Dead or Alive Dimensions: Schweden sieht Kinderpornographie

3DS
Bild von Gerjet Betker
Gerjet Betker 13638 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreicht

21. Mai 2011 - 17:31 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Dead or Alive - Dimensions ab 3,88 € bei Amazon.de kaufen.

Das 3DS-Prügelspiel Dead or Alive - Dimensions ist gestern in Europa erschienen. Doch in Skandinavien wurde das hierzulande mit USK 12 ausgezeichnete Spiel verboten: Da der Prügler von Team Ninja gegen die dortige Kinderpornografie-Regelung verstößt, entschied sich der schwedische Vertriebspartner von Nintendo, das Spiel in ihrem Zuständigkeitsbereich nicht zu veröffentlichen.

Angeblich habe die schwedische Polizei mit Konsequenzen gedroht, wäre das Spiel erschienen. Das Problem: Drei der leichtbekleideten weiblichen Kämpferinnen haben laut Biografie noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet; die Fantasiefiguren sind also "minderjährig". Außerdem bietet Dead or Alive Dimensions einen Modus, in dem Fotos von den Charakteren gemacht werden können, wodurch der Straftatbestand der "Erstellung von kindsschädigen Bildmaterial" erfüllt sei. Selbst der Import aus dem europäischen Ausland nach Schweden könnte als Straftat aufgefasst werden.

Durch die schwedischen Vorbehalte werden auch Norweger, Isländer und Dänen daran gehindert, dieses sehr gute 3DS-Programm in die Hände zu bekommen. Bei uns bekam Dead or Alive - Dimensions eine Altersfreigabe "ab 12 Jahren", obwohl es sogar recht verstörende Zwischensequenzen, beispielsweise das Zerteilen eines Sicherheitsmannes mit einem Katana inklusive Blutfontäne, enthält. In Deutschland sieht man das ganze wohl eher als nette Cartoon-Gewalt.

Marcel.L (unregistriert) 21. Mai 2011 - 17:34 #

Finde ich richtig. Muss doch echt nicht sein dass die unter 18 sind. Wären sie nicht leicht bekleidet wäre es egal, aber es gibt halt genug kranke.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12745 - 21. Mai 2011 - 17:52 #

Nun man könnte es verstehen wenn sie so aussehen wie Kinder aber so?
Wenn keiner was gesagt hätte, wärs dir und allen andren eh nicht aufgefallen.

theoretisch könnte man einfach das Alter etwas hochdrehen, fällt eh nicht auf

xaan (unregistriert) 21. Mai 2011 - 17:49 #

Kinderpornographie ist verboten, um Kinder zu schützen und Täter bestrafen zu können. Nicht um die Gedanken zu kontrollieren. Letzteres passiert hier aber. Es gibt weder ein Opfer noch einen Täter. Es gibt eine virtuelle Figur mit einem ausgedachten Alter. Absurd.

Sher Community-Event-Team - 3685 - 21. Mai 2011 - 21:42 #

Es ist sehr übertrieben ja oO

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37513 - 21. Mai 2011 - 23:58 #

Zudem hat es wohl nichts mit Pornographie zu tun, weil pikante Körperbereiche doch immer noch bedeckt sind. Aber gut, die Arfumentation ist noch irgendwie nachvollziehbar, aber es ist wirklich völlig übertrieben.

Felix 11 Forenversteher - 657 - 21. Mai 2011 - 17:43 #

Zur nächsten Adaption von DoA müssten dann einfach alle Charaktere volljährig sein. Zur momentanen einfach einen Beipackzettel dazugeben mit der Info, dass bei der Angabe der Geburtsdaten Fehler gemacht wurden. Die Schweden ...

Novachen 19 Megatalent - 13063 - 21. Mai 2011 - 17:47 #

Natürlich kann ich diesen Schritt voll verstehen, aber ich glaube da haben die Entwickler einfach nicht aufgepasst... hätten sie andere Alterszahlen in der Biographie eingetragen, hätte es keine Probleme gegeben. Für Nintendo war dieses Verbot also absolut vermeidbar.

Was ich dagegen wieder so richtig störend finde ist, dass auch andere Länder unter dem schwedischen Entschluss leiden, das ist genauso wie gekürzte Fassungen für Österreicher und Schweizer.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12745 - 21. Mai 2011 - 17:51 #

Naja warum sollte man nach 4 Teilen aufeinmal das Alter ändern weil es auf einmal ein Problem darstellt?

Novachen 19 Megatalent - 13063 - 21. Mai 2011 - 17:56 #

Naja was heißt auf einmal. DOA: XBV hatte eigentlich genau die selben Probleme ;)

Und ganz davon abgesehen, meines Wissens hat DOA doch eine fortlaufende Handlung und da ist es doch ganz natürlich, dass Charaktere älter werden...

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 21. Mai 2011 - 17:55 #

Weil auch Charaktere in einem Spiel älter werden? ;)

ShadowGaara 09 Triple-Talent - 312 - 21. Mai 2011 - 18:07 #

Warum wird Mario nicht älter?

Novachen 19 Megatalent - 13063 - 21. Mai 2011 - 18:11 #

Wird er nicht? Wer sagt das? Außerdem, ich finde das Mario bei Super Mario Galaxy 2 älter aussieht als bei Super Mario Bros. 1...

Zockergott (unregistriert) 21. Mai 2011 - 19:18 #

umgekehrt ist eher der Fall

Anonymous (unregistriert) 21. Mai 2011 - 19:10 #

"Natürlich kann ich diesen Schritt voll verstehen"

Warum? Wieso so einem Schwachsinn auch noch mit Verständnis begegnen? Die haben dort einfach bescheuerte Gesetze. Dort sollte wenn schon angesetzt werden.

Regular_John 08 Versteher - 199 - 21. Mai 2011 - 18:01 #

Wenns bei DOA keine halbnackten Weiber (mal abgesehen vom Alter) gäbe, würde das ganze kein Schwein mehr kaufen. Finde ich traurig.

Anonymous (unregistriert) 21. Mai 2011 - 19:12 #

Schon klar Grandpa, keine halbnackten Weiber für dich. :D

Regular_John 08 Versteher - 199 - 22. Mai 2011 - 23:18 #

haha, Grandpa, ist klar xDD

Ich sagte nicht, dass ich nicht auf halbnackte Weiber steh :D

volcatius (unregistriert) 21. Mai 2011 - 18:08 #

Sind Final Fantasy X und XIII in Schweden eigentlich verboten?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24838 - 21. Mai 2011 - 18:25 #

Nein, ebensowenig wie die Schulmädchenreport Filme...

volcatius (unregistriert) 22. Mai 2011 - 13:09 #

Da sind alle Darstellerinnen ja auch 18.

Christoph Vent Redakteur - P - 136226 - 23. Mai 2011 - 13:58 #

Da irrst du dich. Jutta Speidel z.B. war im ersten Teil erst 16 und zieht zumindest oben herum blank. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es da mehr solcher Fälle gibt. In dem Fall von DoA geht es aber auch darum, dass die Charaktere im Spiel unter 18 sind, echte Darsteller gibt es hier ja nicht. Im Schulmädchen-Report verkörpern die Schauspieler in den meisten Fällen auch Minderjährige, insofern kann man es denke ich schon etwas miteinander vergleichen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24838 - 21. Mai 2011 - 18:21 #

Wird es auf GamersGlobal einen Test zu dem Spiel geben? Bisher siehts ja eher mau aus mit Tests zu 3DS Spielen...

Gerjet Betker 19 Megatalent - 13638 - 21. Mai 2011 - 18:30 #

Wahrscheinlich wird OoT:3D unser erster vollständiger 3DS-Test werden, wenn alles klappt,... aber zur Zeit teilen wir in Sachen 3D das gleiche Problem aller deutschen Videospielredaktionen, die nicht ständig nach Frankfurt fahren können: Die Debug-Devices werden erst nach der E3 -irgendwann- geliefert und auf dem Presseserver sind oft eher maue/nichts-sagende Screenshots bei den 3DS-Spielen.

Anonymous (unregistriert) 21. Mai 2011 - 18:34 #

Dann frage ich mich nur, warum ist es in Deutschland erlaubt.
Auch wir haben hier die Definition, dass jede Person unter 18 ein Kind ist, dass es sogar Scheinminderjährigkeit gibt (jemand sieht jünger aus als 18) und dass ebend aufreizende Posen in Bild und Video und was sonst auch immer auch wenn sie rein fiktiv sind, also keine realen Abbildungen für "Kinder" (jede Person unter 18) als Kinderpornografie oder zumindestens Jugendpornografie gewertet werden.
Entweder hier greift künstlerische Freiheit (wobei Spiele ja nicht als Kunst gelten) oder hier hat einfach noch niemand geklagt.

Ach ja, willkommen in der schönen neuen Welt in der die EU Gesetze duchwinkt die sich konservative Amis gewünscht haben ;).

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11995 - 21. Mai 2011 - 18:53 #

Hier wäre es auch verboten, wenn sie nackt wären.

Sonst kannst du auch jeden Versandhauskatalog verbieten, in denen Minderjährige Bikinis und Badeanzüge vorführen.

Anonymous (unregistriert) 21. Mai 2011 - 19:14 #

Ist ja nur noch eine Frage der Zeit bis genau das (und mehr) passiert. :) Und da will man sich hier allen Ernstes noch darüber aufregen, dass die Frauen in moslemischen Ländern verschleiert werden. Idioten. :)

Anonymous (unregistriert) 21. Mai 2011 - 20:11 #

Nein
Auch leichte und vor allem sexy Bekleidung und "offensichtlich" aufreizende Posen sind genauso verwerflich.
In den Katalogen wird zwar auch posiert. Aber ebend nicht in sexuell aufreizenden Posen. Aber DoA ist DoA...

Hey, wenn ein Mädchen von sich Bikinibilder in aufreizender Pose anfertigen würde und die versendet, dann macht sie sich theoretisch der Produktion von Kinderpornografie strafbar. Nicht unter 5 Jahren. Zum Glück ist die Staatsanwälte in diesem Land zum größten Teil mit mehr Verstand gesegnet als viele der politischen Klasse.

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 21. Mai 2011 - 19:03 #

~~ kann doch net so schwer sein in der Bio der Charaktere das Alter auf über 18 zu stellen. Ich mein ich hab die Bilder jetzt net gesehen aber wenn es so wie die meisten Asia spiele sind dann ham sie doch bestimmt auch wieder riesenhupen und wenn es net in der bio stehen würde würd auch niemand denken das sie unter 18 sind.
Finds n bissl lächerlich

Anonymous (unregistriert) 21. Mai 2011 - 19:15 #

"kann doch net so schwer sein in der Bio der Charaktere das Alter auf über 18 zu stellen"

Und es kann auch nicht so schwer sein, wenn die Legislative mal gründlich nachdenkt, bevor solche Gesetze verabschiedet werden. Oder?

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 21. Mai 2011 - 20:17 #

Das Gesetz an sich find ich nicht so schlimm. Finds sogar gut das sowas verboten ist aber bei Anime spielen sehen die Minderjährigen halt in den seltensten fällen Minderjährig aus und da es für den Entwickler/Publisher ja auch um das Geld geht das sie dadurch verlieren. Da hät ich eher ein zwei Zahlen im Spiel verändert und hätte es dann in abgeänderter Form in den jeweiligen Ländern veröffentlicht

bam 15 Kenner - 2757 - 23. Mai 2011 - 5:38 #

Eine abgewandelte Version würde einfach zu viel Kosten verursachen. So wichtig sind die Absatzmärkte dort dann wohl doch nicht. Eventuell bewirkt das Nichtveröffentlichen sogar genau das Gegenteil und es Importieren sich mehr Leute das Spiel als es normal gekauft werden würde.

Letztendlich handelt es sich hier ja eben nicht um ein Verbot dieses Titels, sondern der Vertrieb erfolgt einfach nicht.

Gerjet Betker 19 Megatalent - 13638 - 23. Mai 2011 - 8:24 #

Interessanterweise umgeht die USK-Version die Problematik, indem sie bei vielen Kämpferinnen das Alter auf "unbekannt" setzt. Die PEGI-Version hingegen zeigt das Alter (zB. Kasumi: 17 Jahre) an.

Gisli 14 Komm-Experte - 2183 - 21. Mai 2011 - 19:47 #

"Erstellung von kindsschädigen Bildmaterial" -> kindsschädigendem
Auch wenn ich nicht erkennen kann wo in der Quelle das stehen soll...

blablabla (unregistriert) 21. Mai 2011 - 19:48 #

DOA und Pornografie? DOA ist ein wenig erotisch angehaucht mehr aber auch nicht! Also erst mal sollte man richtig Pornografie defenieren. Bei Nackheit könnte man ja vielleicht langsam von Pornografie reden aber bei DOA sieht man halt mal nen Slip und Wackelde Brüste. (Team Ninjas Super Brust Engine!^^) Man kann es echt übertreiben dazu kommt noch das Charaktere wie Kasumi (die kein Alter angeben haben) gar nicht wie Kinder oder Jugendliche aussehen sondern schon so 18-19. Außerdem soll es auch 18 oder 19 jährige geben die wie 16 aussehen. Die Pubertät ist halt erst mit 20 komplett fertig und bei einigen Menschen dauerts weniger lang bei anderen halt mehr.

Gisli 14 Komm-Experte - 2183 - 21. Mai 2011 - 20:13 #

Allerdings entscheidet das Alter und nicht die körperliche oder geistige Reife darüber, ob die persönliche Entwicklung der (minderjährigen) Person gefährdet ist.

Lexx 15 Kenner - 3586 - 21. Mai 2011 - 20:06 #

"dieses sehr gute 3DS-Programm" - Ist das für eine News nicht etwas zu sehr wertend?

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 21. Mai 2011 - 21:29 #

Ne wieso, er hat doch recht ;)

Gisli 14 Komm-Experte - 2183 - 21. Mai 2011 - 20:09 #

Dazu ein Zitat aus der angegebenen Quelle von Patrik Johansson von Bergsala (Vertrieb für Nintendo in Skandinavien), samt eigener Übersetzung:
"Nintendo of Europe har på grund av olika omständigheter tagit beslutet att inte distribuera spelet i Sverige. Dom vill inte gå in på detaljer om varför, men säger att det är flera anledningar. Så jag kan tyvärr inte redogöra för hur Nintendo resonerat kring detta.

Spelet är inte polisanmält av någon såvitt jag vet. Däremot vet jag att det varit konsumenter som hotat att polisanmäla spelet. Det behöver dock inte betyda att spelet verkligen strider mot någon svensk lag."

Zu deutsch:
"Nintendo Europa hat aufgrund verschiedener Umstände den Beschluss gefasst, das Spiel in Schweden nicht zu vertreiben. Sie wollen nicht in Details gehen, warum, sagen aber, es gebe verschiedene Gründe. So kann ich leider nicht berichten, wie Nintendo zu dieser Schlussfolgerung kam.

Das Spiel wurde nicht bei der Polizei angezeigt so weit ich weiß. Ich weiß allerdings, dass es Drohungen von Verbrauchern gab, die gedroht haben, das Spiel anzuzeigen. Das bedeutet jedoch nicht, dass das Spiel wirklich gegen ein schwedisches Gesetz verstößt."

Mit anderen Worten der Typ weiß auch nichts Genaues, und das jemand von der Firma, die den Vertrieb übernehmen sollte.
Allerdings verstehe ich auch nicht so genau, wieso man nicht einfach die Hintergrundstory ein wenig gebogen hat und die Mädels (in der Anleitung oder wo auch immer) volljährig gemacht hat. Absurd, dass das bei virtuellen Figuren überhaupt einen Unterschied machen soll. Aber wenn's die Rechtslage so will, von mir aus.
Wenn ich da falsch liegen sollte, weist mich darauf hin, ich kenne die Spieleserie nämlich bisher nicht.

Strant (unregistriert) 21. Mai 2011 - 21:39 #

Ich finde das absolut lachaft.
Wer Fiktion nicht von Realität unterscheiden kann hat doch schon mal ein schwerwiegendes Problem. Vor allem da lediglich einem Ziffer angepasst werden müsste.
Das so wie die Idee das jedes Bild einer Frau in Schuluniform automatisch KiPo ist.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 22. Mai 2011 - 1:18 #

So abwegig finde ich diese Assoziation nicht. Mich wundert auch was so teilweise an Hentai/Anime mit Kleinkindern kursiert. Da schauen mich dann, wenn ich mal nachhake, irgendwelche Nerds ganz vorwurfsvoll an und sagen, "Nein, das ist kein Kinderporno wenn der riesige Kerl mit dem Kleinen Mädchen... das ist Hentai und darum gaaanz was anderes..."

Na klar... Oo

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 22. Mai 2011 - 1:26 #

genauso gehts mir auch. Hab bisher nicht verstanden, wieso das wie minderjährig aussehen muss, aber kein minderjährig ist...

DELK 16 Übertalent - 5488 - 22. Mai 2011 - 2:57 #

Ich versteh den Standpunkt zumindest daher, dass die Gesetzesparagraphen ja ursprünglich nur dazu da waren, die Kinder zu schützen. Hentai hat ja mit echten Kindern recht wenig zu tun.

Anonymous (unregistriert) 22. Mai 2011 - 12:18 #

Von vornherrein waren aber rein fiktive Werke wie Bilder und auch Geschichten explizit nicht von dieser Gesetzgebung ausgenommen.
Somit ist es dann eine Tat ohne Opfer und damit ziemlich einmalig.
Da sprach dann der glaube an das Anfixen hin zu Kinderpornografie. Demnach schon ganz Ostasien angefixt sein müßte.
Rechtlich wurde dann die Situation draus, dass man nur mal vor Gericht ziehen müßte um z.B. Lolita (egal ob Film oder Buch) zu verbieten. Vielleicht klappt es ja sogar mit Ronja Räubertochter, weniger als nichts wird da auch schon mal getragen. Und sicherlich gibt es noch viele andere potentiell gefährliche Dinge.

DELK 16 Übertalent - 5488 - 22. Mai 2011 - 14:02 #

Das wirklich Unterhaltsame daran ist ja, dass der Bundesverfassungsgerichtshof auch schon Kinderpornographie in rein schriftlicher Form legalisiert hat, allerdings als Einzelfall. Für Näheres dazu siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Mutzenbacher-Entscheidung

Anonymous (unregistriert) 22. Mai 2011 - 14:28 #

Fraglich ist jetzt nur, in wie weit das mit der aktuellen Gesetzeslage kollidiert.
Aber es wäre nicht das erste mal, dass Gesetze durchgewunken wurden die schon im Vorfeld Entscheidungen des Verfassungsgerichtes Widersprochen haben. Müßte man einfach nur mal durchklagen.

blablabla (unregistriert) 22. Mai 2011 - 3:32 #

Da hast du schon recht. Aber das was in DOA passiert wird allgemein nicht mal als Pornografie difeniert deshalb ist es vollkommen übertrieben. Das ist nicht mal Grauzone.

Strant (unregistriert) 22. Mai 2011 - 11:58 #

Das Problem sind extreme Unterschiede zur japanischen Kultur. Was fuer Japaner und Fans absolut harmlos ist passt überhaupt nicht in unsere Breitengrade. Bei Japanern muss vieles Kawaii desu sein um mal ein Beispiel zu nennen.

Vergleicht mal fuer euch selber K-on und ikkitousen.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 22. Mai 2011 - 12:02 #

Handbuch umschreiben, Problem gelöst?

Martin Lisicki Redakteur - P - 35977 - 22. Mai 2011 - 15:22 #

Ist die Frage, warum die Hersteller nicht reingeschrieben haben, dass die 18 sind. Naja, wir leben ja zum Glück nicht in Schweden, aber auch hierzulande gibt es genug Kranke :(

Kraten85 (unregistriert) 22. Mai 2011 - 17:26 #

Also bei der Characterauswahl steht bei den vermutenten minderjährigen Mädels beim Alter nur k.A. Also auf Unbekannt und sonst ist nirgendwo ein Alter unter 18 Jahre zu lesen. Was regen sich die Schweden beim Alter denn so auf.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9291 - 22. Mai 2011 - 17:28 #

Gesetz ist Gesetz. Hätte der Zuständige es durchgewinkt, und die Presse hätte Wind davon bekommen hätte er seinen Stuhl räumen müssen, von daher haben sie vernünftig entschieden.

Und ausserdem wissen wir alle wie Tecmo drauf ist ^^
Immerhin haben sie die "Boobs control" entwickelt, eine Engine mit denen die Brüste der Charaktere bei Bewegung phsykalisch korrekt wackeln xD

Anonymous (unregistriert) 22. Mai 2011 - 17:54 #

Tjaja... Schweden ist in der Tat ein Spitzenreiter in der europäischen Vergewaltigungsstatistik.

Nur liegt das gewiss nicht am Import japanischer Popkulturprodukte ...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit