A Song of Ice & Fire: Videospiel in Entwicklung

PC
Bild von Philipp Spilker
Philipp Spilker 22572 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S10,C10,A10,J5
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

13. Mai 2009 - 19:10 — vor 14 Wochen zuletzt aktualisiert
A Game of Thrones - Genesis ab 7,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
A Game of Thrones - Genesis ab 2,50 € bei Amazon.de kaufen.

A Song of Ice & Fire (in Deutschland als Das Lied von Eis und Feuer veröffentlicht) ist ohne Frage eine der beliebtesten und besten Fantasyreihen der Gegenwart, obwohl seit 1996 erst vier Bände der auf ingesamt sieben Bände ausgelegten Saga erschienen sind. Die Geschichte rivalisierender Adelshäuser auf dem Kontinent Westeros, der sich zugleich auch von Untoten an der Grenze bedroht sieht, ist derart komplex, dass sich am Ende jedes Bandes ein Anhang befindet, auf dem lediglich die Stammbäume der Adelshäuser abgebildet sind. In dem vierten Band der Serie nimmt dieser nicht weniger als achtzig Seiten des Buches ein. Diese Anhänge sind für das Verständnis der Verhältnisse zwischen den Protagonisten überlebensnotwendig, denn man würde ohne sie nur wenig von der sehr düsteren und mit Gewalt, Intrigen sowie Sex durchzogenen Geschichte mitbekommen. Westeros ist nichts für schwache Nerven.

Der amerikanische Sender HBO hat das Potential der von George R.R. Martin erdachten Saga schon länger erkannt und produziert gerade eine Miniserie dazu, die Dreharbeiten beginnen im Herbst diesen Jahres. Und nun schafft es Martin's Gedankengut auch auf die Next-Gen-Konsolen und auf den PC.

Entwickler Cyanide nämlich hat die Rechte daran erworben. Marketingmanager Patrick Pligersdorffer hierzu:

Wir sind alle große Fans von "Das Lied von Eis und Feuer". Es ist also eine Ehre für unsere Teams, dass uns die Entwicklung des ersten Videospiels zu diesem Meisterwerk anvertraut wurde. Die wendungsreiche Geschichte wird es uns erlauben, ein Erlebnis zu schaffen, an dem sowohl langjährige Fans der Serie als auch Neueinsteiger ihre Freude haben werden.

Cyanide war auf dem Videospielmarkt bisher schon für das eher mittelmäßige Loki (einer der vielen Versuche, es dem Erfolg von Diablo 2 gleich zu machen) verantwortlich, hat außerdem auch den Tour de France: Radsportmanager und den Pferderennsport Manager entwickelt und stellt zur Zeit Blood Bowl fertig, eine Mischung aus Sportsimulation und Strategiespiel mit der Warhammer-Lizenz.

Die Entwicklung hat, in Zusammenarbeit mit George R.R. Martin bereits begonnen. Nähere Infos aber sind bisher noch nicht an die Oberfläche gedrungen. Das gilt übrigens auch für die Miniserie von HBO.

Fans der Buchvorlage werden sich also wohl oder übel in Geduld üben müssen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355138 - 13. Mai 2009 - 19:11 #

Ha! Wer mein Profil liest (Bücher...), der weiß, dass ich mich darauf freuen werde. Wer allerdings Georg R.R. Martin kennt, der weiß: Das Spiel kommt frühestens im 22. Jahrhundert. Sein aktueller Fire&Ice-Roman, A Dance With Dragons, ist so seit circa 2 Jahren überfällig...

Armin Luley 19 Megatalent - 13655 - 13. Mai 2009 - 19:41 #

Wo er doch bei A Feast for Crows meinte, daß es schon zur Hälfte fertig sei, denn er musste AFfC bekanntlich wegen des Umfangs teilen...

Cyanide ist jetzt nicht die Firma, die ich spontan mit so einem Projekt verbunden hätte. Aber Radon Labs allein anhand seiner Prä-Drakensang-Titel zu beurteilen wäre bekanntlich auch nach hinten losgegangen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355138 - 13. Mai 2009 - 22:31 #

Kennst du das stark Diplomacy- / Risiko- & El Grande- inspirierte Brettspiel zu Fire&Ice? Wenn nicht, müssen wir's mal spielen!

Armin Luley 19 Megatalent - 13655 - 13. Mai 2009 - 22:41 #

Gerne. Aber ich bin nicht Lannister.

Zweite Erweiterung schon getestet?

Administrator Chefredakteur - 3759 - 17. Mai 2009 - 0:19 #

Nee, ich hab nur das Original mit, hüstel, runtergeladenen Regeln für die 1. Erweiterung. Und Lannister ist ziemlich stark!

Philipp Spilker 20 Gold-Gamer - P - 22572 - 14. Mai 2009 - 0:21 #

Ich habe in "A Game of Thrones" bestimmt schon viermal die ersten 100 Seiten gelesen. Danach habe ich das Buch meistens für längere Zeit beseite gelegt, da ich nicht mehr zum Lesen kam und einige Wochen später wusste ich rein gar nix mehr, ergo: von vorne beginnen. Ist trotzdem immer noch spannend, was ja auch schon was über die Qualität der Geschichte aussagt. Besitze auch schon alle vier Bücher (auf Englisch, versteht sich), könnte also voll durchstarten. Band Fünf soll ja nun wohl Ende 2009 auch endlich erscheinen.

Das Brettspiel habe ich mal einem sehr brettspielbegeisterten Kumpel geschenkt, der zudem großer Fantasyfan ist. Sind aber bisher noch nie dazu gekommen, das Spiel mal auszutesten. Man merkt schon: Meine Geschichte mit "A Song of Ice and Fire" ist eine Chance voll bestehender, aber bisher leider schmählich verpasster Chancen. ;)

Administrator Chefredakteur - 3759 - 17. Mai 2009 - 0:17 #

Hmmm. Dir braucht man also immer nur ein Buch zu schenken, und es reicht dir 10 Jahre? Bist ja ein einfach zu beschenkender Mensch... :-)

Das Brettspiel ist *wirklich* gut, funktioniert aber wie Diplomacy nur richtig, wenn alle halbwegs wissen, was sie tun.

Vanguard 13 Koop-Gamer - 1374 - 14. Mai 2009 - 18:53 #

Da bin ich ich aber sehr skeptisch wie sie das in ein TV-Serie geschweige denn in ein Spiel umsetzen wollen.
Angefangen bei den "heiklen" Themen über den epischen Umfang hin zur Komplexität.

bolle 17 Shapeshifter - 7614 - 15. Mai 2009 - 9:58 #

Geht mir auch so

Philipp Spilker 20 Gold-Gamer - P - 22572 - 15. Mai 2009 - 10:35 #

HBO traue ich das Ganze schon zu, zumal es wirklich ein ziemliches Mammutprojekt sein wird. Zwölf Stunden pro Buch sind laut ersten Informationen veranschlagt und der Sender hat schon in der Vergangenheit oft genug gezeigt, dass er es ziemlich gut versteht, Qualitätsserien zu starten und aufrecht zu erhalten.

Weitaus skeptischer bin ich da hingegen bei Cyanide. Gar nicht nur des Entwicklers und seiner bisherigen Spiele wegen, sondern auch deswegen, da ich mir die Geschichte als Videospielumsetzung bisher tatsächlich nur schwerlich vorstellen kann.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6571 - 15. Mai 2009 - 12:47 #

...es gibt ein Brettspiel? Danke für den Tipp, ich sag ja, diese Seite lohnt sich! ^^

Örg Anger 08 Versteher - 207 - 15. Mai 2009 - 18:57 #

Nicht gerade das Buch, dass sich ideal zum "verspielen" eignet, finde ich. Zu komplex.

DarkMark 15 Kenner - 2915 - 15. Mai 2009 - 23:00 #

Wieviele Baustellen will der Mann eigentlich noch aufmachen? "A dance with dragons" sollte aktuell der erste und einzige Punkt auf seiner Prioritätenliste sein.

Was die Produktion der Serie angeht traue ich HBO einiges zu. Und ob des schieren Umfangs mit Sicherheit die bessere Wahl als der Versuch, einen Kinofilm zu produzieren.

opifex 08 Versteher - 223 - 16. Mai 2009 - 11:01 #

Ja diese Serie ist doch freut und leid zu gleich. Jedenfalls hat es bei mir zu der goldenen Regel geführt nie wieder eine Buchreihe zu lesen die noch nicht abgeschlossen ist ;) Wenn man durch ist will man aufjedenfall wissen wie es weiter geht aber nach einem Monat Wartezeit hat man die Hälfte schon wieder vergessen.

Zum Spiel : Naja die Jungs haben bisher ja nicht so die Meisterwerke abegeliefert, ob sie da was entsprechend episches zum Song auf die Beine stellen können halte ich für eher fragwürdig ...

SixSixSeven 10 Kommunikator - 499 - 17. Mai 2009 - 0:42 #

Ich steh der Sache sehr zwiespältig gegenüber. Bin seit Jahren Fan dieser Serie, hab alle Bücher verschlungen und war schon bei der Ankündigung zu einer Fernseh-Serie nicht unbedingt begeistert. Man kann diese Saga, in der es ja hauptsächlich um politische Intrigen und persöhnliche Leidenswege geht, meiner Meinung nach, wenn überhaupt nur sehr schwer in ein Spiel bringen. Zwar hat Cyanide noch nicht bekannt gegeben in welchem Genre das ganze stattfinden soll, aber ich glaube das sich weder ein Strategiespiel (zu wenig Schlachten) noch ein Rollenspiel (zu wenig Monstergekloppe) dafür eignen. Und andere Genres passen eigendlich überhaupt nicht dazu. Vllt ein Mix aus beidem a la Warcraft 3 . . .

So schön es auch ist, dass diese Serie endlich mehr Beachtung findet, sehe ich dem Ganzen sehr skeptisch entgegen. Aber man darf ja noch hoffen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit