Neues Syndicate nur ein GTA-Klon?

PC 360 PS3
Bild von Sebastian Horst
Sebastian Horst 5648 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S8,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschrieben

4. Mai 2011 - 11:46 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Die zwei Syndicate-Titel von Bullfrog genießen unter vielen Spielern Kultstatus. Der zweite und letzte Teil ist mittlerweile fast 15 Jahre alt. Fast genauso lang erhoffen sich viele Fans eine Wiederkehr der Spieleserie. Seit einigen Jahren hält sich das Gerücht, dass EA ein neues Syndicate produzieren wolle. Verstärkt wurden diese als im April 2010 bekannt wurde, dass der Publisher mit dem Entwickler Starbreeze Studios (bekannt für ihre Riddick-Spiele) bereits im Sommer 2009 ein vertragliches Abkommen über die Syndicate-Lizenz geschlossen hatte (wir berichteten). Bisher haben weder EA noch die Starbreeze Studios die Gerüchte bestätigt. Der Entwickler gab vor einem Jahr lediglich bekannt, dass er für EA an einem geheimen Projekt mit dem Tarnnamen „RedLime“ arbeite.

In einem Interview äußerte sich nun Fredrik Wester, CEO des Publishers Paradox Interactive, zu einem Syndicate-Nachfolger. Paradox Interactive hat seinen Sitz nur unweit vom vermuteten neuen Syndicate-Entwickler Starbreeze. Wester gab im Interview mit dem Online-Magazin Kotaku an, dass er geheime Informationen über das neue Projekt des Nachbarstudios habe. Er bestätigte, dass Starbreeze an einem Syndicate-Remake arbeite. Dieses habe aber nur wenig mit dem Original zu tun, sondern sei eher ein „Möchtegern-GTA“. Das ursprüngliche Syndicate (von Altmeister Peter Molyneux) war hingegen ein isometrisches Action-Taktikspiel in einer Cyberpunk-Welt angesiedelt.

Nachdem auf der letzten GDC kein neues Syndicate angekündigt wurde, liegen nun die Hoffnungen auf der kommenden E3. Es ist sehr wahrscheinlich, dass EA sich etwas für die wichtigste Spielemesse in der Hinterhand behalten hat. Anfang Juni könnte sich also zeigen, ob an Westers Aussagen etwas dran ist.

Avrii (unregistriert) 4. Mai 2011 - 11:57 #

Naja, mir gehts auch primär um das Setting. Also wenn es GTA im Syndicate Setting ist - auch ok ;)

Solange die das Game nicht vollends gegen einen Baum fahren..^^

Vidar 18 Doppel-Voter - 12581 - 4. Mai 2011 - 12:00 #

Naja die meisten werden das alte Syndicate gar nicht erst kennen, also kann man den meisten ein weiteres 0815 Spiel für die breite Masse verkaufen.

KnuP (unregistriert) 4. Mai 2011 - 12:03 #

GTA-Klon? WTF?
Wenn man Wester glauben darf kein strategisches Grundgerüst mehr sondern nur noch Action-Ballerei (hui,gibt es noch nicht genug heutzutage).
Ach geh wech damit,will ich nicht.
Riddick fand ich gut,aber wer braucht den x-ten 3D OpenWorld KrachBummKnall Titel?
Und was zum Teufel hat das mit Syndicate zu tun?

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 4. Mai 2011 - 12:18 #

naja das es kein Isogame mehr werden wird ist eigentlich recht klar gewesen finde ich, das ist einfach ein Trend und dem muß gefolgt werden damit das ding net im Regal versauert. Da Syndicate damals ja auch alles in ISO hatte was auch ein GTA hat, wie eben eine offen begehbare Karte (wenn auch sehr klein) und Menschenmassen, bietet sich ein solches Gerüst schon an finde ich.
Klar wirds nich jedermans Geschmack treffen vor allem nich das von alten Fans, aber wahrscheinlich das der breiten Masse, die will man ja erreichen.

Ich mochte damals Syndicate auch sehr gerne, aber ich erinnere mich wirklich nicht mehr an eine so taktische Tiefe, das diese nicht auch in ner 3rd Person 3d Umgebung klappen würde. An was ich mich erinnere ist eben schon auch wildes draufgeballere im richtigen Moment aus der richtigen Postition. Passt doch alles. Krach Bumm knall war Syndikate doch auch für damalige Verhältnisse ;-)

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 5. Mai 2011 - 5:13 #

wenn man für multiplatform entwickeln will fallen halt genres die komplexer sind einfach raus. war doch schon immer so.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15109 - 4. Mai 2011 - 12:08 #

Wieder einer dieser wichtigen CEO, die meinen über Projekte von Kollegen bestens Bescheid zu wissen. Ist das inzwischen eine kranke Industrie geworden, traurig.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12581 - 4. Mai 2011 - 12:11 #

das deckt sich aber mit einem interview eines ehemaligen Syndicates Entwickler ( 2Jahre alt)

http://www.gamestar.de/index.cfm?pid=793&pk=1957130

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15109 - 4. Mai 2011 - 12:18 #

Das kann sich decken wie es möchte, auch wenns 2 Jahre alt ist. Was Ehemalige oder Nachbarn erzählen ist einfach nur unnötig. Wenn sowas von aktuellen Mitarbeitern ausgeplaudert wird, dann kann ich damit was anfangen, ich dachte diese News wäre was aus dieser Richtung, aber das ist ja nun nicht der Fall.

KnuP (unregistriert) 4. Mai 2011 - 12:12 #

Viel trauriger ist die Tatsache das dies Alles im Bereich des Möglichen liegt wie die Erfahrung zeigt.
Heute wird ja alles zu Shootern verwurstet.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 4. Mai 2011 - 12:12 #

Meine Erwartungen schraube ich bei 'neu aus alt'-Titeln generell herunter. GTA-Möchtegern Titel, na dann... wenn es sich bestätigt: Danke, kein Interesse.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21058 - 4. Mai 2011 - 14:54 #

Ist mir aber ehrlich gesagt lieber als ein Co Op 4 Spieler Game. So ein Left for Dead Clon will ich net sehen ._.

memphis 12 Trollwächter - 967 - 4. Mai 2011 - 12:19 #

dann lieber ein Syndicate Remake (1:1 umsetzung) fürs iPad :F

CanisLupus 07 Dual-Talent - 104 - 4. Mai 2011 - 13:06 #

Altes Syndicate nehmen, HD Texturen drüber, bissel modden!
Das wärs doch! Oder eine L4D Mod Syndicate Wars. Dann haben wir schonmal den 4 Spieler CooP!

Strant (unregistriert) 4. Mai 2011 - 13:28 #

Solange die Grundwerte von Syndicate Uebernommen werden mal sehen was daraus wird

Martin Lisicki Redakteur - P - 35896 - 4. Mai 2011 - 14:08 #

Syndicate war echt ein tolles Spiel - bin mal gespannt, was die daraus machen.

Butcherybutch 14 Komm-Experte - 2410 - 4. Mai 2011 - 15:12 #

Hach ja das war ein tolles Spiel damals, nur wars für mich als drei Käse hoch noch etwas zu schwer, kenne aber heute noch den Cheat für Geld: Robabank :D Naja ob das was wird bin etwas skeptisch mit den ganzen Remakes der Klassiker, X-Com wird durch 2k Games ja auch bald zum Shooter, statt mal wieder ein ordentliches Rundentaktik spiel zu machen, den Shooter gibts mittlerweile wie Sand am Meer.

Fozzie 12 Trollwächter - 1015 - 4. Mai 2011 - 16:02 #

Und wieder ein Remake, dessen einziger Zweck es ist, einen zugkräftigen Namen vor ein 0815-Spiel spannen zu können. Kommen die eigentlich nie mal auf die Idee, dass die Originale wegen ihres Spielprinzips erfolgreich waren? Also, wenn es mit Syndicate nichts wird, vielleicht ja mit dem nächstbesten Vertreter dieser Machart: Gebt mir "Cannonfodder ReDux"!

KnuP (unregistriert) 4. Mai 2011 - 16:40 #

"Turrican - The 3D Experience" wäre auch noch frei.^^

Tante Bernd (unregistriert) 4. Mai 2011 - 17:43 #

Herrje, wieder diese ganzen Möchtegernexperten hier, die genau *jetzt* schon wissen das das Spiel völliger 08/15-Schrott wird, nur weil die Entwickler sich mutmaßlich für Open World und 3rd-Person entschieden haben... -.-

Fozzie 12 Trollwächter - 1015 - 5. Mai 2011 - 8:36 #

Es geht nicht darum, ob das Spiel an sich gut oder schlecht wird, sondern darum, dass es einfach schade ist, wenn lediglich der zugkräftige Name, nicht aber das ursprüngliche Spielprinzip "wiederbelebt" wird. Es mag ja sein, dass die da an einem netten Open-World-Action-Titel arbeiten, aber wenn der anscheinend einen willkürlich gewählten, populären Retro-Titel als Aushängeschild benötigt, um sich aus der Masse der Konkurrenz in einem relativ überfüllten Genre herauszuheben, macht das schon misstrauisch.

Es ist ja nicht so, als ob etwa der Protagonist ein "Maskottchen" ist, das traditionsgemäß in praktisch jedem beliebigen Genre auftauchen kann, wie Mario. Die Originalspiele haben jetzt auch nicht wirklich ein markantes und ausdifferenziertes "Universum" geschaffen, in das man einen Spin-Off-Titel schlüssig einbetten könnte.

Das reduziert den Namen dann zu einem reinen Marketinggimmick, und wer die Originale sehr mochte und sich das Spielprinzip wieder zurückwünscht, der ist dann wenig überraschend enttäuscht.
Vor allem ist so ein populärer Name, sofern er gameplaytechnisch nicht "unterfüttert" wird, nicht gerade ein Erfolgsgarant. Hand hoch, wer hat Commmandos: Strike Force gespielt? Das hab ich nicht mal hier in der Spieledatenbank gefunden...

Lorion 17 Shapeshifter - 7630 - 5. Mai 2011 - 12:21 #

Syndicates "Maskottchen" ist die Cyberpunkspielwelt, denn zumindest für mich ist das die erste Assoziation die ich mit dem Namen habe.

Und unterm Strich war Syndicate doch auch grade durch sein Echtzeitgameplay nur wildes Rumgeballer mit minimaler Taktik, nur eben in der Iso-Perspektive und mit bis zu 4 Männekens gleichzeitig. Ist ja nicht so das Syndicate das Jagged Alliance 2 des Cyberpunksettings gewesen wäre.

Für mich lässt sich das komplette Spielprinzip jedenfalls auch einwandfrei in nem 3rd-Person und Open World-Gewand umsetzen, ggf. sogar noch viel besser, weil man dadurch viel mehr nen "mitten drin"-Gefühl hat, als bloß nen "nur dabei"-Gefühl wie aus der Beobachterperspektive. GRAW hat gezeigt das 3rd-Person-, Taktik- und Squadgameplay prima funktionieren kann.

Obs was wird liegt ausschließlich am Entwickler, die beiden einzigen bisher bekannten Kriterien schließen nen gutes Spiel, das die Atmosphäre der Vorgänger einfängt und in zeitgemäßem Gewand wieder aufleben lässt jedenfalls nicht aus.

Und das man "Commandos: Strike Force" hier nicht in der Datenbank findet sagt gar nichts aus, denn hier fehlt so einiges, wie bspw. die komplette Quest for Glory-Serie, Space Quest, die alten Leisure Suit Larry's, die 3 ersten Gobli(ii)ns etc. etc..

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9235 - 5. Mai 2011 - 14:23 #

Ich kenn nur Commandos, und das war richtig geil, wie Desperados.

Das sind spiele die man heute noch rauskramt

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9235 - 5. Mai 2011 - 14:21 #

Ist doch nunmal so, von der Branche ist Qualitätsmäßig echt garnichts mehr zu erwarten. DA2 hat mich auch massiv enttäuscht.

Es liegt einfach daran das alle Spiele als Blender erschaffen werden ohne wirklich liebevolle Details und Möglichkeiten, immer im Blick auf den Releasetag und das Geld.

Und solang dieser Trend nicht umschwappt oder eine Firma es besser macht, wird nicht viel kommen.

Nenn mir 3 Spiele, meinetwegen auch Multiplattform die richtig gut und nachhaltig gut waren des letztens Jahres, bis zum heutigen Tag.

Lorion 17 Shapeshifter - 7630 - 5. Mai 2011 - 15:22 #

Red Dead Redemption, Darksiders, Fallout: New Vegas, Prince of Persia: The Forgotten Sands, Mount & Blade: Warbands

Ansonsten eventuell mal Hobby wechseln, wenn sämtliche aktuellen Spiele deiner Meinung nach nur minderqualitative, inhaltsleere Grafikblender sind?

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 5. Mai 2011 - 15:35 #

Alles nette Spiele - zum ausleihen - mehr hätte ich dafür nicht gegeben.

Lorion 17 Shapeshifter - 7630 - 5. Mai 2011 - 17:19 #

...sprachs und spielte [insert generic shooter name] 2. ;)

ronnymiller 12 Trollwächter - 881 - 4. Mai 2011 - 21:55 #

Kein Problem. Ich besitze noch das Original und das ist immer noch gut genug für 2011.

Anonymous (unregistriert) 5. Mai 2011 - 9:19 #

Och ja, schon die Überschrift, "nur ein GTA-Klon"... Und dann manche Kommentare. Ist noch irgendwem bekannt, welche Entwicklung GTA selbst zum Vergleich durchlaufen hat? Und ist irgendeinem noch GTA eins geläufig? Hallo...??!! Wer verlangt denn heut ernsthaft nach GTA in Top-Down-Perspektive?

Das ist eine natürliche Entwicklung gewesen.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 5. Mai 2011 - 11:54 #

Also GTA hat keine Entwicklung vom Strategiespiel zum "GTA-Klon" durchlaufen.
Und wer noch nach GTA in Top-Down-Perspektive verlangt? Nun alleine auf Chip.de wurden Teil 1 und 2 zusammen etwa 2 Mio. mal heruntergeladen, dazu natürlich noch die anderen Seiten auf denen es angeboten wird.
Plus die diversen Klone für IPhone, PC, etc.

Lorion 17 Shapeshifter - 7630 - 5. Mai 2011 - 13:05 #

Da sind die Teile aber auch umsonst oder für Centbeträge zu kaufen. 40-60 €, je nach Plattform, würde da wohl definitiv niemand mehr für löhnen. Nur mal so am Rande.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 5. Mai 2011 - 14:00 #

Natürlich, aber wer sagt denn, das alles nen AAA-Titel für 60 Steine werden muss?
Man kann die Größe eines Titels doch auch an seiner Zielgruppe ausrichten. Wär mal was erfrischend anderes, als die ganze Zeit die größtmöglichen Titel für die größtmögliche Zielgruppe zu produzieren.

Lorion 17 Shapeshifter - 7630 - 5. Mai 2011 - 14:11 #

Sagt keiner, aber im konkreten Fall gehts nunmal um sogenannte AAA-Titel. Das im Arcade-/Indiebereich Raum für sowas ist, ist klar, war aber auch nicht Thema.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 5. Mai 2011 - 14:22 #

Dann ist aber evtl. schon die Zielgruppenausrichtung der Fehler.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 6. Mai 2011 - 0:04 #

Würd mich auch nicht wundern, wenn ein Bonus-DLC rauskommt, technisch ein neues Syndicate mit altem Gameplay und in Top-Down... als Beigabe zum neuen Spiel.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9235 - 5. Mai 2011 - 14:25 #

Ein komplett neues und erfolgreiches Spiel der GTA Reihe auf dem Gameboy ist komplett von Oben wie der alte Teil 2, China wars glaub ich heißts

Fozzie 12 Trollwächter - 1015 - 6. Mai 2011 - 8:59 #

Ich z.B. habe GTA 1 und 2, aber seit dem Wechsel zu Open-World-3D und der Notwendigkeit, die Spielfigur aktiv steuern zu müssen, hab ich keinen der Nachfolger auch nur angespielt - hat mich einfach nicht interessiert. Ich bin einfach kein Action-Spieler, da hat es nur ganz wenige Titel gegeben, die ich tatsächlich gern gespielt und dann auch durchgezockt habe. Das waren im Ganzen Deus Ex (1 und mit erheblich weniger Enthusiasmus auch 2), XIII, Enclave und Far Cry.

Und der Schlüssel bei einem Spiel wie Syndicate ist meiner Ansicht nach erstens Übersicht und zweitens volle Kontrolle über alle Squadmitglieder. Für mich heißt das übersetzt Iso-Perspektive und Point&Click. Dass Syndicate nicht gerade ein Taktikschwergewicht war (weswegen ich es ja auch mit Cannonfodder verglichen habe), ist klar. Das heißt aber nicht, dass der Schritt zu einer Actionballerei (Schulter- oder Egoperspektive ist da ja ziemlich das gleiche) eine logische Weiterentwicklung wäre. Dann eher schon, einen Pausemodus einzubauen. So gesehen ist der Beinahe-Nachfolger von Jagged Alliance, an dem BitComposer werkelt, ironischerweise eher eine Weiterentwicklung des Syndicate-Prinzips, weil es eine Erweiterung des Echtzeitmodus ist.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit