Dirt 3: DLC für guten Zweck

PC 360 PS3
Bild von Cracky
Cracky 5783 EXP - 16 Übertalent,R9,S3,C9,A8
Partner: Macht eine Fan- oder andere Site, die uns gefälltAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

4. Juni 2011 - 19:26 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Dirt 3 ab 31,48 € bei Amazon.de kaufen.

Für Codemasters Rennspielspaß Dirt 3 (GG-Note: 9.0) ist ein erster DLC erschienen. Das knapp 70MB große "Colin McRae Vision Charity"-Paket beinhaltet den, aus dem Vorgänger bekannten, Rallywagen "Ford Escort Mk II" inklusive 5 verschiedener Lackierungen und kostet 160 Microsoft Points. (ca. 2,- €)

Das Ungewöhnliche hierbei ist, dass der Gewinn nicht in die Kassen des Entwicklers Codemasters gespült wird, sondern komplett der "Colin McRae Vision"-Stiftung zu gute kommt. Die Stiftung unterstüzt Soziale Einrichtungen in Schottland und fördert unter anderem auch Nachwuchsrennfahrer in den Bereichen "Motorische Fähigkeiten" und "Sicherheitsbewusstsein".

Auch wenn das Preis-/Leistungsverhältnis sicher diskussionswürdig ist, halten wir diese Aktion für bemerkenswert und finden es gut, dass nicht immer das Profitdenken der Entwickler im Vordergrund steht.

Video:

Anonymous (unregistriert) 5. Juni 2011 - 6:57 #

negative denke: auch spenden können für ein unternehmen wirtschaftlich sein ^^

Maximilian John Community-Event-Team - 9880 - 5. Juni 2011 - 8:27 #

160 Microsoft Points... wieviel ist das ungefähr? Aber ich finde es grundsätzlich eine gute Aktion. Auch wenn jetzt einige rufen werden, dass es nur Publicity ist. Aber es ist doch egal ob es Publicity ist, hauptsache es kommt den Menschen zugute.

Cracky 16 Übertalent - 5783 - 5. Juni 2011 - 9:45 #

Das sind umgerechnet in etwa 2,- €. Ist für ein einziges Auto, welches auch noch altbekannt ist, natürlich recht happig. Aber der Spendegedanke macht das ganze moralisch doch viel einfacher vertretbar.

Grundo 11 Forenversteher - 793 - 5. Juni 2011 - 9:40 #

Man muss ja nicht immer sofort alles verteufeln wenn ein Entwickler plötzlich gutmütig wird ;-)

Mateone 09 Triple-Talent - 246 - 5. Juni 2011 - 14:47 #

Naja, DLCs unter einem karitativen Zweck anzubieten kaschiert nur die wirtschaftliche Intentionen und die Defizite des Produkts.

Statt Autos oder Strecken im wochenrhytmus durch den Äther zu jagen, sollten die Hersteller vollständige Produkte anbieten. Gleichzeitig könnte auch ein prozentualer Anteil vom Verkaufspreis (der ja bei einem neuen Game locker um die 40€ ist) an die Stiftung gehen. Sollte das Spiel den beworbenen Qualitäten standhalten und dem Käufer als vollständiges Produkt vorliegen, dann wird sicherlich auch der Verkauf in die Höhe gehen.

DLCs sind insoweit okay, wenn Sie etwas mehr bieten als ein paar Autos oder Strecken, die eigentlich im fertigen Produkt enthalten sein sollten.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 5. Juni 2011 - 23:19 #

Bei einem Rennspiel stellt sich da aber ganz schnell die Frage, wann ein Spiel 'vollständig' ist. Ich habe Dirt 3 bisher gut 20 Stunden gespielt (hauptsächlich Einzelspieler) und mir hat nichts gefehlt.

Dass sich bei einem Rennspiel Autos und Strecken als DLC anbieten, ist ziemlich offensichtlich. Ich habe davon bisher nie was gekauft (z.B. bei Forza 2, 3), weil die Spiele für mich eben immer 'vollständig' aussahen.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 5. Juni 2011 - 16:18 #

Ein für mich sinnloser Abzock DLC bleibt ein Abzock DLC, egal unter welchem Deckmantel. Ginge es wirklich um soziale Engagements, wieso nicht einfach 5% aus den vollständigen Erlösen aus jedem Dirt3 dieser Initiative Spenden? Das würde in meinen Augen viel mehr bringen. Und Codemasters würde noch immer mehr als genug Gewinn abgreifen.

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 6. Juni 2011 - 6:52 #

Weil man dann keine Extra News hätte auf vielen Seiten die darauf hinweisen wie lieb Codemasters ist das sie sowas Spenden, denn ein dauerhaftes Spenden würde sicherlich auch auf Game Websites angesprochen werden aber nur einmal und danach "scheint" es normal oder wird gar vergessen und trotzdem verliert Codemasters dauerhaft Geld.
Sicherlich ist das negativ betrachtet und es ist eine nette Idee doch gerade solche DLC Spendengalas (Plural Gala?!^^ anyways) lohnen sich vor allem von der Publicity.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)