E3: Assassin's Creed Revelations Singleplayer angespielt

PC 360 PS3 andere
Bild von Bernd Wener
Bernd Wener 13635 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,C10,A10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

9. Juni 2011 - 10:43 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Assassin's Creed Revelations ab 7,89 € bei Amazon.de kaufen.
Nachdem wir euch bereits einen kurzen Einblick über den Mehrspieler-Teil von Assassin's Creed Revelations geben konnten, wollen wir euch natürlich auch unsere Eindrücke des Einzelspieler-Modus nicht vorenthalten. Missions-Designer Falko Poiker zeigte uns auf der E3 einen Ausschnitt einer Mission rund um Ezios neues Abenteuer. Revelations spielt im Jahre 1511. Ezio ist mittlerweile deutlich gealtert.

Der Ausgangspunkt unserer Demo ist eine Mission, in der wir fünf Schlüssel in Konstantinopel, dem heutigen Istanbul, finden sollen. Vier Stück haben wir zu Beginn der Demo bereits gefunden. Für den fünften müssen wir eigentlich die Stadt verlassen, doch unser Schiff sitzt im Hafen fest, da Ezio zuvor die türkischen Elitetruppen Janissars verärgert hat. Die haben daraufhin die berühmte Hafenkette Konstantinopels hochgezogen und verhindern so das Auslaufen des Schiffs. Nach einem kurzen Treffen mit dem Meisterassassinen Yusuf Tazim machen wir uns daran, den Pott zu befreien.


Das Hookblade ist eine überaus tödliche Waffe, wie ihr auf dem Bild sehen könnt.

Wir machen den Weg frei

Wir begeben uns in Richtung Hafen. Mit dem Hookblade vollführen wir weite Sprünge und schnetzeln uns durch einige Gegner. Das ist nicht gerade zimperlich, denn die Kontrahenten bleiben schon mal mit den Köpfen an unserer Klinge hängen. Autsch! Über neuerdings von Dächern gespannte Seile huscht Ezio schnell vorwärts. Am Hafen angekommen setzen wir eine weitere Neuerung ein: Mit einigen Zutaten kann unser Held verschiedene Bomben zusammensetzen. Zuerst werfen wir eine Splitterbombe, nur um kurz darauf eine Rauchgranate hinterher zu schmeißen, die alles in dichte Schwaden hüllt. Dank Adlerblick behalten wir die Übersicht und erreichen einen der beiden Türme, zwischen denen die Kette gespannt ist. Mit einer weiteren Bombe zerstören wir in einer Zwischensequenz den Turm, woraufhin die Kette runter geht.

Jetzt müssen wir uns noch den flotten Türken entledigen, die uns an den Kragen wollen. Dazu setzen wir einen angeblich historisch-korrekten, stationären Flammenwerfer ein, um die Schiffe zu zerstören und den Weg für unser eigenes frei zu räumen. Über die brennenden Kähne und Wrackteile im Wasser hüpfen wir anschließend zu unserem Schiff. Dort endet unsere Demo.


Über brennende Schiffe und Wrackteile geht es zurück zu unserem eigenen Kahn.

Einblicke in die Hintergrundgeschichte

In Revelations sollen wir drei große Gebiete bereisen. Neben Konstantinopel verschlägt es euch unter anderem auch in das aus Teil eins bekannte Masyaf, das ihr sowohl in Ezios Gegenwart im Jahr 1511, als auch in der Vergangenheit zu Zeiten Altairs besuchen sollt. Das andere große Gebiet Kappadokien umfasst mehrere kleine Städte. Auch auf die Insel Rhodos treibt es Ezio.

Unsere Demo-Mission fand etwa in der Mitte des Spiels statt. Den fünften fehlenden Schlüssel zu finden -- irgendwo in einer Bücherei, die angeblich Altairs Wissen enthalten soll -- ist keine leichte Aufgabe und soll deutlich länger dauern, als die vier vorherigen Türöffner zu entdecken. Gegen Ende des Spiels trefft ihr auf den Sultan und seine Familie. Der wiederum ist der Anführer der Janissars. Auch eine Romanze wurde uns versprochen -- oder angedroht, je nachdem, wie ihr das seht.

Revelations soll die Geschichte um Ezio und Altair abschließen. Gibt Ubisoft damit die Assassin's Creed-Reihe auf? Mitnichten. Desmonds Geschichte soll selbstverständlich weitergehen. Ob es Ubisoft diesmal schafft die Geschichte um Desmond sinnvoll weiterzuführen und ein befriedigenderes Ende als in den zwei Vorgängern einzubauen, wird sich am 10. November diesen Jahres zeigen.

Janno 15 Kenner - 3463 - 9. Juni 2011 - 11:28 #

Jesus, einige Sachen sollten in diesem Artikel wirklich NICHT erwähnt werden, weil es sicherlich noch Leute gibt (wie mich), die Brotherhood noch nicht durchgespielt haben.

McGressive 19 Megatalent - 13811 - 9. Juni 2011 - 11:33 #

Danke für deinen Comment! Das erspart mir die Frage nach Spoilern :P

Lordsmoky 10 Kommunikator - 382 - 9. Juni 2011 - 12:42 #

Echt das is nicht nett bin gerade dabei brotherhood durchzuspielen und da will ich keinen spoiler haben bin zum glück nur bis zum dritten wort gekommen, und konnte meine augen schnell genug abwenden. bitte entschärfen.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 9. Juni 2011 - 12:52 #

Sorry, das war mir heute morgen beim Bearbeiten nicht so bewusst. Ich hab die beiden entscheidenden Sätze jetzt mal einfach entfernt.

Lordsmoky 10 Kommunikator - 382 - 9. Juni 2011 - 13:26 #

super ich danke dir

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24071 - 10. Juni 2011 - 0:18 #

Danke für die Warnung, hab auch bloß AC 1+2 durchgespielt (und den PSP-Ableger ;-)) und bin bei Brotherhood noch am Anfang.

T_Prime 13 Koop-Gamer - 1461 - 11. Juni 2011 - 10:34 #

Fange erst nächste Woche wenn die Platinumversion erscheint mit AC Brotherhood an. Bin schon sehr gespannt.
Die Schauplätze von AC Revelations stelle ich mir auch sehr interessant vor. Schon in Teil 1 war ich von Masyaf fasziniert, nur Teil 1 hatte ja leider auch so seine Schwächen. Bin mal gespannt wie sich dieser Schauplatz in Brotherhood spielen lassen wird.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11133 - 11. Juni 2011 - 0:19 #

Der Teil kommt doch am 15.11.2011 raus.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit