Visceral Games: Dead Space-Team umbenannt

Bild von Patrick
Patrick 3955 EXP - 15 Kenner,R8,S3,A8
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

5. Mai 2009 - 13:01 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Die Entwickler von Dead Space, EA Redwood Shores, arbeiten unter neuem Namen: Visceral Games. Bereits Mitte März hatte EA alles in die Wege geleitet. Manager Glen Schofield sagt, dass man sich besser mit dem neuem Namen identifizieren könne.

Wir machen intensive, hochqualitative Spiele, die die Grenzen der Unterhaltung höher setzen. Die Namensänderung steht dafür da, wer wir sind und was wir uns unter einem guten Spiel verstehen.

Schofield will die Fans mit dem neuen Namen nicht vergraulen, sondern mit Visceral Games da anknüpfen, wo die Redwood Shores aufgehört haben.

Heute gab EA außerdem bekannt, dass sich Dead Space bereits 1,4 Millionen Mal verkauft hat.

Vincent 15 Kenner - 3129 - 5. Mai 2009 - 13:40 #

Diese vorgetäuschte Eigenständigkeit, die dadurch bewirkt werden soll, dass man auf ein EA im Namen verzichtet, finde ich ziemlich lächerlich. Und warum nennt man sich bitte "visceral", also Eingeweide? Wahrscheinlich um indirekt anzudeuten, dass man in Zukunft nur noch Horror-Spiele von den ehemaligen Redwood Shores-Leuten erwarten darf.

Patrick 15 Kenner - 3955 - 5. Mai 2009 - 13:54 #

Solange die Spiele gut sind? Dead Space war ja jetzt auch kein Innovationsmonster aber gute Unterhaltung. Solange es ihnen Spaß macht sollen sie weiter machen. Zwingen tut sie keiner.

Außerdem ist es mal schön, dass EA eine neue Spielserie angefangen hat, die sie leider wohl auch ausschlachten werden ;)

Vanguard 13 Koop-Gamer - 1264 - 5. Mai 2009 - 21:37 #

Eigenständige Namen sind auf jeden Fall besser als dieser uniforme Corporate-Schmodder.

Armin Luley 19 Megatalent - 13655 - 5. Mai 2009 - 23:21 #

Es gibt den Studios zumindest wieder ein Gesicht. EA Redwood Shores, EA Tiburon, EA Los Anageles, das klingt alles sehr austauschbar. Man weiß gar nicht so genau, für welche Spiele die stehen. Wenn die Studios individuelle Namen haben, kann man sich das viel leichter merken. Ich verstehe auch nicht, warum Take 2 Irrational umbenannt hat.

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 5. Mai 2009 - 23:25 #

Gute Frage, das war bestimmt keine rationelle Entscheidung

Vincent 15 Kenner - 3129 - 6. Mai 2009 - 17:22 #

Vielleicht um ihnen zu zeigen, dass sie nicht mehr wert sind als die anderen in-house-Studios. Obwohl Irrational eigentlich einen Sonderstatus verdient hätte.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit