Der Herr der Ringe Online: Neues Fan-Hörspiel online

PC
Bild von Dodacar
Dodacar 2847 EXP - 15 Kenner,R7,S1,C9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Top-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

2. Juli 2011 - 16:06 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Der Herr der Ringe Online - Die Schatten von Angmar ab 10,88 € bei Amazon.de kaufen.

"Estel eden an Ennorath" klingt komisch, ist aber Elbisch und bedeutet auf Deutsch "Neue Hoffnung für Mittelerde". Dies ist der Titel eines Fan-Projekts zu dem neuerdings im F2P-Modell laufenden MMO Der Herr der Ringe Online. Das Fan-Projekt ist ein Hörspiel, das von den drei Helden Dodaca (Hobbit, Hüter), seine Schwester Adamanta (Hobbit, Jägerin) und Lorek (Mensch, Hauptmann) erzählt.
Als Vorlage nutzt die Gruppe "FavCoop" das alte Hobbit-Intro aus dem Spiel.

Schon in der ersten Folge kann das Hörspiel mit dem Gaststar Oliver Rohrbeck glänzen. Die deutsche Stimme von Ben Stiller und Justus Jonas aus Die Drei Fragezeichen übernimmt im Hörspiel den Hobbit-Grenzer Boffin. Die anderen Sprecher sind größtenteils Laien-Sprecher, wobei einige Theatererfahrung haben. Insgesamt wurden für das Hörspiel 90.000 Sounddateien aus dem Spiel sortiert, da diese lediglich Nummern als Namen haben.

Das Hörspiel sowie eine Vorschau könnt ihr euch auf der Seite der Gruppe "FavCoop" anhören und downloaden.

fragpad 13 Koop-Gamer - P - 1486 - 2. Juli 2011 - 16:53 #

Zu geil, was es alles für Sachen gibt :D
Respekt an die Leute, klingt nach richtig viel Arbeit.
Ich bin auf jeden Fall gespannt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 3. Juli 2011 - 22:51 #

Habe bisher leider nur kurz reingehört.

Also Oliver Rohrbeck macht seine Sache gewohnt gut.

Aber bei einer der weiblichen Sprecherinnen war deutlich zu merken, dass sie den Text abliest, was leider ziemlich die Atmosphäre zerstört.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit