geben

DarkMark 15 Kenner - 2915 - 12. Juli 2011 - 7:21 #

Egal, wie fantastisch das Angebot sein mag - der Satz "nur" 2.xxx Euro geht irgendwie nicht so glatt runter :) Und das Blödeste: egal, wie HiTech der Fernseher auch sein mag - das Programm wird davon leider nicht besser :)

Blaine 12 Trollwächter - 1151 - 12. Juli 2011 - 14:14 #

haha, ja da haste leider recht :)

Carstenrog 16 Übertalent - 4838 - 12. Juli 2011 - 8:39 #

Und immer dieses fu..... 3D. Ich hoffe dieser Trend wird bald verschwinden.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29998 - 12. Juli 2011 - 9:02 #

Wieso, du musst die 3D-Funktionen ja nicht nutzen. Übrig bleibt bei den meisten 3D-Fernsehern ein überdurchschnittlich guter Standard-Fernseher - ist doch auch was wert.

jps 18 Doppel-Voter - 11150 - 12. Juli 2011 - 11:51 #

Habe mir letztes Jahr erst einen Flachbildfernseher gekauft. Muss also noch ein paar Jährchen auf 3D verzichten, obwohl mich der hier schon reizt und ganz wichtig: Es ist Full-LED, nicht nur Edge.

. 21 Motivator - 27828 - 12. Juli 2011 - 12:14 #

Also ich habe die Erfahrung gemacht ein HD-TV kann nie gross genug sein. Deshalb wird mein nächster TV mindestens eine Diagonale von 150cm haben. Kaufdatum 2012 zur EM hin.

Faxenmacher 16 Übertalent - 4033 - 12. Juli 2011 - 18:18 #

Guter Plan :D!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit