Sony: Zwei Android-3.0-Tablets vorgestellt (+Video)

andere
Bild von ChrisL
ChrisL 138309 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

26. April 2011 - 12:24

Nach ersten Gerüchten in den vergangenen Monaten, stellte Sony vergangene Nacht während einer Veranstaltung in Japan erstmals offiziell zwei Tablet-PCs mit den Code-Namen „S1“ (links im Bild) und „S2“ (rechts im Bild) vor. Beide Geräte werden mit dem Betriebssystem Android 3.0 ausgestattet und ab Herbst 2011 für alle interessierten Käufer erhältlich sein. Zu den Preisen wurden bislang keine Angaben gemacht.

Nach Aussage des Unternehmens soll das S1-Tablet durch ergonomisches Design unter anderem langes Surfen oder das Ansehen digitaler Inhalte ermöglichen, während die Stärken des S2-Gerätes besonders im mobilen Einsatz liegen sollen. Beide präsentierten Tablets verfügen zum Beispiel über WiFi und WWAN (3G/4G) und die inzwischen üblichen Touch-Displays.

Die von Sony aufgeführten Merkmale des S1:

  • 9,4-Zoll-Display (23,9 Zentimeter)
  • ergonomische Handhabung durch ausgefallenes Design
  • dank des Formfaktors soll das Gerät auch nach stundenlangem Einsatz noch sicher in der Hand liegen

Die Merkmale des S2:

  • zwei 5,5-Zoll-Displays (14 Zentimeter), die sich zusammenklappen lassen
  • das klappbare Display kann als Vollbild genutzt werden oder dank Split-Screen jeweils unterschiedliche Inhalte oder Funktionen auf einer Display-Hälfte darstellen

Mittels verschiedener Online-Dienste wird Sony entsprechende Inhalte bereitstellen. So werden zum Beispiel über die sogenannten Qriocity-Plattform Musik und Filme oder den Reader-Shop Bücher verfügbar sein. Darüber hinaus wird es im Laufe des Jahres über die PlayStation Suite möglich sein, PlayStation-1-Titel herunterzuladen. Zusätzlich können die Sony-Tablets als Fernbedienung genutzt werden: Über die im S1 integrierte Infrarotschnittstelle kann so beispielsweise der Fernseher ein- und ausgeschaltet, die Lautsärke reguliert oder der Kanal gewechselt werden. Wer zudem ein DLNA-fähiges Gerät sein Eigen nennt, kann über die Tablets dratlos Inhalte wie Filme und ähnliches auf diese Systeme übertragen.

Kunimasa Suzuki, Corporate Executive, Senior Vice President und Deputy President of Consumer Products & Services Group, äußerte sich zu den neuen Tablets wie folgt:

[Die Geräte] bieten puren Entertainment-Genuss, bei dem Nutzer cloud-basierte, digitale Inhalte genießen können – und das zu jeder Zeit und an jedem Ort. Unser Ziel ist es, einen neuen Lifestyle zu kreieren, indem wir Content und Online-Services in unsere Consumer-Hardware, integrieren.

Andy Rubin, Senior Vice President Mobile bei Google, zur Verwendung von Android 3.0:

Android 3.0 ist die neue Version der Android-Plattform, die über eine holographische Nutzeroberfläche verfügt. Diese wurde speziell für Geräte entwickelt, die mit einem größeren Screen ausgestattet sind – insbesondere für Tablet PCs. Ich freue mich sehr auf die Sony Tablet PCs, da diese die Entwicklung von Applikationen und Netzwerk-Angeboten, an denen Nutzer interessiert sind, weiter vorantreiben.

Das Werbevideo unter dieser News stellt euch die beiden Geräte anhand einiger bewegter Bilder kurz vor.

Video:

DarkMark 15 Kenner - 2909 - 26. April 2011 - 11:53 #

Playstation 1 Titel? Bin ich der einzige, dem das ein wenig zu Retro erscheint?

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 26. April 2011 - 12:00 #

Sieh doch mal wie viele SNES Titel auf nicht Nintendo Geräten unterwegs sind ;) Sony hingt da eigentlich schon zu lange hinterher.

DerDani 15 Kenner - P - 3681 - 26. April 2011 - 13:16 #

Ich finds schlimm, Spiele, die auf Controller optimiert sind, über den Touchscreen zu spielen...

Wunderheiler 19 Megatalent - 19857 - 26. April 2011 - 13:30 #

Seh ich ähnlich, bestimmt muss man sie auch ein weiteres Mal kaufen oder ist das wenigstens diesmal mit PS oder Xperia synchbar?

Zenturio_Kratos 12 Trollwächter - 1162 - 26. April 2011 - 12:33 #

endlich mal ein tablet der wirklich was kann :)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12385 - 26. April 2011 - 13:06 #

was kann er denn besonderes?
nichts was andre nicht auch können...

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 26. April 2011 - 13:26 #

Infrarotschnittstelle :D Selten, aber begehrt und sonst meist nur über basteln möglich. http://www.irdroid.com/
Wäre eigentlich ein Kaufgrund, jedoch nicht gerade mein Hersteller.

Zenturio_Kratos 12 Trollwächter - 1162 - 26. April 2011 - 13:37 #

ich kauf aus prinzip keine apple produkte!

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11250 - 26. April 2011 - 13:51 #

Was seine Frage jedoch nicht beantwortet. ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12385 - 26. April 2011 - 14:03 #

und nun? gibt zig Tablets, allen voran das Samsung Galaxy Tab

Zenturio_Kratos 12 Trollwächter - 1162 - 27. April 2011 - 11:12 #

samsung und motorola sind zurzeit leider auch die einzigen ernstzunehmenden konkurrenten von apple

Ganesh 16 Übertalent - 4905 - 26. April 2011 - 14:23 #

Nein, wie unvoreingenommen manche doch Technik beurteilen können. Ich bin begeistert!

Athavariel 21 Motivator - P - 27876 - 26. April 2011 - 12:47 #

Da bleib ich doch gerne beim iPad2

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 26. April 2011 - 14:13 #

Wenn das Titelbild die finalen Geräte zeigt, finde ich die schwarzen Rahmen zu breit. Bei einem Tablet mit einem standesgemäß sowieso kleinen Display sollten solche Rahmen meiner Meinung nach so klein wie möglich gehalten werden.

Shatter 09 Triple-Talent - 273 - 26. April 2011 - 14:17 #

Du musst das Ding ja auch irgendwo festhalten. Optisch stimm ich dir allerdings zu.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11250 - 26. April 2011 - 14:23 #

Jop, einen Rahmen für den Daumen und Handballen braucht man auf jeden Fall.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29543 - 26. April 2011 - 15:10 #

Das Acer Iconia mit den zwei Displays ist schon grandios gescheitert. Funktioniert alles nicht so wie sich die Techniker das vorstellen.

MoonPie (unregistriert) 26. April 2011 - 18:03 #

Den Dual Screen vom zweiten Gerät finde ich jetzt auch nicht so ansprechend dasss ich mir sowas holen würde. Beim Surfen würde mich das stören wenn ein Teil oben und ein Teil unten ist.
Einzige die Option zwei verschiedene Sachen oben und unten laufen zu lassen ist interessant. Z.B. unten den MP3 Player samt Wiedergabeliste und oben surfen. Aber ob dann das obere Display nicht zu klein ist?!

Viel besser fände ich dann wenn unten eine Tastatur wäre und kein Touch-Screen. Quasi eine Kombination aus Tablet und "Netbook".

So aber für mich völlig uninteressant

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29543 - 26. April 2011 - 18:05 #

Beim Acer konnte man auf dem unteren Display eine Fullscreen-Touch-Tastatur einblenden. Ließ sich so halbwegs lala bedienen..

Cohen 16 Übertalent - 4459 - 26. April 2011 - 18:32 #

Das Design vom S1 gefällt mir, und es zeigt, dass nicht alle Tablets wie iPad-Kopien aussehen müssen. Ob es dann auch gut in der Hand liegt (Schwerpunkt nicht in der Mitte), muss sich zeigen. Wenn man es auf dem Tisch ablegt, macht sich die leichte Anwinkelung (für einzelne Betrachter) bestimmt ganz gut.

Das S2 ist zusammengeklappt natürlich sehr handlich und erinnert so an die Form der ersten PS3... was das Ding allerdings auch sehr klobig macht.

Bei dem Aspekt der beiden Display-Sehschlitze fällt mir nur ein: "What were they thinking?". 1024x480 und damit ein Bildverhältnis von 2,13:1 ist doch viel zu breit für die meisten Sachen... soll man damit Cinemascope-Filme schauen? Selbst 16:9-Filme hätten damit schwarze Ränder an den Seiten und von den 5,5" werden nur 4,75" effektiv genutzt. Bei 4:3-Spielen (also sämtliche PS1-Klassiker) werden sogar nur 3,9" eines Displays genutzt und das andere dient als müder Gamepad-Ersatz. Beide Displays zusammen ergeben einen genau so ungewöhnlichen Bild-Aspekt von 1,07:1 mit einer fetten Lücke in der Mitte Unterbrechung in der Mitte.

Dann lieber eine NGP in 16:9, die vermutlich billiger, handlicher, dünner, leichter und leistungsstärker sein wird und zusätzlich mit Sticks und Buttons punktet.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit