Telespiel-Late-Night #7: Die bunte Welt der Retro-Gaming Reviews

andere
Bild von Konsolen Chris
Konsolen Chris 4557 EXP - 16 Übertalent,R8,S3,C10,A1
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

30. Juni 2011 - 18:38 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Classic Gaming-Liebhaber haben es gut im Netz auf ihre Google-Anfragen kommen häufig exzellente Treffer: Alle Hintergründe zu Atari, Sega oder Nintendo und deren Produkten und dass in bewegten farbigen Bildern gut und spannend erklärt? Kein Problem. Unterhaltsame Videos über alte C64-Klassiker und weitere nostalgische Rückblicke auf die Höhen und Tiefen der Videospielgeschichte? Auch das ist kein Thema, denn all dies ist nur einen Klick entfernt. Mit nur einem winzigen Klick eröffnet sich einem heute die wunderbare, bunte Welt der Retro-Gaming-Reviews. Ganze Online-Portale widmen sich mittlerweile diesem interessanten Thema und manche von ihnen haben sich sogar vollständig dem Classic Gaming verschrieben. Herrliche Zeiten also für Freunde von Kultgames und deren Konsolen, aber war das nicht immer so.

Von TV-Shows wie Gigas TeleSpiel (2007-2008), dem Angry Video Game Nerd (seit 2006) und Classic Gaming Room HD (seit 2008) war es ein langer Weg zur heutigen Retro-Gaming-Landschaft. Auch unsere Telespiel Late Night-Moderatoren haben als Teil der noch jungen deutschen Retro-Videospielreview-Szene ihre ganz eigenen Erfahrungen gemacht und werden euch diese natürlich nicht vorenthalten. Moderiert wird diese Sendung von Konsolen Chris, bekannt aus seiner C64-Erfolgsserie Floppy Fans und Sanifox, dem Indiana Jones des Classic Gamings, berühmt durch seine Serie Retro Hunter. Gemeinsam mit Scorp.ius, viel gesehen in seiner Online-Sendung Retro Snippets und  Monty Mole, geadelt bei Youtube durch seine vielen positiven Kommentare unter seinen beliebten Longplay-Videos. Wir wünschen Retro-Gaming-Review-Fans, sowie jeden Freund des Classic Gamings überhaupt und allen Podcast-Junkies da draußen viel Spaß! 

Viel Spaß und gute Unterhaltung mit dieser Folge!

Natürlich auch auf iTunes!

Snackeater 16 Übertalent - P - 5931 - 30. Juni 2011 - 20:30 #

besten dank gleich mal an hören.

Christoph Vent Redakteur - P - 123674 - 4. Juli 2011 - 15:56 #

Kann mir mal bitte einer einen Link zum Stahlwerk-Massaker geben?

Konsolen Chris 16 Übertalent - 4557 - 4. Juli 2011 - 20:53 #

http://www.youtube.com/watch?v=ve_I9b0Jys4

Bitteschön ;-)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 5. Juli 2011 - 11:26 #

Ich hatte es direkt gesucht und eben angeschaut... OMG!!! Worauf habe ich mich da eingelassen... Monty hat so eine liebe Stimme! Ich werde ihn nicht mehr ohne Schauer anhören können. Und wenn Montys sanfte Stimme schon so demagogisch wirkte, habe ich jetzt erst Recht Sorge, was hinter scorpius steckt! :O

Ironie Tags bitte beliebig setzen!

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 5. Juli 2011 - 12:31 #

Die Folge gefiel mir bislang doch mit am Besten. Nicht nur wegen der Einigkeit immer Konsolen_Chris den Schwarzen Peter zuzuschieben...äh den Satz bitte streichen. *pfeif*

Nein, eigentlich, weil die Eröffnung insgesamt sehr dynamisch war. Die Wechselerzählung mit Scorpius und immer mal den anderen hat mir sehr gut gefallen, vor allem, da er in manchen Podcasts trotz Anwesenheit nicht so sehr vertreten war. Das war doch sehr schön als Ausgleich quasi. Vom Rhythmus her fand ich dann später das schnelle (aber) Sprechen von Chris im Wechsel mit Scorpius' doch eher ruhigerer Stimme und den beherzt geführten Sätzen sehr gut. Das ist vor allem (wahrscheinlich unbeabsichtigt) ziemlich selbstironisch, wenn es eben noch um die schnelle Sprechweise von Herrn Brown geht. :D

Zum Video Game Nerd muss ich für mich sagen, dass er in meinen Augen zwar doch schon geschickt ist, was das Technische anbelangt, aber er kann mich vom Unterhaltungsgrad her einfach nicht mehr fesseln. Vor nicht allzu langer Zeit hatte ich sogar die Nerd-DVD von Christoph Hofmann ausgeliehen und abseits einiger Specials habe ich auch das Gefühl, dass der "Nerd" da doch zu sehr stilisiert ist. Ich fände es durchaus auch witzig, wenn der Darsteller mehr von sich einbringen würde, gerade weil ihr das ja so schön im Podcast betont. Die nächste Stufe beim Nerd wäre eigentlich eine Annäherung der Figur hin zum Darsteller ... oder gar die Verschmelzung davon. Aber wahrscheinlich bin ich nicht main-stream verbunden genug, um das wirklich so forderun zu dürfen. *g*

Sehr gut übrigens (auch wenn ich nicht wusste, was für Abgründe sich da auftun), dass mal ein bisschen mehr "aus dem Nähkästchen" geschnackt wurde.

Edit:
Ich denke, ihr solltet in die Quellen jedes Mal noch eure Hauptseiten mit zu den Quellen reinnehmen.

Konsolen Chris 16 Übertalent - 4557 - 7. Juli 2011 - 19:06 #

Dass die Folge dir so gut gefällt, freut mich riesig. Ich war zuerst sehr skeptisch als mir das Thema einfiel und ich es den anderen vorstellte, ob unsere Zuhörer es genauso spannend finden würden wie ich selbst, da Berichte über Review-Making ja meistens eher die Review-Maker ansprechen.

„ [...] Einigkeit immer Konsolen_Chris den Schwarzen Peter zuzuschieben“ Es ist immer witzig, wenn es einen unschuldigen trifft und wenn erst einmal auf Monty, Sven, Scorp oder ich rumhackt wird ziehen alle geschlossen mit. Ich glaube die TLN kultiviert geradezu diesen Humor. :-P

„ziemlich selbstironisch, wenn es eben noch um die schnelle Sprechweise von Herrn Brown geht.“ So ist es. Ich spreche schnell ähnlich wie Denis Brown, der sich damit wie ich am US-Style der Reviews orientiert, während Scorp vielleicht auch mit Blick auf ein leicht älteres Publikum (höhö) und natürlich weil es seine unverwechselbare Art ist (auch Privat) ruhiger spricht.

Alles in allem Danke für deinen ausführlichen Kommi, konstruktives Feedback ist mit das Beste was man bekommen kann. Und dass es positiv ausgefallen ist freut uns natürlich doppelt. ;-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit