Sony über kostenlose Spiele: "Schwer, etwas für jeden zu finden"

PS3
Bild von Alex Hassel
Alex Hassel 17895 EXP - 19 Megatalent,R10,S8,C9,A8,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

17. Mai 2011 - 13:04 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
PS3 ab 199,99 € bei Amazon.de kaufen.

Man hat es dieser Tage nicht leicht als Mitarbeiter in der PR-Abteilung von Sony. Weder der Datendiebstahl im PSN noch die damit verbundene Zwangspause des Playstation Network waren Ereignisse, die man sonderlich gerne der Öffentlichkeit gegenüber vertritt. Mit dem "Willkommen zurück"-Paket und dem Relaunch des PSN gab es da sicher an einigen Stellen die leise Hoffnung, dass man in Zukunft wieder über positivere Dinge reden kann. Es bleibt vorerst bei der Hoffnung.

Denn die zur Auswahl stehenden Titel, aus denen PSN-Kunden zwei kostenlos herunterladen können, rufen zahlreiche Kritiker auf den Plan. Vor allem diejenigen melden sich zu Wort, die sich bereits im Besitz gleich mehrerer dieser Spiele befinden und damit nicht oder aus ihrer Sicht nur wenig von der Aktion profitieren können. Nick Caplin, Head of Communication bei SCEE, meldete sich nun im Playstation-Blog und reagierte auf die Kritik:

Wir haben versucht eine Liste von qualitativ hochwertigen Titeln auf Blu-Ray anzubieten und nicht einfach nur ein paar  PSN-Titel im Preis zu senken. Die durchschnittliche Bewertung dieser Spiele bei Metacritic liegt bei 84% , also sind das richtig gute Titel. Leider ist es bei rund 77 Millionen Benutzern sehr schwer, etwas für jeden anzubieten.

Caplin bestätigte auch, dass die kostenlosen Spiele der "Willkommen zurück"-Aktion dauerhaft von den Spielern genutzt werden können und nicht, wie die Vollversionen des Playstation-Plus-Programms, ungültig werden, sobald das Abo beendet wird.

starti 11 Forenversteher - 770 - 17. Mai 2011 - 13:08 #

Das ist aber eine süße Ausrede. :-)
Ist doch klar, dass so alte Kamellen niemanden hinterm Ofen hervorlocken können.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 17. Mai 2011 - 13:16 #

Modnation Racer ca 1 Jahr alt, Death Nation gerade mal wenige Wochen.

starti 11 Forenversteher - 770 - 17. Mai 2011 - 13:19 #

An Death Nation kommt man ohne (illegale) Umwege nicht dran und das Spiel ist gerade mal durchschnittliche Kost.

Mein Beitrag sollte auch kein "Bashing" sein. Ich besitze selber keine PS3 seit dem Hack mehr.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 17. Mai 2011 - 13:27 #

Ob und wie man dran kommt war nicht die Frage, nur ist es keine 3-4 Jahre alt. Das war Deine Aussage und die ist einfach falsch. Durchnschnittliche Kost ist es mit durchschnittlichen Wertungen von 8 sicherlich auch nicht. Da ist es ja wieder, das Meckern auf hohem Niveau! Dann lass uns doch wissen welche Titel Du seitens Sony denn als Geschenk angeboten hättest.

Makariel 19 Megatalent - P - 13849 - 17. Mai 2011 - 13:34 #

'Mein Beitrag sollte auch kein "Bashing" sein.'

Hm... der Beitrag ist aber von bashing ohne weiterführende Erklärung kaum zu unterscheiden :-P

starti 11 Forenversteher - 770 - 17. Mai 2011 - 13:58 #

Ich sehe das Angebot eher auf folgendem Niveau: Unternehmen X bietet euch 5 Filme auf DVD an, von denen man sich zwei aussuchen kann. Allerdings gibt es für 5 Euro mehr schon die Blu-Ray zu kaufen.

Daher denke ich, dass die Auswahl einfach veraltet bzw. die Art der Auswahl generell unglücklich gewählt ist.

Warum nicht einfach 2 Spiele frei nach Wahl? Oder 1 Spiel frei nach Wahl und ein PSN-Download nach Wahl?

Natürlich gibt es noch zig andere Möglichkeiten

Meiner Meinung nach hat es sich Sony hier zu einfach gemacht, verglichen mit dem Datendebakel.

Anonymous (unregistriert) 17. Mai 2011 - 14:14 #

2008 - LittleBigPlanet
2008 - Super Stardust HD
2008 - Ratchet & Clank: Quest for Booty
2008 - Wipeout HD: Fury
2010 - Hustle Kings

und für deutsche Spieler macht es sehr wohl einen Unterschied, ob sie dran kommen oder nicht.

Anonymous (unregistriert) 17. Mai 2011 - 14:20 #

Sony hat es zur Zeit schwer, allerdings ist Microsoft auch nicht unbedingt vertrauenswürdiger. Fehlt eigentlich neben Nintendo eine richtig gute Alternative.

volcatius (unregistriert) 17. Mai 2011 - 16:05 #

Weil Sony nicht der Developer/Publisher aller Spiele im PS-Store ist? "Freie Auswahl" würde Verhandlungen mit sämtlichen Anbietern bedeuten, juristische und technische Probleme, natürlich auch finanzielle bei über 70 Millionen Accounts, dazu länderspezifische Probleme (keine kostenlosen ab 16/ab 18-Spiele in Deutschland).

Rogaa 15 Kenner - 3856 - 17. Mai 2011 - 13:24 #

Najo wenn sie jetzt Killzone 3(oder ein anderes neues Spiel) anbieten, wäre das sicherlich für einige richtig "cool", aber was sagen diejenigen die sich das Spiel schon gekauft haben ?

Theoretisch müssten sie 5 Spiele anbieten, die noch nicht erschienen sind, aber bei ~77 Millionen Kunden wäre das für die Firmen, die dann diese noch zu erscheinenden Spiele entwickelt haben, ein enormer Verlust.

So oder so ist da Sony in der Zwickmühle.

Einzige Möglichkeit wäre ihr "2 aus 5" Aktion auf "2 aus 100" zu erweitern, weil dann vielleicht die Chance höher ist, dass jeder der ~77 Millionen etwas brauchbares hat.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 17. Mai 2011 - 13:32 #

Killzone 3 ist aber kein PSN Downloadtitel, wieso sollten sie sowas verschenken? Sie müssen ja schon etwas verschenken, was ihnen gehört und auch im Store zu kriegen ist. Und Du sprichst das Problem ja an, was der PR Fuzzi auch schreibt: Jedem kann es nicht recht gemacht werden. Sie hätten sicher Mag anbieten können, kostet aber auch mittlerweile nur noch 20 Euro, ist aber für viele auch nur durchnittliche Kost.

Das mit den Spiele anbieten die nicht erschienen sind, ist natürlich nicht realisierbar, da Sony nur die eigenen Spiele verschenken kann. Andernfalls müsste Sony Linzenabkommen unterzeichnen was auch wieder sehr viel Geld kostet, was an anderer Stelle fehlen könnte.

Das Hardcore-Zocker stellenweise auf der Strecke bleiben, ist nun mal unvermeidbar.

Rogaa 15 Kenner - 3856 - 17. Mai 2011 - 13:41 #

ja du hast natürlich Recht, es sollte nur sporadisch ein Beispiel sein, wobei es in meinem Fall nicht zu Ende gedacht war mit "only-Sonytitel"

Makariel 19 Megatalent - P - 13849 - 17. Mai 2011 - 13:32 #

Klar wär es cooler gewesen wenn sie jedem LA Noire geschenkt hätten. Aber dann hätten sicher 20 der 77 Millionen User gejammert das sie das Spiel eh nicht interessiert und sie lieber inFamous anbieten hätten sollen...

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 17. Mai 2011 - 13:35 #

LA Noire ist nicht von Sony. Aber egal was sie sonst angeboten hätten, die meisten hätten eh wieder gemeckert.

Makariel 19 Megatalent - P - 13849 - 17. Mai 2011 - 15:40 #

Ist mir klar. Mir gings mehr darum das egal welches Spiel bzw. welche Auswahl von Spielen es gegeben hätt, irgendwer würd auf jeden Fall meckern :)

andima 13 Koop-Gamer - P - 1457 - 17. Mai 2011 - 13:20 #

inFamous wollte ich mir schon immer ansehen und Wipeout hatte ich sogar schon mal im Einkaufswagen. Mir gefällt das Angebot :)

raumich 16 Übertalent - 4673 - 17. Mai 2011 - 16:52 #

inFamous ist aber für Deutsche nicht erhältlich und "Wipeout" ist nicht "Wipeout", sondern "Wipeout Fury". Meines Wissens ist dazu Wipeout notwendig, welches aber nicht kostenlos angeboten wird.

thurius (unregistriert) 17. Mai 2011 - 17:16 #

Wipeout HD: Fury
http://www.amazon.de/Computer-Entertainment-ps3-WipEout-Fury/dp/B002ZHXIT6

OtaQ 16 Übertalent - 4368 - 17. Mai 2011 - 13:26 #

Die Auswahl ist in der Tat dürftig und SONYs "Bla bla - Schwer für jeden was zu finden" ist eine dicke Ausrede...

Dead Nation lohnt sich für ein gutes Koop-Erlebnis, für mehr aber auch nicht. Die Optik ist einfach durchgehend zu dunkel gehalten und hat man 2 Level gesehen, kennt man alle :( Alleine gibt es keinen Grund es zu spielen, zu zweit ist es lustig... aber nicht zu lange...

Wipeout sollte sich allerdings KEINER entgehen lassen - Das Spiel ist zwar sehr schwer, das Speedgefühl aber der Hammer! Kleiner Tipp: Vor dem Splitscreen-Spiel mit dem Kumpel - KONSOLE auf 720p schalten! Ergebnis: Flüssiges Spiel - Beim 1080p Splitscreen-Spiel gibt es häufige Slowdowns und das Spiel läuft auf Sparflamme...

Ludi 11 Forenversteher - 605 - 17. Mai 2011 - 14:55 #

Für einmal Passwort ändern ist das ein gutes Paket für mich. Zum Vergleich: Als meine Xbox 360 2 Monate in Reparatur war bekam ich Project Gotham Racing 3..

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24074 - 17. Mai 2011 - 13:42 #

Sie hätten ruhig den User 2 von 10 Sachen auswählen lassen können.
Motorstorm Pacific Rift, Flower, Modnation Racers, Uncharted 1 und Resistance 1 wären geeignete Kandidaten gewesen.

thurius (unregistriert) 17. Mai 2011 - 15:08 #

da jeder einen anderen geschmackt hat,würde es auch bei diesen games gemecker geben
einige würden dann meckern warum nich Resistance 2,Uncharted 2,Motorstorm - Apocalypse oder warum nicht gleich Resistance 1+2 ,Uncharted 1+2,Motorstorm - Apocalypse+MotorStorm: Pacific Rift
rumgeheult wird immer, egal was es gib
einige hätte auch an einer Lsite aus:

MGS4
Killzone 2
God of War 3
Uncharted 2

was auszusetzen gehabt ... Immerhin kann man die Spiele ja auch kaufen .... oder: das Verschenken macht die Gebrauchtpreise kaputt ... oder: Der Download die riesigen DAtenmengen dauert ewig ... oder: dann ist die Festplatte ja gleich voll ...
Raum für "Kritik" gibt es jedenfalls scheinbar endlos ...

So ist halt die Deutsche Mentalität ,meckern,meckern,meckern und gleich kommt wieder age aus seinen loch gekrochen und beschmipft micht mit "troll" oder "kritikloser und linientreuer Mensch mit Hang zur Hörigkeit und dem festen Glauben an das Gute in allen Konzernen, Politkern und Menschen"

thaurin (unregistriert) 17. Mai 2011 - 15:11 #

Deutsche Mentalität? Die Amerikaner beschweren sich noch viel mehr, und haben jedes Recht dazu.

thurius (unregistriert) 17. Mai 2011 - 15:13 #

Die Amerikaner verklagen lieber, die Deutschen meckern gerne

Anonymous (unregistriert) 17. Mai 2011 - 15:18 #

hast du noch weitere Stereotypen? hier kann man soviel lernen..

Makariel 19 Megatalent - P - 13849 - 17. Mai 2011 - 15:39 #

klar: Italiener wohnen bei der Mama, Chinesen kopieren nur... :-P

Grinzerator (unregistriert) 17. Mai 2011 - 15:40 #

Kanadier fürchten sich im Dunkeln...

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 17. Mai 2011 - 15:55 #

I Lol'd

BlackWhize 11 Forenversteher - 802 - 17. Mai 2011 - 16:15 #

Hehe^^

thurius (unregistriert) 17. Mai 2011 - 16:34 #

engländer stehen in schlangen an
engländer trinken um punkt 5 uhr ihren tee auch im krieg

Anonymous (unregistriert) 17. Mai 2011 - 20:19 #

... und der grieche, der arbeitet nich von 12 bis mittach.

thurius (unregistriert) 17. Mai 2011 - 20:21 #

griechen arbeiten?

Willi Deutschmann 11 Forenversteher - 569 - 17. Mai 2011 - 21:50 #

Der Franzmann - is hauptsächlich andersrum, produziert nur klapprige Autos, streikt, is arbeitslos und hat nich mal nen anständiges Pils im Land!

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9232 - 17. Mai 2011 - 22:08 #

Immerhin haben sie einen Super Streetfighter 4 Grossmeister.
Den einzigen in Europa laut der ladder ^^

Es gibt Weltweit nur 4 Stück, also bissl mehr respekt vor den Franzosen ;)

Darino 14 Komm-Experte - 2412 - 17. Mai 2011 - 14:36 #

Ich kann die Kritik zu den angebotenen Titeln teilweise verstehen. Gerade dann, wenn sich die Spiele, die interessieren bereits in der Sammlung befinden. Ich hab Glück, denn mit LittleBigPlanet hatte ich schon mehrmals geliebäugelt, konnte mich aber nie dazu durchringen. Und sowohl Wipeout als auch Super Stardust sehen ja richtig interessant aus. Andererseits wäre Hustle Kings auch ne Option...
Auch wenn ich mir mehr versprochen hab (hatte auf ZidZ, Shooter etc gehofft), geh ich Gott sei Dank nicht völlig leer aus.

thurius (unregistriert) 17. Mai 2011 - 15:13 #

Warum 18ner Titel nicht kostenlos im Angebot in Deutschland verfügbar sind:

Da der Account kostenlos erstellbar ist und daher auch ein 12 Jähriger "nur" ein falsches Geburtsdatum angeben müsste, geht der Jugendschutz davon, dass nicht alle Kunden wirklich 18 Jahre alt sind. Also ist weniger Sony als Deutschland das Problem hier.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24074 - 18. Mai 2011 - 0:44 #

Und Microsoft steht über dem Gesetz oder warum sind kostenlose Ab 18 Demos auf dem Xbox Live Marktplazt kein Problem?

thurius (unregistriert) 18. Mai 2011 - 5:29 #

hat was eher mit den Jugendschutz-Systems in der Konsole zutun und da diese demos usk18 haben kann man sie im Jugendschutz-Systems sperren,demos ohne usk prüfung oder zu indizierten spielen wirst du auf den xboxmarktplatz nicht finden ,inhalte zu indizierten spielen findest du auch nicht auf dem marktplatz,demos zu Dead Rising oder Saints Row gib es auch nicht im deutschen marktplatz bzw. deren inhalte

Grinzerator (unregistriert) 17. Mai 2011 - 15:30 #

Ich hätte auch lieber eine PSN-Card über 20€ gehabt, um mir die Borderlands DLCs zu holen, die ich zwar theoretisch noch auf einem anderen Account besitze, dessen zugehöriges Passwort und Geburtsdatum ich aber blöderweise vergessen habe. Aber - um hier mal Uncharted 2 zu zitieren - das ist eben kein Wunschkonzert. Und WipeOut HD Fury und Ratchet & Clank - Quest For Booty habe ich beide noch nicht. Vor allem letzteres hätte ich mir nie gekauft, aber für lau werd ich mich sicher nicht beschweren.
Selbst falls man schon alle besagten Spiele hat, kriegt man immerhin noch den Monat PS+.
Die Sache mit der Nicht-Verfügbarkeit von "Ab 18"- und vor allem "Ab 16"-Titeln im deutschen PSN finde ich allerdings auch dämlich.

GrotesqueTactics 07 Dual-Talent - 123 - 17. Mai 2011 - 15:54 #

Gutschrift wäre wohl besser gewesen. Hatte vielleicht technische Gründe warum das nicht ging.
Außerdem sollte man noch bedenken, dass man nicht einfach blind spiele verscherbeln kann. Die Entwickler dieser Spiele fänden das dann auch nicht so toll. ;)

volcatius (unregistriert) 17. Mai 2011 - 16:03 #

Oder auch finanzielle. 77 Millionen Accounts x 10/20 Euro...

GrotesqueTactics 07 Dual-Talent - 123 - 17. Mai 2011 - 16:54 #

Jupp ^^ Denn letztendlich müssten sie ja immer die Entwickler auszahlen, trotz Gutschriften. Wahrscheinlich hat man sich dann bei dem Spielebundle auf andere Dinge geeinigt , Teilauszahlung oder whatever.

Kutte 22 AAA-Gamer - P - 31048 - 17. Mai 2011 - 17:48 #

Glauben hier wirklich alle, wenn man ein Game für 20 Euro im Store kauft, dass dann 20 Euro an den Entwickler gehen? Also Apple sackt 30% ein. Warum sollte es im PSN anders sein. D.h 77 Mill. mal 20 ist schon mal eine Milchmädchenrechnung. Zudem ist Sony in der Lage irgendwelche Deals mit den Entwicklern zu machen. Damit dürften sich die kosten auch noch verringern. So wie es jetzt ist , ist es imo einfach am bequemsten für Sony.

volcatius (unregistriert) 17. Mai 2011 - 18:35 #

Natürlich würde es Sony nicht 100% der x Euro kosten (gibt im PSN doch auch Vollpreisspiele für 40+ Euro?). Wir kennen nicht die Margen im PSN. Aber angenommen es wären, ähnlich wie bei Apple, 30% oder 40% - das wäre immer noch ein dreistelliger Millionenbetrag.

raumich 16 Übertalent - 4673 - 17. Mai 2011 - 16:56 #

Für mich kommen auch nur Quest for Booty und Hustle Kings in Frage. Nicht weil ich scharf auf die Titel bin, sondern weil ich alles andere tatsächlich schon besitze. Sicher ist es nicht einfach, jeden Geschmack zu befriedigen aber im Store gibt es hunderte Titel, da wäre eine grössere Auswahl sicher locker möglich gewesen.

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2684 - 17. Mai 2011 - 17:31 #

Die Spieleauswahl find ich mehr als gelungen. Von den 6 PS3-Spielen hab ich bereits 4 im Regal stehen, die anderen 2 interessieren mich nicht. Und für diejenigen die z.B. inFamous und LBP noch nicht haben, bekommen hiermit 2 hochkarätige PS3-Spiele! Das man diese dann wieder am Alter festmacht, und/oder den gestohlenen Datensatz in irgendeine Relation setzt...naja, da kann ich nur den Kopf schütteln :) Denn vom Spielspass her machen diese 2 jedenfalls auch Heute noch sehr viel Spass (wenn man sie zum ersten mal spielen sollte sowieso). Allein bei LBP bekommt man einen Langzeitspielspass, den man selten bei einem Spiel bekommt.

Aber um nochmal auf meine Wenigkeit zurückzukommen: Für mich ist im Prinzip nix dabei. Dennoch finde ich keinen Grund zum meckern. Hab die "Offlinezeit" sehr gut (und ohne Entzugserscheinungen) überstanden, und anderswertig verbracht. Wobei ich da auch nicht komplett auf's spielen verzichten musste. Hab unter anderem "alte" 2 Spiele im Singleplayer, sowie ein Neues (aber auch älteres) Spiel durchgespielt.

MTR 12 Trollwächter - 1033 - 17. Mai 2011 - 17:31 #

Ich bin zufrieden mit der Auswahl, werde wohl bei WipeOutHD:Fury und Ratchet & Clank zuschlagen, aber ein InFamous wäre viel besser gewesen.

Aber dass die PSN+ Mitglieder gleich viel bekommen ärgert mich, da ich ja für den verlorenen Monat so gut wie keine Entschädigung habe (einen Monat erlassen,ja , aber da komm ich ja auf Null raus). Da wäre echt mehr drin gewesen!!!
Eine Möglichkeit der Alterverifikation wäre auch mal toll, nicht für 18er aber zumindest für 16er Spiele... (Infamous lässt grüßen).

Edit: Hab gerade gelesen, dass PSN+ Nutzer 2 Monate dazukriegen, das ist fair, aber auch nicht überragend...
Ich nehms dankend an!

Goldfinger72 15 Kenner - 3117 - 18. Mai 2011 - 0:25 #

Ich finde die Auswahl durchaus ok und gebe Sony recht, dass man es nie jedem Kunden Recht machen kann. Wer berufstätig ist, wird das kennen. Gemotze und Genörgel gibt es immer und überall.

Ich sehe es einfach als nette Geste und einem geschenkten Gaul schaut man bekanntlich nicht ins Maul.

Viktor Lustig (unregistriert) 18. Mai 2011 - 7:22 #

Ich finde es interessant, wie viele doch hier Verständnis für Sony haben... nach all diesem Debakel!

Es geht doch gar nicht darum, ob die Spiele die es nun kostenlos gibt, gut oder schlecht, veraltet oder sonst was sind. Eine solche DIskussion geht am Thema vorbei und kann Sony nur Recht sein.
Es geht darum, dass ein Konzern wie Sony, der über 50 Milliarden Umsatz macht (ja, am besten nochmals diese Zahl lesen), sich versucht, mit mit Gratis- Downloads aus der Affaire zu ziehen!

Ich stelle mal die Frage anders: Sind euch eure privaten Daten, die bei Sony womöglich "verloren" gegangen sind, genauso viel wert, wie diese Gratis- Spiele? Sind diese Spiele genauso viel Wert wie der Schaden an den Kunden, den man bisher noch gar nicht wirklich erfassen kann?

Kann man von einem solchen Weltkonzern es nicht als selbstverständnlich erachten, einen echten Schadensersatz zu leisten, anstatt die beste Möglichkeit zu wählen, da so billig wie möglich raus zu kommen?

Im Endeffekt zeigt Sony dadurch doch nur eins: Sie haben nichts gelernt, und es tut ihnen noch nicht einmal Leid. Es geht immer noch darum, so günstig wie möglich weg zu kommen und die eigenen Gewinne so hoch wie möglich zu halten, und dass auf dem Rücken der Kunden. Nichts zugeben, das eigene Versagen runterspielen, und die Kunden mit irgendeinem Geschenk ablenken. Genau dieses Denken hat überhaupt zu dieser Katastrophe geführt, und sie machen einfach weiter.

Habt ihr dafür wirklich verständnis?

Und noch eine frage: Wenn eine Person, sagen wir einen Verkäufer, mit dem ihr schon seit jahren geschäftliche Kontakte habt, eure Kundendaten nebst Kreditkarten- und Bankdaten aus eigener Unfähigkeit und Fahrlässigkeit (weil er ja "nur" Geld sparen wollte) "verliert", und ihr trotz Kartensperrung immer noch das Risiko tragen müsst, dass eure Daten missbraucht werden... wie groß müsste die Gutschrift dieses Verkäufers sein, damit ihr euch genug entschädigt fühlen würdet? Wie hoch müsste der Betrag sein? Wieviel sind euch eure Daten wert? Wer es euch egal, wenn euch dieser Verkäufer wie ein Lausbube angrinst, und ihr ganz genau merkt, dass es ihm egal ist und er noch weiterhin versucht, da am besten rauszukommen? Oder würdet ihr gar auf die Gutschrift pfeifen, und diesen Verkäufer vor Gericht zerren? Würdet ihr vielleicht wollen, dass er sein Geschäft schließen muss...Nur einfach vom Gefühl her, was würde euch Genugtuung geben?

Hättet ihr für ihn auch so viel Verständnis wie für Sony?

Ist da wirklich ein Unterschied?

Ist für euch die Saceh mit den Gratis- Spielen wirklich erledigt? Oder ist es die eigene Ohnmacht, das Gefühl, gegen einen solchen Konzern wie Sony nichts machen zu können?

Goldfinger72 15 Kenner - 3117 - 18. Mai 2011 - 9:40 #

Ja, auch wenn es dir die Blässe des Entsetzens ins Gesicht treiben wird: Für mich ist die Sache erledigt.

Selbstverständlich könnte ich noch immer panisch auf die Straße rennen und Sony auf 50 Trillionen Euro Schadensersatz verklagen. Aber dann wäre ich von morgens bis abends mit Verklagen beschäftigt, weil ich niemals den Überblick haben werde, was wo überall auf der Welt gerade mit meinen Daten geschieht. Gebe ich sie preis, wem auch immer, muss ich mir klar sein dass niemals 100%igen Schutz haben werde.

Weiß ich denn, ob meine Daten hier bei GG sicher sind? Oder bei Amazon? Bei meiner Bank? Bei meiner Krankenkasse? Nein, weiss ich nicht und werde ich niemals wissen.

Kriminelles Pack auf dieser Welt wird immer Mittel und Wege finden, an Daten zu kommen und wenn ich jemanden verklagen wollte, dann höchstens das Hacker-Pack, welches die Daten geklaut hat.

Eine künstliche Hexenjagd zu veranstalten, bringt mir meine Daten auch nicht wieder.

Wer nichts besseres zu tun hat und gerne in Paranoia verfällt kann ja gerne vor Gericht ziehen. Ich vertreibe mir meine Freizeit lieber sinnvoller.

Neulich las ich in einem anderen Kommentar dass sich jemand aufgeregt hat dass alle Welt in Panik verfällt, wenn ihnen ein paar Zahlen geklaut worden sind. Dass Japan aber noch immer Wale abschlachtet geht vielen vierspurig am Hintern vorbei. Da zeigt man nicht so einen Einsatz und boykottiert, verklagt, kettet sich an seiner Heizung an oder entwickelt wilde Verschwörungstheorien.

Warum auch. Da entsteht einem ja kein Schaden, gell?

Viktor Lustig (unregistriert) 18. Mai 2011 - 11:46 #

Wenn es deine Einstellung ist, dann soll es halt so sein ...

Was ich mich nur frage: Warum wirst du jetzt so angriffslustig? Wenn dir das doch alles so egal ist, warum versuchst du dann diejenigen, die halt nicht alles so hinnehmen, so anzugreifen?

Hinter dieser Einstellung: "Lassen wir sie doch, da kann man eh nix machen." und " Da habe ich besseres zu tun" steht Ohnmacht, Ignoranz der eigenen Person gegenüber, dazu eine gute Portion Bequemlichkeit und irgendwo eine gewisse Unmündigkeit.
Es gibt nichts Wichtigeres als die eigene Person, und damit auch die eigenen Daten! Wenn ich sage, ich weiß, dass dort wo ich meine Daten abgegeben habe, keine Sicherheit gewährleistet sein kann, dann ist daseine eigene Entscheidung, auch wenn sie so wohl kaum jemand treffen wird. Aber zu sagen, es ist mir egal... da gibt man ziemlich viel Verantwortung ab.

Davon abgesehen, es gibt bis heute viele Menschen, denen das Walsterben nicht egal ist... und noch immer, teils mit hohem persönlichen Risiko, dies versuchen zu verhindern. Sie stehen nicht jeden Tag in den Medien, aber gibt es sie deshalb nicht?

Es geht gar nicht um die absolute Sicherheit, davon hat hier noch niemand gesprochen... es geht darum, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Und da reicht es einfach nicht, zwei Spiele als dowload abzugeben! Selbst wenn es die aktuellsten, besten und absolut exklusiven Top- Titel wären... dass wäre nie ausreichend! Weil Vernatwortung übernehmen heißt die eigene Schuld einzugestehen, den Scahdne zu begleichen und zu versuchen, diesen Fehler nicht mehr zu wiederholen. Dazu gehört auch eine offene Komunikation. Aber durch diese Gratis- Spiele als "Entschuldigung" zeigt Sony gerade, dass sie nicht die Verantwortung übernehmen, und einfach so weiter machen wollen wie vorher. Es ist ihnen schlicht egal... aber ist es auch den Kunden egal?

thurius (unregistriert) 18. Mai 2011 - 12:08 #

"es geht darum, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. "

wenn dir soviel daran liegt ab zum anwalt und verklag sony halt

"Aber durch diese Gratis- Spiele als "Entschuldigung" zeigt Sony gerade, dass sie nicht die Verantwortung übernehmen, und einfach so weiter machen wollen wie vorher. Es ist ihnen schlicht egal... aber ist es auch den Kunden egal?"

und noch einmal diese gratisspiele haben nix mit den daten zu tun sondern sind als entschädigung gedacht für den ausfall des psn

Name 18. Mai 2011 - 13:45 #

"Es gibt nichts Wichtigeres als die eigene Person"

Och, ich kenne Gott sei Dank genug durchaus mündige und verantwortungsvolle Menschen, die das anders sehen. Du solltest anderen Menschen zumindest zubilligen, dass die sich selbst nicht so wichtig sind, dass sie ihre eigene person selbstlos hintenan stellen können, dass sie andere Probleme haben als "ich, ich, ich!".
Nenn mich naiv, dumm, ignorant oder sonst was, aber wir reden hier immer noch von einem japanischen Elektronikmulti, nicht von Gestapo oder Stasi, oder?

thurius (unregistriert) 18. Mai 2011 - 12:03 #

"Sind euch eure privaten Daten, die bei Sony womöglich "verloren" gegangen sind, "

ao dann erzähl mir mal bitte welche "privaten Daten" ich bei sony gespeichter haben soll

also wenn ich in meine psnprofilen nahschaue sehe ich dort weder meinen richtigen namen noch die adresse ,geburstdatum oder irgendwelche kontodaten und einen teil der psnnutzer machs genau so,also haben die pösen pösen hacker auch jedemenge fakedaten,und btw das welcome back packet ist nicht als entschädigung für die verloren daten sondern für den ausfall des psn zu sehen

"Es geht darum, dass ein Konzern wie Sony, der über 50 Milliarden Umsatz macht (ja, am besten nochmals diese Zahl lesen)"

50 was?erbsen,bohnen,steine,haare,bytes,kilo?ohne währung dahinter ist es nur ne zahl und umsatz ist nicht gleich gewinn

und btw wenn es 50 Milliarden yen sind sind es 433.832.000 euro als nix mehr mit Milliarden

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit