Far Cry 3: Moralische Entscheidungen

PC 360 PS3
Bild von Felix Helm
Felix Helm 4449 EXP - Redaktions-Praktikant,R8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

5. Juli 2011 - 15:47
Far Cry 3 ab 7,90 € bei Amazon.de kaufen.
Was haben The Witcher 2, GTA 4 und Bioshock gemeinsam? Jedes dieser Spiele konfrontiert euch mit heiklen Situationen, in denen ihr moralische Entscheidungen treffen müsst. Wenn es nach dem Far Cry 3-Produzenten Dan Hays geht, dann wird euch auch dieses solche Entscheidungen abverlangen. Hays sagt, es gehe darum, eine immersive Welt zu erschaffen, damit Entscheidungen einen deutlichen Nachhall haben. Sie sollen dem Spieler greifbar gemacht werden. Weiter sagt er:
Der Spieler soll denken, dass er sich in der Spielwelt befinde. Er soll die Umgebung beinahe riechen und schmecken können.

Ob sich die moralischen Entscheidungen kurzfristig auswirken oder den gesamten weiteren Spielverlauf beeinflussen hat Hays indes noch nicht verraten.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11184 - 5. Juli 2011 - 12:35 #

Das haben schon so viele Entwickler versprochen und wurde zu selten eingehalten, als das ich mich darauf jetzt besonders freuen würde. Nach dem enttäuschenden Far Cry 2 haben mMn noch viel mehr andere Baustellen, als nur die moralischen Entscheidungen, wenn sie diesmal ein gutes Spiel machen wollen. ;)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 5. Juli 2011 - 13:41 #

Ja mei, wie innovativ sind die denn!

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 5. Juli 2011 - 14:00 #

Did I ever tell you the definition of insanity?

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 5. Juli 2011 - 14:13 #

Doing the same thing over and over and over and over and over ... oh! Ich sehe den Wink!!!

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 95793 - 5. Juli 2011 - 14:36 #

Mir wär ja schon die Entscheidung "no more always online-Kopierschutz" des Publishers schon recht. Sowieso bei so einem Soloplayer-Spiel :). Ansonsten, ja mei, nette Idee, war aber schon in Far Cry 2 für die Katz.

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 5. Juli 2011 - 14:55 #

"Was haben The Witcher 2, GTA 4 und Bioshock gemeinsam?"
Ok TW2 hat sicher Entscheidungen, GTA4 hab ich nicht gespielt. Aber Bioshock? Wo waren da großartig moralische Entscheidungen? Die einzige an die ich mich erinnere war ob man die Little Sisters nun... auf die eine oder "andere" Weise ihres Adams beraubt. Das fand ich nun aber nicht so extrem spielverändernd oder irre ich mich da?
(Ich weiß es war nur ein Beispiel aber mich interessiert es bei Bioshock denn vielleicht hab ich da ja was verpasst)

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11184 - 5. Juli 2011 - 15:00 #

Bei Bioshock 1 hat die andere Entscheidung die kleine Little Sister getötet. Je nach wie man gehandelt hat, wurde man später belohnt oder bestraft. ;)

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 5. Juli 2011 - 15:29 #

Ja das meinte ich ja, ich hab die Little Sister getötet (Psychos!^^) und so richtig bestraft wurde ich jetzt nicht, weiß einer was passiert ist wenn man sie am Leben gelassen hat? (ich weiß das geht etwas an der News vorbei :)

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 5. Juli 2011 - 15:39 #

Man bekommt pro Sister weniger Adam, aber für alle drei geretteten Sisters findet man am nächsten Plasmid-Automaten eine Geschenkkiste. Darin sind dann
Items (Medkits oder auch mal ein Plasmid) sowie Adam, mit dem man dann im Endeffekt exakt so viel Adam hat wie wenn man die drei Sisters getötet hätte.

Ernie76 12 Trollwächter - 976 - 5. Juli 2011 - 19:22 #

Tötest du sisters, gibtes ein böses Ende. Rettest du sie, bekommst du das gute ende zu gesicht, welches auch vorraussetzung für den anfang von teil 2 ist. Bzw. teil 2 geht davon aus, das man das gute ende gesehen hat.

Anonymous (unregistriert) 5. Juli 2011 - 21:21 #

Da Teil 2 vor Teil 1 spielt kann das natürlich nicht sein...

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11184 - 5. Juli 2011 - 21:40 #

Es spielt doch nur der Multiplayer vor Teil 1, nicht der Singleplayer. Oder?

Dr.Evil 14 Komm-Experte - 2629 - 6. Juli 2011 - 6:55 #

Der Singleplayer spielt nach Teil 1...Multiplayer weiß ich nicht.

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 6. Juli 2011 - 12:24 #

Ähhh... *völlig verwirrt*
Ok also halten wir fest: zeitlich gesehen Bio1 ---> Bio2 aber der MP von Teil zwei ist womöglich vor dem ersten oder so? xD WER denk sich soetwas aus!?

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 5. Juli 2011 - 22:19 #

Ja richtig, zwei verschiedene Enden gibt es natürlich auch noch.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 95793 - 5. Juli 2011 - 15:11 #

In Bioshock konntest du die Little Sister ausbeuten (wegen dem Adam) oder retten. Je nachdem wie du dich entscheidest, bekommst du ein entsprechendes Ende zu Gesicht.

Bei GTA 4 war eigentlich nur die eine am Ende (Geld/Rache) von Bedeutung. Die bei diversen Mission hatten nur den Fakt, daß, je nachdem ob Leben oder Sterben lassen, derjenige Charakter später als Random-Charakter im Spiel wieder auftauchte (und eine Nebenmission hatte) - oder eben nicht.

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 5. Juli 2011 - 15:14 #

GTA IV lässt den Spieler am Ende einer verschwindend geringen Anzahl von Missionen entscheiden, eine Person zu töten oder eben nicht. Das ist aber weder storytechnisch relevant noch gehen die Figuren überhaupt als echte Charaktere durch - gerade in Anbetracht des insgesamt von Niko angerichteten Bodycounts sehr aufgesetzt.

Bei Bioshock (und dem Nachfolger) gibt es außer der Sache mit den Little Sisters tatsächlich keine weiteren moralischen Entscheidungsmöglichkeiten. Auch aufgesetzt und im Grunde überflüssig, natürlich ist es trotzdem ein großartiges Spiel.

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 5. Juli 2011 - 16:47 #

Kann man sich nicht zwischen verschiedenen Parteien entscheiden? Fontaine und noch eine Figur werben doch um unsere Gunst. Ich weiß es nicht mehr so genau, ist schon etwas länger her.
Bei GTA IV kann man von Enscheidungsfreiheit nun wirklich nicht sprechen. 2-3 kann man entscheiden, ob man eine Figur um die Ecke bringt oder welche der beiden Figuren man beseitigt. Da wurde viel Potenzial verschenkt, es hätte sehr gut ins Spiel gepasst.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1684 - 5. Juli 2011 - 23:21 #

Da hast du wohl nicht richtig aufgepasst. Je nachdem, wen man getötet oder am Leben gelassen hast, danach entschied sich dann wer von dir getötet wird.
Will nicht zu viel verraten, aber das waren nach den Entscheidungen nicht immer die selben Personen. ;)

Heretic (unregistriert) 5. Juli 2011 - 15:07 #

Von mir aus gern! Wenn es so gut gemacht ist, dass einem die Entscheidung wirklich schwerfällt, kann sowas eine Bereicherung für´s Spiel sein.

Allerdings interessiert mich sowas erst wenn ich weiß, dass das Spiel nicht so ein Script-Shooter ist, wie das E3-Video mir Glauben gemacht hat.

Lexx 15 Kenner - 3570 - 5. Juli 2011 - 15:43 #

Also da ist Fallout: New Vegas um einiges mehr beladen, was moralische Entscheidungen betrifft.

Sir.Vival (unregistriert) 5. Juli 2011 - 16:04 #

Die kriegen doch nicht mal eine C-Movie Story hin, warum sich also mit hochkomplexen Entscheidungspassagen rumschlagen...passt ja sowas von gar nicht zusammen.

Als würde Joseph Blatter Leute von der Finanzaufsicht einstellen.

:>

raumich 16 Übertalent - 4673 - 5. Juli 2011 - 16:20 #

Ich weiß nicht was das mit diesem "neuen" Feature der moralischen Entscheidungen soll. Im Spieleklassiker "Alter Ego" auf dem C64 bestand das ganze Spiel aus moralischen Entscheidungen, die quasi den Charakter formte. Man spielte sein ganzes Leben durch und wurde vor Situationen gestellt, in denen man sich entscheiden musste, wie man sich verhalten wollte. Je nach Entscheidung, ging das Spiel dann weiter. Eine Onlineversion des Games kann man übrigens hier spielen

http://www.playalterego.com/

Naja, das war 1985. Und jetzt wird hier ein auf Dicke Hose gemacht, nur weil man moralische Entscheidungen treffen kann.

DELK 16 Übertalent - 5488 - 5. Juli 2011 - 18:24 #

Puh, hab das jetzt mal angespielt. Am Anfang ist das ja noch ganz gut gegangen, aber als ich mir das Bein gebrochen hab und meine Mutter zeitgleich an Krebs gestorben ist und ich deshalb schwer depressiv wurde, ist mir irgendwie die Lust vergangen :\

Anonymous (unregistriert) 5. Juli 2011 - 16:46 #

halte ich eh für unsinnig bei den meisten games. es läuft doch eh meistens darauf hinaus, dass in bestimmten schlüsselsituationen 2-3 entscheidungsmöglichkeiten existieren, und die dann zu verschiedenen cutscenes führen. die immersion wird dadurch nicht erhöht, im gegenteil wirkt es einfach zu offensichtlich.
imo sollten solche features wie sich durch den spieler verändernde spielwelt einfach praktisch unbemerkt verlaufen. ja bei the witcher wirkte das mit den quests ziemlich gut, während zB bei kotor ziemlich oberflächlich wirkte (da stand doch sogar an den dialogoptionen dran, welche antwort gut und welche böse ist).

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8200 - 5. Juli 2011 - 17:40 #

Wenn die an jeder Wegkreuzung die Jungs erneut Spawnen lassen, ist das mit der Entscheidung ("Mache ich deren Frauen zum 762zigsten mal zu Witwen?") eh nich so wichtig.

Gott was hab ich Far Cry 2 dafür gehasst.

MicBass 19 Megatalent - 14458 - 5. Juli 2011 - 20:31 #

Klingt extrem nach Marketingabteilung. "Moralische Entscheidungen" (TM) scheinen z.Z. dick Mode zu sein, so wie vor einigen Jahren alles "3D" sein musste. The Witcher und Konsorten hatten damit Erfolg, also schreiben wir es uns auch auf die Verpackung.

Anonymous (unregistriert) 5. Juli 2011 - 20:48 #

man sollte es einsehen, das farcry nurnoch ein name ist, der auf eine spielepackung landet, um einen 08/15 titel besser verkaufen zu können.

vicbrother (unregistriert) 5. Juli 2011 - 21:26 #

Meine moralische Entscheidung lautet: Ich kaufe kein Far Cry 3. Was ist so toll daran durch eine Landschaft zu laufen und zu töten? Das ist doch ein virtueller Amoklauf.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 95793 - 5. Juli 2011 - 21:55 #

Was aber eigentlich auf jeden Shooter zutrifft :).

vicbrother (unregistriert) 6. Juli 2011 - 8:54 #

Töten als Spielsinn ist m.E. moralisch verwerflich - dass eine ganzes Spielgenre nichts anderes macht, als das Töten immer realistischer und mit immer phantasivolleren Waffen zu zeigen, ist schon abartig. Wann gibt es das erste Spiel mit Sound von echten sterbenden Menschen?

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 6. Juli 2011 - 9:02 #

Die Waffen waren früher viel fantasievoller.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 95793 - 6. Juli 2011 - 13:40 #

Wirfst du das auch der Filmindustrie vor, wenn mal wieder ein Action-Kracher mit zig Shootouts ins Kino kommt? Und den Schauspielern erst, wenn sie mit Platzpratronen durch die Gegend ballern? Und anderen Schauspielern, die mit geplatzten Farbsäckchen schreiend zu Boden sinken und den sterbenden Schwan spielen?

Oder was ist mit diversen Rollenspielen, wo aus der Iso-Perspektive ein Gemetzel nach dem anderen stattfindet? Ist das jetzt weniger verwerflich, nur weil's Fantasiewelten sind?

vicbrother (unregistriert) 6. Juli 2011 - 22:06 #

1. Schaue ich mir diese Gewaltfilme ohne Story und wenigen Hauptsätzen (die max. 3 Wörter enthalten) der Schauspieler nicht mehr an. Dagegen fand ich die gestrige 3sat-Sendung über Kritik und die Gruppe 47 mit einer langen s/w-Dokumentation und viel Gerede hochspannend - dürfte aber für einige wohl eine echte Herausforderung darstellen ;)

2. Ich bin auch bei RPGs für mehr Storyelemente als diese unsäglich häufigen Kämpfe die ein Spiel nur dehnen aber nicht mit echtem Inhalt füllen. Insbesondere Action-RPGs mit Schlauchlevel sind doch eigentlich nur Ego-Shooter mit Storyansatz.

3. Mit dem Trend zur realitätsnaheren Darstellung meine ich natürlich insbesondere die Spiele, die unserer Realwelt nachempfunden sind, aber auch die Spiele, die das Töten immer detailreicher zeigen. Wozu braucht Dragon Age z.B. einen "finishing move", in denen humanoiden Kreaturen der Kopf abgeschlagen werden?

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8200 - 6. Juli 2011 - 17:05 #

Ich bin dafür, dass sich alle Leute ihre Aggressionen in Filmen & Spielen abreagieren, statt damit auf die Straße zu gehen. Du musst das Zeug ja nicht guggen oder Spielen, wenn es dir nicht passt.

Man kann natürlich auch die Zweit-Karriere eines Spielers angehen: Motoradfahrender Rocker. Aber dafür muss man viel Grinden.

Anonymous (unregistriert) 6. Juli 2011 - 8:14 #

... und deshalb spiele ich auch keine Shooter mehr; außerdem kaufe ich grundsätzlich keine Spiele, die ich nicht veräußern kann und/oder mich extrem gängeln; z. B. kommt mir GfWL nicht mehr in die Tüte ... auch eine moralische Entscheidung!

Vaedian (unregistriert) 5. Juli 2011 - 23:07 #

Nach dem lächerlichen zweiten Teil müssen die erstmal zeigen was sie drauf haben, bevor ihnen irgendwer das PR-Gewäsch abkauft.

Nokrahs 16 Übertalent - 5756 - 6. Juli 2011 - 1:44 #

Also ich fand "Far Cry 2" durchweg unterhaltsam. Besonders die tolle Landschaft mit Steppen, Bergen, Wasserfällen, Dschungel usw.

Über Story habe ich mir weniger Gedanken gemacht, da ich schon wusste, dass diese doch etwas abstrakt daherkommt.

Ein paar spielerische Unzulänglichkeiten wie "instant respawn" für Wachposten haben mir aber insgesamt den Spaß am durchspielen nicht genommen.

Achja...das Feuer war auch klasse gemacht.

Was Teil 3 betrifft bin ich guter Dinge obgleich mein Fokus in diesem Jahr noch auf anderen Outputs wie "Dead Island" und "Sykrim" liegt.

Spielen werde ich FC III sicher auch irgendwann aber vermutlich nicht bei release zum vollen Preis.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2525 - 6. Juli 2011 - 2:39 #

Wie spannend, diese Erneuerung. *gähn*

sheep 13 Koop-Gamer - 1588 - 6. Juli 2011 - 9:53 #

vor allem dann wenn sie halbherzig umgesetzt wird...

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 6. Juli 2011 - 10:28 #

Nun hört mal auf hier rumzuunken, auf der E3 sah Far Cry 3 nämlich durchaus vielversprechend aus. Gut möglich dass der Entwickler aus den Fehlern in Teil 2 gelernt hat, gebt ihnen eine Chance anstatt das Spiel schon vorab runterzumachen.

DELK 16 Übertalent - 5488 - 6. Juli 2011 - 13:17 #

Das ist halt das Problem, wenn man mal enttäuscht wurde, Far Cry 2 sah vorher auch sehr gut aus (gut ausgesehen hat es nacher auch noch, daran hats ja auch nicht gelegen) ;)

Angelhunter 04 Talent - 15 - 6. Juli 2011 - 11:47 #

Die Frage ist doch ob man das überhaupt möchte? Ich möchte beim zocken unterhalten werden und mir NICHT die ganze Zeit überlegen ob ich jetzt mit irgendwelchen Nachteilen irgendwann später rechnen zu müssen nur weil ich jetzt jemanden getötet habe oder eben nicht...

DerStudti (unregistriert) 6. Juli 2011 - 20:29 #

Bei Mass Effect 2 funktionieren die diversen moralischen Entscheidungen meiner Meinung nach ganz passabel. Vor allem bei Mordins Fall war ich immer wieder hin- und hergerissen und habe mal für, mal gegen sein Verhalten Partei bezogen. Aber: Tendenziell kam am Ende zwar noch immer ne vorbildliche Haltung bei raus, doch was soll das schon heißen? Letztlich bedeutet es doch nur, dass ich so gehandelt habe, wie es die Entwickler als "politisch korrekt" ansahen. Nur ist exakt das die Krux bei moralischen Zwickmühlen: Niemand kann einem sagen, was nach allgemeiner Ansicht richtig und was falsch ist. Kann man es, handelt es sich nicht um eine solche, sondern um eine simple Wahl zwischen Egoismus und Altruismus. Dahinter steckt dann zwar auch Moralität, doch ist der zugehörige Kompass klar genordet. Und das ist spielerisch tendenziell langweilig, da wenig herausfordernd.

Simulacrum 17 Shapeshifter - P - 7214 - 6. Juli 2011 - 20:38 #

Da haben sie sich ja sehr viel vorgenommen und nehmen den Mund ziemlich voll.. "If you look at the vistas and the scale of Far Cry 1 and 2, take that and multiply it by ten," narrative director Jason VandenBerghe to Edge when trying to offer an idea of the new game's scale." http://www.computerandvideogames.com/310411/news/far-cry-3-ten-times-larger-than-fc2/?cid=OTC-RSS&attr=CVG-News-RSS

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit