App der Woche: 1000 Heroz
Teil der Exklusiv-Serie App der Woche

iOS
Bild von Bernd Wener
Bernd Wener 13733 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,C10,A10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

15. Juni 2011 - 10:37 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
1000 Helden? Jeden Tag ein neuer Held mit jeweils einem eigenen Level? Folglich ein Spiel, das euch über fast drei Jahre hinweg eine neue Herausforderung pro Tag liefert? Ein ambitioniertes Projekt, das RedLynx (bekannt für die Trials-Spiele) da unter dem Namen 1000 Heroz in den App Store gebracht haben. Selbstredend wollen wir nun nicht drei Jahre warten, bis wir uns das Spiel für euch anschauen, sondern haben uns mittlerweile rund eine Woche dem Experiment hingegeben.

Die Spielmechanik ist irgendwo zwischen Jump-and-run und Runner-Spiel einzuordnen. Es gibt zwei Pfeilbuttons um nach links und rechts zu laufen, als auch einen zum Springen. Ihr müsst möglichst schnell ans Levelende kommen, um in der globalen Bestzeiten-Liste einen guten Platz zu erreichen. Die bisher veröffentlichten Abschnitte sind bereits jetzt gespickt mit im Weg liegenden Steinen und Sprungplattformen, die euch nach vorne katapultieren. Der Clou: Die Rangliste ist für jeden Level nur exakt 24 Stunden lang offen. Danach könnt ihr zwar weiterhin versuchen, eure Zeiten zu verbessern, auf das Ranking hat das aber keinen Einfluss mehr.

Held an Tag 3 ist der Sohn von Og (Held von Tag 1). Noch ist unsere GG-Rangliste etwas leer (kleines Bild)

Eure Helden bewegen sich ähnlich wie Fred Feuerstein an Feierabend im Auto, also durch wildes Strampeln mit ihren kurzen Beinen. Ihr müsst genügend Schwung holen, um Steigungen zu erklimmen und Sprünge zu meistern. Je länger ihr die Sprungtaste gedrückt haltet, umso höher hüpft die Spielfigur, umso mehr Schwung verliert ihr allerdings. Daher gilt es, so niedrig wie möglich zu springen. Die Levels sind grob chronologisch sortiert. Gestartet wird in der Steinzeit, später geht es beispielsweise ins Mittelalter und zu guter letzt in eine moderne, motorisierte Welt. Ob uns dort sogar fahrbare Untersätze erwarten? Das werden wir erst in einigen Monaten erfahren.

Zusätzlich zur Jagd nach Bestzeiten könnt ihr über die Spielwelt verteilte Sterne sammeln und pro Held ein Relikt freischalten, wenn ihr mindestens die zweite von drei Zeitvorgaben unterbietet. Das wirkt sich auf eure Punktzahl und die Platzierung in einer Highscore-Liste aus. Der Fokus liegt aber ganz klar auf den Bestzeiten. Die Relikte werden in einer Art Schatzkammer gezeigt, was zusätzlich motiviert. Sehr schön finden wir auch die Möglichkeit, eure eigene Rangliste anzulegen, wo ihr euch nur mit euren Freunden messen könnt. Ihr seid herzlich willkommen in der Rangliste "GamersGlobal.de" (im Spiel nur in Großbuchstaben möglich).

Fazit und Fakten

Bislang verfügt das Spiel konzeptbedingt selbstverständlich noch über einen recht kleinen Umfang. Die Idee, die uns RedLynx hier kredenzt, finden wir auf alle Fälle spannend. Es muss sich zeigen, ob 1000 Heroz es schafft, uns knapp drei Jahre lang zu motivieren. Spielmechanisch macht es auf alle Fälle viel Spaß und die Präsentation ist ebenfalls gut gelungen.
  • Preis am 15.6.2011: 0,79 Euro (iPhone), 1,59 Euro (iPad)
  • 1000 Tage lang ein neuer Held und ein neues Level
  • Game Center, Facebook und Twitter werden unterstützt
  • Keine Universal App

Video:

Ghostwriter (unregistriert) 15. Juni 2011 - 10:49 #

Das Spiel ist echt top! Suchtfaktor ist im Moment noch sehr hoch, mal sehen ob das in 3 Jahren auch noch so ist. Ich ahne böses... :)

Einziges Manko bisher: Man kann immer nur in einer Custom Rangliste sein. Mit der GamersGlobal Liste wären das jetzt 3 Listen zwischen denen ich wechseln müsste, und ich wäre in jeder der Ranglisten nur vertreten, während ich drin bin...
Aber das ist meckern auf hohem Niveau. 1000 Level für 0,79€? Was will man mehr?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)