Prince of Persia: Erste Filmsequenzen zu bewundern

Bild von Patrick
Patrick 3955 EXP - 15 Kenner,R8,S3,A8
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

13. Mai 2009 - 0:24 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

In vielen aktuellen Filmen merkt man, dass der altmodische und groß angelegte Bühnenbau – wie damals bei Ben Hur – eine fast vergessene Kunst ist. Die ersten Ausschnitte aus dem Film Prince of Persia: The Sands of Time zeigen jedenfalls, dass es auch heute noch anders geht, nämlich ohne computergenerierte Kulissen.

Im Auftrag von Disney produziert Jerry Bruckheimer den Film, der im Sommer 2010 anlaufen soll. Ob dieser jedoch besser als bisherige Videospielumsetzungen wird – oder vielleicht doch im Einheitsbrei untergeht –, bleibt abzuwarten. Uwe Boll hat seine Finger jedenfalls nicht im Spiel...

Mehr Infos abseits vom Video findet ihr auf imdb.

Video:

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 11. Mai 2009 - 12:16 #

Hey Patrick. Ich würde vorschlagen, dass du die News nochmal umarbeitest. Momentan ist sie viel zu persönlich - kein normaler Leser möchte jetzt erst in irgendeiner News nach deinem Kommentar suchen oder ist daran interessiert (behaupte ich mal).

Du kannst gerne die Kunst des Bühnenbaus erwähnen, aber erkläre dann auch was CGI ist.

Patrick 15 Kenner - 3955 - 11. Mai 2009 - 13:02 #

Done - CGI? Akronym zu Nerdig für die Leser?

Vanguard 13 Koop-Gamer - 1264 - 11. Mai 2009 - 15:43 #

Naja CGI ist doch ziemlich geläufig, gerade weil es ja inzwischen fast überall eingesetzt wird.

Vincent 15 Kenner - 3129 - 11. Mai 2009 - 16:09 #

Darf ich ehrlich sein? Meiner Meinung nach sind die bisher gezeigten Ausschnitte nicht gerade vielversprechend. Das liegt zum einen daran, dass ich übertrieben pompöses Jerry Bruckheimer-Kino nicht ausstehen kann, zum anderen denke ich nicht, dass Jake Gyllenhall für die Rolle geeignet ist.
Patrick, kann es sein, dass du den Bühnenbau für unglaublich wichtig hältst? Das ist ein interessanter Punkt, wenn man sich einige grundlegende Eigenschaften des Mediums Film vornimmt, die von Siegfried Kracauer (Soziologe und Filmtheoretiker) bestimmt wurden, ab wann ein Film wirklich "filmisch" ist.

Patrick 15 Kenner - 3955 - 11. Mai 2009 - 18:08 #

Ich finde, CGI sollten nicht Grundtenor in einem Film sein. Schaut man die Bruckheimer, Lucas und Bay an, werden Filme um die Effekte gemacht und nicht umgekehrt. Sogesehen finde ich Kracauers Theorie nicht abwegig. Allerdings sollten Filme auch unterhalten und die Realität interpretieren dürfen.

Der Ausschnitte die man gesehen hat waren wirklich nicht vielversprechend. Aber da ich schon so oft selbst Auftragsarbeiten geschnitten und nachbearbeitet habe, weiß ich, dass noch viel passieren kann.

Armin Luley 19 Megatalent - 13655 - 12. Mai 2009 - 15:52 #

Interessant wären auch Dinge wie die Besetzung der Hauptrollen. Die müsste eigentlich mittlerweile bekannt sein. Eine Verlinkung auf imDB oder weiterführende Quellen böten dazu einen gewissen Komfort für den User. Jeder kennt Google, aber jeder wird auch gerne verwöhnt und kommt gerne wieder, wenn er den Komfort erhält. Daher gerne rein damit.

Patrick 15 Kenner - 3955 - 13. Mai 2009 - 14:02 #

Hatte ich überlegt. Im Text hätte der Link aber in Konkurrenz zum Video gestanden. Werde aber noch mal drüber schauen, wie ich das löse.

Malkavian 05 Spieler - 44 - 15. Mai 2009 - 14:15 #

Also ich weiss nicht. Okay, viele Szenen waren noch nicht zu sehen, aber es geht derbe in die Richtung bekannter Genre-Kollegen wie "Gladiator" oder "The Scorpion King". Orientalische Kulisse, (vielleicht) symphatischer Held und massige Kampf-Action. Wird nach diesen Szenen zu urteilen (die ja jetzt nicht wirklich repräsentativ für den gesamten Film sind) wohl ein weiterer 08/15-Actionfilm. Für daheim an einem gemütlichen Fernseher bestimmt nicht verkehrt, aber für das Kino wohl eher nicht.

Örg Anger 08 Versteher - 207 - 15. Mai 2009 - 18:54 #

Größte Überrschaung an den bisherigen PoP-Movie-Bildern: Jacke Gyllenhals Bauchmuskeln. Der sah immer aus wie das letzte Hemd ;)

_poolice_ 10 Kommunikator - 399 - 16. Mai 2009 - 13:10 #

mal schaun, was die nächste verfilmung eines spiels mit sich bringt...
bis jetzt gab es leider noch nicht allzu viele top-filme zu spielen..

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)