Leak der Beta von Deus Ex 3 Absicht?

PC 360 PS3
Bild von Linksgamer
Linksgamer 1912 EXP - 14 Komm-Experte,R5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

3. Juni 2011 - 21:05 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Seit etwa zwei Tagen kursiert im Netz eine Vorschauversion von Deus Ex - Human Revolution. Bei dieser handelt es sich offensichtlich um jene Beta-Version, die im April ausgewählten Pressemitarbeitern zum Verfassen von Previews zur Verfügung gestellt wurde. Sie enthält somit nicht das gesamte Spiel, sondern nur in etwa die ersten zehn Spielstunden.

Erstaunlicherweise scheint sich jedoch der Schock bei Publisher Square Enix und Entwickler Eidos Montreal in Grenzen zu halten: Im offiziellen Forum darf offen über Erfahrungen mit der Beta diskutiert werden -- ein wohl einmaliger Vorgang nach einem Leak. Dortige Benutzer bekennen sich inzwischen auch offen dazu, die Beta heruntergeladen und gespielt zu haben. Die erstaunliche Lässigkeit, mit der Publisher und Entwickler mit diesem Ereignis umgehen, schürt nun Gerüchte, es handele sich gar nicht um ein Versehen, sondern um eine Art "inoffizielle Demo" oder Betatest. Einige Spieler verdächtigen gar das Marketing-Team, hinter der ganzen Aktion zu stecken und gezielt auf "den Reiz des Verbotenen" gesetzt zu haben, um das Spiel ins Gespräch zu bringen und möglichst viele Downloads zu erreichen.

Vielleicht beruht die zur Schau gestellte Lässigkeit aber auch einfach auf einem anderen Punkt: Die Reaktionen der Spieler auf Deus Ex - Human Revolution sind durchweg enthusiastisch. Speziell Fans des ersten Teils scheinen mit dem "Revival-Anteil" des Spiels sehr zufrieden zu sein.

Vaedian 14 Komm-Experte - Abo - 2474 EXP - 3. Juni 2011 - 21:39 #

Angeblich ...

Haben die ihre Versprechen bezüglich der De-Konsolifizierung gehalten. HUD und User Interface sind perfekt mit Maus bedienbar. Es gibt Kontextmenüs, kleine Bildschirmelemente die auf den PC abgestimmt wurden und die versprochene Taskbar (1-0 Tasten).

Von einem Shooter kann wohl ebenfalls keine Rede sein, auch wenn die Shooterelemente angeblich viel besser gelungen sind als bspw. in Mass Effect. Es gibt z.B. kein Auto-Aim. Es gibt soweit ich weiß auch keine Quicktime-Events, dafür jede Menge schöne Zwischensequenzen. Eigentlich dasselbe wie in Witcher 2, nur ohne laboraffenmäßiges Tastenkloppen zur rechten Zeit.

Hier hat auch mal jemand das Intro hochgeladen, in dem man gleich mal erschossen wird hehe: http://www.youtube.com/watch?v=n4js2wIZZT0

Dass das eine PR-Aktion ist glaube ich nicht, denn angeblich liegt eine Datei von Skidrow dabei. Die gehören sicher nicht zu Eidos oder Square Enix :).

Anonymous (unregistriert) 3. Juni 2011 - 21:41 #

du lobst maussteuerung in den menues und dass es kein auto aim gibt? oh mann, na dann ist ja alles so toll wie vor 15 jahren, da haben die sich echt muehe gegeben und so glaub ich...

Grundo 11 Forenversteher - 647 EXP - 5. Juni 2011 - 10:35 #

Wenn man sich mal die letzten FPS anguckt bzw. die bisherige Entwicklung, dann ist das wirklich ein Fortschritt. Traurigerweise.

beagel 09 Triple-Talent - 293 EXP - 4. Juni 2011 - 14:18 #

Und ich dachte Doom wär ein Shooter gewesen, so kann man sich irren.
Ehrlich gesagt finde ich es extremst beschissen wenn DE3 kein Shooter ist, was soll das, das war ein wichtiger Teil des Spiels.

Oder hast du da vielleicht ein wenig Blödsinn geschrieben?

Anonymous (unregistriert) 3. Juni 2011 - 21:27 #

Ähhm, kann man das jetzt "legal" downloaden oder wie?

Jörg Kurzer (unregistriert) 3. Juni 2011 - 21:34 #

Nein, es juckt nur auch keine Sau. Ohne Kläger keine Klage.

uLu_MuLu 13 Koop-Gamer - 1726 EXP - 3. Juni 2011 - 22:33 #

Wahrscheinlich tun die jetzt so, als ob es sie nicht interessiert. 1 Mio Menschen laden es sich runter, bekommen alle Anklagen, müssen 1000 Euro zahlen und Square Enix hat die Produktionskosten kurz mal amortisiert... :-D

Novachen 18 Doppel-Voter - 9491 EXP - 3. Juni 2011 - 21:38 #

Absicht ist der Leak sicherlich nicht. Aber ich meine mich entsinnen zu können, dass damals bei der Doom 3 Alpha auch fleißig in offiziellen Doom Boards gepostet wurde. Und Stalker-Oblivion Lost ist da sowieso weltberühmt. Ich glaube es gibt kein Spiel wo mehr Alphas und Betas geleakt wurden als zu Stalker, trotzdem war das Spiel am Ende total verbuggt, trotz der "inoffiziellen" Bugreports der Community weswegen es ja damals sogar glaub ich für ein paar Wochen verschoben wurde :D

Jörg Kurzer (unregistriert) 3. Juni 2011 - 21:44 #

Und warum nicht? ;)

Spricht doch einiges dafür.

Novachen 18 Doppel-Voter - 9491 EXP - 3. Juni 2011 - 21:54 #

Die Frage ist doch, warum sollten sie es denn tun? Und warum sollte man so dämlich sein und Diskussionen im offiziellen Forum unterbinden? Die Entwickler sind ja auch nicht doof. Nur weil ich nichts sehen, hören und sagen will ist der Leak nicht existent. Was passiert ist, ist da nunmal passiert, also wieso so tun als wäre das alles eine große Lüge? Sicherlich ist es absolut unrechtmäßig und trotzdem eine riesengroße Katastrophe und es wird sicherlich Konsequenzen nach sich ziehen, wen oder was diese betreffen weiß ich nicht, das ist von Entwickler zu Entwickler verschieden. Einen Leak totschweigen bringt dem Entwickler gar nichts. Man muss einfach das beste daraus machen und in dem Fall sit es, eben Erkenntnisse aus dem Feedback der Leute zu sammeln die sich von diesem unrechtmäßigen Leak haben verführen lassen. Das macht diesen Leak aber nicht harmloser und wenn das Absicht wäre... dann scheint das Geld ja sehr locker zu sitzen. Denn ein Leak kostet nicht nur den Ruf, sondern auch ein Vermögen (Aktionäre und Co.)

Jörg Kurzer (unregistriert) 3. Juni 2011 - 21:59 #

Wenn man es offen zugeben würde, würde es aber anders wirken ;)

Und wo ist denn die Katastrophe? Wer kam denn auch nur irgendwie zu Schaden? Es ist doch absolut nichts passiert. Die Fans können es anspielen. Sind hungrig nach mehr. Bestellen es jetzt, weil es ihnen gefallen hat, vllt extra noch vor, womit sie vllt vorher noch warten wollten und nun sind sie von der Qualität überzeugt.

Das war doch eh nicht das finale und komplette Spiel.

Es hat einen riesigen Werbeeffekt und kostet nicht einen einzigen Cent. Das ist letztendlich simplestes und geniales Marketing. Minimaler Aufwand, maximale Wirkung.

Novachen 18 Doppel-Voter - 9491 EXP - 3. Juni 2011 - 22:07 #

Es kostet keinen Cent? Das kann nur jemand sagen, der sich mit dieser Materie nicht auskennt. Man kann nicht einfach so eben aus der Laune heraus was veröffentlichen. Selbst an einer Demo-Veröffentlichung hängen ein ganzen Batzen an Verträge und sehr sehr viel Geld. Wenn da kein Schaden entstanden sein soll, dann muss es ja in den 100ern an Verträgen die man so als Publisher abschließt eine Beta-Leak Klausel geben... das ist aber doch purer Unsinn und kann man ruhig in den Bereich der Verschwörungstheorien packen.

Vaedian 14 Komm-Experte - Abo - 2474 EXP - 3. Juni 2011 - 22:12 #

Bei so einem großen Spiel ist es einfach nicht möglich, dass es "nur" von einer illegalen Release-Group ins Netz gestellt wurde. Da MUSS ein Komplott dahinterstecken.

Genau wie hinter dem Kennedy-Attentat.

Oder dem 11. September.

Menschen sind so. Lass ihm einfach seinen Spaß. Du siehst doch, wie wild er hier im Dreieck hüpft. Wenn er registriert wäre, hätte er allein in dieser News genug GGG für das nächste Gewinnspiel gesammelt.

Jörg Kurzer (unregistriert) 3. Juni 2011 - 22:17 #

Ja, schön die Lästerkeule und "ist ja nur ein dummer Verschwörungstheoretiker-Keule" rausholen. Wo hüpf ich denn im Dreieck? Und ich kann mich hier doch auch so ausdrücken ohne mich anzumelden. Ist doch kein Zwang ;) Wenn man das nicht möchte, kann man die Gastkommentarfunktion doch auch deaktivieren.

Jörg Kurzer (unregistriert) 3. Juni 2011 - 22:19 #

Huch, eine Lästerkeule zuviel. Fussball lenkt ab :>

Jörg Kurzer (unregistriert) 3. Juni 2011 - 23:33 #

Und KOMPLOTT hasst du einfach nur blind in den Raum geworfen. Ich nenn es Marketing ;)

Jörg Kurzer (unregistriert) 3. Juni 2011 - 22:11 #

Und was hat Square dafür bezahlt, dass die Leute das Spiel jetzt antesten können? Zahlen sie die Server, über die der Leak derzeit verteilt wird? Nö. Das machen die User alles selbst.

Begründe doch einfach mal, wo der Schaden sein soll. Das ist doch genauso sinnlos wie zu sagen, dass jedes runtergeladene/gecrackte Spiel ein verkauftes Exemplar weniger wäre.

Novachen 18 Doppel-Voter - 9491 EXP - 3. Juni 2011 - 22:19 #

Der Schaden entsteht im finanziellen. Weil eben gültige Verträge mit Händlern, Pressevertretern und was weiß ich noch wem gebrochen wurden indem Material eben in nicht dafür zugewiesene Hände gelangt ist. Das löst immer eine Kettenreaktion aus. Oder glaubst du allen ernstes die Leaks für Crysis2, Killzone3 etc. wären für die Publisher/Entwickler kostenfrei gewesen und die ganzen Investoren der Firmen interessiert das alles nicht? :-O

Jörg Kurzer (unregistriert) 3. Juni 2011 - 22:34 #

Kosten wofür? Was muss da bitte bezahlt werden? Und die Verträge, wenn es solche denn gibt, wurden ja nicht gebrochen, gerade weil man es als Leak verkauft...

unLead (unregistriert) 4. Juni 2011 - 0:04 #

Um hier mal den Wind aus den Segel zu nehmen. Ein gewollter Leak umfasst nicht 10 Stunden Spielzeit. Da muss man auch nicht viel rum diskutieren. Generell ist ein Leak wie z.B. bei HL2 oder DOOM 3 (immer die großen mega AAA Title?!) sehr nützlich. Aber damals hat man noch klugerweise nur Scenen in der Leak-Version gehabt, die eh nicht im Spiel mit drinnen waren. Dann hat man noch eine super Marketing-Story (z.B. Gabe Newell als großer Held fast Leaker) ins Paket gegeben. Da hatte man noch Sinn sich selber zu feiern. .... Aber bei einer Spielzeit von 10 h ist das nicht gewollt.

Jörg Kurzer (unregistriert) 4. Juni 2011 - 2:20 #

Sagt wer? Gibts dafür schon eine klare Definition bei Wiki? Es ist doch bekannt, dass der Leak eine Presseversion darstellt, die an Magazine etc herausgegeben wurde. Da wurde nirgends was gehackt, sondern es ist irgendwo auf dem Postweg abhanden gekommen. Das passiert jedes Jahr auch mit den Oscarfilmen...

Neon007 (unregistriert) 4. Juni 2011 - 0:14 #

Der Schaden entsteht dadurch, dass viele Spieler das Spiel nun anzocken und es sich dann nicht mehr kaufen. Sehr viele Spiele werden gekauft und dann nicht zuende gespielt. Wenn sich diese Spieler nun an der Preview-Beta sattspielen, verliert der Hersteller viel Geld. Deswegen sind auch Demos so selten geworden, bzw. kommen Sie oft erst lange nach dem Release eines Spiels raus.

Wenn große Teile eines Spieles oder gleich eine ganze Beta geleakt wird, ist das immer schlecht für den Entwickler. Wenn hier jetzt Diskussionen über das Spiel erlaubt sind, dann nur, weil es das cleverste ist, was der Entwickler jetzt noch machen kann.

Außerdem: Wenn es clever ist, große Teile eines Spiels lange vor Release umsonst zu veröffentlichen, warum gibt es das dann immer nur als Leak und nie ganz offiziell?

Jörg Kurzer (unregistriert) 4. Juni 2011 - 2:25 #

Und warum sollten sie es sich jetzt nicht mehr kaufen? Wenn mir was gefällt, dann kauf ich es auch. Und wenn ich ein Spiel anfange, dann möchte ich es im Grunde auch immer beenden... erst recht, wenns mir gefällt und wie Deus Ex offenbar eine tolle Story hat. Die Schlussfolgerung - Leak spielen, Spiel nicht mehr kaufen entbehrt doch jeglicher Logik...

Und wenn sich die Spieler satt spielen, verliert der Hersteller Geld? Das ist auch nur haltlose Spekulation und geht in die Richtung, dass jedes kopierte Spiel auch ein verkauftes Spiel wäre.

Neon007 (unregistriert) 4. Juni 2011 - 12:05 #

Nur weil Du jedes Spiel durchspielst, wenn es Dir gefällt heißt das nicht, dass das jeder so macht.

Und warum ist es unlogisch, dass man sich ein Spiel nicht mehr kauft, wenn man genug davon gespielt hat?

Jörg Kurzer (unregistriert) 4. Juni 2011 - 12:22 #

Und nur weil du kein Spiel durchspielst, das du spielst, heisst das nicht, dass alle anderen ihr Spiel nicht auch durchspielen.

Und du gehst gleich davon aus, dass das Teilspiel gleich alle (über)sättigt. Das ist doch hirnrissig. Wer ein Spiel kaufen will, kauft es auch.

Und wow, es soll sogar Leute geben, die sich Spiele noch nachträglich kaufen, obwohl sie es schon vorher unlizensiert hatten.

Neon007 (unregistriert) 4. Juni 2011 - 12:34 #

Es gibt Daten darüber. Zu Mass Effect 2 wurden sie hier mal veröffentlicht. Das Spiel haben 70% der Spieler durchgespielt - ein Recht hoher Wert, den Bioware bejubelt hat. Der Durchschnittswert dürfte deutlich niedriger liegen.

bam 15 Kenner - 2745 EXP - 4. Juni 2011 - 10:16 #

Ein Beta-Leak kann schaden, muss aber nicht. Ein Spiel kann dadurch sehr gute Spielerbeurteilungen vorweg bekommen, aber ebenso schon von vornherein kaputt kritisiert werden. Im Fall von Deus Ex halte ich es für eher förderlich, da der Titel zwar einen großen Namen hat, das Spiel aber eher skeptisch behandelt wurde, es ist eben ein Nachfolger mit großem Zeitabstand.

Nicht vergessen sollte man einfach, dass der PC als Spiele-Plattform für solche herkömmlichen Titel keine große Rolle spielt. Das Ding soll sich auf 360 und PS3 verkaufen, da ist der Leak auf dem PC eher unerheblich, selbst wenn es irgendwie schaden sollte.

Letzterer Punkt ist doch ganz einfach. Sobald ein Entwickler ein Spiel offiziell kostenlos vorweg anbieten würde, würde es einfach keinen Grund mehr geben das Ding zu kaufen. Da spielen dann auch viele rechtliche Aspekte eine Rolle.

Letztendlich wird dieser Leak aber nicht von Square Enix ausgegangen sein, eben weil sowas rechtlich sehr Heikel ist. Geht dieser Leak von Square Enix aus, dann ist der Leak nicht mehr illegal für die Spieler und jeder kann und darf ihn sich saugen.

Neon007 (unregistriert) 4. Juni 2011 - 12:25 #

Ich zweifle ganz stark daran, dass gute Kritiken zu einem Leak auch nur ansatzweise den Verlust an Käufern ausgleichen können. Der Werbeeffekt von so etwas wird bei weitem überschätzt und seit Langem von Raubkopierern als Argument missbraucht: "Hey, ich hab mir das Spiel zwar illegal runtergeladen, aber dank der ganzen Werbung, die ich damit mache, ist das doch sogar gut für die Entwickler!"

Jörg Kurzer (unregistriert) 4. Juni 2011 - 12:49 #

Von welchem Verlust sprichst du bitte? Vom kalkulierten Gewinn, den man nicht bekommt? Das ist schwachsinnig.

Es ist hinlänglich bekannt und keine Ausrede, dass Filesharing eine positive Wirkung hat. Wenn du das bestreiten willst... bitte. Dein Brot.

Neon007 (unregistriert) 4. Juni 2011 - 13:31 #

Ha!
Für mich sieht ja es eher so aus, als würdest Du Dir hier eine Wahrheit zusammendichten, um illegales Verhalten zu rechtfertigen.

Jörg Kurzer (unregistriert) 4. Juni 2011 - 13:44 #

Ich rechtfertige kein "illegales" Verhalten. Man muss nur nicht jeden Scheiss verteufeln, nur weils angeblich ja ach so böse ist.

Man muss sich nur mal mit dem Markt und der Situation befassen. Dieses ganze Copyrightgedönse ist so lächerlich. Der Umgang mit geistigem Eigentum ist rückständig und anstatt zu fördern wird gedroht und mitm Knüppel draufgehauen.

Fair Use und Copyleft kann man bei allen Medien anwenden und das funktioniert auch...

Die Leute kaufen und zahlen auch gerne für das, was sie konsumieren.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1912 EXP - 4. Juni 2011 - 14:43 #

"Fair Use und Copyleft kann man bei allen Medien anwenden und das funktioniert auch...

Die Leute kaufen und zahlen auch gerne für das, was sie konsumieren."

Bis jetzt war ich ja noch mit allem einverstanden, aber jetzt schießt Du doch etwas über's Ziel hinaus. Denn ohne Copyright und mit freiwilligem Bezahlen könnte so ein teures Spiel wie DX3 gar nicht entwickelt werden. Es wäre ja völlig unklar, ob und wie viel Geld wieder reinkommt. Bei kleinen 1-Mann-Spielen mag das gehen, bei AAA nicht.

Und nebenbei, ich bin mir auch nicht sicher, ob es bei Musikdownloads z.B. funktioniert. Denn die Bands, die da immer für gelobt werden, sind komischerweise alles Bands, die noch in der Prä-Download-Ära mit Hilfe von Majorlabels Millionäre geworden sind... ;) Und jetzt setzt man es als Werbemittel ein, dass die Fans freiwillig bezahlen dürfen - clever, aber auch leicht, wenn man längst genug auf dem Konto hat.

Jörg Kurzer (unregistriert) 4. Juni 2011 - 15:05 #

Ja ich würd auch nicht unbedingt gleich alles freiwillig raushauen, aber man muss es halt hinnehmen. Vielleicht auch dulden. Was bleibt einem denn sonst übrig?

Jedes Call of Duty landet auch auf Tauschbörsen und wird da besaugt, trotzdem kaufen es sich Millionen Menschen, weil sie es auch haben wollen. Einen gewissen Anteil an Leuten, die nichts zahlen möchten wird es immer geben.

Aber gerade auch bei Filmen und Musik... der Grossteil der Konsumenten ist doch "casual". Die hören Musik im Radio und zahlen dafür nichts. Die kaufen vllt ein paar CDs aus den Charts, weil sie sonst nichts kennen. Ins Kino gehts 2-3x pro Jahr um Harry Potter und Transformers zu schauen.

Für die ist das einfach nur reine Unterhaltung. Die Leute, die aber wirklich am Medium interessiert sind, stecken viel mehr Geld in ihre Leidenschaft. Und aus Interesse besorgen sie sich ihre Musik auch mal anderweitig, teils auch einfach nur, um mehr kennenzulernen...

M.S. (unregistriert) 5. Juni 2011 - 13:01 #

Mann, laberst Du einen Scheiß, Mädel.

Jörg Kurzer (unregistriert) 3. Juni 2011 - 22:04 #

Und wo kostet das denn jetzt Ruf? Die Situation kommt SquareEnix doch gerade nur entgegen. "Was? Die lassen die Diskussionen zu? Die sind ja cool. Die sind mir sympathisch. Wer so locker mit so einer Diskussion umgeht, kann ja nur toll sein. Besser als der doofe Booby Kotick oder die blöden Crytek!!1"

Novachen 18 Doppel-Voter - 9491 EXP - 3. Juni 2011 - 22:10 #

Es kostet den Ruf, vielleicht nicht beim Endkunden. Aber sehr wohl bei den Leuten die Ihr Geld in den Laden stecken, in erster Linie die Aktionäre. Kannst ja den Aktienverlauf ja gerne verfolgen :)

Jörg Kurzer (unregistriert) 3. Juni 2011 - 22:12 #

Ja und der wird nach oben gehen, weil sich das Spiel gut verkaufen wird und bereits jetzt in aller Munde ist.

Jörg Kurzer (unregistriert) 3. Juni 2011 - 21:42 #

Das ist doch längst übliche Taktik. Von TV-Serien werden jedes Jahr die Piloten vorab ins Netz gestellt, um die Mundpropaganda anzuheizen.

Vor ein paar Tagen gabs den "The Girl with the Dragon Tattoo" Trailer als abgefilmte Version im Netz, um damit Kontrollen zu entgehen. Normalerweise wird so ein Copyrightmaterial auch sofort gelöscht. Wurde halt zu genau diesem Zweck aber selbst vom Studio reingestellt.

Und billiger kann man die Werbung nicht machen. So muss SquareEnix/Eidos doch nichtmal die Serverkosten für die "Demo" tragen. Und es wirkt doch. Alle sind happy. Wer mehr haben will, kauft sichs dann eh und die positiven Vorabwertungen sind doch Gold wert.

Vaedian 14 Komm-Experte - Abo - 2474 EXP - 3. Juni 2011 - 21:45 #

Übliche Taktik? Bei Crysis 2 ging das so richtig nach hinten los. Selbst wenn es von Square Enix gewollt wäre, was es nicht ist (Skidrow.ini, etc.), muss das Spiel dafür immer noch gut sein. Ansonsten canceln die Leute ihre Pre-orders, anstatt neue aufzugeben.

Jörg Kurzer (unregistriert) 3. Juni 2011 - 21:51 #

Ja, übliche Taktik. Zumindest bei den TV-Serien und co ist das ein offenes Geheimnis. Dass das nun auch bei Videospielen passiert, ist im Endeffekt doch nur eine logische Konsequenz.

Inwiefern ging das bei Crysis nach hinten los? Im Endeffekt wars doch nochmal Werbung und in aller Munde. Diverse Promis leben auch von den Skandalen.

Und nur wegen der .ini muss das doch auch nix heissen.

Ist aber auch egalIn jedem Fall ist es von SquareEnix ein vorbildliches Verhalten. Versuchen es totzuschweigen oder rumzumosern würde eh nichts bringen. Verhindern, dass es sich verbreitet kann man eh nicht mehr und so kriegt man nur noch mehr Feedback von den Spielern.

Und ja, das Spiel muss/sollte gut sein. Aber vielleicht hat man ja auch einfach Vertrauen in das eigene Produkt ;)

Vaedian 14 Komm-Experte - Abo - 2474 EXP - 3. Juni 2011 - 21:57 #

Crysis 2 hat einfach auf ganzer Linie enttäuscht. Da war keine Revolution mehr wie im ersten Teil. Crytek hat ja auch gut rumgeheult, dass das alles nur Beta wäre und noch nicht fertig etc..

Eidos hingegen freut sich über massiv gesteigerte Pre-Orders.

Jörg Kurzer (unregistriert) 3. Juni 2011 - 22:01 #

Crysis hat enttäuscht, ja. Aber das lag doch nicht am Leak. Der hatte auf die letztendliche Qualität vom finalen Produkt keinerlei Einfluss. Und verkauft hat es sich doch trotzdem millionenfach.

Thomas Barth 20 Gold-Gamer - Abo - 20075 EXP - 3. Juni 2011 - 23:06 #

Da muss ich doch leider korrigieren. Crytek hat erhofft ungefähr 7 Millionen Spiele zu verkaufen, laut VGChartz und deren Schätzungen kommen sie aber auf weniger als 1 Million. Kein Flop, aber weit hinter den hoch gesteckten Erwartungen.

Deathlife 12 Trollwächter - 1057 EXP - 3. Juni 2011 - 23:48 #

Ich weiß ja nicht ob VGChartz dafür immer so eine gute Quelle ist. Manche Wahrsager haben bessere treffer.

Thomas Barth 20 Gold-Gamer - Abo - 20075 EXP - 4. Juni 2011 - 1:28 #

Wenn man sich die Amazon-Aktionen um Crysis 2 und Portal 2 anguckt und diese dann in Verbindung mit den Verkaufszahlen von VGChartz bringt, dann könnte es tatsächlich sein, dass die Verkaufszahlen der beiden Titel so niedrig sind. Sicherlich sind es nur Hochrechnungen und Schätzungen, aber in meinen Augen gute Anhaltspunkte für die Verkaufszahlen.

unLead (unregistriert) 4. Juni 2011 - 0:13 #

Wo hat Crytek denn mit Crysis 2 zwei enttäuscht?

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - Abo - 7356 EXP - 4. Juni 2011 - 0:55 #

MP ? http://www.gamestar.de/spiele/crysis-2/news/crysis_2,45056,2323177.html

Der SP war gute solide Actionkost aber mehr nicht. Die Verkaufszahlen sind wohl auch nicht so toll wie erhofft.

Anonymous (unregistriert) 4. Juni 2011 - 10:08 #

Auf Gamestar zu verlinken ist seit Gothic 3 jawohl ein schlechter Witz. Mit dem mp hat man seinen spaß, aber ein Counter Strike ist er nicht.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - Abo - 7356 EXP - 5. Juni 2011 - 9:44 #

Ok, dann gib uns doch einfach einen Link, wo der große Erfolg von Crysis 2 beschrieben wird ....

Jörg Kurzer (unregistriert) 3. Juni 2011 - 22:08 #

Und wo ist denn die Skidrow.ini? Warum überhaupt ne ini? Ich hab die Beta nicht gesaugt, aber es ist doch ein P2P-Leak und keine SceneRelease... Deus.Ex.Human.Revolution.PREBUILD.READNFO-P2P

Wenns eins Skidrow-Release wär, würde es doch im Namen stehen.

Green Yoshi 19 Megatalent - 14091 EXP - 3. Juni 2011 - 22:29 #

Vielleicht könnte man noch einen Link zur Beta der News hinzufügen.

Maximilian John Community-Event-Team - 9632 EXP - 3. Juni 2011 - 22:48 #

Da es eigentlich illegal ist und man nur vermuten kann, ob es vom Entwickler gewollt ist, ist das keine wirklich gute Idee.

mir4ge 04 Talent - 22 EXP - 4. Juni 2011 - 1:01 #

Ich nenn es "Demo" :P

Froody42 14 Komm-Experte - 1967 EXP - 4. Juni 2011 - 4:03 #

Dass eine öffentlich gelassene Reaktion der Entwickler gleich auf Absicht hindeutet, halte ich für etwas weit hergeholt. Ich vermute eher, die orientieren sich an Activision, als vor kurzem Infos zum nächsten Call of Duty frühzeitig veröffentlicht wurden: Der Schaden ist so oder so angerichtet, also warum dagegen ankämpfen? Dass die Spieler diese Beta spielen werden, können sie nicht verhindern, also wollen sie wenigstens ein gewisses Maß an Kontrolle behalten und die Diskussionen dazu in ihren eigenen Foren führen lassen.

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - Abo - 17262 EXP - 4. Juni 2011 - 4:11 #

"Erstaunlicherweise scheint sich jedoch der Schock bei Publisher Square Enix und Entwickler Eidos Montreal in Grenzen zu halten"

Evtl. ist man sich auch einfach nur des Streisand Effects bewusst, jetzt hektisch zu werden und Leute zu verklagen und jedem den Mund verbieten zu wollen, würde nur bewirken das es sich dann wirklich jeder zieht, das Kind ist schon in den Brunnen gefallen.

Wäre zumindest eher meine Vermutung, als das Square Enix und Eidos hier eine Lässigkeit zeigen, wie die News oben vermutet.
Ich persönlich werde mir sicherlich nicht mit einer unfertigen Version die Freude auf meine schon längst vorbestellte Fassung kaputt machen.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1912 EXP - 4. Juni 2011 - 14:48 #

"jetzt hektisch zu werden und Leute zu verklagen und jedem den Mund verbieten zu wollen, würde nur bewirken das es sich dann wirklich jeder zieht"

Naja, aber im offiziellen Forum (!) Erfahrungsberichte von Usern zu lesen, die es sich geladen haben, hält auch nicht gerade vom Download ab...

Vielleicht wollte SE auch keine Demo, EM aber schon, und so... ;)

Soul (unregistriert) 4. Juni 2011 - 5:12 #

Ich glaube, dass die meisten Leaks Absicht sind. Das Spiel steht dann überall in der Presse, es wird ein riesen Hype drumgemacht. Eine bessere Werbung kanns doch gar nicht geben.

Anonymous (unregistriert) 4. Juni 2011 - 8:48 #

ja, und die amis waren nie auf dem mond. und 9/11 ist ein insidejob etc. halt.

das spiel ist doch sowieso schrott pur, den niemand braucht.
unglaublich, wie die ganzen kiddies alles mögliche sinnlose hypen.

Lori 05 Spieler - 93 EXP - 4. Juni 2011 - 13:26 #

Hab mir direkt gedacht, dass es sich um eine PR-Aktion handelt könnte, als ich die Größe der Beta gesehen hab. Wenn man bei einem Leak das komplette Spiel hat, wäre es etwas anderes.
Ich hab mir die Beta aber gar nicht geladen, im Prinzip kann ich nur enttäuscht werden.

Anonymous (unregistriert) 4. Juni 2011 - 20:07 #

schon gespielt? das spiel ist verdammt geil! und das setting ist vom design und dem licht&schatten spiel verdammt gut.
Ich hätte es ohne diesen Leak nicht gekauft, weil ich einen sinnlosen hype wieder erwartet habe alla crysis2 dreck.

Lexx 15 Kenner - 3067 EXP - 4. Juni 2011 - 21:32 #

Hab die... Demo... schon ausprobiert. :> Gefällt mir, bis auf diesen widerlichen Goldton, der das ganze Spiel umhüllt.

Freeks 16 Übertalent - 5430 EXP - 5. Juni 2011 - 13:06 #

dito :)
Find diesen "Goldton" nicht störend, jedes Spiel hat so seinen eigenen Stil. Mich hat das Spiel außerordentlich positiv überrascht, es wirkt auch eher wie ein Deus Ex Remake als ein eigener Titel, was jetzt so nicht schlecht ist. Das Verhältnis von Schießen, erforschen, hacken usw. sind so wie in Teil 1. Ich freu mich drauf :)

Lexx 15 Kenner - 3067 EXP - 5. Juni 2011 - 2:56 #

Nachtrag: Bin jetzt durch. Spielzeit ca. 10 Stunden, bis man wieder im Hauptmenü landet und die Preview-Version zuende ist. Bin im Großen und Ganzen sehr positiv überrascht und werd' mir den Titel jetzt auch vorbestellen. Fühlt sich wirklich wie ein Deus Ex an, mit einigen kleinen Abweichungen.

KingJames23 15 Kenner - Abo - 3061 EXP - 5. Juni 2011 - 22:14 #

Die machen einfach das Beste draus. Wenn die Leute das schon spielen, kann man sie auch direkt fragen, woran es noch hapert usw.
Glaube nciht dass der Leak absicht war.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang