Skype: Microsoft zahlt 8,5 Milliarden Dollar (Update)

Bild von Johannes
Johannes 37807 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreicht

10. Mai 2011 - 17:24 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Update vom 10. Mai:

Mittlerweile ist es offiziell. Microsoft kauft den Webtelefondienst Skype für einen Betrag von 8,5 Milliarden US-Dollar -- im Kaufvertrag werden der Xbox- und Kinect-Support ebenso explizit erwähnt wie die Integration ins Windows Phone 7.

Originalmeldung:

Noch in diesem Jahr möchte das Unternehmen Skype an die Börse gehen. Und obwohl der Internet- Telefondienst noch keine Details gelüftet hat, wurden in den vergangenen Tagen bereits Google und Facebook als mögliche Investoren gehandelt -- was zweifelsohne eine gute Kommunikation mit möglichen Anlegern signalisiert. Es besteht offenbar reges Interesse an Skype, wodurch der Preis unweigerlich steigt.

Nun ist ein weiterer Investor auf der Bildfläche erschienen, der den Telefonservice schlucken will. Wie das Wall Street Journal und die britische Financial Times übereinstimmend berichten, bietet Microsoft 7 bis 8 Milliarden US-Dollar. Inklusive übernommener Schulden müsste Microsoft bis zu 8,5 Milliarden US-Dollar auf den Tisch legen -- es wäre die bislang größte Investition des Redmonder Unternehmens. Diese Summe übersteigt den jährlichen Umsatz von Skype um das Zehnfache. Dennoch erscheint eine Übernahme für Microsoft sinnvoll, da Skype vor allem dem Smartphone-Markt zugute kommen könnte, auf dem Microsoft mit einem eigenen Betriebssystem mitmischt.

Laut Insidern, die vom Wall Street Journal zitiert werden, könnte der Deal bereits in wenigen Stunden öffentlich bekannt gegeben werden. Denselben Insidern zufolge könnte er aber auch noch platzen. Die Financial Times schreibt hingegen, dass die Konditionen für die Übernahmen bereits vollständig ausgehandelt seien. Es bleibt also abzuwarten, von welchem Konzern Skype am Ende gekauft wird.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20886 - 10. Mai 2011 - 13:58 #

Imho sind 8 Mrd. maßlos übertrieben...

Niko 16 Übertalent - 5024 - 10. Mai 2011 - 14:31 #

Musste geboten werden von MS - sonst hätte Google den Zuschlag bekommen

Aladan 22 AAA-Gamer - - 33245 - 10. Mai 2011 - 14:07 #

Naja, wenn Microsoft etwas haben will..

Mich würde es freuen, natives Skype für WP7 jeah :-)

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 10. Mai 2011 - 14:31 #

Ist jetzt offiziell:
http://www.engadget.com/2011/05/10/microsofts-acquisition-of-skype-for-8-5-billion-becomes-offici/

floxyz 16 Übertalent - P - 4853 - 10. Mai 2011 - 14:34 #

Naja, vielleicht treibt Microsoft mal die Linux Entwicklung voran. Das ist und war eine der Hauptstärken: Die Verbreitung von Skype auf allen Plattformen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29654 - 10. Mai 2011 - 14:38 #

Äh.. Klar.. Microsoft. Linux. Microsoft?

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 10. Mai 2011 - 14:49 #

Er meinte nicht Linux, sondern bestimmt OS X... oder Google Chrome OS, das ja bekanntlich auch bald von Microsoft aufgekauft wird.

floxyz 16 Übertalent - P - 4853 - 10. Mai 2011 - 15:06 #

1. ich meine Linux und nicht OS X
2. Warum sollten sie nicht wollen dass Skype weiterhin Erfolg hat?
a) Skype ist eine komplett eigene Abteilung innerhalb von MS
b) Warum sollte diese Abteilung jetzt so viele zahlende Kunden
verärgern (viele benützen Skype plattforumübergreifend, da es die beste Alternative momentan ist und diese zahlen dann auch gerne)?

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 10. Mai 2011 - 15:11 #

Mein Kommentar war nicht ganz ernst gemeint. Habe deinen vorherigen aber auch jetzt erst richtig verstanden. Hatte Linux Entwicklung nicht auf Skype bezogen, sondern eben auf Linux. Vielleicht ist es Dennis ebenso ergangen... ;-)

Aber es gibt doch eine Skype Version für Linux. 2.2 Beta... selbst für OS X gab es bis vor kurzem nur eine Beta Version.

floxyz 16 Übertalent - P - 4853 - 10. Mai 2011 - 15:13 #

Ich weiß dass es die Beta gibt. Die ist nach gefühlten 1000 Jahren (eher 2-3) von Version 2.1 auf 2.2 gestiegen. Bugs bleiben somit ewig erhalten. Genau dass habe ich gemeint mit Beschleunigung der Linux Entwicklung (ja, ich weiß, war schlecht ausgedrückt).

Rondidon 15 Kenner - 2899 - 10. Mai 2011 - 18:48 #

Wine? Geht das nicht?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29654 - 10. Mai 2011 - 16:55 #

MS wirds wohl eher um die XBox und ums hauseigene Mobiltelefon-OS gegangen sein. Auch wenn das eine eigene Abteilung innerhalb von MS ist, die werden einen Teufel tun und Linux besser supporten. Skype für Linux könnte ja für den einen oder anderen Nutzer ein Grund pro Linux sein, das wird MS sicherlich nicht riskieren.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 10. Mai 2011 - 17:42 #

Vor allem, nachdem Google Microsoft so hart nach oben geboten hat. Man muss bedenken, es waren vorher 3 oder 4 Mia. $ im Gespräch, und Skype hat auch ne halbe Mia. $ Schulden. Dazu macht Skype Nettoverlust Zwar nicht viel und für MS eher ne Portokassengeschichte, aber trotzdem.
Dazu noch Lync und die Live-Geschichte in die viel Geld geflossen ist, um das zu können was man sich jetzt zusätzlich eingekauft hat.
Man hat das ganze Geld quasi für die Nutzerbasis ausgegeben (Softwaremässig war Skype nie der Bringer - und wurde immer mehr bugbeladene Bloatware) von der nichtmal 10% auch was für den Dienst bezahlen. Das ganze wird sich erstmal rechnen müssen, ansonsten wird das zu einer teuren "Hauptsache Google bekommts nicht" Investition.

GrayFox 11 Forenversteher - 648 - 10. Mai 2011 - 20:54 #

Microsoft unterstützt seit Jahren das Mono-Project, welches das Ziel hat, das .NET-Framework unter Linux nachzubilden. Dadurch sehe ich erstmal keinen Grund, warum sie den Linuxsupport für Skype einstellen sollten.

starti 11 Forenversteher - 772 - 10. Mai 2011 - 15:53 #

Gut, hauptsache nicht Facebook. :-) Google hätte ich zwar besser gefunden, da ich auch andere Dienste von denen nutze.

Sh4p3r 15 Kenner - P - 2780 - 10. Mai 2011 - 17:26 #

Och naja, von mir aus. Ich nutze Skype sowieso nicht mehr. Früher zu Windowszeiten war es öfters im Einsatz. Unter Linux nutzte ich es nur in Ausnahmefällen. Und da Skype unter Linux schon gerne geschnüffelt hat, stellt sich die Frage wie auskunftsfreundlich unter Umständen ein neuer Client von MS ausfallen wird. Unter Linux kann man das ja schnell rausbekommen, nur werd ichs nicht testen wollen :D

Novachen 18 Doppel-Voter - 12966 - 10. Mai 2011 - 17:50 #

Ich habe zwar nen Skype Account, aber habe das effektiv nie gebraucht. Mit meiner Eve-Corp, meinen alten FreeSpace2 und Starlancer Pilotenkollegen oder tatsächlich ein paar Bekannte nutze ich immer noch TeamSpeak, auch weil ich da sowieso noch bis 2014 nen eigenen kostenlosen Server habe.

anonymer Onkel (unregistriert) 10. Mai 2011 - 17:59 #

Oha! Da wird sich ebay aber ganz schön in den Arsch beißen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29654 - 10. Mai 2011 - 18:09 #

Ich habe sogar noch einen USB-Adapter mit dem sich handelsübliche Gigaset-Telefone als Skype-Phone nutzen lassen. Hab ich in der Zeit bevor es Webradio-Hardware zu kaufen gab als Badezimmer-Internetradio genutzt: Lautsprecher an den 2,5mm-Headsetstecker des Telefons, per Skype-Dongle mit dem PC verbinden und dort das Webradio abspielen ;) . Ok, ab und zu habe ich auch per Skype telefoniert, die 10 Euro die ich eines Tages mal dort aufgeladen habe sind aber auch schon vier Jahre alt und nicht mal zur Hälfte verbraucht ;) .

Hat jemand Interesse am USB-Dongle? Bastler oder so?

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90531 - 10. Mai 2011 - 18:34 #

Mir dünkt, daß dann Skype irgendwann kostenpflichtig sein wird. Irgendwie muß die Kohle ja wieder reingeholt werden. Ich brauch's ja eigentlich nicht, nur für GG ;).

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29654 - 10. Mai 2011 - 19:01 #

Wird wohl eher ein zusätzlicher Anreiz für die XBox-Golddienste. Mit MS-Punkten könnte sich dann auch das Guthaben zum Anrufen von Festnetztelefonen aufladen lassen. Wenn die Basisdienste kostenpflichtig werden ist Skype tot. Das weiß auch MS.

floxyz 16 Übertalent - P - 4853 - 10. Mai 2011 - 19:07 #

Da muss ich dir voll und ganz zustimmen. Welcher Instant-Messenger kostet schon in der Basisversion Geld.
Auf der Xbox ist es gut möglich dass Skype nur für Gold Mitglieder sein wird, jedoch auf PCs sehe ich da keine Gefahr.

Anonymous (unregistriert) 10. Mai 2011 - 20:59 #

Welche VOIP-Dienste werdet ihr alternativ auf euren Telefonen benutzen wenn ihr Skype/MS nicht mögt?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29654 - 10. Mai 2011 - 21:41 #

SIPGate? Skype ist doch eh proprietär und daher zumindest auf Festnetztelefonen kaum zu finden. Apps für Smartphones - ok. Aber braucht man da VoIP? Ich finde die Klangqualität bei Mobilfunk-VoIP ja eher gruselig, davon abgesehen ist es in den meisten UMTS-Verträgen eh verboten ;) .

Volkifreak 09 Triple-Talent - 233 - 11. Mai 2011 - 9:22 #

Es ist bei den meisten verboten, aber bei den meisten funktioniert es trotzdem^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit