Todd Howard über die DLC-Pläne für Skyrim

PC 360 PS3
Bild von Johannes
Johannes 32535 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

30. Juni 2011 - 16:33 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
The Elder Scrolls 5 - Skyrim ab 9,98 € bei Amazon.de kaufen.

In einem Interview mit den Kollegen von AusGamers sprach der Serienvater von The Elder Scrolls, Todd Howard, über Bethesdas Pläne hinsichtlich des Downloadcontents für Skyrim. Offenbar hat man vor, eine stärkere Qualitätsstrategie zu fahren: wenige DLC mit viel Content und zu einem angemessenen Preis. Unter anderem sagte Todd Howard:

Wir würden sehr gern weiterhin DLC anbieten; wir haben zwar noch keine konkreten Pläne, aber bislang waren wir damit immer recht erfolgreich und wollen an dem Konzept deswegen festhalten. Was ich jetzt schon sagen kann: Wir wollen weniger Downloaderweiterungen machen, die dafür größer sind und mehr Substanz haben. Was wir bei Fallout 3 gemacht haben war sehr chaotisch. [...] Es soll sich auf jeden Fall mehr wie ein Expansion Pack anfühlen.

Außerdem habe man sich laut Howard für die Xbox 360 als Demonstrationsplattform für Skyrim entschieden, damit die Fans einerseits die Grafik der Konsolenversion sehen und andererseits umso stärker beeindruckt seien, wenn sie die PC-Fassung zu Gesicht bekommen. Die zwei in der E3-Demo enthaltenen Drachen waren im Übrigen geskriptet -- wie auch in der aktuellen GamersGlobal-Preview stark vermutet.  Man wollte sichergehen, dass die Journalisten und anderen Fachbesucher die Kreaturen auf jeden Fall einmal zu Gesicht bekommen.

Sciron 19 Megatalent - P - 15764 - 30. Juni 2011 - 16:28 #

"...weniger Downloaderweiterungen machen wollen, die aber dafür größer sind..."

Das heißt also die Pferderüstungen gibt es dann gleich in mehreren modischen Varianten?

Anonymous (unregistriert) 30. Juni 2011 - 19:36 #

Schon als ich die Überschrifft gelesen hab' wusste ich es würde um Pferderüstungen gehen - mindestens in den Kommentaren ^^.
Was der gute Mann da sagt hört sich aber gut an. Zwar war ich mit dem Fallout DLC durchweg zufrieden aber das hier hört sich echt nach DLC der Marke Shivering Islands an ... da bin ich Fan von.

Lexx 15 Kenner - 3460 - 30. Juni 2011 - 16:28 #

Wurde so schon für FNV angekündigt und auch in die Tat umgesetzt. Glaube kaum, dass bei Skyrim noch mehr Zeit für mehr Inhalt investiert wird.

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 934 - 30. Juni 2011 - 16:58 #

Wenn sie Sinn für Humor haben ist der erste DLC eine neue Pferderüstung.

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 30. Juni 2011 - 17:23 #

wäre jedenfalls nen geiles gimmig und würde zeigen das sie acuh ein wenig über ihre eigenen "fehler" lachen können wenn die sowas anbieten. Jedoch wenn dann bitte als kostenloses DLC bzw vielleicht als thx für leute die sich registrieren oder so

Goh 14 Komm-Experte - P - 2488 - 30. Juni 2011 - 17:29 #

oder wenns sie die gratis zum download als zweiten teil vom vorbesteller-bonus anbieten würden :D

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 30. Juni 2011 - 17:50 #

Nein nach diesem Konzept müssten es ZWEI sein... :-D

Goh 14 Komm-Experte - P - 2488 - 30. Juni 2011 - 17:27 #

ich wär für nen missionsbedingten ausflug in die kaiserstadt(oder i-eine andere stadt^^) aus oblivion, immerhin wär da schon das drachensymbol an vielen stadttoren. nur die texturen etwas aufbessern und vóila: nostalgie gefühl und wenig neue planung. ;)

El Cid 13 Koop-Gamer - 1659 - 30. Juni 2011 - 18:58 #

Da würde sich doch Bruma anbieten, das ist ja so eh schon an den Grenzen zu Skyrim. :)

Captain Placeholder (unregistriert) 30. Juni 2011 - 17:56 #

Hm, irgendwas hält mich davon ab, dem Skyrim-Hype zu verfallen. Es sieht (in meinen Augen) gut aus, das "Mitleveln" ist entschärft, es gibt sinnvolle Verbesserungen im Skillsystem und (angeblich) wesentlich abwechslungsreichere Umgebungen als in Oblivion. Dazu gibt es Drachen. Und diese verdammt epische Musik. Zudem bin ich damals über Monate in Oblivions Welt versunken. Aber jetzt bin ich älter, habe sehr viele andere Spiele gespielt und in den letzten zwei Jahren mehrfach versucht, einen neuen Durchlauf in Oblivion zu machen. Erfolglos. Irgendwann war einfach meine Motivation weg.
Oblivion hat sich an der glaubhaften Simulation einer großen Fantasy-Welt versucht und ist dabei - aus meiner heutigen Sicht - grandios gescheitert. In Sachen Tagesabläufe der NPCs war Gothic 1 schon weiter, Synchro-Texte und Sprecherabwechslung der deutschen Fassung wirken sich katastrophal auf die Atmosphäre aus, die Gesichter wirkten wegen merkwürdiger Farbgebung der Haut und rudimentärer Mimik meist völlig unnatürlich, die Gespräche der Bewohner waren eine gute Idee, wirkten aber sehr künstlich und wiederholten sich zu oft.
All das und viele andere Kleinigkeiten stören mich in Zeiten eines Red Dead Redemption ungleich mehr als bei meinem erstmaligen Durchspielen, müssen aber auch schon damals so gewirkt haben. Nur habe ich das ignoriert, weil ich nichts Vergleichbares kannte. Heute braucht es da deutlich mehr. Vielleicht liefert Skyrim das. Aber ich halte es für genauso gut möglich, dass der Titel ein Opfer des Molyneux-Effekts wird: Klingt gut, funktioniert aber nicht richtig. Vielleicht irre ich mich. Hoffentlich...
Zum eigentlichen Thema: Ich finde es gut, dass Bethesda lieber auf Qualität als auf Quantität setzen will. (Das deute ich jetzt einfach mal in diese Aussage hinein.) Die Geschichten, die damals Knights Of The Nine und diese andere DLC-Questreihe erzählt haben, waren ja nicht so toll.

Goh 14 Komm-Experte - P - 2488 - 30. Juni 2011 - 18:31 #

war knights of the nine nich ein addOn? und die AddOns sind mMn gelungen(knights of the nine is zwar etwas wenig inhalt fürn addon...) aber die shivering isles waren einfach nur genial
aber die richtigen DLCs waren fürn ar***, schon richtig.

die deutsche fassung is echt übel (Schw. Tr. D. Le.en-W) und die gespräche zw. NPCswaren auch nich das gelbe vom ei, aber die tagesabläufe finde ich zumindest besser als bei gothic 1&2. allein schon, dass es sehr viel mehr charaktere gibt, die einen haben und bei gothic das ja bei weitem nich der fall war (arbeiten <-> bett).

Vgl mit RDR is nich ganz passend... da es schonmal ein anderes Genre ist und Jahre später erschienen ist... zudem hat rockstar einfach talent für solche sachen^^

Der Molyneux-Effekt kann jedoch ganz gut passieren:
drachen klingen super, sind aber eher nervig, wenn sie zu oft aus dem nichts angreifen.
Das neue Skillsystem(perks) erlaubt es einem zwar, sich zu personalisieren, aber man kann sich genausogut verskillen, was in Oblivion vorher nich möglich war.
Drachenschreie klingen auch gut, aber nur wenn das balancing stimmen sollte, da sowas recht schnell OP werden kann...

Olphas 24 Trolljäger - - 46973 - 30. Juni 2011 - 21:49 #

Knights of the Nine war ein DLC, das einzige echte Addon war Schivering Isles. Und Knights of the Nine fand ich gar nicht schlecht.

Goh 14 Komm-Experte - P - 2488 - 1. Juli 2011 - 0:50 #

ok, hab nochmal genauer geschaut...
Kot9 is offziel ein Plug-In, also ein DLC. hab bloß anders gedacht, weils Kot9 extra bei amazon zu kaufen gibt und es bei der GotY nicht als DLC benannt wird^^
schlecht fand ich Kot9 auch nich... ich hatt bloß das problem, dass das ganze gute equip für mich nich benutzbar is *hust* liegt aber denk ich mal an meiner Brotherhodd/Thief vorliebe (zusammen mit magier)

Heretic (unregistriert) 30. Juni 2011 - 18:53 #

'DLC' heißt für mich nichts anderes als: Typischer GOTY-Edition-Kandidat.

Ich bin aber sowieso skeptisch. Im Vergleich zu Oblivion müsste sich schon so Einiges ändern damit ich wieder glücklich damit werden könnte. Oblivion ist daran schuld, dass ich mich der allgemeinen Euphorie momentan ganz und gar nicht anschließen kann.

Abwarten und Tee trinken... ... ...oder Bier ;)

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 30. Juni 2011 - 19:33 #

"Es soll sich auf jeden Fall mehr wie ein Expansion Pack anfühlen." -- Wenn ihr schon selber merkt, dass die Spieler Expansion Packs haben wollen, dann macht doch gefälligst Expansion Packs und nicht DLC die sich so anfühlen sollen. *facepalm*

Captain Placeholder (unregistriert) 30. Juni 2011 - 21:16 #

Ich kann mich täuschen, aber sind klassische Expansion Packs auf der PS3 nicht von Sony verboten worden?

Vaedian (unregistriert) 2. Juli 2011 - 15:02 #

Wenn das so wäre sollten die das gleich mit dazuschreiben. Sony ist doch momentan sowieso verhasst. Das wär ne tolle Entschuldigung für alle DLC-Verbrecher weltweit!

arg0 06 Bewerter - 73 - 1. Juli 2011 - 6:03 #

Also über die letzten DLCs zu Fallout kann ich mich eigentlich wenig beschweren. Wenn ich ehrlich bin haben die fast die selbe Spielzeit eines Call of Duty geboten und nur einen Bruchteil davon gekostet. Das war in der Regel auch nichts was man einfach so hingeschludert hat sondern etwas was das Spiel sinnvoll erweitert hat. Hab zwar auch nicht alle gekauft aber das muss man ja auch nicht.

Wenn sie das Konzept weiter verfolgen und verbessern bin ich ganz zufrieden. Echte Addons wären mir aber auch lieber. Wobei mit der Verbindung von Fallout 3, DLCs und New Vegas kann ich eigentlich ganz gut leben. So lange die Spiele immer so viel Spielzeit bringen zahl ich das Geld auch lieber als bei dem X. CoD.

vicbrother (unregistriert) 1. Juli 2011 - 7:14 #

DLC empfinde ich negativ. Es gibt nur ein paar pro Spiel, kosten aber im Bezug auf die Länge des Hauptspiels sehr viel Geld und sind oft störend für die Balance (Stichwort: neue Superduperrüstung). Wie kann es eigentlich sein, dass das Spiel noch nicht raus ist, aber schon von DLCs gesprochen wird? Warum werden die nicht gleich ins Spiel integriert?

Macht das Spiel bugfrei und gebt den Moddern viele Möglichkeiten das Spiel zu verändern - dann wird es auch ein kommerzieller Erfolg.

Lexx 15 Kenner - 3460 - 1. Juli 2011 - 8:36 #

Bethesda Spiele sind auch ohne "bugfrei" ein kommerzieller Erfolg. Für gewöhnlich werden die Bugs in deren Spielen eh von allen ignoriert.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 1. Juli 2011 - 12:41 #

Als ob der kommerzielle Erfolg von Skyrim irgendwie in Frage stände. ;)

Nokrahs 16 Übertalent - 5684 - 1. Juli 2011 - 15:20 #

Bethesta haben DLC praktisch salonfähig gemacht und sollten vielleicht mal einen neuen Impuls setzen.

CD Project (Witcher 2) bieten alle aktuellen und kommenden DLC kostenlos an und pflegen/erweitern das Spiel bis es wirklich nichts mehr zu verbessern gibt.

Wenn ich an Bethesta denke, dann erinnere ich mich an eine Bug Katastrophe (Oblivion) die nur durch umfangreiche Fan-Patches von über 1000 Bugs bereinigt wurde und bis heute nicht stabil läuft.

Fallout 3 genau die gleiche Geschichte, wobei das Programm mit Patch 1.2 richtig gut lief aber die update Patches (welche nur für DLC Einbindung notwendig waren) viele Probleme bereiteten.

Mir gefallen die open Worlds von Bethesta und ich habe viele Stunden mit Oblivion und Fallout 3 verbracht.

Das Design dieser Spiele trifft wirklich immer genau meinen Nerf aber in Sachen Technik und Support (Fehlerbereinigung) nach dem Verkauf der Produkte ist Bethesta auf meiner Qualitätsliste weit unten angesiedelt.

Vaedian (unregistriert) 2. Juli 2011 - 15:03 #

Na na ... bis es bei Witcher 2 nix mehr zu verbessern gibt dürften noch ein paar Jahrzehnte vergehen.

Nokrahs 16 Übertalent - 5684 - 2. Juli 2011 - 18:16 #

So viel ist das eigentlich gar nicht. Wenn ich bedenke, was ich für 35 Euro (Enhanced Edition) alles geboten bekam und ich es direkt aus der Schachtel raus mit Day One Patch durchspielen konnte, dann langt das im Grunde.

Bethesta wird sicher mindestens 45 Euro für Skyrim verlangen und für jeden weiteren Pferdesattel die Hand aufhalten.

Solange das Spiel nicht so bugverseucht wie Oblivion wird, kann ich damit leben. Ansonsten lieber auf die GOTY warten und weiter die tollen Oblivion Mods z.B. Nehrim zocken.

OldFashioned 10 Kommunikator - 459 - 2. Juli 2011 - 11:00 #

Einerseits freue ich mich zwar auf Skyrim, weil ich Oblivion (mit zahlreichen Mods) sehr gern gespielt habe und manchmal immer noch spiele, andererseits bin ich noch skeptisch was die DLC´s angeht.
Wahrscheinlich warte ich lieber auf ein GOTY-Edition und hoffentlich sehr aktive Modder.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 2. Juli 2011 - 15:02 #

Das will ich sehen, das alle Skyrim spielen und du brav wartest bis es 10 Euro günstiger wird ^^

Das glaubste doch wohl selber nicht ;) Du wirst genau wie wir alle um 8 vorm Media Markt stehen am Release Tag ^^

OldFashioned 10 Kommunikator - 459 - 2. Juli 2011 - 18:56 #

Das geht schon, ich bin alt, weise und geduldig!

Die Drachen haben schließlich auch lange gewartet ehe sie wieder erschienen sind. Allerdings nur um dann von uns Spielern als Zwischengegner und Drachenschreispender gemetzelt zu werden.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 2. Juli 2011 - 14:58 #

Retail Addon für Pc und DLC für die Konsolen, das wäre in Ordnung.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit