Lenhardts Nachtwache: Nachruf auf Star Wars Galaxies
Teil der Exklusiv-Serie Lenhardts Nachtwache

Bild von Heinrich Lenhardt
Heinrich Lenhardt 9092 EXP - Freier Redakteur,R8,S3,A1
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenEdelfeder: Schreibt konstant auf hohem NiveauAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlicht

25. Juni 2011 - 12:52 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Star Wars - Galaxies - An Empire Divided ab 69,90 € bei Amazon.de kaufen.
Noch bevor die Bioware-Produktion Star Wars - The Old Republic erscheint, wird ein anderer Fixstern am MMO-Firmament verlöschen. Ob die Erschütterung der Macht ähnliche Ausmaße nimmt wie bei der Zerstörung von Alderaan, darf bezweifelt werden. Aber dass die Server von Star Wars Galaxies am 15. Dezember abgeschaltet werden, sorgt immerhin für milde Vibrationen in dieser Kolumne, und das ist ja besser als gar nichts.
 
Über acht Jahre hat es durchgehalten, das erste im Star-Wars-Universum angesiedelte MMORPG. Eine reife Leistung angesichts einer Reihe merkwürdiger Design-Entscheidungen, die in diesem Zeitraum gefällt wurden. Statt ein Spaß-MMO für den Massenmarkt zu machen, fabrizierte Sony Online Entertainment (SOE) - vor einem Jahrzehnt mit viel EverQuest-Erfolgsrückenwind - ein kompliziertes, schwer zugängliches, Solisten-feindliches und nur begrenzt spaßiges Machwerk. Ich erinnere mich mit Schrecken an die öden Automaten-Quests und das aufwendige Beheben körperlicher und seelischer "Kampfwunden". Im Rahmen einer Generalüberholung 2005 wurden die Spielmechaniken erheblich vereinfacht, was aber die bestehenden Spielerschaft eher verärgerte und kaum Einsteiger anlockte - die spielten inzwischen lieber World of Warcraft.
 
2012 läuft der bestehende Lizenzvertrag zwischen SOE und LucasArts aus. Letztere Partei legte anscheinend wenig Wert auf eine Verlängerung, da man alle Aufmerksamkeit auf das neue Star-Wars-MMO The Old Republic gerichtet sehen möchte. Letztendlich sei das Ziehen des Steckers eine Geschäftsentscheidung, meint SEO-Chef John Smedley. Zwar seien die Galaxies-Abonnentenzahlen zuletzt stabil gewesen, aber man kann sich wohl ausmalen, dass The Old Republic nächstes Jahr für eine größere Abwanderungswelle sorgen würde.
 
Immerhin will sich Galaxies "with a bang" verabschieden: Urknallige "Galaxis-beendende Spielevents" werden fürs Finale versprochen. Und ab dem 15. Oktober kann jeder zum Abschied mal vorbei fliegen, denn dann endet die Zahlungspflicht und die beiden letzten Monate sollen kostenlos bleiben.
 
Gary-Gygax-Gedenkstatue: Nur echt mit dem Drachen!
 
Apropos Nachruf: Für den 2008 verstorbenen Dungeons & Dragons-Erfinder Gary Gygax wird eine ebenso würdige wie coole Gedenkstätte geplant. Die gemeinnützige Organisation "Gary Gygax Memorial Fund" berichtet, dass sich die Stadtverwaltung von Lake Geneva im US-Bundesstaat Wisconsin (wo der Meister residierte) mit folgendem Denkmal-Antrag beschäftigt: "Das Design sieht einen Schlossturm mit einer Büste auf der Spitze und möglicherweise einem um den Turm gewundenen Drachen vor", wird das Protokoll einer Sitzung des "Board of Park Commissioners" zitiert.
 
Das ist doch mal anderes als die sonstigen Schnarch-Denkmäler, die in den Parks herumstehen. Für anreisende Fans aber bitte ein Eimerchen mit Würfeln bereithalten, die man im Rasen vor dem Gary-Gigax-Gedenkturm andächtig rollen kann.

Desotho 15 Kenner - P - 3164 - 25. Juni 2011 - 3:47 #

Ohje, da hat jemand Star Wars Galaxies nicht verstanden. Ja, es war kein 08/15 MMO, aber genau das war ja das positive.

Solisten-feindlich? Hä? Man konnte sehr wohl viel Solo machen. In Gruppe war es nur einfacher. Kann man das einem MMO ankreiden?

"Aufwendiges Beheben der Wunden" - Ich persönlich fand es immer entspannend nach der Jagd in eine Cantina zu gehen. Und es war auch cool als Doc die Wunden seiner Patienten zu versorgen.

Der NGE war nicht nur eine Verärgerung, er hat dafür gesorgt dass das Spiel einen ganz gewaltigen Spielerabgang hatte. Meine komplette PA ("Gilde") wurde dadurch ausgelöscht. Sowas habe ich bei allem Geschimpfe über Patches in MMOs noch nie erlebt.

SWG hatte mehr Seele als die meisten MMO's dadraussen. Entweder hatte Lucas Arts einfach Schiss dass es eine zu große Konkurrenz zu SWTor ist oder die Verlängerung der Lizenz war für SOE zu teuer.

Bleibt der SWGEmu. Ansonsten lebt eigentlich nur noch Ultima Online als ein Spiel mit z.B. vernünftigem Housing.

Ich persönlich kann nur hoffen dass dieses Schmalspur MMO namens SWTor ein wirklich bitterer und grandioser Flop wird.

Drugh 15 Kenner - P - 2898 - 25. Juni 2011 - 5:46 #

>> Ich persönlich kann nur hoffen dass dieses Schmalspur MMO namens SWTor ein wirklich bitterer und grandioser Flop wird

Du scheinst ja ein missmutiger Geselle zu sein? Da dürfen die anderen also keinen Spaß an einer SW-Umsetzung haben, weil ein sperriges MMO einer anderen Firma dichtgemacht hat? Das wäre ja so, als wenn ich mir wünschen würde, dass es kein neues CoD gibt, eine Serie, die mich kalt lässt.

So gibt's keine Karmapunkte, der Weg zu Neid und Missgunst ist eröffnet.
;-)

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 25. Juni 2011 - 9:52 #

Ich hoffe zwar nicht, dass das neue ein Flop wird. Aber alles andere wäre wohl eine überraschung und kann wohl ausgeschlossen werden.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 25. Juni 2011 - 10:03 #

Kannste die Behauptung auch mit Argumenten begründen?

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 25. Juni 2011 - 10:38 #

Das wird nunmal von vielen die sich das Spiel angesehen haben angenommen. Die ganze Idee dahinter ist schon schlecht. Das ganze wird wie ein Solo-Spiel aufgebaut, alleine die Vertonung ist schon ein Indiz dafür, dass die keine Ahnung haben worauf es ankommt.
Muß aber noch sagen, es kommt natürlich auf Bezahlsystem an, wird es als F2P veröffentlicht oder wie Guild Wars dann wird es kein Flop. Dann kann man es eben auch als Solo-Spiel verstehen.

Fans wird es aber natürlich aber immer geben.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 25. Juni 2011 - 10:59 #

Dann haben die "vielen Leute", die sich das angeblich angesehen haben, einfach mal keine Ahnung oder befinden sich in dem Irrglauben das die 5 Minuten die sie mit nem vorgefertigten Charakter gespielt haben einen Rückschluß auf das komplette Spiel geben. Tatsächlich wirds aber wohl eher so sein das einfach nur irgendwas nachgeplappert wird, was sie irgendwo mal aufgeschnappt haben, denn anders kann ich mir die Aussage nicht erklären.

Der Soloteil ist einfach nur der rote Storyfaden der dich durch die komplette Spielwelt führen wird, auf den einzelnen Planeten (Zonen) gibt es dann auch diverse, von der persönlichen Story unabhängige Solo- und Gruppenquests, genauso wie es Instanzen (Flashpoints) und im Endgame dann auch Raids (Operations) gibt. Also alles vorhanden was man in nem MMO so haben will.

Und das weiss sogar ich, obwohl ich die Entwicklung/Berichterstattung nur am Rande mitverfolge.

Anonymous (unregistriert) 25. Juni 2011 - 12:20 #

stimmt, alles was ein mmo ausmacht sind quests, instanzen und raids... ok!
gerade bei mmos sollte man rein garnichts auf das geben, was einem gezeigt wird, sondern sich fragen was mit dem ganzen rest ist, der nicht gezeigt wird.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 25. Juni 2011 - 13:19 #

Ging nur darum das mein Vorredner wieder auf den "In TOR gibts nur Soloinhalte"-Zug aufgesprungen ist, was de facto Blödsinn ist.

Davon ab: genau welche elementar wichtigen Spielbestandteile wurden deiner Meinung nach denn (noch) nicht gezeigt?

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 26. Juni 2011 - 11:13 #

Huch da gibt es ja plötzlich ein Kommentar hier auf Gamersglobal, was auch schon wieder in der Richtung geht wie ich es gesagt habe. ;)
Sowas aber auch.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 26. Juni 2011 - 11:35 #

In seinem Artikel schreibt er nur das er sich wundert wieso nicht mehr vom Spiel gezeigt wird und das er deswegen ein kleines bißchen misstrauisch ist. Du hingegen behauptest das das Spiel quasi unausweichlich nen totaler Reinfall wird und begründest das mit irgendwelchen hanebüchenen, sachlich falschen "Argumenten".

Kann wohl einer nicht lesen, sowas aber auch!

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 26. Juni 2011 - 11:50 #

Ich sehe dein Leseverständis ist nicht vorhanden, Ok ich weiß dann bescheid.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 26. Juni 2011 - 12:56 #

Und da versucht der, der nicht mal in der Lage ist einen fehlerfreien Satz zu tippen den anderen als Idioten hinzustellen. Ich gratuliere.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 25. Juni 2011 - 9:30 #

Das Ur-SWG war letztendlich aber auch nichts dolles, denn das offene Skillsystem reduzierte sich in der Realität auch nur auf ne handvoll FotM-Builds, die jeder gespielt hat/spielen musste um konkurrenzfähig zu sein.

Die Terminalmissionen ala "Gehe zu Punkt X und zerstöre das Nest/die unmotiviert rumstehende Gruppe von Gegnern" waren ebenfalls total fürs Rektum.

Buffsystem durch Entertainer und Docs war auch nur für Leute interessant die ihren Spielspaß aus der Wartezeit in ellenlangen Menschenschlangen ziehen konnten bzw. es toll fanden ihrem Männeken beim rumsitzen zuzuschauen, wenns darum ging die Wunden zu heilen nachdem man mal für 5 Minuten in nen Kampf verwickelt war.

Story oder womöglich auch noch Star Wars-Atmosphäre musste man mit der Lupe suchen (und wurde selbst dann nur seltenst fündig).

Handwerk und Housing waren super, der ganze Rest nur drittklassiger Mist.

Das NGE war ganz in Ordnung, jedenfalls als ichs mir nen gutes Jahr nach Einführung angeschaut hatte, da dadurch wenigstens etwas Storyinhalt ins Spiel gebracht wurde und die Berufe wenigstens halbwegs untereinander ausbalanciert waren. Insgesamt aber natürlich auch nix dolles, denn aus Kacke lässt sich bekanntlich nur schwerlich Gold machen.

Insgesamt jedenfalls schon immer ein unterdurchschnittliches Spiel gewesen, das ohne Star Wars-Thematik wohl nicht mal nen Jahr überlebt hätte.

Larnak 21 Motivator - P - 25541 - 25. Juni 2011 - 13:51 #

Trotzdem ändert das ja nichts daran, dass Heinrich mit seiner Beschreibung durchaus richtig liegt - ob man diese Beschreibung jetzt negativ oder positiv aufnimmt, liegt im Ermessen des Spielers. Die meisten hätten daran aber wohl tatsächlich eher weniger Spaß.

Desotho 15 Kenner - P - 3164 - 25. Juni 2011 - 5:48 #

Natürlich, denn der Verantwortliche heisst hier Lucas Arts.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 25. Juni 2011 - 7:33 #

Schade. Wollte ich, als großer Star Wars Fan, immer spielen.
Das Schicksal hat es mir aber immerwieder verweigert (Kein DSL, Mutter verbietet wegen Abo-Gebühren,Spielumstellung die mir es dann endgültig verdorben hat)

Inzwischen spiele ich generell keine MMO-Spiele. Trotzdem bin ich gespannt wie sich Old Republic machen wird.

Anonymous (unregistriert) 25. Juni 2011 - 9:22 #

war wohl trotz der schwächen besser als das erscheinende 0815 the old republic

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 25. Juni 2011 - 9:35 #

Hier, ein Bantha Poodoo-Keks für den Troll!

Thymian 11 Forenversteher - 797 - 25. Juni 2011 - 11:52 #

Bitte keine Trolle füttern. Erstens ist das nicht gut für deren Verdauung, zweitens vermehren die sich sonst. Zwei wild kopulierenden Trollen willst du nicht wirklich zuschauen, vor allem, da sie das Geschlecht des anderen nicht immer fehlerfrei bestimmen können...

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55805 - 25. Juni 2011 - 10:13 #

Den Vorschlag für die Gedenktstätte für Gary Gygax finde ich genial. Ist mehr als verdient!

Soureal 07 Dual-Talent - 146 - 25. Juni 2011 - 11:58 #

Das ganze "WoW geclone" siehe NGE-Patch damals und jetzt als Vollpreis-MMO namens "The Old Republic" haben dieser schönen Spielewelt alles genommen...

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 25. Juni 2011 - 13:22 #

Ich finde ja die Comicgrafik in ToR extrem abstoßend. Wo ist der Düster/Fantastische Charme von Star Wars geblieben? KoToR hat es damals perfekt eingefangen! Nene, so wird das nix.

Larnak 21 Motivator - P - 25541 - 25. Juni 2011 - 13:52 #

Damit möchte ToR wohl vor allem die schwache Grafik kaschieren... :O

Red Dox 16 Übertalent - 4113 - 25. Juni 2011 - 13:59 #

Zum Thema schwache Grafik zieh dir mal das Video hier zuende rein.
http://www.youtube.com/watch?v=OskRij8AYaU

ArcaJeth 12 Trollwächter - P - 1124 - 25. Juni 2011 - 14:00 #

Comicgrafik altert um einiges langsamer als auf Realismus getrimmte Grafik, außerdem bietet eine Engine die auch auf etwas schwächeren Rechnern läuft eine größere Zielgruppe ;)

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 26. Juni 2011 - 13:06 #

Die Grafik IST aber schon von vornherein veraltet und hässlich! ;) Nein ich finds net hübsch, des kommt mir nicht auf die Platte. Da spiel ich lieber noch mal KotoR 1 und 2. Oder eben gleich Mass Effect :P.

Giskard 12 Trollwächter - 1170 - 27. Juni 2011 - 11:47 #

Ich persönlich finde, dass das Star Wars Universum absolut Comic untauglich ist.

Vielleicht etspricht das dem "neuzeitlichen" Charakter von Star Wars.
Aber mit dem "echten" Ur-Star Wars hat das rein garnix mehr zu tun.

Darauf hatten noch gute Spiele wie Tie Fighter oder Jedi Knight und teilweise auch noch KotoR basiert.

Alles was heute zum Star Wars Franchise erscheint könnte auch auf Cartoon Network laufen. Oder einem Disney Film entsprungen sein.

Star Wars ist schon lange tot!

Novachen 18 Doppel-Voter - 12749 - 25. Juni 2011 - 13:21 #

Ich persönlich habe damals auch Star Wars Galaxies gespielt, vor allem aber das Jump to Lightspeed AddOn, denn das fand ich seinerzeit eine tolle Sache ganz frei mit seinem Raumschiff umher fliegen zu können und Raumschlachten wie bei den gängisten Space-Sims auszutragen, das hat selbst mich mal dazu gebracht ein MMO auch auf Planeten zu spielen, auch wenn ich mich eben meistens im All aufgehalten hatte. Von TOR darf man so einen Modus wohl auch in Zukunft nicht erwarten, nicht zuletzt, weil Space-Sims sowieso tot sind und keine Käuferschicht sind die es wohl noch lohnt ins Spiel gezogen zu werden. Daher ist auch TOR für mich eher uninteressant, denn Star Wars ist noch immer eine Saga die auch viel im Weltraum stattfindet. Als hätte Star Wars ohne Weltraum je funktioniert...

Teekesselchen (unregistriert) 25. Juni 2011 - 14:10 #

Nicht solo tauglich? Noch nie etwas von "looking for a solo hunting grp" gehört?^^ Es ging damals darum genug highlvl chars in der grp zu haben um Rancors oder ähnliches Viehzeugs aus dem Missionsautomaten zu ziehen. Die wurden dann solo , dank buffs, dauer-wech-gehaun. Der buffirsinn war irgendwann soweit das der Spieler in einer dieser endgame dungies ganze Rüstungssets zerdrückte... pro run. Die Crafter hats gefreut;)
Und das housing, das war echt Klasse! Der Spieler verließ Mos Eisley einfach in westlicher Richtung, traf dort auf eine Schachbrettwüste voller Geisterhäuser natürlich unterbrochen von kreisrunden Haar(haus)ausfall namens PIO (point of interest), bis er irgendwann vor Jabbas Hütte stand.
Und Rollenspiel erst! ok, abgesehen von den Imperialen Wookie Generälen... nagut die Powerle**** mit ihrem Vampierrollenspiel das sie wirklich jeden, dank emotes, ins Auge drückten waren scho komische Gewächse. Aber zum Glück kamen die nur Nachts raus, ingame*gg*

Ich muss jedoch zugeben das mir das Fliegen und Schiff aufrüsten recht viel Spaß gemacht hat. ansonsten bleibt nur anzumerken, Soe hatte viele nette Ideen, die Umsetzung war so was von einem Griff ins Klo...

arg0 06 Bewerter - 73 - 25. Juni 2011 - 14:34 #

Naja das Problem was ich auch bei SW:TOR sehe ist, dass auch hier wieder ein Spiel ohne Seele herranwachsen wird. Seit WoW versucht man nur noch auf den "möglichst einfach" Zug aufzuspringen und vernachlässigt oft genug das ganze drum herum. Heute kann man doch neben dem ganzen Kämpfen oft so gut wie nichts mehr machen. Rift ist da für mich der aktuelle Tiefpunkt. Handwerklich wirklich ein nettes Spiel und das leveln macht Spaß. Aber wenn man dann das Maximallevel erreicht hat weiß man nicht mehr was man machen soll obwohl man noch viele Instanzen besuchen könnte...

Warum gibt es schon so lange kein ordentliches Housing mehr in MMOs? Warum wird Rollenspiel nicht mehr gefördert durch Emotes, Interaktionsmöglichkeiten, entsprechende Gebäude und Gegenstände? Warum bieten aktuelle MMOs keine Fun Items wie Bälle die man hin und her werfen kann oder Dinge um seine Mitspieler zu verwandeln / irgendwie zu ärgern? Warum gibt es nur so wenige Minispiele in MMOs wie das Pferderennen in Age of Conan oder das Angel Tunier in WoW? Warum finden Sachen wie Raumschiffe oder Seeschiffe nur so selten in MMOs?

Eigentlich hatte ich vor 10 Jahren erwartet, dass der Trend in MMOs dazu geht, dass die Welten immer komplexer und interaktiver werden. Leider ist genau das Gegenteil eingetreten :(

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 25. Juni 2011 - 14:48 #

SWG war mal richtig geil und gerade dadurch das dann irgendwann irgen n Genie meinte "hey wir müssen es massenmarkttauglich machen" hat man dann die bis dahin treue Fangemeinde in massen von den Servern getrieben.

Tretboot 04 Talent - 20 - 25. Juni 2011 - 15:59 #

Endlich ist es soweit, der Tag den ich unabsehbar kommen sah als das NGE wirklich live ging ist da. Ich hielt es eine weile noch für einen schlechten Scherz, habe es nie verstanden wie man ein Spiel so verunstalten kann und hegte seit dem großen Hass auf SOE.

Doch jetzt wo es so weit ist erfreut es mich weniger als ich gedacht habe, SOE gibt schon länger zu das sie mit dem NGE einen großen Fehler gemacht haben und seit damals bin ich auf der suche nach einem vergleichbarem Spielerlebniss, doch fand ich es einfach nicht. Second Life und Minecraft haben viel von dem Sandbox feelig, aber SWG war doch einfach ein ganz besonderes Spiel, trotz seiner auch vor dem NGE vorhandenen Fehler und Macken.

Ich liebte den Skill-Tree, mixte so gut es ging die Klassen die mir Spaß machten ohne dabei darauf zu achten das ich möglichst effektiv bin. War ein Master Pistoleer, Master Shipwright mit ein wenig Scout und Merchant. Ich baute Raumschiffteile als Jump to Lightspeed kam die seltsam anmutende Stats hatten und nur funktionierten wenn man verschiedene Overloads in passender Reihenfolge von seinem Astromech ausführen liess. Es war sehr Starwars, so wie der Millenium Falcon funktionierte erstmal nichts mit dem Schiff wenn man startete, waren aber alle Overloads geladen saß ich in dem mächtigstem Schrotthaufen auf dem ganzen Server.

Der Spielalltag war so anders als in allen anderen Spielen. Man schaute was für neue Resourcen es gab, freute sich wenn es ein Eisen mit dem Stat denn man brauchte auf 980 gab und suchte den ganzen Tag den perfekten platz für sein Harvester Feld. Es ergaben sich Abenteuer daraus wenn die einheimischen Tiere etwas zu Stark für einen waren und man erstmal mit seinen Freunden den 99% Spot von Lairs befreien musste, die Combat XP kamen so nebenher rein ohne Quests an Automaten zu ziehen.

Facebook spiele leben heute von diesem Trieb alle X Stunden ernten zu müssen um dann seine Läden zu befüllen. Doch in SWG war alles soviel tiefer, man verbrachte Stunden damit die perfekte Balance für sein Item herrauszufinden, eine Factory Shematic zu machen, grübelte darüber wie man das Item nennen sollte, welchen Preis man verlangen sollte und stellte es dann mit schöner beschreibung in seinen Vendor, welcher in einem schön dekoriertem Haus nicht weit von Coronet stand. Man kam mit seinen Kunden ins Gespräch, die ganze Wirtschaft war von den Spielern abhänig und es fühlte sich großartig an einen Großauftrag an jemanden zu geben den man in der Cantina empfohlen bekam, man die Reise zu seinem Haus auf sich nahm und dort die Ware abholte.

Ich habe unheimlich viel Zeit in SWG verbracht ohne irgend welche XP zu grinden oder Quests abzuschließen. Es gab soviel fern ab von Spielmechaniken zu tun, Politische Intrigen, das Planen der Spielerstadt, ein Crafting System wie es besser nicht sein könnte, einfach mal einen Planeten erkunden und mitten in der Wildniss eine kleine Siedlung finden mit hübsch Dekorierten Läden...

Ich könnte noch so viel nostalgieren, aber jeder der SWG zu seiner Hochzeit gespielt hat wird verstehen was ich meine. Das harte am Ende von SWG (das für mich mit dem NGE kam) ist das alle anderen MMOs so flach und inhaltsleer wirken. Sehr Paradox, da SWG an Grundcontent nie reich bestückt war. Das Sandbox Prinzip hat hier einfach gut funktioniert, so gut wie nirgends sonst. Wenn ich heute "Housing" in einem MMO sehe kann ich nur müde schmunzeln. Crafting, ja das haben sie alle, aber nachdem ich das SWG Crafting kennen und lieben gelernt habe kann ich da auch nur drüber lachen.

Star Wars Galaxies hat mir gezeigt wie ein Sandbox MMO sein kann, und auch wenn es an allen Ecken und enden Bugs gab, man sich immer wünschte die Devs würden weiter auf dem aufbauen, Space PvP besser balancen und dort z.B. etwas mehr Content bringen, so ist es doch das beste MMO gewesen was ich je gespielt habe und alle die ich seit dem ausprobiert habe mussten sich daran messen lassen und sind gescheitert.

Und genau das ist der Punkt der mich seit dem NGE so wütend auf SOE macht, nicht das sie ihr Spiel versaut haben, sie haben mir alle anderen MMOs dadurch versaut und ich warte immernoch auf das Spiel was die Lücke die SWG hinterlassen hat in meinem Herzen füllen kann.

Danke SWG für die beste Zeit in meinem Gamerleben, mögest Du nun endlich in frieden ruhen und möge die Macht mit Dir sein...

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8033 - 25. Juni 2011 - 16:31 #

Dem kann ich mich nur anschliessen...

Wenn sie jetzt auch noch ein Team für die technischen Unzunlänglichkeiten (Mob-Spawn, Missions, Jedi-Wahn, LaaAaG) und die $-Leuts die ständig alles mit dem Slogan "Einfacher = Mehr Dollar!" des Platzes verwiesen hätten - ich glaub ich hätte nie aufgehört.

Nun stirbt also der Körper - der Geist wurde ja schon vor etlicher Zeit gekilled... :/ R.I.P SWG

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 25. Juni 2011 - 20:55 #

Der Zeitpunkt, an dem ich wegen dieser Meldung "Schade" gesagt hätte, liegt schon ein paar Jahre zurück. Das Ding mag stellenweise unübersichtlich und einsteigerfeindlich gewesen sein, aber es hatte mehr Star Wars-Feeling als alles was nach diesem unsäglichem Patch kam. Für mich war SWG schon lange tot.

Roland Austinat Freier Redakteur - 3303 - 26. Juni 2011 - 6:03 #

Hallo Heinrich,

ich hab seinerzeit als Scout/Creature Handler/Entertainer/Marksman & Co. prächtig alleine vor mich hinjagen können.

SWG war halt kein "Vergnügungspark" wie WoW oder SWTOR, sondern ein Spielsandkasten, in dem man auch als Politiker oder Feuchtigkeitsfarmer Karriere machen konnte. Mit den NGE habe ich dann aufgehört, dadurch hat das Spiel all seinen Charme verloren und wurde dann wirklich nur zu einem 08/15-MMO.

Klar, das Holocron-Grinden, um ein Jedi zu werden, dauerte ewig - so man das dann wollte. Aber dafür lauerte dann nicht hinter jedem Stein ein Jedi oder Sith. Selbst in KotOR waren die nicht so reich gesät, wie es in SWTOR der Fall sein wird.

Aber eine so große Spielwelt, eine so freundliche Community und eine so große, faszinierende Spielwelt hat für mich kein anderes MMO mehr hinbekommen.

Vielleicht installiere ich nochmal den Client, um Mahra Runningwave zu verabschieden - wobei, ist der Ahazi-Server überhaupt noch am Start? ;)

Schöne Grüße in den Norden!

Roland Austinat Freier Redakteur - 3303 - 26. Juni 2011 - 6:08 #

P.S.: Jump to Lightspeed. Crafting. Housing, inclusiver Gildenhäuser. Das sehe ich bis heute in keinem anderen MMO.

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 26. Juni 2011 - 10:41 #

/signed

Hier das post mortem von Raph Koster aka Holocron, dem kreativen Kopf hinter "Galaxies": http://www.raphkoster.com/2011/06/24/swg-is-shutting-down/

Zitat: "In the end, SWG may have been more potential and promise than fulfilled expectation. But I’d rather work on something with great potential than on fulfilling a promise of mediocrity. There’s a reason people are passionate about it all these years later. I’m proud to have worked on it."

Nokrahs 16 Übertalent - 5684 - 27. Juni 2011 - 14:17 #

SWG war für mich bis jetzt das unterhaltsamste und interessanteste MMO überhaupt. Nach 7 Jahren EQ1 hatte ich dort über 2 Jahre verbracht und viel Spaß mit Housing, eigenen Shops und meinem Dark-Jedi Knight den ich nach 11 Monaten freigeschaltet bekam.

Mit NGE war dann Schluss für mich und alle anderen MMO die ich seither erleben durfte, abgesehen von vielleicht EQ 2 in dem ich mit einer tollen Gilde viele Raids gespielt hatte, waren nicht annähernd so gut wie SWG vor NGE.

Ein "SW-ToR" wird sicher kein SWG Ersatz, da es im Grunde nichts weiter als WoW im Weltall mit "fully voice over" ist. Den Erfolg von WoW wird es sicher nicht schmälern, da Blizzard schon viel länger am Markt ist und ausreichend Content bereithält um praktisch jedem Neugbeginn eines anderen MMO den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Zuletzt hatte ich ein Jahr AoC gespielt, dazwischen noch LotRO und auch über ein Jahr WoW (vor BC).

Aktuell ist bei mir der MMO Ofen aus und ich trauere weiterhin dem ursprünglichen SWG nach, welches, auch wenn es Probleme hatte, für mich immer das Beste MMO der Geschichte nach EQ 1 bleiben wird.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)