Develop: Die 100 erfolgreichsten Spieleentwickler 2010

Bild von Grundo
Grundo 793 EXP - 11 Forenversteher,R5,S2,A4
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

3. Juni 2011 - 20:00
Wie bereits im Vorjahr hat das Magazin Develop zusammen mit Metacritic und deren Durchschnittsbewertungen eine Liste der 100 angeblich erfolgreichsten Spieleschmieden aufgestellt. Anstatt wie 2010 auf iOS basierende Programme zu verzichten, wurden diese nun auch in die Liste miteinbezogen.
 
Den 1. Platz sicherte sich Nintendo EAD Tokyo mit ihrem Erfolgstitel Mario Galaxy 2. Auf dem 2. Platz landete 2D Boy dank ihrer Umsetzung von World of Goo für das iOS. Den 3. Platz konnte das russische Studio ZeptoLab mit ihrem Titel Cut the Rope HD für iOS-gebundene Systeme erobern. TheCodingMonkeys, ein deutsches Entwicklerduo, erreichten den 10. Platz mit Carcassonne für den Mac. Blizzard Entertainment (5.Platz) entging mit ihren zwei sehr gut bewerteten Spielen Starcraft 2 und WoW: Cataclysm dem Schicksal einiger anderer großer Entwickler. So konnte sich Bioware trotz Mass Effect 2 nicht zu den 300 bestbewerteten Entwicklern zählen. Vor allem der Umgang mit DLC für Dragon Age sei laut Develop:
 
Ein Desaster. Eine Geldmacherei auf Langeweile gebaut.
 
Anzumerken ist jedoch, dass die Liste nur auf durchschnittlichen Bewertungen auf Metacritic basiert und somit kleine Firmen mit einem einzigen sehr erfolgreichen Titel extrem bevorteilt sind.
 

General_Kolenga 15 Kenner - 2861 - 3. Juni 2011 - 21:21 #

Werden DLCs jetzt genau so stark gewertet wie Spiele? Wtf?

Thomas Barth 21 Motivator - 27503 - 3. Juni 2011 - 21:39 #

Das fehlen von Bioware aufgrund von DLC, macht die Liste meiner Meinung nach absolut unglaubwürdig. Vor allem die Durchschnittsbewertungen bei Metacritic nehmen, zeugt von keinem gesunden Menschenverstand.

volcatius (unregistriert) 3. Juni 2011 - 22:42 #

Was für eine sinnfreie Liste.

Mazzle (unregistriert) 4. Juni 2011 - 1:40 #

Man kann ja auch Entwickler vergleichen mit an die 50 Spiele und mehr und einem kleinen Studio mit einem Hit.
Auch nur die Metawertung heranzuziehen wirkt lächerlich, anstatt sich die Mühe zu machen und heraus zu finden, welche Spiele von welchem Studio stammen und was für eine Wirkung sie hinterlassen haben.
Und man kann nicht Nintendo EAD komplett oder Blizzard komplett als ein Studio ansehen, da diese viel, viele Teams haben.

Anonymous (unregistriert) 4. Juni 2011 - 9:43 #

wie soll man denn bitte herausfinden, welche wirkung die ganzen spiele hinterlassen haben? das ist sowas von subjektiv. für mich persönlich ist metacritic immer ein richtwert. auch wenn einige wertungen erkauft wurden, spiegelt der metawert doch immer einen glaubwürdigen schnitt wieder.

Mazzle (unregistriert) 5. Juni 2011 - 1:29 #

Man kann schon herausfinden, was für eine Auswirkung ein Spiel auf die Branche hinterlassen hat, indem man sieht, welche Features andere Spiele oder Genreableger von dem gewissen Spiel nutzten. Oder wie sehr sie ein Franchise neuerfunden haben usw.
Dies sind alles rein objektive Dinge.

Anonymous (unregistriert) 5. Juni 2011 - 6:54 #

das kann man vielleicht bei einer all time liste bei ausgewählten titeln machen, aber doch nicht fürs vergangene jahr mit sämtlichen veröffentlichungen. keine ahnung wie du dir das vorstellst. bei den meisten titeln gibs noch nichtmal die fortsetzung, da kann man schlecht ableiten, wieviel ideen in weitere spiele eingeflossen sind. der zweite punkt von dir, neuerfindung des franchise, fließt auch in metacritic mit ein.

Sher Community-Event-Team - 3635 - 4. Juni 2011 - 12:29 #

Die Auflistung wirkt auf mich ein wenig willkürlich.

Fohlensammy 16 Übertalent - 4167 - 18. Juli 2011 - 14:25 #

Ich mag Statistiken aller Art, aber diese Liste macht unter diesen Kriterien echt nur wenig Sinn. Schade eigentlich.

nicki5000 14 Komm-Experte - 2245 - 25. Juli 2011 - 16:04 #

Neben den ganzen "Spiele machen gewalttätig" und "WoW macht süchtig"-Statistiken auf jedenfall eine der sinnfreisten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit