CoD - Modern Warfare 3: Erste Verbotsforderung aus UK

PC 360 PS3 Wii DS
Bild von Lyhawk
Lyhawk 2979 EXP - 15 Kenner,R3,S1,A2
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient

26. Mai 2011 - 14:46
Call of Duty - Modern Warfare 3 ab 12,99 € bei Amazon.de kaufen.

Im November dieses Jahres erscheint mit Call of Duty - Modern Warfare 3 der achte Teil von Activisions erfolgreicher Shooter-Serie. Ein wichtiger Bestandteil der Serie sind die actionreichen Inszenierungen im Singleplayer-Modus. Dabei schreckt man auch nicht vor kontroversen Szenen zurück. Viele von euch erinnern sich bestimmt an die Aufregung um den inhaltlichen Vorgänger Modern Warfare 2. Vor dessen Release sorgte eine veröffentlichte Szene der Mission „No Russian“, in der der Spieler undercover an einem Attentat auf Zivilisten im Moskauer Flughafen teilnimmt, für reichlich Aufregung in den Medien. In der deutschen Spielversion wurde die Szene dahingehend verändert, dass man die Mission neu starten muss, falls der Spieler auf einen Zivilisten schießt.

Nun gab es auch erste kritische Reaktionen auf den kürzlich veröffentlichten Trailer zu Modern Warfare 3, der zerstörerische Schlachten des ausgebrochenen Dritten Weltkriegs in Großstädten wie Paris und London zeigt. Ein Artikel auf der britischen Seite dailymail.co.uk berichtet von dem „ultrabrutalen Spiel“ und verweist auf die Zerstörung des House of Parliament und Explosionen in den U-Bahn-Tunneln. Die Spielszenen werden im Artikel mit den Anschlägen auf die Londoner U-Bahn am 7. Juli 2005 verglichen. Wegen dieser Ähnlichkeit zu dem Terrorakt, bei dem 52 Menschen durch vier Sprengsätze umkamen, fordern nun Unterstützer der Anschlagsopfer ein Verbot dieses Spiels. Eine Sprecherin der Interessengruppe Mediawatch UK sagte:

Ich habe Bedenken, weil diese Spiele super-real sind und in uns bekannten Gegenden spielen. In Angesicht dessen, dass wir erst kürzlich die gerichtlichen Untersuchungen zum 7. Juli hatten, zeugt es von unglaublich schlechtem Geschmack.

Activision bestreitet jegliche Ähnlichkeiten zu realen Ereignissen und betont, dass die Spielszenen rein fiktiv seien und keine historischen Begebenheiten darstellen sollen. Es handele sich um ein frei erfundenes Szenario. Das eingebettete Video zeigt den Trailer, der die Aufregung verursachte:

Video:

ganga Community-Moderator - P - 15573 - 26. Mai 2011 - 14:12 #

Am besten gleich vorneweg alles verbieten.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 26. Mai 2011 - 14:17 #

Und die Leute machen immer genau das, was Activision mit sowas bezweckt: Publicity.

Anonymous (unregistriert) 26. Mai 2011 - 16:21 #

hm? achso, du meinst, nur um publicity zu erhalten, haben sie jetzt interessante großstädte als langweilige verlassene kaffdörfer im osten verwendet?

falc410 14 Komm-Experte - 2354 - 26. Mai 2011 - 15:05 #

Achso, dann müsste ja auch jeder 2. Action oder Weltuntergangsszenario Film verboten werden.

Aber es ist wirklich wieder lustig wie es Call of Duty immer wieder schon Monate vor der Veröffentlichung in die Schlagzeilen schafft :)

Heidi 11 Forenversteher - 690 - 26. Mai 2011 - 15:09 #

das geläufige Gegenargument, was ich eigentlich auch verstehen kann, ist:
Einen Film guckst du den Krieg, in einem Spiel führst du ihn aus!

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 26. Mai 2011 - 15:12 #

Und jeder, der Krieg ausführt, ist natürlich automatisch Befürworter dessen... ^^ Argumente der schönen kleinen Welt.

Anonymous (unregistriert) 26. Mai 2011 - 15:14 #

Und es geht wieder los. Aktive und passive Gewalt sind unterschiedlich, das stimmt. ABER passive animiert zum nachahmen, aktive reizt nur zum erlebten Zeitpunkt. Es gibt genügend quelllen die das anders deuten, weiss ich. Aber ich kann nur von mir sprechen. Ich bin innerlich bei FIFA mehr am durchdrehen als bei shootern.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11021 - 28. Mai 2011 - 11:35 #

Nach dem Argument sind also die Produzenten, Schauspieler, Regisseure usw. von Krieg-Filme genauso verwerflich wie das Spielen von Kriegsspielen, aber schauen ist okay? Ohne Worte.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 26. Mai 2011 - 15:11 #

Man kennt dieses Verhalten ja auch von Leuten, die sich einfach angesprochen fühlen, wenn ihnen gerade danach ist...

Die Zusammenhänge, die hier gestrickt werden, von Medien und irgendwelchen Sprechern oder Sprecherinnen, um endlich in ihren langweiligen Jobs mal fünf Minuten im Mittelpunkt zu stehen - DAS zeugt von unglaublich schlechtem Geschmack. Aber es ist unterhaltsam.

Lasst die Spiele beginnen!

Anonymous (unregistriert) 26. Mai 2011 - 16:16 #

So geil, das Spiele endlich mehr in richtigen Städten spielen.
Nun kann ich auch wieder Freude an Shootern haben - hab die früher fast nie angefasst, da 1. schlecht und 2. grottenlangweilige Settings (Irgendwelche leergefegten Wüstenstädte).
Endlich spielen sie in geilen Großstädten!
Was noch fehlt sind noch richtige kleine Wohnungen, wo man sich "durchkämpfen" muss (gefüllt mit Terroristen, die Zivilisten als Deckung nehmen etc). Hach, träum.
Achja, zur News: Who cares.

nummer47 12 Trollwächter - 908 - 26. Mai 2011 - 16:31 #

Besser könnte es Activision wohl nicht machen. So eine Verbotsforderung spielt dem Spiel natürlich direkt in die Karten und viele Spieler werden gleich hellhörig.

"Was das gehört verboten? Geil! Muss ich haben."

Außerdem erinnern mich die Szenen eher an einen Blockbusterfilm ala Michael Bay als an realistische Kriegsführung (von der ich logischerweise keine Ahnung habe).

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 26. Mai 2011 - 17:22 #

Ich würde mich nicht wundern, wenn hier Presse und Activision Hand in Hand arbeiten würden. Es war schon klar, dass es diesmal auch wieder einen Skandal geben muss.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 26. Mai 2011 - 16:36 #

Wundert mich eigentlich das deutschland z.b. nicht schon früher diverse Shooter verboten hat. ;D Siehe Call of Duty 5 im bezug auf Beliner Reichstag und hasse nicht gesehn.
PS: Gibt derzeit auf PCG Hardware ne nette news bezüglich CoD MW 3 technisch scheint es ja völlig gegen bf 3 abzustinken :9

DomKing 18 Doppel-Voter - 9232 - 26. Mai 2011 - 17:25 #

Liegt wohl daran, dass es bei CoD5 eine wahre Begebenheit ist, auf der das Spiel basiert. Und diese aber schon recht lange zurück liegt.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33715 - 26. Mai 2011 - 17:10 #

Na klar, wenn New York zum x-ten mal zerstört wird, stört es keinen, aber die Londoner U-Bahn ist heilig.

Ich sehe das wie nummer47, realistisch sind diese Spiele absolut nicht. Die U-Bahnszene im Trailer erinnert mich eher and den Film Money Train.

hazelnut (unregistriert) 26. Mai 2011 - 17:58 #

würde mir alles viiiel einfacher machen..... dann müsst/könnt ich nur BF3 kaufen *g*... danke!! :)

memphis 12 Trollwächter - 866 - 26. Mai 2011 - 19:57 #

Ich wette, wenn die Missionen nach Deutschland gehen wird am Ende der Reichstag gestürmt. (oldschool cod back to the roots lol)

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 26. Mai 2011 - 20:18 #

Ich hab mir MW2 nicht gekauft unter anderem wegen der Flughafen Mission. Wenn man in einem Spiel schocken muss um Aufmerksamkeit zu bekommen, steht es schlecht um weitere Vorzüge des Spiels.
Ebenso die Möglichkeit die Flughafenszene zu überspringen, zeigt wie unnötig die Mission für das Verstehen der Story war..

Wenn man nun bei MW3 die gleiche Schocknummer abzieht, können sie es behalten.

Anonymous (unregistriert) 26. Mai 2011 - 20:54 #

LOL, da du MW2 nie gespielt hast....

Die Mission, war am wichtigsten für die Story, wenn man die nie gespielt hat würde man de Rest von MW2 nicht verstehen.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 27. Mai 2011 - 6:59 #

ohja stimmt die großartige story in mw 2 *lach*

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73381 - 27. Mai 2011 - 7:06 #

So wichtig war die Mission nun auch wieder nicht. Die Ereignisse ansich hätte man in einer Cutscene zusammenfassen können. Aktiv hattest du ja groß in der deutschen Fassung eh keine Möglichkeiten. Du bist dem Russen hinterhergedackelt und hast ein paar Cops umgenietet. Wer die internationale Fassung hat, durfte dabei noch Zivilisten abmurksen. Ganz großes Kino - wer's mag. Spielerisch allerdings war das so unwichtig wie ein Kropf.

Anonymous (unregistriert) 27. Mai 2011 - 6:51 #

Also wenn ich mir den Trailer anschau... die Szene wo die Ubahn quer durch die Tunnel crasht ist doch "nur" irgendwie an DIE HARD 3 angelehnt, oder bilde ich mir das etwa ein?? Aber nein... natürlich wird sofort wieder auf Anschläge verwiesen :) Für "Cineastische Inszenierungen" muss man sich ja reale Vorfälle durch den Mixer drehen.... Hollywood hat da ja überhaupt keine brauchbaren Vorlagen für.

ach was red ich eigentlich.... ;)

Lyhawk 15 Kenner - P - 2979 - 27. Mai 2011 - 11:22 #

Holt Fackeln und Mistgabeln, verbrennt ihn!!! ;)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73381 - 27. Mai 2011 - 12:41 #

Also bei der Szene hatte ich auch ein Deja Vu :). Glaube sowas in der Form gab's auch bei Speed und Money Train gesehen zu haben. Sowas ist ja aber eh nix neues :).

medi 08 Versteher - 198 - 27. Mai 2011 - 10:01 #

Und wieder gibt es kostenlose Werbung :D

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11021 - 28. Mai 2011 - 11:34 #

Ich fasse zusammen: die Atom-Bombe aus MW1 im NahenOsten, die EMP-Bombe in Washington aus MW2 waren nicht so schlimm, dass man ein Verbot fordern musste. Aber weil es jetzt in London eine U-Bahn dran glauben muss, wird ein Verbot gefordert? Nur weil man als Londoner zur Location einen näheren Bezug hat? Ist ja absolut lächerlich.
Wann lernen manche endlich, was der Unterschied zwischen Fiktion und Realität ist? :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit