Razer: Peripherie im Stil von The Old Republic (+Video)

PC
Bild von Tigerfr0sch
Tigerfr0sch 3072 EXP - 15 Kenner,R8,S1,J7
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

11. Juli 2011 - 21:24 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Star Wars - The Old Republic ab 85,00 € bei Amazon.de kaufen.

Der Peripherie-Hersteller Razer hat, passend zum bevorstehenden Launch des großen MMO-Projektes von Bioware, Zubehör für Star Wars - The Old Republic vorgestellt.

Nach den bereits erschienenen Spezial-Versionen für Starcraft 2 (wir berichteten) und Tron (wir berichteten) stellt Razer die nunmehr bereits dritte Sonderedition für Spiele-Fans vor. Das Paket für eingefleischte Sith-Lords oder Jedi-Ritter umfasst dabei alles Notwendige, um in dem kommenden MMO-Spiel erfolgreich zu sein. So wurden eine spezielle Tastatur, eine Maus samt passendem Mauspad und ein 5.1 Surround-Headset vorgestellt. Bei allen Produkten habt ihr dabei die Wahl zwischen dem Logo des Sith-Imperiums oder jenem der Galaktischen-Republik. 

Auf die Tastatur ist man im Hause Razer dabei besonders stolz. So präsentiert sich das Eingabegerät mit einem 10-Zoll Touch-Screen und zehn darüber liegenden, dynamisch zuweisbaren Schnelltasten. Wer die Sprache beherrscht, kann sogar auf Aurebesh, eine der Sprachen des Star-Wars-Universums, spielen. Die Tasten sind im Allgemeinen sehr flach gehalten und erinnern in Form und Verarbeitung an Eingabegeräte von Apple.

Die Maus wurde auf Grundlage der Razer Naga entwickelt und bietet somit 17 Funktionstasten, wobei sich allein zwölf davon am Daumen befinden. Der größte Unterschied zu dem bereits erhältlichen Eingabegerät ist hierbei jedoch die Bewegungsfreiheit. Für die Star-Wars-Maus wurde die duale Funktionsweise der Razer Mamba zu Hilfe genommen. So könnt ihr zwischen dem kabelgebundenen oder kabellosen Einsatz wählen. Die Sende-Station ist in diesem Fall auch gleichzeitig die Lade-Vorrichtung.

Das Mauspad bietet ein Wende-Cover mit den Logos der beiden Spielfraktionen und soll besonders rutschfest, reflektionsarm und resistent sein. Vorbild dürfte hierfür die Razer Exact-Mat gewesen sein, die bereits seit längerer Zeit im Handel erhältlich ist.

Das Headset kommt mit 5.1-Surround-Sound und flexiblem Mikrofon. Durch die ohrumschließenden Schalen mit 50mm-Lautsprechern sollen sich Gegner besonders gut orten lassen. Die Lautstärke- und Mikrofonregelung befinden sich direkt am Kopfhörer.

Das gesamte Design der Produkte soll in enger Zusammenarbeit mit Bioware und Lucas Arts entstanden sein, um ein möglichst authentisches Star-Wars-Gefühl aufkommen zu lassen. Die grundlegenden Formen sind eine Verbindung aus Ecken und Rundungen, die sich so auch in dem Spiel wiederfinden lassen.

Preislich bewegen sich die Produkte, laut unverbindlicher Preisempfehlung, im gehobenen Segment. So sind für die Tastatur 199,99 EUR, für die Maus und das Headset jeweils 129,99 EUR und das Mauspad 49,99 EUR veranschlagt. Zum offiziellen Release von Star Wars - The Old Republic sollen sich alle vorgestellten Eingabegeräte im Handel befinden.

Video:

Nihilus6 15 Kenner - 2916 - 11. Juli 2011 - 21:27 #

OMG das muss ich haben!!!

Henke 15 Kenner - 3636 - 11. Juli 2011 - 22:15 #

Wie cool ist das denn? Naja, bis auf das Headset... erinnert ein wenig an die Autoreifen aus GTA 3... aber ansonsten : Geile Teile!

HolliWood 13 Koop-Gamer - 1450 - 11. Juli 2011 - 22:49 #

Die Preise würde ich ja mal als gesalzen bezeichnen…

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 11. Juli 2011 - 22:55 #

Für echte Fans sind die Produkte sicher jeden Cent wert.

DarkMark 15 Kenner - 2915 - 12. Juli 2011 - 12:31 #

Speziell der für das Mousepad grenzt an Wegelagerei.

Martin Lisicki Redakteur - P - 36693 - 12. Juli 2011 - 4:33 #

Sehr, sehr cool. Nutze ja die Razer Naga schon seit einigen Monaten und bin äußerst zufrieden damit, für MMOs einfach perfekt. Tastatur macht auch einen sehr guten Eindruck, leider geht zugungsten des Touchpads das Numpad verloren, aber bei MMOs braucht man das eh weniger (dafür nutzt gerade die Maus das bevorzugt für die Tastenbelegung.
Leider wirklich sehr teuer, mal schauen ;)

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 12. Juli 2011 - 7:11 #

Die Tastatur finde ich persönlich gar nicht mal so teuer, wenn das Touchpad hält was es verspricht. Die Logitech G19 zum Beispiel war zum Launch im selben Preissegment angesiedelt. Und die kabellose Naga-Ablegerin schwimmt im gleichen Preiswasser wie die vergleichbare Razer Mamba. Es ist alles Ansichtssache ;-)

TheSushiFly 13 Koop-Gamer - P - 1775 - 12. Juli 2011 - 12:40 #

das Tochpad find ich persönlich auch sehr interessant... das Star Wars logo bräuchte ich jetzt allerdings nicht unbedingt :)

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 12. Juli 2011 - 12:59 #

Leider sind noch nicht alle Details zu den Produkten bekannt. Ich gehe aber davon aus, das man das Logo auch deaktivieren kann. Und wenn sich erstmal Mods dafür im Web breit machen, sehe ich schon meinen Nachfolger für die dahin siechende Microsoft X6 vor mir ;-)

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 15. Juli 2011 - 20:39 #

Ganz schön teuer.

Tristan 11 Forenversteher - 824 - 20. Juli 2011 - 22:30 #

Sieht alles sehr nach Abzocke aus.

Keyboard hat zwar einen Touchscreen, aber die eigentliche Tastatur scheint billigste Folientechnik zu sein. Ergonomisch auch ein Witz. Von gamerresistenter Mechanik mit ordentlichen Goldkontakten wohl weit entfernt.

Wenn ich € 130,- für ein Headset ausgebe, erwarte ich ausgefeilte Technik wie beim Sennheiser PC350
http://www.sennheiser.com/sennheiser/home_de.nsf/product.html?ReadForm&path=private_headsets_pc_pro-gaming&product=502141

Sehr zweifelhaft, ob das Razor-Teil da rankommt.

Eine Razor-Naga Maus bekommt man locker für € 60,-; warum für dieses Teil das doppelte ausgeben? Selbst kabellos ist sie für € 103,- zu haben.

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2011 - 6:19 #

Von Razer kaufe ich nichts mehr. Ist mir alles zu "labbelig" verarbeitet im Vergleich zu anderen Marken.

Tristan 11 Forenversteher - 824 - 22. Juli 2011 - 20:25 #

Ich habe von denen die Black Widow Tastatur. Die ist super verarbeitet; genau so, was ich erwarte. Mechanisch, mit Klick und Goldkontakten. Aber ob das Teil die 18 Jahre durchhält, welche meine frühere G80 auf dem Buckel hat, kann ich nicht sagen. Fühlt sich aber so an, als hätte sie das Zeug dafür.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)