Shenmue-Erfinder Yū Suzuki verlässt Sega

Bild von Johannes
Johannes 33975 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

27. Juni 2011 - 15:11 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Shenmue 2 ab 47,00 € bei Amazon.de kaufen.

Wird es jemals ein Shenmue 3 geben? Die Antwort auf diese Frage beschäftigt Fans der Serie bereits seit Jahren. Doch nun ist die Aussicht auf einen Nachfolger in weite Ferne gerückt, denn der Serienerfinder Yū Suzuki wird Sega im September verlassen und dem Hersteller fortan nur noch in beratender Funktion zur Seite stehen. Bisher glaubte er nach eigenen Aussagen immer fest daran, dass Sega ihn das Spiel irgendwann machen lasse -- er hätte sogar schon das Konzept fertiggestellt (wir berichteten). Mit seinem Abschied aus der Firma scheint dies allerdings unwahrscheinlicher denn je. Suzuki möchte sich nun voll und ganz seinem eigenen Studio YS NET widmen. Das arbeitet nämlich aktuell in Kooperation mit Yahoo an Shenmue City, einem ausschließlich in Japan erscheinenden Social-Game, dessen Handlung aber nicht an den Cliffhanger aus Shenmue 2 anknüpft, sondern in einem Paralleluniversum spielt.

Yū Suzuki arbeitete seit fast 30 Jahren (1983) bei Sega und hat dort als Projektleiter oder Produzent an Spielen wie Space Harrier, Out Run, After Burner 2 und Virtua Fighter, dem ersten Prügelspiel, bei dem die einzelnen Figuren nicht mehr aus 2D-Bitmaps bestanden, sondern als Polygone berechnet wurden, mitgewirkt. Als "Erfüllung eines Traums" bezeichnete er das Erscheinen seines Rollenspiels Shenmue im Jahr 1999. In jüngster Zeit arbeitete Suzuki lediglich an verschiedenen Arcade-Spielen wie unter anderem Psy-Phi, das 2006 angekündigt wurde, aber niemals erschien. Über seine genauen Pläne für die Zukunft äußerte er sich im Gespräch mit den Kollegen von Gamasutra nur vage:

2008 habe ich mein aktuelles Unternehmen YS NET gegründet. Ich werde meinen Posten bei Sega im September abgeben und ihnen dann aber noch beratend zur Seite stehen. Also war ich von 2008 bis 2011 sogar mit beiden Firmen beschäftigt. Mit der neuen Firma kann ich nun viel unternehmen, was ich persönlich schon immer gern tun wollte.

Eine Shenmue City-Portierung für das iPhone oder für Android-Geräte hält Yū Suzuki auch nicht für ausgeschlossen, bestätigt hat er sie aber nicht. Als der Reporter ihm eine iOS-Version vorschlug, antwortete er lediglich:  "Android ist auch auf dem Vormarsch, oder?" Außerdem betonte er, dass eine Portierung für beide Plattformen keine Probleme bereiten sollte. Es müssten nur einige Spielinhalte geändert werden. Sega wolle zwar an der Marke festhalten, aber wann und in welcher Form ist bisher noch unklar.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12809 - 27. Juni 2011 - 16:10 #

Ich finde das bei direkten Nachfolgern immer schwierig die eine Story aufgreifen und direkt fortführen müssen die fast 10 Jahre oder noch länger her ist. Ich weiß nicht ob man den Fans mit einem Shenmue 3 mittlerweile echt einen gefallen tun würde. Nach all dieser Zeit sage ich lieber ein offenes Ende was eigene Interpretationen übrig lässt als nach 10 Jahren ein mieses Ende dahingeklatscht kriegen.

Shenmue I & II bleiben aber natürlich trotzdem untrennbar mit meiner Dreamcast verbunden die ich neulich wieder angeschaltet hab *aufSturmwindwart*

SearinoX 10 Kommunikator - 412 - 27. Juni 2011 - 23:21 #

Sicher kann man die ersten beiden Teile für sich als großartige Spiele stehen lassen. Ich werde sie bestimmt auch noch einige Male durchspielen.
Allerdings denke ich schon dass mit dem Skript und dem Konzept von Yu Suzuki (die ja schon seit geraumer Zeit exisiteren sollen) ein würdiges Ende drinnen gewesen wäre. Wobei eine gewisse Skepsis (http://www.penny-arcade.com/comic/2005/3/11/) bei Fortsetzungen von Sega ja so unbegründet nicht sein mag. ;)

Wie dem auch sei, die Chancen auf einen dritten Teil standen von Anfang an schlecht - Sega kann es sich wohl kaum leisten so ein Spiel mit sehr hohem Budget aber unbestimmten Erfolgsaussichten zu entwickeln.

Wunderheiler 19 Megatalent - 19842 - 28. Juni 2011 - 9:58 #

Naja, zumindest bei den ähnlichen Yakuza-Spielen sind die Fortsetzungen ausgezeichnet!

Ich würde mich über einen würdigen Nachfolger sehr freuen, aber meine Hoffnung tendiert leider (schon lange) gen Null.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9221 - 29. Juni 2011 - 17:01 #

Hey, Kurita san, have you seen a man in a black car?

Das war echt ein gutes Spiel, und das erste was einem generelle Freiheiten einräumte.

Und man musste immer seine Schuhe ausziehen bevor man in seine Wohnung konnte ^^

Nafetsmaster 10 Kommunikator - 451 - 27. Juni 2011 - 16:50 #

Also ich für meinen Teil hätte sehr gerne einen dritten Teil. Wenn es etwas auf der Welt gibt, dass ich absolut nicht ausstehen kann, dann sind es unvollendete Geschichten.

M3rciless 11 Forenversteher - P - 706 - 28. Juni 2011 - 22:44 #

Es würde mir ja schon reichen wenn sie Shenmue 1+2 als HD remake ins Xbox Life bzw PSN bringen.
Die Kosten dafür sind doch denke ich nicht so hoch. Würde stark vermuten für 1200 MS Points/12 Euro, geht das Spiel weg wie warme Semmel.
Dann könnte sich Sega nochmal überlegen den dritten zu produzieren.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9221 - 29. Juni 2011 - 17:02 #

Die Grafik damals des Spiels und die Bewegungen der Figuren, werden ja heute noch nichtmal erreicht. Für damals war das ein Quantensprung

Killerkom 10 Kommunikator - 453 - 29. Juni 2011 - 17:50 #

Also ich wer dafür das man nen Remake der Ersten beiden teile macht, also nicht nur bisschen HD sondern schon an der ein oder anderen Stellschraube nochmal dreht. Nicht alles war in den spielen so perfekt. Wen diese sich dann gut verkaufen kann man glaube ich mal über einen 3 Teil nachdenken!
Ich würde Teil 1 und 2 als richtigen Remake sofort kaufen.

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 33975 - 29. Juni 2011 - 18:19 #

Ich hab die Xbox-Version von Teil 2 - und sie verstaubt mittlerweile in meinem Regal, weil sie nämlich nicht die Analogsticks, sondern das Digipad zur Bewegungssteuerung verwendet. Insofern wäre ich auch dafür, dass da nochmal ein bisschen dran gearbeitet wird ;-)

Kruemelmonster 04 Talent - 33 - 30. Juni 2011 - 14:10 #

Für mich wäre ein Remake der ersten beiden Teile und die Veröffentlichung von Shenmue 3 wirklich ein Traum - dafür würde ich mir sogar extra eine neue Konsole zulegen egal ob es die gegenwärtige oder die nächste Konsolengeneration wäre. Mich würde interessieren, ob nicht die Möglichkeit besteht, dass Yu Suzuki gerade aus dem Grund, Shenmue 3 nicht entwickeln zu dürfen, Sega verlassen hat und sein Glück mit der eigenen Firma versucht (-> "Mit der neuen Firma kann ich nun viel unternehmen, was ich persönlich schon immer gern tun wollte") bzw. auf Angebote anderer Entwickler wartet, Shenmue 3 in Angriff nehmen zu dürfen. Er hat ja nicht umsonst immer wieder davon gesprochen, wie sehr ihm die Entwicklung am Herzen liegt.

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 33975 - 30. Juni 2011 - 14:16 #

Dafür müsste man aber in Erfahrung bringen, ob nicht die Rechte an Shenmue bei Sega liegen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit