Minecraft: Zukünftige Modding-Pläne vorgestellt

PC Browser andere
Bild von ChrisL
ChrisL 140682 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

26. April 2011 - 20:26
Minecraft ab 16,95 € bei Amazon.de kaufen.

Zum derzeit von über sieben Millionen Spielern registrierten und etwa zwei Millionen Usern gekauften Indie-Spiel Minecraft veröffentlichte Entwickler Markus „Notch“ Persson heute Details zur geplanten Modding-Unterstützung. Persson betont, dass die Überlegungen nach wie vor nicht endgültig seien und sich daher noch verändern können.

Geplant ist derzeit, dass sich Minecraft-Spieler als Mod-Entwickler registrieren lassen können. Ursprünglich war angedacht, dafür Geld zu verlangen; aufgrund des überwältigenden Feedbacks seitens der User – die mit dieser Voraussetzung überhaupt nicht einverstanden waren – wurde diese Idee jedoch schnell wieder verworfen. In einem Weblog-Posting erklärt Notch, dass nicht die Absicht dahintergesteckt habe, mit einer kostenpflichtigen Mod-API Geld zu verdienen, sondern dadurch eine gewisse Qualität gewährleistet werden sollte. Mit einem Smiley fügte der Entwickler hinzu, dass dies wohl nicht die beste Idee gewesen sei.

Weitere Überlegungen sind gegenwärtig:

  • Mod-Entwickler müssen einem Lizenzvertrag zustimmen; pro Modding-Team wird eine dieser Vereinbarung ausreichen
  • der Quellcode wird an entsprechender Stelle zum Download bereitgestellt; alle zukünftigen Änderungen an diesem werden allen Entwicklern zur Verfügung stehen
  • mittels eines eindeutigen Zertifikats wird es den Entwicklern möglich sein, ihre Modifikationen zu kennzeichnen; Spieler können auf diese Weise erkennen, wer genau für ein Projekt verantwortlich ist

Der erwähnte Lizenzvertrag soll nach aktuellem Stand unter anderem folgende Richtlinien enthalten:

  • Mods sollen nur von Usern gespielt werden können, die Minecraft gekauft haben
  • Modifikationen können nicht verkauft oder anderweitig mit ihnen Geld verdient werden, es sei denn, es besteht ein separater Vertrag mit dem Minecraft-Team
  • Mojang behält sich das Recht vor, Ideen der Modding-Gemeinschaft zu verwenden und in Minecraft zu implementieren
  • die Mods dürfen selbstverständlich keinen Schaden anrichten
Anonymous (unregistriert) 26. April 2011 - 19:23 #

cool, was da alles kommen wird...
minecraft oblivion ;P

Wesker 14 Komm-Experte - P - 1800 - 26. April 2011 - 21:10 #

Bring doch diesen tollen Namen nicht mit diesem Schund in Verbindung!

(Was mit was gemeint ist, ... die Entscheidung überlasse ich jedem selbst)

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 26. April 2011 - 23:31 #

Mh, ich find' beides gut. Was mach ich denn jetzt?
*steht hilflos herum*

Maximilian John Community-Event-Team - 9978 - 27. April 2011 - 15:29 #

Mit mir einen Club der Minlivion-Spieler gründen :D

Nein, ich denke eine gute Mod-Community ist für jedes Spiel vorteilhaft. Ich meine Minecraft und Oblivion sind beileibe nicht ohne Fehler, und Mods beheben manche dieser Fehler.

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 26. April 2011 - 23:50 #

Ich wüsste gern wie sie das installieren der Mods abändern. Das bisherige nach jedem Patch alles wieder in die *.jar schieben find ich unhandlich. Ein Ordner/Modulsystem mit extra Managern wie für WoW würd ich mir wünschen. Mods können einfach ausgetauscht an/abgeschalten werden und mit der richtigen Software/Plattform können auch Updates automatisiert werden.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3266 - 27. April 2011 - 11:31 #

Mal sehen, wann die ersten eine art MMO daraus basteln... :)

NAVUE (unregistriert) 27. April 2011 - 12:52 #

ja nen lvl und nen kampf system wäre der hammer

Anakin 06 Bewerter - 79 - 27. April 2011 - 17:19 #

Minecraft... Die Sims für Männer.
Die Welt als riesiger Sandkasten.
Mincraft ist erst der Anfang und die Zukunft.
Es werden weitere Spiele folgen, die zum ersten von der Grafik her sehr viel besser aussehen werden.
Damit will ich die von Minecraft nicht schlecht machen.
Das alles wurde von jemanden wie uns programmiert.
Niemand, der Millionen auf dem Konto hat.

Ich spiele es auch so sehr gerne ! :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Kreativ-Spiel
Kreativ-Baukasten
ab 6 freigegeben
7
Mojang Specifications
Mojang Specifications
18.11.2011 () • 17.12.2015 () • 11.05.2017 ()
Link
8.2
AndroidBrowseriOSLinuxMacOSPCPS3PS4PSVitaSwitchWiiUandere360XOne
Amazon (€): 31,80 (360), 19,00 (PS3), 33,80 (PlayStation 4), 16,95 (Xbox One), 23,95 (PC), 25,50 (WiiU)