Hobbit-Filme: Titel, Starttermine und "neue" Darsteller

Bild von Gucky
Gucky 33916 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

2. Juni 2011 - 21:45

Das Handy von Mittelerde: Saruman (Christopher Lee) kommuniziert durch einen Palantir mit Sauron.

Nachdem die Dreharbeiten zu Der Hobbit mittlerweile gestartet sind, werden immer mehr Details zu der Verfilmung des Bestsellers aus der Feder von J.R.R. Tolkien bekannt.

So hat das verantwortliche Filmstudio Warner in einer Pressemitteilung die beiden englischsprachigen Titel der Filme verkündet. The Hobbit: An Unexpected Journey ("Eine unerwartete Reise") und The Hobbit: There and Back Again ("Hin und wieder zurück") sind die Titel der Filme. Beide werden, nach langem hin und wieder her, unter der Regie des Herr der Ringe-Machers Peter Jackson entstehen. Auch die Starttermine in den US-Kinos stehen mit dem 14. Dezember 2012 und dem 13. Dezember 2013 bereits fest. Die Starttermine in Deutschland wurden zwar noch nicht bekannt gegeben, geht man aber von den Verfilmungen der Herr-der-Ringe-Trilogie aus, dürften sie auf den gleichen oder ganz ähnlichen Terminen liegen.

Herr-der-Ringe-Fans dürfen sich zudem auf ein Wiedersehen mit bekannten Bösewichten und Helden freuen. So werden Christopher Lee als Saruman, Orlando Bloom als Legolas, Hugo Weaving als Elrond und Ian Holm als gealterter Bilbo wieder zu sehen sein. Wenn ihr euch jetzt die Frage stellt, was einige dieser Charaktere denn im Hobbit zu suchen haben, da sie in der literarischen Vorlage nicht vorkommen, hat Peter Jackson bereits die Antwort: Bestimmte in der Buchvorlage vorkommende Anspielungen auf die Vergangenheit, wie etwa die Tagung des Weißen Rats (hier hatte Saruman den Vorsitz inne) und die Schlacht von Dol Guldur (die Vertreibung des geschwächten Saurons durch den Weißen Rat) werden in den Filmen ausführlich thematisiert und visualisiert...

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 2. Juni 2011 - 21:35 #

Hm bin gespannt.

Dann kommt ja der erste Teil eine Woche vor dem Weltuntergang raus... ;-)

Sher Community-Event-Team - 3634 - 3. Juni 2011 - 13:20 #

Wäre dann immerhin Untergang mit netter filmischer Unterhaltung :p

Maximilian John Community-Event-Team - 9880 - 2. Juni 2011 - 21:35 #

Ich freu mich total auf den Film. Ich fand ehrlich gesagt die Bücher nicht ganz so toll, aber die HDR-Filme waren richtig Klasse. Schade, dass das für Eragon nicht zutrifft.

Goh 14 Komm-Experte - P - 2488 - 5. Juni 2011 - 2:13 #

Das mit eragon kann ich leider nur bestätigen...
nachdem ich den ersten Teil mit begeisterung gelesen habe, hab ich mich total auf den film gefreut gehabt... und bin über die hälfte der zeit mit einer WTF-Miene im kino gesessen...
anders als bei HDR... da hab ich alle drei teile einfach richtig genossen :D
hoffentlich wird das bei kleinen hobbit auch so^^

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 2. Juni 2011 - 21:43 #

Hört sich gut an kann es kaum erwarten.

Sivel 10 Kommunikator - 358 - 2. Juni 2011 - 21:51 #

Da bin ich ja mal gespannt, aber Jackson hat ja bewiesen das er ein gutes Händchen hat. Schade das es noch so lange dauert.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 2. Juni 2011 - 21:55 #

Warum macht er das? Wieso weicht er so von der Vorlage ab? The Hobbit würde wunderbar in einen Film passen, aber der gute will diesmal wohl zweimal abkassieren. Genau das Gegenteil hat er bei The Lord of the Ring gemacht. Viel zuviel weggelassen Tom Bombadil, Merry und Pimpin bei Baumbart, Rückeroberung des Auenlandes fiel auch weg weil er ja Saruman schon umgebracht hat. Dafür sahen wir in Die 2 Türe Warge die es im Buch nicht gab, Kankra verschob er in Teil 3.
Es hatte schon seinen Grund, dass das Buch als unverfilmbar galt. Ich hoffe Peter Jackson lässt die Finger vom Silmarillion sonst dreht sich Beren im Grabe um.

jediii 17 Shapeshifter - P - 6736 - 2. Juni 2011 - 22:00 #

hmmm also ich würde eine silmarillion-verfilmung von peter jackson unglaublich gerne gucken :D

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 3. Juni 2011 - 14:46 #

für eine Silmarillion Verfilmung oder als Serie würde ich meine Seele geben !

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8035 - 3. Juni 2011 - 17:24 #

Aufpassen, du hast das Wort "gute" vergessen. Sonst kriegste deine Verfilmung, auf Lindenstraßen niveau. Silmarillion 90210.

Daddelkopp 10 Kommunikator - 417 - 2. Juni 2011 - 22:10 #

Die Original Fassung von Herr der Ringe beinhaltet Tom Bombadil,und andere,nur kein Mensch sitzt 5 Stunden im Kino,die Extended geht ja schon mehr als 3einhalb stunden pro Film,und dort sind enorm viele dinge,die in der Kinofassung gefehlt haben.Peter musste Kompromisse machen,und die hatt er sehr gut gelöst.Bei dem Hobbit mach ich mir absolut keine Sorgen,das bekommt er bestimmt ebenfalls super hin.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 2. Juni 2011 - 22:16 #

Die Sache hätte man, wenn überhaupt, als Serie angehen sollen.

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1902 - 2. Juni 2011 - 22:21 #

Na klar... -.-

Das einzigste was mir nicht gefällt, ist der Titel des ersten Films...

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 2. Juni 2011 - 22:46 #

Das ist doch aber im Endeffekt wieder nur Kritik auf Höchsten Niveau weil mal ernsthaft, jemand der die Bücher nicht kennt und Fantasy aber mag, wird im normal Fall die Filme verschlingen.
Natürlich gibt es auch die Bücher Nerds die das ein oder andere vermissen (gehöre auch dazu) aber trotz allem lobe ich mir die Filmreihe auch, wenn ich gern die ein oder andere sache gern noch gesehen hätte, vorallem des mit saruman im Auenland aber es wäre wahrscheinlich wirklich nicht passend für die Filme gewesen, da ja eigentlich der Epische Akt der Kampf gegen Sauron nunmal war.

Aber Bücher lassen sich nunmal auch schlecht 1:1 verfilmen... teilweise liegt es aber auch ganz klar an der Produktion und dem Regisseur (siehe verhunzte Harry Potter Reihe// Hannibal und mehr)
Der Hobbit, nunja.. find ich ehrlich gesagt oki das er noch Rückblenden wie den Rat einbaut und auch die Schlacht ausbaut.
Fand die Bücher ehrlich gesagt etwas trocken aber liegt bestimmt alles im Auge des Betrachters.
Jedenfalls bin ich aufs Endergebnis sehr gespannt.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 4. Juni 2011 - 14:17 #

"Fand die Bücher ehrlich gesagt etwas trocken aber liegt bestimmt alles im Auge des Betrachters."

Hast Du sie auf Deutsch oder Englisch gelesen? Es gibt meines Wissens zwei Übersetzungen. Die eine ist ziemlich "verschwurbelt" und die andere etwas stingenter - und letztere ist akkurater. Ich weiß aber nicht mehr, welche die neuere war. Ich hatte mir die Bücher nur geliehen (die in dem hellgrünen Umschlag). Ich setzte mich dann immer abends um sechs hin und fing an, zu lesen. Morgens um sechs musste ich dann doch so langsam pennen gehen. *g

Alien42 (unregistriert) 2. Juni 2011 - 23:56 #

Ja, nur finde dafür mal einen Geldgeber -.-

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 3. Juni 2011 - 6:01 #

...die dann auf wackeligeren Beinen steht, wenn die Presse die Serie im Vorfeld schon zerreißt und die Publikums-Entscheidung zweitrangig wird.

In Amerika sieht das leider etwas anders aus, wie man feststellt, dass eine Serie erfolgreich ist. Abseits der Einschaltsquote gibt es eine Einschätzung und Bewertung durch die Sender und die Presse. Viele Investoren machen ihr gesetztes Geld sehr oft von der Meinung dieser Sparte abhängig. Das Unglücklichste für alle wäre es wohl, wenn eine Der-Hobbit-Serie mit Potential nach einer Staffel ohne richtiges Ende abgesetzt würde.

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 3. Juni 2011 - 9:18 #

Gebt das Zeug HBO und die machen daraus ne klasse Serie

wie man an Generation Kill, The Wire, Band of Brothers, The Pacific, Game of Thrones (neu aber läuft gut an), etc etc. sehen kann.

Alien42 (unregistriert) 2. Juni 2011 - 23:55 #

Warum soll es in den 2 Türmen keine Warge geben?

Die wurden immerhin von Sauron für die Orks gezüchtet. Wenn ich mich jetzt richtig erinnere, dann steht im zweiten Buch sogar, das Warge beim Angriff auf Helms Klamm beteiligt waren.

Kankra passt auch besser im 3.Teil, wenn man sich mal den zeitlichen Ablauf ansieht. Im 2.Teil wäre das viel zu früh gewesen.

Der Hobbit ist ein vergleichbar kleines Buch, hat aber genug Stoff für zwei Filme. Das beim Herr der Ringe einiges fehlt ist klar, da müsste man schon eine Serie daraus machen, um nichts unter den Tisch fallen zu lassen. Das Silmarillion ist ja noch ein größeres Kaliber, wenn man denkt was in dem Buch alles an Stoff drinsteckt.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8035 - 3. Juni 2011 - 3:07 #

Es wurde Verfilmt, also ist es machbar. ;)

Jaa, nicht Wort für Wort und nicht mal Geschehen um Geschehen - aber Geschenkt.
Ein Buch ist nunmal ein Buch, ein Film ist ein Film. Fertig.

Das HdR Ergebnis als Film, ist eines der besten.

Wer alles 1 zu 1 haben will, der solle sich ein Buch schnappen.

Der mit dem Gnu im Schuh (unregistriert) 3. Juni 2011 - 8:11 #

Filme (vor allem Blockbuster) funktionieren nun mal anders als ein Roman, oder ein Computerspiel. Nachdem ich mich durch die Bücher teilweise durchgequält hatte, hatte ich nach dem Schauen der Filme jedenfalls Lust, die Bücher nochmals zu lesen. Daher lautet mein Fazit: Gut gemacht, Jackson.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 3. Juni 2011 - 14:48 #

Das Buch ist Zeitlos. Und unantastbar, aber der Film ist einfach ein Meisterwerk. Und ein allmächtiger Hans Wurst der im Wald lebt hat in diesem Film echt nichts zu suchen, zumahl es eher ein Gag war.

Und das Glorfindel plötzlich eine Frau namens Arwen ist, mag den ein oder anderen zwar verwundern, bringt aber eine gute Liebesgeschichte mit rein.

Hexer92 13 Koop-Gamer - 1324 - 3. Juni 2011 - 1:20 #

coole sache :D freue mich auch schon darauf ! wird bestimmt interessant !

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 3. Juni 2011 - 2:29 #

Wenn die so mitreissend sind wie hdr ist das abonniert!

Nen Palantir hab ich hier auch, heißt Webcam.:)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 3. Juni 2011 - 5:01 #

Ich mochte die Filme und die neuen zwei werden sicher auch gute Kinokost. In Romanform mag ich HdR nicht besonders, da fehlt mir das gewisse etwas. Ach ja, und Elfen heißen Elfen und nicht Elben. Und nun schlag mich, HdR-Nerds, aber vorher müsst ihr euch in die Reihe der Star Trek-Nasen stellen.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 3. Juni 2011 - 8:24 #

Uhja wo von 6 Filmen nur einer wirklich Top ist, den der George dann nichtmal selber gedreht hat. ;9 Und allgemein hat man doch bevor das Star Wars Franchise dann einschlug von anderen Büchern/Serien einiges abgekupfert.

PS: Mag Star Wars nicht schlecht reden weil ich trotz allem Großer Fan zumindest der alten Filme und der Comics/Hörbücher bin!

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 3. Juni 2011 - 10:37 #

Blacksun hat doch Star Trek genannt? Wie kommst du jetzt auf Star Wars? ;)

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 3. Juni 2011 - 10:44 #

ooooh das tut mir leid xD ja kommt davon, doofer feiertag viel alkehol und früh aufstehn :9

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 3. Juni 2011 - 11:54 #

Star Wars ist genial, wobei natürlich Teil 1 eher mittelmäßig ist. Aber Star Trek wurde erst mit Enterprise und dem letzten Film gut, davor war es halt mittelmäßiger Kram aus Zeiten des Kalten Kriegs.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 3. Juni 2011 - 14:55 #

Elfen sind 10 cm kleine mit Flügeln bestückte Fabelwesen.

Elben sind über 2 m und haben spitze Ohren die am See von Cuiviennen gespawnt sind.

Ich denke da will mir keiner wiedersprechen ;P

floxyz 16 Übertalent - P - 4853 - 3. Juni 2011 - 16:12 #

Elben sind eine Unart der neuesten Herr der Ringe Übersetzung...im Englischen heißen sie auch Elves und nicht Elbes.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 3. Juni 2011 - 17:46 #

Nicht nur das: Ich frage mich immer noch wie man aus "Tatoes" "Tüften" wurden.

Vor allem weil Tatoes soweit ich weiß englischer Umgangston für Kartoffeln ist.

Aber naja das ist schon wieder Nerd-Talk Deluxe.

Und aus genau dem Grund sehen ich mir Filme lieber im englischen Orginal-Ton an... :-P

Olphas 24 Trolljäger - - 46987 - 3. Juni 2011 - 18:37 #

Na, das ist aber Halbwissen, das man nicht so stehen lassen kann. Erstens heißen sie schon in der ersten Übersetzung Elben. Und zweitens - Tolkien selbst, der ja nun Sprachwissenschaftler war, mochte den deutschen Begriff auch lieber.
Es ist ja sogar so, dass Tolkien an der ersten Übersetzung von Margaret Carroux noch beteiligt war. Dass die elves auf Deutsch Elben heißen, stammt mit vom Meister persönlich.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 3. Juni 2011 - 19:18 #

Stimmt der Mann war Germanist... :-D

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 4. Juni 2011 - 6:32 #

*Hdr Nerdknüppel raushol* Unter Elfen verstand man damals aber z.T. etwas ganz anderes. Tolkiens Elben sind eine von ihm gewünschte Übersetzung des engl. "Elves", um die Figuren näher an den ernsthaften "Alb" (aus Alb-Traum) und weg vom damals oft mit Elfen assoziierten kleinen verspielten Flügelwesen (Glöckchen bei Peter Pan) zu rücken. Dass wir bei Elfen heute an Spitzohren, Natur und Flitzebogen denken verdanken wir ja überhaupt erst ihm. :)

Aladan 21 Motivator - - 28598 - 3. Juni 2011 - 7:29 #

Genial das z. B. auch der Weiße Rat gezeigt wird!

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 3. Juni 2011 - 8:34 #

Da fällt mir noch ein: Weiß jemand eigentlich, was aus der Wheel of Time Verfilmung wurde?

Angeblich hat EA auch die Rechte an den Spielen und will paralel zum Filmstart Lizenzgedöns veröffentlichen. Habe ich jedenfalls gelesen....

mir4ge 04 Talent - 22 - 3. Juni 2011 - 23:49 #

Hey, mein Geburtstag :-))

vicbrother (unregistriert) 4. Juni 2011 - 8:12 #

Ok, der Starttermin lässt auf eine Kinderfreundliche Fassung ohne Blut schließen. Schade. dass man eine gute Literaturvorlage dem Popcornverkauf an der Kinokasse opfert.

Olphas 24 Trolljäger - - 46987 - 4. Juni 2011 - 8:55 #

Hmm, der Hobbit ist zwar nicht unbedingt gewaltfrei, aber es ist, anders als Lord of the Rings, explizit ein Kinderbuch und insgesamt sehr märchenhaft.

Qefx 06 Bewerter - 80 - 4. Juni 2011 - 9:52 #

Es muss ja nicht perfekt sein, mehr als gutes popcorn Kino will ich doch gar nicht :)

Und wer verfilmt jetzt den Armageddon Zyklus von Peter F. Hamilton? :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit