Zubehör reduziert den Platzbedarf für Kinect

360
Bild von Zaunpfahl
Zaunpfahl 15135 EXP - 19 Megatalent,R9,S3,C10,A6
Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

12. Juli 2011 - 8:10 — vor 3 Wochen zuletzt aktualisiert
Xbox 360 ab 199,99 € bei Amazon.de kaufen.

Nyko Zoom heisst ein von einem Drittanbieter entwickelter optionaler Linsenaufsatz, der es Kinect-Benutzern mit kleineren Wohnzimmern ermöglichen soll, in den vollen Genuss der Bewegungssteuerung zu kommen. Die kleine Hardware Ergänzung für Kinect reduziert den benötigten Raum um bis zu 40%, dies verspricht der Hersteller jedenfalls in seinem unten eingebetteten Vorstellungs-Video. Ab dem 23. August soll der Aufsatz für $29,99 zunächst nur in den USA vertrieben werden. Ob es das Aufsatzmodul auch nach Europa schafft, ist im Moment noch nicht bekannt.

Auf der E3 wurde Nyko Zoom unter anderem von IGN und GameSpot als beste Hardware nominiert. Microsoft sieht die Zusatzhardware jedoch mit kritischen Augen und warnt, dass jegliche Modifikation von Kinect das Erlebnis schmälern könnte.

Video:

Joker 12 Trollwächter - 1153 - 12. Juli 2011 - 5:24 #

Wenn es wirklich klappt, warum nicht? Bin auf die ersten Tests gespannt.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 12. Juli 2011 - 8:07 #

Eigentlich absurd, dass es für viele Leute wahrscheinlich eine notwendige Anschaffung wird, wenn man die Klagen so hört. Ich verstehe wirklich nicht, mit welchen Familien die die Hardware bei sowas testen. Wenn überhaupt und sie nicht einfach nur utopische Raummaße annehmen. Wenn die Kinect doch für dieses Problem einfach eine Software-Lösung bieten würde, sofern das möglich wäre ...

Benjamin Urban 18 Doppel-Voter - 9405 - 12. Juli 2011 - 10:30 #

Für mich wird dadurch Kinect wieder interessanter, da unser Wohnzimmer nicht so breit ist, dass ich den Mindestabstand einhalten könnte. Ich versteh aber auch den Einwand von Microsoft. Mal sehen wie das Ding in Tests abschneidet und dann kommt man bestimmt auch außerhalb der USA irgendwie dran :-)

Fohlensammy 16 Übertalent - 4203 - 12. Juli 2011 - 8:24 #

Falls das Zubehör es nach Europa schaffen und ich irgendwann mal mit einem Kauf von Kinect liebäugeln sollte, ist zumindest im jetzigen Wohnzimmer ein Pflichtkauf für mich. Schade, dass Microsoft selbst nicht an einer Lösung arbeitet.

Spezieh 18 Doppel-Voter - 9413 - 12. Juli 2011 - 8:39 #

D.h. der Jörg kann seine Couch wieder stehen lassen und muss sich nicht an der Wand reiben beim nächsten Kinectvideo ^^

Florian Pfeffer Freier Redakteur - P - 30010 - 12. Juli 2011 - 9:18 #

Ich war auf der E3 auch sehr angetan davon und habe ein Testexemplar angefragt. Mal sehen...

Für den Vertrieb in Europa sah der Product Manager aber leider schwarz, da sie dort keinen Vertriebspartner haben. Obwohl hier meiner Meinung nach das durchschnittliche Wohnzimmer kleiner wäre als in den Staaten...

michael2011 13 Koop-Gamer - 1719 - 12. Juli 2011 - 9:52 #

Mal schauen wie Ryse wird, vielleicht ein Kaufgrund für Kinect + Linse...

Gadeiros 15 Kenner - 3118 - 12. Juli 2011 - 9:53 #

oh snap.. das war doch das große zusatzupdate, was MS für 2013 geplant hat... müssen sie am ende ohne vollständlich durch künstlich erzwungene verlängerungen durch kinect ne neue konsole noch vor weihnachten 2018 rausbringen?
just kidding... halbwegs..
aber warum sollte das n problem sein für MS, wenn man ne linse vorhängt, damit mehr leute kinect nutzen könnten? das war neben den dummen anwendung in zu wenigen guten spielen doch ein hauptgrund, warum viele sich die kinect nichtmnal ansehen würden- unzureichender platz. vielleicht deshalb weil man sieht wie einfach MS ihre hardware verbessern hätten können?

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 12. Juli 2011 - 11:26 #

Ein Problem ist das für Microsoft bestimmt nicht, aber sie müssen diese Aussage doch so tätigen, damit am Ende nicht die Kunden bei Ihnen "vor der Tür stehen" und sich beklagen, dass Kinect nicht korrekt arbeitet. Würde Microsoft sagen, dass ginge problemlos mit der Linse würden sie es offiziell anerkennen und das geht nicht, ohne es getestet zu haben.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2531 - 12. Juli 2011 - 10:03 #

Wenn es klappt wird das Teil gekauft. Habe Kinect damals als Betatester eh gratis bekommen und das wäre die erste Hardware Investition für mich und die würde sich sicher sogar lohnen :)

maddccat 18 Doppel-Voter - 11710 - 12. Juli 2011 - 10:09 #

Weniger Platzbedarf ist sicherlich schon mal gut, ändert am Hauptmanko aber nichts.^^

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11573 - 12. Juli 2011 - 10:20 #

Ich könnte mir schon vorstellen, dass es Probleme mit sich bringt. Die Spiele werden ja auf das Original Kinect angepasst, nicht auf den neuen Betrachtungswinkel. Muss ich mich dann nicht mehr nach links und rechts bewegen, damit die neue Linse den gleichen Weg erkennt, da weiterer Betrachtungswinkel?

Rondrer (unregistriert) 12. Juli 2011 - 10:30 #

Ich denk mir schon, dass es nen Grund hat, warum Microsoft die Optik genau so gebaut hat und nicht anders.
Starke Weitwinkelobjektive haben ja auch in der Fotografie so ihre Nachteile. Und bei $30 sind das mit Sicherheit auch keine hochwertigen Linsen ;)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 12. Juli 2011 - 14:27 #

Da es ja nur ein Aufsatz ist, für eine andere Brechung (vermute ich jetzt mal) kann die Linse selber in der Größe für $30 schon vernünftig sein. Um das auf dein Beispiel mit den Objektiven zu übertragen: Da ist ja das Verstellen mehrerer Linsen das Kostspielige, während die Kinect-Linse eigentlich relativ unverändert bleibt. Ich würde es also am Ehesten mit einem einfachen Doppelspiegel vergleichen ~

Punkbanana 13 Koop-Gamer - 1377 - 12. Juli 2011 - 11:06 #

Naja bessere wäre es ja wenn die Kinect von anfang an weniger platz bräuchte

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 12. Juli 2011 - 22:31 #

Dito, aber sollte dieser Aufsatz wirklich den erwünschten Effekt bringen ist das immer noch besser als wenn sich gar nichts tun würde.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
KuttefloppiJörg LangerFlorian PfefferClaus
News-Vorschlag: