EA mit 1 Milliarde Verlust

Bild von Tim Gross
Tim Gross 23836 EXP - Freier Redakteur,R9,S8,C9,A8
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

5. Mai 2009 - 23:20 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Der Publisher Electronic Arts veröffentlichte heute seine Finanzzahlen für das letzte Geschäftsjahr, das am 31. März 2009 endete. Am Ende bleibt ein enttäuschendes Ergebnis, was einen Nettoverlust von 1.08 Milliarden Dollar vorweist - 500 Millionen Dollar mehr als im Vorjahr.

Das Unternehmen konnte dabei seinen Umsatz um 15 Prozent auf nunmehr 4.2 Milliarden Dollar erhöhen.

Der Nettoverlust im vierten Geschäftsquartal betrug laut EA 42 Millionen Dollar. Im vorigen Quartal waren es noch 600 Millionen Dollar, was auch dazu führte, dass Electronic Arts 11 % seiner Belegschaft entlassen musste. 

Dem nächsten Geschäftsjahr kann man da wesentlich entspannter entgegentreten, wenn man bedenkt dass potenzielle Überflieger wie Die Sims 3 und Dragon Age: Origins auf dem Programm stehen. Die Verschiebung der beiden Titel hat bereits zu den vorigen schlechten Ergebnissen beigetragen.

zunix 09 Triple-Talent - 296 - 31. Mai 2009 - 19:27 #

outch 1kkk :(

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)