Lulzsec-Cracks: Sind meine Daten betroffen?

Bild von Corthalion
Corthalion 4765 EXP - 16 Übertalent,R8,S5,A5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschrieben

17. Juni 2011 - 13:59 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Nach all den Lulzsec-Cracks mag manch einer sich die Frage stellen: Wurden auch Daten von mir dabei gestohlen und veröffentlicht? Muss ich mein Passwort ändern?

The Next Web hat ein kleines, auch auf die eigene Seite einbindbares, Widget gefunden (der Link dazu ist in den Quellen zu finden). Damit kann man per Eingabe seiner E-Mail-Adresse prüfen, ob die persönlichen Informationen von den Lulzsec-Aktionen unangetastet geblieben sind. Bei der Überprüfung sollen alle von der Crackergruppe veröffentlichten Datenbanken miteinbezogen werden. Bei einer Komprimittierung der Daten sind die Passwörter für die betroffenen Dienste sofort zu wechseln!

Benjamin Urban 18 Doppel-Voter - P - 9415 - 17. Juni 2011 - 14:05 #

Wäre lustig wenn das ein Tool von LulzSec wäre um E-Mail Adressen zu sammeln und dann weiterzuverkaufen ... *Sarkasmus*

Anonymous (unregistriert) 17. Juni 2011 - 14:13 #

die Macher versichern in den Kommentaren, dass das Tool nicht von LulzSec gemacht wurde. Ich frag mich trotzdem warum es ein Widget sein muss, und nicht eihnfach eine normale Abfrage.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 17. Juni 2011 - 14:23 #

Da stellt sich mir die Frage wie vertrauenswürdig die Macher sind. Weil entsprechendes könnte jeder behaupten, egal welche Hintergedanken vorhanden sind.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10736 - 17. Juni 2011 - 14:25 #

Hmmm, man sollte ein Widget programmieren, mit dem man überprüfen kann, ob die Kreditkartennummer plus Gültigkeitsdaten und Prüfziffer bereits geklaut wurde ;-)

Keksus 21 Motivator - 25001 - 17. Juni 2011 - 14:23 #

So ein Gedanke schwebte mir auch schon rum, weshalb ich das Ding dann lieber doch nicht nutze. Ich glaube die haben sowieso nix angegriffen, wo ich angemeldet war.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10736 - 17. Juni 2011 - 14:24 #

Ja, ich werde meine Adresse da auch nicht eintippen. Ich habe mal eine Fakeadresse eingegeben und hatte die Antwort in derselben Sekunde. Muss eine schnelle Datenbank und ein äußerst schnelles Widget sein.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 17. Juni 2011 - 14:16 #

uhh nett = )
Auch wenn ich Dank meines Account-Ordnungswahns relativ sicher war.

Dragor 14 Komm-Experte - 2161 - 17. Juni 2011 - 14:50 #

Ich denke mal, dass es einfach nur die .Txt Datei durchgeht, die Lulzsec zum Download freigegeben haben.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8037 - 17. Juni 2011 - 16:13 #

Auch schön, für unserer Verschwörungstheoretiker: http://blog.fefe.de/?ts=b3059249

Sollte man sowieso immer lesen, den Fefe. :)

Anonymous (unregistriert) 17. Juni 2011 - 17:13 #

Jo, den klick ich auch mindestens einmal täglich

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 17. Juni 2011 - 17:16 #

Mit den Worten von Sherlock Holmes:

Man sollte die Theorie nach den Fakten legen, und nicht die Fakten der Theorie anpassen.

Anonymous (unregistriert) 17. Juni 2011 - 17:27 #

bitte erläutern sie das Watson.. Ohne meinen Fünfuhrtee erschliesst sich mir ihre Aussage noch nicht ganz^^

Anonymous (unregistriert) 17. Juni 2011 - 17:12 #

Geben sie einfach hier ihre E-Mail Adresse und ihr Passwort ein und wir gucken dann ob alles in Ordnung ist ... lol

Corthalion 16 Übertalent - 4765 - 17. Juni 2011 - 17:48 #

Würde auch nach dem Passwort gefragt werden, müsste man sich tatsächlich Sorgen machen. :D

danca 09 Triple-Talent - 282 - 17. Juni 2011 - 17:31 #

Hab gerade 10 verschiedene Zufalls Emails eingetippt und nichts gefunden. Danach hab ich mir eine aus der geleakten Datenbank genommen und es wurde sofort angezeigt, dass die Email betroffen ist, jedoch ohne weiter Daten (Name, Addresse, etc).

funktionieren tuts schonmal.....

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8037 - 17. Juni 2011 - 18:02 #

Trotzdem schrillen da bei mir die Alarmglocken. Das erinnert mich alles an dieses "Klicken sie hier rauf, wenn sie keinen Newsletter/Werbung/Insert-Random-Spam-here mehr erhalten wollen", und prompt haste statt einen dann ein Dutzend gehabt. ;)

Das erste was ich Leuten sage, die neu im Netz sind: Klick dat nicht, gib deine eMail da nicht an. EGAL wer das anbietet.

Btw: Letztens mal angemeldet bei diesem Dungeon-Teil, wo es letztens hier die News gab (das Unity Dingens) von GameLoft. Und siehe da, die haben meine eMail auch schon an andere weiter verscherbelt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)