Amerikanischer Heimatschutz wettert gegen Firefox-Addon

Bild von Nemi
Nemi 655 EXP - 11 Forenversteher,R8,S3
Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

9. Mai 2011 - 22:17 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Das amerikanische Ministerium für Heimatschutz fordert Mozilla auf, das Firefox-Addon Mafiaafire von den unternehmenseigenen Servern zu löschen. Dies geht aus dem Blog eines Mitarbeiters der Rechtsabteilung von Mozilla hervor.

Genanntes Ministerium begutachtet Webseiten im Hinblick auf ihr Gefahrenpotenzial und ordnet gegebenenfalls an, dass der Zugriff auf die Inhalte gesperrt wird – an deren Stelle tritt das Logo des Ministeriums. Die Sperre verhindert dabei einzig den Zugang zur Seite über indizierte Internetadressen. Die Webseite ist folglich auch weiterhin erreichbar, nur nicht mehr über die gesperrten Adressen. Hier kommt Mafiaafire ins Spiel: Das Addon umgeht die Sperre, indem es automatisch auf eine weitere, noch nicht gesperrte Adresse umleitet.
 

Aus dem Blog des Mitarbeiters geht zudem hervor, dass Mozilla nicht beabsichtige, das Addon ohne gerichtliche Anordnung zu löschen. Laut eigener Einschätzung sei Mafiaafire keinesfalls rechtswidrig. Eine Antwort des Ministeriums steht noch aus.
rastaxx 16 Übertalent - P - 4670 - 9. Mai 2011 - 22:20 #

in der überschrift soll es vermutlich "wettert" heißen

Sven 18 Doppel-Voter - 9146 - 9. Mai 2011 - 22:47 #

Ach, ihr seid doch Klugscheißer. Alle beide! :-)

Ja, ich habe mich beim Redigieren vertippt - geht auf meine Kappe. Danke fürs Ausbessern!

Benjamin Urban 18 Doppel-Voter - 9405 - 9. Mai 2011 - 22:21 #

Ich denke du meinst "wettert" und nicht "wittert" (in der Überschrift :P )

Ansonsten: Super, dass sich Mozilla nicht gleich total obrigkeitshörig zeigt. Ich denke aber es wird nicht mehr lange dauern bis das Addon dann doch verschwindet ...

Decorus 16 Übertalent - 4263 - 9. Mai 2011 - 22:24 #

Als besonderer Service für die US-Heimatschutzbehörde sogar auf Englisch:
http://en.wikipedia.org/wiki/Streisand_effect

Anonymous (unregistriert) 10. Mai 2011 - 1:06 #

Heimatschutz behörde: "Wir begrabschen ihre Genitalien, durchwühlen ihre Taschen, demütigen sie in der Öffentlichkeit, beschlagnahmen ihr Schampoo und ihre Muttermilch, verbieten ihnen zu Reisen, stehlen ihre Elektronkspielzeuge, kopieren ihre Smartphone- und Computer-Daten, machen Nacktbilder von ihnen und verbreiten sie, setzen sie wiederholt ungetesten Strahlungsmengen aus, verdächtigen Kinder und Veteranen, beschäftigen verurteilte Kinderschänder UND wir verbieten Internetseiten wegen Copyright-Verstoß-Verdacht! Seit kurzem auch in ihrer Nähe! God Safe the Homeland. Für ein freies, und menschenwürdiges Merica"

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 10. Mai 2011 - 9:18 #

Direkt, verbal ziemlich derb aber völlig korrekt! xD
Das Land des unbegrenzten Schwachsinns.

Anonymous (unregistriert) 10. Mai 2011 - 11:47 #

Schwachsinn würde ich nicht sagen, die USA ist bestimmt ein großartiges Land und viele Leute da ziemlich cool, super freundlich und kompetent, aber der Sicherheitszirkus der da abgeht grenzt schon an einen Polizeistaat.

Da Polizeistaat hart klingen mag, hier aber auch die Begründung durch Belege zu den Bemerkungen oben:

Heimatschutz behörde, wir:

1 - begrabschen ihre Genitalien (Bsp.: miss America)
2 - machen Witze über ihre Genitalien
3 - durchwühlen Scheckbuch ihrer Frau, rufen sie dann an um sie vor einer Scheidungssituation zu warnen
4 - demütigen sie in der Öffentlichkeit (Mann mit Blasenkrebs mit Urin aus Auffangbehälter überschüttet)
5 - entwürdigen alte Menschen
6 - entwürdigen schwangere Frauen
7 - verdächtigen und begrabschen Babies
8 - begrabschen Kinder
9 - empfehlen den Kindern das Betatschen als Spiel zu erklären
10 - zwingen vierjährigen Jungen Gehhilfe abzunehmen um sich durch die Untersuchung zu quälen
11 - beschlagnahmen ihr Schampoo
12 - halten Muttter eine Stunde in einem Glaskäfig fest (wegen Muttermilch in der Flasche)
13 - verbieten ihnen zu Reisen (No Fly List auf die Kinder, Priester usw. auf geringsten Verdacht gesetzt werden)
14 - stehlen ihre Elektronkspielzeuge (Kameras für Lebensunterhalt benötigt beschlagnahmt, nicht zurück gegeben)
15 - kopieren ihre Smartphone- und Computer-Daten
16 - machen Nacktbilder von ihnen und verbreiten sie (bsp.: Film Star Shahrukh Khan)
17 - machen Nacktbilder von ihnen und verbreiten sie (allgemein)
18 - wissen nicht wirklich ob die Strahlung schädlich ist
19 - wissen nicht wie man die Strahlung misst
20 - verklagen diejenigen die sich weigern, den Nacktscanner oder invasive Abtastung anzunehmen auf 10.000$
21 - finden in 70% der Tests Waffen nicht wegen ungeschultem Personal
22 - erzwingen Backscatter-Scanner weil der Homeland Security Chef finanziell am Konzern für den Bau der Geräte beteiligt ist
23 - beschäftigen Flughafenscreener der Kinderpornographie verbreitet
24 - beschäftigen Angestellte die mehrfach der Kinderschändung angeklagt sind
25 - dehnen unsere Kontrolle Landesweit aus (nationwide Checkpoints, Walmart, Busstation, Trainstation)
26 - bauen Gefängnis-Wachtürme an Walmart Einkaufscentern auf
27 - bereiten mobile Nacktscanner vor, die auf den Strassen an der Öffentlichkeit angewendet werden sollen
28 - verbieten Internetseiten die bereits als legal freigesprochen wurden
29 - sind nicht in der Lage zu erklären, warum Seiten dicht gemacht wurden
30 - bekämpfen nicht nur Touristen, Bürger, Mütter, Kinder sondern auch Raubkopierer

1 - tenthamendmentcenter.com/2011/04/27/former-miss-usa-left-in-tears-at-tsa-checkpoint/
1 - jaunted.com/story/2011/3/28/32254/1627/travel/TSA+Chases+Down+Passenger+at+Airport+Gate+for+an+Enhanced+Pat-down
2 - nbcmiami.com/news/local/TSA-Fracas-After-Body-Scanner-Reveals-TMI-92971929.html
2 - prisonplanet.com/airport-worker-pervs-over-woman-in-body-scanner-look-at-those-gigantic-tits.html
3 - articles.philly.com/2010-08-18/news/24973352_1_tsa-police-officer-checks
4 - cbsnews.com/stories/2010/11/22/national/main7078699.shtml
5 - blog.tsa.gov/2009/02/why-we-do-what-we-do-screening-people.html
6 - lewrockwell.com/orig3/monahan1.html
7 - i.imgur.com/u5JiX.jpg
8 - youtube.com/watch?v=ba030UmbkCo
9 - techdirt.com/articles/20101202/17372012098/tsa-told-to-tell-children-that-groping-them-is-game-horrifying-sex-abuse-experts.shtml
10 - americaswatchtower.com/2010/02/16/tsa-forces-4-year-old-disabled-boy-to-remove-leg-braces-to-pass-through-airport-security/
11 - wie bei uns ;) aber wie sicher ist es, all die potentiellen Sprengstoffe direkt am Schalter zu sammeln?
12 - youtube.com/watch?v=Jh1h5Mvc3MM
13 - secure.wikimedia.org/wikipedia/en/wiki/No_fly_list
14 - reddit.com/r/reddit.com/comments/fngfo/why_i_stopped_travelling_to_the_us_and_i_largely/
15 - businessweek.com/lifestyle/travelers_check/archives/2008/02/airport_agents_searching_cell_phones_laptops.html
15 - washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2008/02/06/AR2008020604763_pf.html
16 - prisonplanet.com/exposed-naked-body-scanner-images-of-film-star-printed-circulated.html
17 - examiner.com/homeland-security-in-los-angeles/department-of-homeland-security-sued-for-storing-full-body-scanner-images/
17 - infowars.com/u-s-marshals-service-storing-naked-body-scanner-images/
18 - articles.cnn.com/2010-11-12/travel/body.scanning.radiation_1_backscatter-radiological-research-radiation?_s=PM:TRAVEL
19 - wired.com/threatlevel/2011/03/tsa-radiation-test-bungling/
20 - boingboing.net/2010/11/13/man-at-san-diego-air.html
21 - theblaze.com/stories/security-fail-loaded-gun-passes-through-tsa-screening/
22 - nowpublic.com/world/full-body-scanner-lobby-michael-chertoff-rapiscan-2552674.html
23 - articles.philly.com/2011-04-23/news/29466700_1_tsa-spokeswoman-ann-davis-child-pornography-federal-agents
23 - prisonplanet.com/tsa-groping-out-of-control.html
24 - bostonherald.com/news/regional/view.bg?articleid=1238602&srvc=rss
24 - blogs.babble.com/strollerderby/2010/03/11/tsa-agent-charged-with-child-rape/
25 - reddit.com/r/politics/comments/h5k42/does_anybody_else_think_that_the_news_this/
25 - slashgear.com/tsa-body-scans-may-go-beyond-airlines-soon-03137731/
26 - youtube.com/watch?v=tVQRMrlQ95U
27 - prisonplanet.com/now-mobile-devices-will-scan-your-naked-body-on-the-streets.html
28 - techdirt.com/articles/20110201/10252412910/homeland-security-seizes-spanish-domain-name-that-had-already-been-declared-legal.shtml
29 - techdirt.com/articles/20110203/22422912958/homeland-security-tries-fails-to-explain-why-seized-domains-are-different-google.shtml
30 - news.cnet.com/8301-1023_3-20023918-93.html

Und das sind nur Übergriffe der Heimatschutzbehörde, die Polizei bekleckert sich ebenso ziemlich häufig mit Dingen wie Polizeigewalt mit Todesfolge, Machtmissbrauch und Vertuschung. Kombiniert mit der höchsten Zahl von Gefängnisinsassen der Welt (USA hat 5% der Weltbevölkerung, aber 25% inhaftierte in "for profit" Gefängnissen), der ausufernden Überwachung der Bevölkerung ohne richterliche Erlaubnisse und den extremen Lobbyismus der Konzerne in Politik jedenfalls für mich ein Grund, wo anders Urlaub zu machen. Hauptgrund bleibt aber der Heimatschutz mit seiner Mentalität, zivilen Gehorsam zu erzwingen.

Anonymous (unregistriert) 12. Mai 2011 - 22:51 #

Um das ganze zu toppen, ein Link der jegliches Vertrauen an der TSA zerstört:

Screener die für die Sicherheit zuständig waren, bestehlen seit Jahren die Passagiere. 500 und mehr Fälle wurden gezählt, die Verluste gehen in die Milliarden (1 Screener allein hat für fast eine halbe Milliarde Ausrüstung von Passagieren gestohlen). Bei so einem moralischem Verfall, wer sagt das diese Leute sich nicht bestechen lassen um etwas in diesen Taschen zu platzieren? Und die Verwaltung der Behörde kann keine genauen Zahlen liefern. Korruption bis ins Mark.

weeklyintercept.blogspot.com/2011/05/to-serve-to-protect-andto-steal.html

Fuutze 11 Forenversteher - 822 - 12. Mai 2011 - 23:11 #

Wie dumm ist das denn? Ich meine Passagieren Elektronik aus den Koffern zu klauen, ist doch klar das die das Zeug vermissen und eventuell mal nachfahnden ob es bei Ebay vercheckt wird. Wundert mich echt das der auf längere Zeit damit gut gefahren ist...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29853 - 13. Mai 2011 - 8:24 #

Meinst du die 400.000 Dollar "halbe Milliarde"? ;)

Anonymous (unregistriert) 13. Mai 2011 - 13:36 #

hat ja nicht lange gedauert bis der Artikel verschwunden ist.. Hier eine andere Quelle:

nypress.com/article-22424-to-serve-to-protect-andto-steal.html

mit halber Milliarde meinte ich :"stealing an estimated $400,000 in goods" + "with a total value of more than $200,000 [in his home]". Fragt sich ob der eine Betrag in dem anderen enthalten ist, und was nicht entdeckt oder gemeldet wurde.

Diese Zahl umfasst schliesslich nur Hardware, und ich habe arge Zweifel daran, das der Typ sich zu fein für Bargelddiebstahl gewesen sein soll, der ja nun ebenfalls ausufernde Ausmaße angenommen hat. Übler finde ich allerdings noch den Diebstahl der Kameraausrüstung die der Journalist zum Lebensunterhalt gebraucht hat. 50.000$ Ausrüstung für und ein Jahr weg..

Anonymous (unregistriert) 13. Mai 2011 - 13:39 #

oh. Million! nicht Milliarde.. danke für die Korrektur/Andeutung

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29853 - 13. Mai 2011 - 17:28 #

Hehe.. Kein Problem, ich bin auch schlecht in Mathe ;) .

Anonymous (unregistriert) 10. Mai 2011 - 10:20 #

Öh, was macht das Addon ? ^^

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 10. Mai 2011 - 10:33 #

News lesen hilft :)
"Hier kommt Mafiaafire ins Spiel: Das Addon umgeht die Sperre, indem es automatisch auf eine weitere, noch nicht gesperrte Adresse umleitet."

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 984 - 11. Mai 2011 - 13:25 #

Die bessere Überschrift wäre: "Amerikanischer Heimatschutz macht Werbung für Firefox-Addon"

Anonymous (unregistriert) 11. Mai 2011 - 21:47 #

Die Frage ist doch eher, "warum machen die das, was ist der nächste logische Schritt?"

Dieses Addon ersetzt eine ganz einfache Google Suche. Der nächste Schritt in der Gedankenkette wäre, Suchmaschinen daran zu hindern, Ergebnisse für die unerwünschten Seiten zurück zu liefern.

Übersetzt: Zensur um Bürger vor den bösen Machenschaften anderer Bürger zu schützen. Und was folgt kurze Zeit darauf?

Genau, die "Net Censorship Bill"
wired.com/epicenter/2011/05/revised-net-censorship-bill/2/

Tamttai 10 Kommunikator - 379 - 12. Mai 2011 - 18:22 #

oder sie versuchen die seiten löschen zu lassen. alternativ könnte man auch jeden überwachen, der auf diese seiten geht und ihn/sie/es anschließend einsperren, hinrichten, zu jerry springer einladen oder zwingen 5 justin bieber dvds am stück mit aufgedrehtem sound und bass zu gucken

Anonymous (unregistriert) 12. Mai 2011 - 20:40 #

na das ist doch der Punkt. Zensur löst das Problem doch nicht, die Dinge sind immer noch da, und wer die kriminelle Energie hat, findet sie immer noch.

Notwendig wäre, die Inhalte zu löschen, aber nicht nach jeder Laune einer Medienfirma, sondern nach Überprüfung durch eine hübsche, unabhängige und kompetente Abteilung die sich auch mal traut zu sagen, "hey Musik/Spiele/Filmeschmiede, jetzt gehst du zu weit".

So wie es jetzt da steht gibt es Medienfirmen praktisch Narrenfreiheit. $$$.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
SvenWuslon