Little Indie: Neue Indie-Plattform

Bild von Coktailsmile
Coktailsmile 462 EXP - 10 Kommunikator,R5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

16. Mai 2011 - 10:46 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Fast jeder kennt sie: Die Independent-Games. Spiele die sich vom "Mainstream" abheben und etwas Besonderes bieten wollen. Viele dieser Kreationen erreichen meistens jedoch nur ein kleines Publikum. Vielen Entwicklern fehlt es an Zeit und Geld, um ihre Spiele richtig bewerben zu können.

Hier will Little Indie Abhilfe schaffen: Die neue Online-Distributions-Plattform will Spieler und Spieleentwickler gleichzeitig profitieren lassen. Spieleentwickler sollen bei der Präsentation und Vermarktung ihrer Spiele unterstützt werden. Spieler wiederum sollen durch Little Indie eine vertrauenswürdige Spiele-Plattform erhalten, deren Inhalte sich durch kreative Spielkonzepte vom Spiele-Einheitsbrei abheben und zahlreiche Extras bieten sollen. Starten wird die Plattform im Juli 2011.

Snackeater 16 Übertalent - P - 5931 - 16. Mai 2011 - 11:02 #

Könnte interessant werden, werde ich auf jeden Fall im Auge behalten.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2383 - 16. Mai 2011 - 13:00 #

Auf der Seite ist ja leider noch nichts zu sehen. Die Idee ist aber auf jeden Fall sehr interessant.

Asto 15 Kenner - 2904 - 16. Mai 2011 - 13:08 #

Sehr schöne Idee mit Potential, mal schauen was die daraus machen

Anonymous (unregistriert) 16. Mai 2011 - 13:28 #

"Die Independent-Games. Spiele die sich vom "Mainstream" abheben und etwas Besonderes bieten wollen. Viele dieser Kreationen erreichen meistens jedoch nur ein kleines Publikum."

? Deswegen sind sie ja Indie Games. Sobald so ein größeres Publikum erreichen und somit automatisch zum Mainstream werden, sind sie ja keine Indie Games mehr

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 16. Mai 2011 - 14:17 #

Ich bin mir nicht sicher was deiner Meinung nach die Übersetzung von "Independent" ist aber bei mir ist das zumindest nicht gleich Mainstream (mal ab davon das das kein deutsches Wort ist und damit keine Übersetzung^^). Independent Games - also Unabhängige Spiele - heißen so weil sie ohne riesigen Publisher laufen aber auch solche Spiele könnten Mainstream werden wenn sie gut sind, das steht nicht im Widerspruch. Allerdings ist die Chance groß das je erfolgreicher so ein Spiel wird, ein großer Publisher drauf aufmerksam wird - es aufkauft und dann selber weiterentwickelt und verhökert. Das muss aber nicht so sein. :)

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3472 - 16. Mai 2011 - 23:40 #

Das stimmt zwar im Grunde, trotzdem wird der Begriff im Allgemeinen IMHO doch etwas enger benutzt.

Als Beispiel: Bevor sie letztes Jahr (oder war's vor zwei Jahren?) von Bethesda/2K aufgekauft wurden, war auch id software ein Indie-Studio, obwohl wohl keiner sie so gesehen hätte.

Oder PopCap Games, anfangs der 00'er DER PROTOTYP schlechthin für Indie-Games, die aber schon in kurzer Zeit mit Bejeweled so durchgestartet sind... mittlerweile ein hoch-professionelles Studio für Casual Games mit über 400 Mitarbeitern, die mit Blizzard in Kontakt stehen, um ihre Spiele als UI umzusetzen bzw. PVZ sogar in WoW einbauen als Quest. Diese Jungs würde heute niemand mehr "Indie-Game-Studio" nennen.

Mit 3D Realms, die ja (Zitat) "den Duke zu 80% fertig gestellt haben" ;) - sieht es bis zu ihrer Schließung ähnlich aus wie id software.

Also IMHO wird der Begriff schon was enger gefasst, "gegen den Mainstream" passt schon auch rein, etwas, das man PopCap, id, 3DR wohl eher nicht unterstellt. Allerdings hat Minecraft mittlerweile so viele Accounts, daß auch nicht mehr so ohne weiteres von "gegen den Mainstream" gesprochen werden kann... Also ein Indie-Spiel in dem Sinne, wie es die meisten IMHO wohl meinen, ist es auch schon fast nicht mehr. Falls doch, dann ist auch Duke Nukem Forever über einen (sehr) großen Zeitraum ein Indie-Game gewesen... xD

GrayFox 11 Forenversteher - 648 - 16. Mai 2011 - 13:48 #

Vor einigen Monaten hatte ich die selbe Idee, leider fehlte mir die Lust, es umzusetzen :) Ich bin mal gespannt, ob die Devs ein eigenes System kreieren oder auf bestehende Blog-, CMS- oder eShop-Systeme zurückgreifen.

Lexx 15 Kenner - 3461 - 16. Mai 2011 - 14:33 #

Seit wann sind Indie-Games eigentlich ein eigenes Genre?

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 16. Mai 2011 - 22:50 #

Seitdem man bei Minecraft gesehen hat, wieviel Geld man damit verdienen kann.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 16. Mai 2011 - 21:02 #

Macht das nicht schon längst die IndieDB auf Basis der ModDB? Deren Programm Desura ist ja eigentlich auch schon sowas wie Steam, nur mit Mods und Indie Games...

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 17. Mai 2011 - 12:05 #

Der Boom an verschiedenen Indie-Webseiten zur Zeit ist ja kaum zu übersehen, vielleicht kristallisiert sich ja irgendwann eine 'zentrale' Seite raus. Denn, es gibt ja schon, wie bereits erwähnt, Desura, was sich auf Indie-Spiele spezialisiert hat, daneben gibt es auch spannende Infowebseiten wie die IndieDB oder eben das "Indie Game Mag" (http://www.indiegamemag.com/).
Sowas muss auch nicht ewig leben, wie die Überreste von Gametunnel zeigen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit