Erste Infos zum neuen Rainbow Six // Echte Entscheidungen?

PC 360 PS3
Bild von Lord Lava
Lord Lava 10123 EXP - 18 Doppel-Voter,R7,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient

24. Juni 2011 - 11:36 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Wie Kotaku bekannt gibt, liegen erste Informationen zum kommenden Rainbow Six vor. Auch einige Screenshots aus einer frühen Version sind bereits zu sehen. Im Gegensatz zu den vorherigen Spielen der Reihe soll wesentlich mehr Wert auf die Hintergrundgeschichte gelegt werden. Den Rahmen hierfür bietet der Kampf gegen eine Terroristen-Gruppe, die in New York ihr Unwesen treibt. Die wichtigste spielerische Innovation soll ein Moral-System darstellen. Durch dieses sollen Entscheidungen des Spielers große Auswirkungen auf den Verlauf der Handlung haben, sowohl auf einzelne Missionen als auch auf den Ausgang des Spiels. Somit soll es unmöglich sein, bei einem Durchgang alle Inhalte zu erleben.

Als Beispiel für dieses System wird eine Geiselnahme angeführt. Zunächst wird der Spieler in die Rolle der Geisel versetzt, die eine Sprengstoff-Weste trägt. Nachdem die Terroristen mit der Geisel auf einer belebten Brücke angekommen sind, wechselt die Perspektive zu einem Teammitglied der Spezialeinheit. Nun gilt es abzuwägen, wie die Situation mit möglichst geringen Schäden und Opfern zu lösen ist. Als Hilfe werden Hinweise direkt in der Spielwelt eingeblendet, die Aufschluss über den Radius der Explosion sowie mögliche Opfer geben. Um Schaden von anderen Zivilisten abzuwenden, kann etwa die Geisel von der Brücke geworfen werden. In diesem Fall wechselt die Perspektive erneut und der Spieler erlebt die letzten Momente des Fallenden. So sollen zusätzliche Emotionen geschürt werden und das Schicksal einzelner Personen in den Vordergrund treten.

Bislang scheint jedoch noch unklar, ob das System in dieser Form in das Spiel implementiert oder möglicherweise sogar wieder völlig entfernt wird. Auch zu einem Veröffentlichungsdatum und den unterstützen Plattformen gibt es noch keine Informationen.

michael2011 13 Koop-Gamer - 1712 - 24. Juni 2011 - 11:31 #

Oh toll, Gewalt in Augen des Opfers erleben, das macht die Flughafenszene von Modern Warfare 2 ja fast wieder vergessen...

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69256 - 24. Juni 2011 - 11:36 #

Hab RS Vegas bis zur Vergasung gezockt, hoffe der Titel hält was er verspricht!

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 10123 - 24. Juni 2011 - 11:39 #

Ja ich finde auch das klingt alles nach einer ziemlich drastischen Darstellungsweise. Zum Beispiel das mit dem Explosionsradius usw.
So soll wohl aufgezeigt werden, dass es in vergleichbaren Situationen eben immer um Individuen geht und nicht nur um eine Opferzahl. (Stichwort Kollateralschaden)
Ob das als Spiel dann noch Spaß macht wird man sehen.

Anonymous (unregistriert) 24. Juni 2011 - 12:01 #

Und als Rainbow kann ich natürlich nicht den gesammten Funkwellenverkehr in der Gegend stören lassen? So wie es einfache Stoppelhopser der US-Army täglich machen?
Sorry, aber die Szene klingt für mich nach billiger Effekthascherei.

Besonders, warum wechsle ich in dem Spiel die Person? Bin ich ein Geist? Ich dachte man spielt einen einzelnen Ghost. Warum sehe ich die Effekte dann nicht nur aus seinen Augen.
Aber aus der Ego zu sterben ist ja scheinbar seit CoD in.

Novachen 19 Megatalent - 13063 - 24. Juni 2011 - 12:05 #

Naja bei Rainbow Six konnte man doch schon immer die Person wechseln. Das war ja auch die wesentlichen Merkmale der Reihe, auch wenn man die in den letzten Teilen eher zurückgedrängt hat. Das einzig neue im Grunde ist halt, dass diese Perspektivsicht nicht nur auf die Teammitglieder beschränkt ist, sondern eben absofort auch für Geiseln gilt. Ob sowas sein muss um solche Szenen zu zeigen ist aber natürlich fraglich.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11201 - 24. Juni 2011 - 12:17 #

Das ist kein Ghost Recon, sondern ein Rainbow Six und da war es z.B. bei letzten "echten" Teil der Serie "Rainbow Siv RavenShield" noch so, dass man jedes beliebige Teammitglied spielen konnte und auch während der Mission hin und her switchen konnte. Das wurde auf Grund der teilweise ziemlich schlechten KI auch bitter nötig.

Anonymous (unregistriert) 24. Juni 2011 - 12:44 #

Das waren auch noch die mit Planungsmodus in denen man theoretisch alles die KI machen lassen konnte.
In den Teilen danach (Vegas) konnte man doch nicht mehr zwischen den Teammitgliedern switchen. Erst recht nicht frei.
Daher gehe ich davon aus, dass sowas hier auch nicht möglich sein wird sondern man sein Werk nur als Schockeffekt aus den Augen einer Geisel oder eines Terroristen gezeigt bekommt.
Der Rest wird standard Ballerkost ala Vegas.

Vaedian (unregistriert) 24. Juni 2011 - 12:02 #

Hört sich zumindest erstmal interessant an, aber nach den letzten Clancy-Spielen kommt am Ende wohl leider eh wieder ein Arcade-Shooter heraus.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11201 - 24. Juni 2011 - 12:17 #

"Im Gegensatz zu den vorherigen Spielen der Reihe soll wesentlich mehr Wert auf die Hintergrundgeschichte gelegt werden."
Also die Story war jedenfalls in RavenShield und Vegas nicht ganz unwichtig. :o

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23872 - 24. Juni 2011 - 14:08 #

Die Storys gingen schon i.o. die Präsentation war zum Teil mau.
Ich denke Sie versuchen jetzt in Rainbow Six ähnliches Tempo zuerzeugen wie in Conviction.

Ich persönlich mochte die alten R6 Teile mit Planungsphasen und Co lieber, als das schon sehr Actionlastige Vegas.

Das mit der Radiusanzeige ist schon nicht schlecht, ob ich allerdings der Geisel beim abnippeln zugucken will - denke eher nicht.

Punisher 19 Megatalent - P - 15808 - 24. Juni 2011 - 14:37 #

Wenn man an das Gute im Menschen glaubt ist diese Vorgehensweise wahrscheinlich toll um die Gewissenskonflikte vorzuführen, denen man als Spezialeinheit ausgesetzt ist - Opfere ich einen für viele oder gehe ich das Risiko ein, dass viele sterben, wenn ich es nicht schaffe einen zu retten?

Als negativ denkender Mensch will hier wohl nur ein Entwickler maximale Publicity mit Gewalt erreichen.

Oynox Slider 14 Komm-Experte - 2108 - 24. Juni 2011 - 14:51 #

Hmm. Finde ich problematisch. Einerseits steigerte das sie Atmosphäre des Spiels, dass man erst aus der Sicht der Geisel spielt, andererseits finde ich es seeehr unglaubwürdig.. ich lass mich überraschen, vielleicht komm ich ja irgendwann dazu die beiden Vegas Teile zu zocken. Hatte ich schon immer mal vor.

BIGIISSxRx 12 Trollwächter - P - 867 - 24. Juni 2011 - 14:55 #

Rainbow Six Raven Shield. Das war noch ein Rainbow Six teil.... der rest was danach kam konnte man in die tonne schmeissen. Alles vereinfacht wie das selbständige heilen wenn man sich versteckt.....

Oynox Slider 14 Komm-Experte - 2108 - 24. Juni 2011 - 15:02 #

Den hab ich hier sogar stehen :D
Von meinem Bruder bekommen.. nur hab ich das nich lange gespielt, weil's mir zu kompliziert war, als ich es das erste Mal gespielt hab^^

furzklemmer 15 Kenner - 3173 - 24. Juni 2011 - 15:13 #

Also ich freu mich einfach mal. Hatte sehr viel Spaß mit den Vorgängern und immer auf eine Weiterführung der Serie gehofft.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2471 - 24. Juni 2011 - 16:45 #

/signed.

Angelhunter 04 Talent - 15 - 25. Juni 2011 - 12:25 #

Raven Shield... Das waren noch Zeiten. Das hab ich mir damals sogar noch fürs Dreamcast geleistet... Schade, dass man solche Perlen für mehr Zugänglichkeit opfert...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)