GG-Test: Dirt 3

PC 360 PS3
Bild von Christoph Hofmann
Christoph Hofmann 55130 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtBetatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlicht

24. Mai 2011 - 18:30
Dirt 3 ab 39,03 € bei Amazon.de kaufen.

Colin McRae Dirt 2 war anno 2009 ein grafisch wie spielerisch gelungenes Rennspiel. Doch mit der namensgebenden Serie hatte es nur noch wenig zu tun. Die klassische Motorsportdisziplin Rallye, mit der die Serie vor 13 Jahren ins Rennen ging, war nur noch einer von vielen Spiel-Modi. Und die realistische Simulation von Fahrzeug und Strecke wurde zugunsten von mehr Action und erhöhter Einsteigerfreundlichkeit stark zurückgeschraubt.

Mit Dirt 3 geht Codemasters nun einen Schritt zurück. Trotz fehlendem "Colin McRae" im Namen, legen die Entwickler wieder einen stärken Fokus auf die anspruchsvollen Rallye-Events und versuchen den Spagat aus moderner Offroad-Simulation und der Rückkehr zu alten Stärken. Ob das Vorhaben gelungen ist, erfahrt ihr in unserem ausführlichen Test.

Viel Spaß beim Lesen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit