The Elder Scrolls 5 - Skyrim: DX11, aber keine DX11-Effekte (Update)

PC 360 PS3
Bild von Sebastian Horst
Sebastian Horst 5648 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S8,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschrieben

19. April 2011 - 10:37 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
The Elder Scrolls 5 - Skyrim ab 8,90 € bei Amazon.de kaufen.

Update vom 20. April:

In einem Interview mit dem Internet-Magazin ausgamers äußerte sich Bethesdas Game Director Todd Howard nun direkt zur DirectX-11-Unterstützung von Skyrim. Laut Howard wird der neue Elder-Scrolls-Titel DirectX 11 nutzen. Allerdings werde man keinerlei DirectX-11-Effekte einbauen. Die neueste Grafikschnittstelle solle nur für eine bessere Performance sorgen. Es sei aber durchaus möglich, dass ein Patch nach der Veröffentlichung des Spiels erscheine, der einige DirectX-11-Effekte für Skyrim nachliefere.


Ursprüngliche Meldung vom 19. April:

Die Elder-Scrolls-Reihe ist neben ihrer offenen Spielwelt seit Morrowind vor allem auch für ihre Grafikpracht bekannt. So trieben Morrowind und sein Nachfolger Oblivion damalige Hardware an ihre Grenzen, boten ihren Spielern dafür aber eine Grafikpracht mit denen nur wenige Titel mithalten konnten. PC-Spieler setzten in das kommende Skyrim nun natürlich dieselben Erwartungen. Die wenigen Screenshots, die bisher veröffentlicht wurden, sehen mehr als viel versprechend aus. Bethesdas Game Director Todd Howard verpasst den Hoffnungen von PC-Jüngern nun allerdings herbe Dämpfer durch einige Aussagen bezüglich der PC-Grafik von Skyrim. 

Howard betonte gegenüber dem Online-Magazin CVG, dass Skyrim auf der Xbox 360 bereits so gut aussehe, dass Bethesda nur auf minimale grafische Unterschiede zwischen Konsolen- und PC-Version abziele. So wolle der Entwickler auf dem PC vorerst nur die Texturengröße und Auflösung erhöhen. Howard äußerte sich wie folgt zu den Grafikunterschieden:

Was wir erreichen wollen ist, dass das Spiel auf PC und Konsole gleich aussieht. Wenn man am PC spielt, profitiert man davon, näher am Bildschirm zu sein. Wenn man zuhause an seiner Konsole spielt, sitzt man normalerweise ca. zwei Meter vom Bildschirm entfernt. Auf diese Weise sieht das Spiel gleich aus.

Howard verschwieg auch nicht, dass die Xbox-360-Version aufgrund der hohen Beliebtheit der Konsole bei der Entwicklung von Skyrim im Vordergrund steht. Wenn ihr eure Vorfreude nach dieser News wieder ein bisschen erhöhen wollt, denkt an Folgendes: Bislang war noch jedes Bethesda-Spiel seit Morrowind von Haus aus modbar sowie via Grafikmenü und per Ini-Einstellungen in Punkten wie Sichtweite und Objektdarstellungs-Entfernung modifizierbar. Ihr könnt also schnelle PCs mit Sicherheit auch mit Skyrim gut ausnutzen. Erwartet aber eben keine besonderen Effekte wie zum Beispiel DirectX11-Unterstützung. Die High-Texture-Mods liefern dann eben einige Zeit später Modder nach...

Video:

KingJames23 15 Kenner - 3225 - 19. April 2011 - 10:29 #

Solange es am PC gut aussieht und ich meinen PC nicht uafrüsten muss, ist alles ok :-)

Vaedian (unregistriert) 19. April 2011 - 10:31 #

Wer braucht schon DirectX 11? Gibt kein Spiel, wo das halbwegs sinnvoll implementiert wurde, weil keine Firma Ressourcen darauf "verschwenden" will. Bestes Beispiel ist doch der Grafikblender Crysis 2.

Du hast ganz Recht, Bethesda Spiele leben von den Mods und solange die Mod-Tools schnell zur Verfügung gestellt werden, ist alles in Butter und die Konsolen gucken wie üblich in die Röhre.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 19. April 2011 - 10:45 #

Den Fokus auf Konsolen kann man nachvollziehen. Trotzdem führt, mehr noch als bei nahezu allen anderen Serien und sofern man die Wahl hat, mal wieder kein Weg an der PC-Version vorbei. :)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58797 - 19. April 2011 - 10:46 #

War bei Oblivion eigentlich auch schon so, und da bin ich mit der Grafik (rein technisch) auch heute noch zufrieden. Das wichtigste wird einfach sein, dass die Welt abwechslungsreich ist und nicht generisch wirkt. Dann passt das schon.

Wobei, zumindest Kantenglättung wäre etwas, das ich gerne hätte...

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8037 - 19. April 2011 - 11:33 #

Generisch ja, aber die Dungeons bitte in Handarbeit - weil sonst machen die keinen wirklichen Spass.

Und ja, Kantenglättung wäre schön. :)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58797 - 19. April 2011 - 11:57 #

Mir persönlich waren nicht nur die Dungeons zu beliebig und austauschbar. In Vanilla gibt es fast keine wirklich einzigartigen Schauplätze (abgesehen von den Städten), jeder Wald sieht irgendwie gleich aus, ebenso jede Wiese, jede Küste... Bethesda sollte sich die Unique Landscapes zum Vorbild nehmen, denn was da geschaffen wurde, ist wirklich beeindruckend. Und wenn Skyrim von Anfang an so gestaltet ist, dann werde ich mich nicht beklagen :)

Daniel001 11 Forenversteher - P - 673 - 20. April 2011 - 0:34 #

Die Welt war bei Oblivion doch sehr generisch !

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 19. April 2011 - 10:54 #

"Texturengröße und Auflösung erhöhen" reicht doch völlig, dazu noch Mods ( bei Crysis 2 wurde ja alles verschlüsselt^^).

@ Vaedian
Battleforge - http://www.youtube.com/watch?v=J9mooWbChQU
Civ 5 profitiert auch ganz gut von DX11

Magnus Draken 12 Trollwächter - 888 - 19. April 2011 - 11:11 #

Eine grafische Anpassung an die bessere Hardwareausstattung des PCs im Vergleich zur Konsole ist mir überhaupt nicht wichtig. So läuft das Spiel wenigstens bei allen flüssig. Bei Morrowind und Oblivion konnten die meisten Spieler zum Release schließlich ohnehin nicht die höchstmögliche Grafikstufe auswählen, da es dann ruckelte. Da kann ich es verstehen, dass man als Entwickler seine Ressourcen dann lieber in andere Bereiche investiert. Nach und nach wird es dann grafische Mods aus der Community geben.

Mir wäre viel wichtiger, dass man die BEDIENUNG an den PC anpasst. Das für Konsolen ausgelegte Menüsystem von Oblivion war eine einzige Katastrophe und hat teilweise richtig das Spiel versaut -gerade im Vergleich zu Morrowind. Was ich diesbezüglich von Skyrim bislang gesehen habe, hat mir keine Hoffnung auf Besserung gemacht. Riesige Schriften, wenige Infos, Scrollnotwendigkeit, 90 % des Menüscreens bestehen aus leerer Fläche bzw. Hintergrundgrafik, ... . Mir graust es schon richtig, wenn ich dann auch noch lese, dass man quasi aus der Spielersicht in den Sternenhimmel aufschaut, wenn man das Skillmenü aufruft. Klingt sehr nach einer sekundenlangen Animation, die ein-, zweimal hübsch anzusehen ist und die nächsten dreitausend Male, in denen man das Menü aufruft, einfach nur noch durch die Verzögerung nervt. So zumindest meine Befürchtung.
Bei den heutigen Auflösungen könnte man dabei so leicht ein Menü erstellen, dass einem alles auf einmal anzeigt und trotzdem übersichtlich ist. In Morrowind ging das ja auch schon und man konnte die Fenster sogar noch selber skalieren und anordnen. Für Oblivion gab es dann ja später DarnUI aus der Community, welches eine immense Verbesserung mit sich brachte. Warum haben sich die Entwickler nicht daran orientiert?

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 19. April 2011 - 11:11 #

Oh nein. Da wirds dann gleich wieder einen Jammerartikel in der GS zu geben ^^

Heretic (unregistriert) 19. April 2011 - 14:24 #

Und das vollkommen zurecht.

Gamma 10 Kommunikator - 384 - 19. April 2011 - 11:12 #

Dann hab ich wohl nicht ganz Unrecht gehabt als ich die ersten Bilder nur skeptisch begutachtet habe. Wenn man genau hingesehen hat sah man, dass das Spiel nicht besonders gut aussieht, zumindest aus technischer Hinsicht. Und das find ich schade.

Ihr Name (unregistriert) 19. April 2011 - 11:28 #

Jup,
ich finde, die Texturen sehen auf den Screenshots so aus,
wie sie in Oblivion mit Quarls Texture Pack 3 aussehen....
Das wäre bestimmt mehr drin womit man es auch flüssig auf heutigen Rechnern spielen kann...

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 19. April 2011 - 11:54 #

Find ich super das es einfach von Anfang an auf den Punkt gebracht wird. Nu weis jeder was er erwarten kann. Und es sieht auch so richtig toll aus

Anonymous (unregistriert) 19. April 2011 - 12:16 #

Vergesst nicht die Kantenglättung. Das Geflimmer auf der Box ist nicht gerade atemberaubend.

Revolted 09 Triple-Talent - 276 - 19. April 2011 - 12:20 #

Über die Ps3 Version wird wieder einmal geschwiegen.

Heretic (unregistriert) 19. April 2011 - 14:18 #

Lustig, oder? Manchmal könnte man meinen dass die PS3 genau so tot ist wie mein geliebter PC. :-(
Ein Gutes hätte das: Wir könnten uns verbünden und gemeinsam gegen die böse Xbox-Übermacht rebellieren ^^.

Revolted 09 Triple-Talent - 276 - 20. April 2011 - 12:15 #

Tod der Xbox! Vendetta!

Heretic (unregistriert) 20. April 2011 - 13:39 #

Ja, verdammt!^^

Leider muss ich mich, sobald wir das geschafft haben, gegen dich richten. ;-)

Larnak 21 Motivator - P - 25591 - 20. April 2011 - 21:31 #

Psst, das darfst du erst verraten, wenn es so weit ist *flüster*

Revolted 09 Triple-Talent - 276 - 21. April 2011 - 11:46 #

Keine Angst, ich werde ihm schon vorher in den Rücken fallen!.....ähhh ich meinte natürlich, dass er das gerne versuchen kann ;)

Blaine 12 Trollwächter - 1120 - 19. April 2011 - 12:28 #

Also ich hab den Trailer nun schon mehrmals angeguckt und ich bekomm trotzdem jedesmal eine leichte Gänsehaut :)
ich freu mich drauf! Auch wenns vielleicht genauso wie Oblivion aussieht egal!

Joker 12 Trollwächter - 1153 - 19. April 2011 - 12:33 #

oblivion konnte mich nich vom hocker hauen, fallout auch nicht, mal schauen wie es hier wird.

Raven 13 Koop-Gamer - 1526 - 19. April 2011 - 12:33 #

Beim Lesen der Überschrift mußte ich spontan an: "Ist das eine Drohung?" denken :D

Tamttai 10 Kommunikator - 379 - 19. April 2011 - 12:42 #

Definitiv ist das eine Drohung :) Mir ist bis heute schleierhaft wieso sich jemand ein Beth-Game für was anderes als den PC kauft oO Muss doch ein ständiges gefreeze sein :D

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 934 - 19. April 2011 - 12:55 #

Bethesda empfiehlt: Um die Qualität der Grafik zu erhöhen setzen sie sich einfach näher an den Bildschirm heran.

Magnus Draken 12 Trollwächter - 888 - 19. April 2011 - 13:01 #

Ich glaube, du hast da etwas missverstanden...

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 19. April 2011 - 13:16 #

Ich finde den Kommentar in Bezug auf die High Texture Mods schon erschreckend. Um genau zu sein kann man auch sagen Beth spart einfach nur Geld und lässt dann die "dummen" Modder aufm PC selber ihre Grafikverbesserungen einbauen die es auf Konsis nicht gibt.
Zugegeben die Bilder sehen nicht übel aus, aber mal ehrlich, der Vergleich mit den Grafik Mods für Oblivion kommt nicht von ungefähr und das Spiel ist 5 Jahre alt! Fände es schade wenn die größten grafischen Neuerungen sich auf Gesichter und Figurmodells beschränken.
Und jetzt soll mir keiner kommen mit "Grafik ist unwichtig" das hab ich schon so oft gelesen, wenn mein PC es kann möchte ich auch das ein modernes Spiel es nutzt denn die Möglichkeiten gibt es. Ich kauf mir auch kein Ferrari und fahr damit dann nur 30 km/h.

Heretic (unregistriert) 19. April 2011 - 13:22 #

Das kann nichts Gutes bedeuten! Bis jetzt sieht für mich alles danach aus dass sich das Oblivion-Problem wiederholt.

Erst sah man die tollen Screenshots und freute sich drauf. Sobald man aber das Spiel gestartet hatte musste man feststellen womit diese Grafikpracht erkauft wurde.

Ich bin mir immer sicherer dass uns hier eine genau so sterile und generische Spielwelt ins Haus steht wie damals bei Oblivion. Ein Leveldesign, das aussieht wie per Zufallsgenerator und aus ca. 10 Bausteinen entworfen, kann ich nicht mehr akzeptieren.

Ich schmeiß´ das Spiel weg wenn wieder Gras und sogar ganze Gebäude 50m vor mir plötzlich aus dem Nichts auftauchen. Wenigstens an solchen Stellen MUSS man die Mehrleistung des PC ausnutzen.

Siak 13 Koop-Gamer - P - 1411 - 19. April 2011 - 13:26 #

Keine volle Leistung, kein volles Geld von mir. So einfach ist das. Aus dem Alter in dem ich alles sofort haben muss, bin ich raus.
Hole es mir, wenn es billiger geworden ist. Wenn die PC Spieler ihnen nicht mehr Mühe wert sind und Entwickler es an "Herzblut" mangeln lassen, dann dürfen sie sich nicht wundern, wenn (manchen) PC Spielern das Spiel eben auch nicht den vollen Preis wert ist.
Aber leider reden sich zu viele in ihrer "Gier" nach einem AAA Titel alles schön und lassen sich alles gefallen.

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 19. April 2011 - 13:37 #

Das witzige ist das das womöglich zu einem Teufelskreis führt: Entwickler optimieren für Konsole weil viel Gewinn --> PC Spieler sind genervt und kaufen es nicht oder später (Gewinn sinkt) --> Entickler optimieren noch mehr für Konsole weil PC Absatz sinkt --> wir kaufen NOCH weniger. :/
Naja mir egal, noch gibt es soviele Spiele das ich nicht genug Zeit habe auch nur Ansatzweise alles zu spielen, hoffe das ändert sich nie. :)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 19. April 2011 - 14:07 #

Das ist schon längst eingetreten.

Aber losgetreten haben den Trend die Hersteller selbst, allen voran dabei eben auch Bethesda.
Ich kaufe mir solche Spiele nur noch, wenn sie mit allen Addons und DLCs zu haben sind, dass sie dann auch gleich noch weniger kosten als das Spiel ohne alles bei Release nehme ich da gerne mit. Das schöne ist, wenn man so ein bis zwei Jahre nach Release erst spielt, dann gibt es auch die Mods für die bessere Grafik.

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 19. April 2011 - 14:13 #

Jap, Geduld ist eine Tugend. Patches, Mods, Addons und DLCs all das hat man dann und das für weniger Geld. Man muss eben nur warten können :)

Nokrahs 16 Übertalent - 5685 - 19. April 2011 - 14:04 #

Also wenn das Ding optisch ordentlich daherkommt auf Konsole, dann kann ich mit einer 1:1 PC Umsetzung leben. Es gibt auch noch die exzellente Mod Community gerade für Bethesta Spiele.

Was mich stört ist diese "wir entwickeln mit Fokus auf 360" Aussage.

Das Spiel-Interface von Oblivion ist ein Schlag ins Gesicht für jeden PC Spieler und ich hoffe, dass Bethesta sich ein Herz fasst und wenigstens hier etwas aus dem Boden stampft, dass besser für Maus+Tastatur geeignet ist als der Schrott aus Oblivion und auch Fallout 3.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 19. April 2011 - 14:07 #

Ein wenig lächerlich kommt die Ausage rüber wenn man das mit den BF3 Interview vergleicht:

Hier hofft und vertraut man der Mod Community die, die Elder Scrolls reihe schon immer gepusht haben

und auf der andern Seite:

DICE: Modding ist tot

Ja wie nun?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 19. April 2011 - 14:09 #

Wie soll man denn ein Onlinespiel wie BF modden, ohne dass es nach Cheaten riecht?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 19. April 2011 - 14:10 #

Neue Mehrspielerkarten z.B.. Da wird aber Dice ihre eigenen ins Spiel bringen wollen ;).

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 19. April 2011 - 14:10 #

Ich seh das so: Geben die Entwickler/Publisher der Modding-Community auch die Mögleichkeit für Mods, ist diese längst nicht tot. Sie ist nur in den Spielen tot, wo man von vornherein Modding in keinster Weise eine Chance gibt. Hauptgrund hierfür: Extra Geld durch DLCs, Map-Packs etc. verdienen, was womöglich sonst durch kostenlose Mods abgedeckt wird.

Nokrahs 16 Übertalent - 5685 - 19. April 2011 - 14:19 #

Das ist genau der Punkt. Warum einen World Editor oder kompfortable Funktionen zum Einbinden von Mods anbieten, wenn man selbst das Zeug für Geld verhökern kann.

Dennoch bin ich im Falle von Bethesta Spielen noch voller Hoffnung in Sachen modding.

Wenn ich da an kleine Studios wie Tale Worlds oder Egosoft denke die sogar mit der Community gemeinsam an der Kompatibilität für Mods arbeiten...aber lassen wir das.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 19. April 2011 - 14:15 #

meine durch Mods ala Forgotten Hope, First Strike, Battlefield 1918, Desert Combat, Eve of Destruction, Operation Peacekeeper usw.

Bei Oblivion zb. reicht eigenlich ein Name für ein Hammer Mod:
http://www.gamersglobal.de/test/nehrim
kann man zeitgleich als Test nehmen ob man gute CPU + GPU Kombo hat ^^

Crazycommander 14 Komm-Experte - P - 1861 - 19. April 2011 - 14:20 #

Ich finde das jetzt nicht schlimm.
Für Leute mit richtig potenten PCs gibt es doch sicher sehr bald Texturen-, Landschafts- und Figurenmods. Und ein für PC-Spieler zufriedenstellendes UI wird vermutlich auch folgen.

Viel wichtiger als Effekte, die man nach 10 Minuten eh nicht mehr wahrnimmt sind doch Landschaftsmerkmale und Dungeons. Und da hätte ich gerne viel viel mehr Abwechslung als in Vanilla Oblivion.

Tante Bernd (unregistriert) 19. April 2011 - 15:24 #

Eben. Ich werd mir zum Release hin auch die PC-Version kaufen, passt mir an der Bedienung was nicht, gibts binnen 1-2 Tagen eh erste Modifikationen bzw. modifizier ich mir das zur Not mit dem Toolset einfach selbst.

Konsolenversion folgt dann 1 - 1,5 Jahre später als GotY-Edition, ums dann nochmal komplett durchzuzocken.

Crazycommander 14 Komm-Experte - P - 1861 - 20. April 2011 - 7:29 #

So hab ichs auch mit Oblivion gemacht. Bin auf dem PC vor lauter modden nicht zum durchspielen gekommen :)

Magnus Draken 12 Trollwächter - 888 - 19. April 2011 - 15:39 #

Für Fallout 3 gibt's bis heute kein vernünftiges UI... :/

Heretic (unregistriert) 19. April 2011 - 14:23 #

"Was wir erreichen wollen ist, dass das Spiel auf PC und Konsole gleich aussieht. Wenn man am PC spielt, profitiert man davon, näher am Bildschirm zu sein. Wenn man zuhause an seiner Konsole spielt, sitzt man normalerweise ca. zwei Meter vom Bildschirm entfernt. Auf diese Weise sieht das Spiel gleich aus."

Kann mir jemand diesen Satz nochmal erklären?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 19. April 2011 - 14:39 #

ich kanns mir nur so vorstellen:

PC sitzt man nah dran (30-40cm) da sind dann die Texturen schärfer. Auf der Konsole sitz ich gute 3-4 Meter vor dem LCD und dadurch kommen weniger scharfe Texturen aber genauso gut rüber. Korrigiert mich falls ich falsch liege ;)

DerDani 15 Kenner - P - 3681 - 19. April 2011 - 14:55 #

Genauso würde ich es auch verstehen - also wird die PC Version im groben der Xbox Version entsprechen, jedoch in höherer Auflösung, besseren Texturen (da man ja direkt davor sitzt, sieht man auch mehr).
Also subjektiv ähnlich gut, aber schon besser auf dem PC (wenn man die Bilder nebeneinander packen würde, sähe man den Unterschied, aber im Spielverlauf von der Couch aus nicht).

Heretic (unregistriert) 19. April 2011 - 15:40 #

OK, Leuchtet soweit ein. Das ist ja aber völlige Normalität in so ziemlich jedem Spiel, also eigentlich nicht der Erwähnung wert.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 19. April 2011 - 14:46 #

Grafiktfetischisten werden, ausreichend Motivation und Spaß daran vorausgesetzt, bei derlei Spielen genügend Wege finden, um die Grafik aufzubohren.

Dennoch würde ich es willkommener heißen, würden Spiele ausreichend für die entsprechenden Plattformen entwickelt werden, wenn sie schon für mehrere Plattformen angeboten werden. Solange es aber noch so ausschaut, dass Entwickler noch mit einfachsten Anpassungen hinterher hinken (etwa fehlenden Einstellungen in Spieloptionen, mangelhafter Unterstützung für Eingabegeräte), schraube ich meine Erwartungen schon seit einem größeren Zeitraum herunter, was die Produktqualität von Spielen betrifft, die für Konsole entwickelt und auf PC portiert werden.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 19. April 2011 - 14:59 #

Die Entwickler haben die Xbox 360 Hardware mittlerweile besser im Griff als noch 2006; das Spiel wird also, auch wenn die 360 Leadplattform ist, deutlich besser als Oblivion aussehen.
Dass die Konsolenversion im Fokus steht, kann ich den Entwicklern nicht verübeln; hier winken einfach die größten Einnahmechancen. Dennoch sollte man natürlich bemüht sein, auf beiden Plattformen ein möglichst reibungsloses Spielerlebnis anzubieten. Menüs ohne Mausunterstützung braucht kein Mensch.

Anonymous (unregistriert) 19. April 2011 - 15:53 #

Die bessere Version (Konsolentechnisch) hatte doch die PS3. Die lief doch mit 720p im gegensatz zur Box. Eine bessere Kantenglaettung und Texturen hatte sie doch auch? Und jetzt sowas? PC und PS3 Version werden ein Port von der 360. Bethesda setzt auf ein altes Pferd. Das werden sie frueher oder spaeter finaziell zum spueren bekommen. Die haben die Box besser im Griff? Heisst das jetzt das mein Spiel nur noch alle 45 min frezzt?

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 19. April 2011 - 23:11 #

Na ja, die PS3-Umsetzung von Oblivion erschien aber auch erst ein Jahr nach der Xbox360-Version, von daher logisch, dass da noch etwas optimiert wurde.

Sher Community-Event-Team - 3634 - 19. April 2011 - 15:56 #

Ich persönlich sehe weniger ein Problem bei der Grafik, sondern bei der Bedienung. "Konsolige" Menüs und Steuerung fände ich wesentlich schlimmer.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 19. April 2011 - 16:00 #

jup. Ein "Press Start for Play" will ich in der PC Version net sehen. Da bitte das gute alte "Press Enter for Play" !!!

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 19. April 2011 - 16:23 #

Ganz ehrlich...ich finde den Grafikspruch nicht so eindrucksvoll wie seinerzeit zwischen Morrowind unf Oblivion. Das spricht zum einen für die Engine von Oblivion, aber auch gegen Skyrim. Wobei ich zugeben muss, dass man hier auf sehr hohem Niveau kritisiert.

Ich finde Oblivion sieht auch heute noch super aus, da braucht mir keiner mit "generischer Welt" und "aufgequollenen Gesichtern" zu kommen. Die Stimmung, die diese Grafik rüberbringt ist einfach klasse, und wenn man sich drauf einlässt reisst sie auch ordentlich mit.

Ich finds schade, dass viele Spieler mittlerweile wie Spieletester an ein Game rangehen und erst mal auf Fehlerjagd gehen und eine Wunschliste mit Verbessrungen aufstellen, statt sich an dem Guten zu erfreuen. Ich finde man muss sich auf ein Spiel immer ein Stück weit einlassen, sonst wird das nichts. So das zur Engine von Oblivion.

Was ich jetzt an der obigen Aussage schade, oder sagen wir mal bedenklich finde, ist die Tatsache, dass die Xbox nun doch eine gewisse Altersgrenze erreicht hat. Klar, man kann jetzt besser optimieren, aber mit halbwegs aktueller PC-Technik kann die Box doch nicht mithalten. Das wird mich beim Release nicht stören, keine Frage. Aber vielleicht in 2 Jahren. Ich hab oblivion 2006 auf der Box gespielt, sah viel besser aus als auf dem PC, weil mein PC einfach nicht das Maximum an leistung hergab. 2008 hatte ich nen neuen Rechner, hatte oblivion fürn PC gekauft, alles auf Maximum gestellt und es sah einfach viel besser aus als auf der Konsole. leider wird es diese Möglichkeit für Skyrim ohne Mods (ich bin kein großer Freund von Mods) nicht geben, was ich schade finde.

Aber wie gesagt, ich nörgel hier auf sehr hohem niveau, Skyrim wird ein aboslutes Topspiel, was ich mir auf jeden Fall kaufen werde, und ich werde es genießen!!!

Tante Bernd (unregistriert) 19. April 2011 - 16:33 #

"Ich finds schade, dass viele Spieler mittlerweile wie Spieletester an ein Game rangehen und erst mal auf Fehlerjagd gehen und eine Wunschliste mit Verbessrungen aufstellen, statt sich an dem Guten zu erfreuen. Ich finde man muss sich auf ein Spiel immer ein Stück weit einlassen, sonst wird das nichts."

Die Aussage möchte ich gerne drei Mal unterstreichen. Nur zu wahr, leider.

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 20. April 2011 - 6:37 #

Was ist daran falsch? Ok übertriebener Wahn nach kleinen Fehlern zu suchen ist albern, aber richtige Kritik?
Ich sehe es so, wir als Spieler haben ja die Wahl ob wir es kaufen oder nicht und wir bezahlen da eine ganze Stange Geld für. Also kann man ja auch für dieses Geld etwas erwarten und sollte dem nicht so sein dann muss der Entwickler / Publisher eben damit rechnen das einige Kunden abspringen. Denn das Problem ist das du ein Spiel erst völlig erfassen kannst in all seiner Komplexität, Bedienung, Fehlerverseuchung und Spieltiefe wenn du es bereits gekauft hast. Da kannst du noch so viele Tests lesen, nichts wird dir das ersetzen. Dann ist es aber bereits zu spät, denn dann hast du die Kohle ausgegeben und hast wenig Möglichkeiten sie im Falle eines sehr enttäuschenden Produkts zurückzubekommen. Also muss man es vorher kritisch beäugen.

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 20. April 2011 - 9:32 #

Stimmt schon, nur leider vermischen viele Spieler 'berechtigte, sachliche Kritik' mit 'persönlichem Geschmack', das gilt insbesondere für bewusst getroffene Designentscheidungen der Entwickler. Und die allermeisten Leute haben nunmal im Vorfeld eine ganz bestimmte Erwartungshaltung an ein Spiel, und wenn es nicht genau diese Erwartung erfüllt, dann ist es scheiße. Einfach Sache. Statt sich ein paar Stunden auf ein Spiel einzulassen, wird gleich im nächsten Forum losgeheult, weil man nicht genau das bekommen hat, was man haben wollte. Ist aber bei allem so, also auch bei Filmen, Musik-CDs und Büchern.

Tante Bernd (unregistriert) 20. April 2011 - 9:45 #

Falsch ist daran das es mitlerweile einfach schon bizarre Ausmaße angenommen hat und absolut jedes Spiel lieber bis ins kleinste Detail zerfetzt wird, anstatt einfach nur Spaß dran zu haben.

Kritik schön und gut, aber wenn selbige auf irgendeiner beliebigen (Spiele)Webseite angebracht wird, dann bringt sie gar nichts bzw. nur dem Verfasser was, weil er sich mal so richtig schön auskotzen konnte. Wenn Kritik, dann dort wo sie auch was bringt -> im Forum des jeweiligen Entwicklers. Alles andere ist unterm Strich nur eigennütziges rumgemotze.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 20. April 2011 - 12:05 #

Könnte wetten, dass die Entwickler zumindest die bekannteren Seiten in ihrer Landessprache genau im Auge haben, um sich ungerichtetes Feedback einzuholen. Nicht jeder will mit seiner Kritik etwas bewirken und vielleicht einfach nur mit Gleichgesinnten drüber diskutieren. Sowas dürfte teils sogar noch deutlich interessanter sein, als das ganze überzogene Geweine in diversen offiziellen Foren.

Tante Bernd (unregistriert) 20. April 2011 - 12:49 #

Eben, in der Landessprache. Schließt mal locker 90-95% aller Spieleentwickler aus, wenns um deutsche Webseiten geht. Hier und da gibts Ausnahmen, wenn nen deutschsprachiger ne entsprechende Position besetzt, wie bspw. Georg Zoeller bei Bioware, von dem ich weiß das er auch in kleineren, deutschsprachigen Foren unterwegs ist, aber das ist wie gesagt die Ausnahme.

Und auch sachliche/konstruktive Kritik ist doch eher die Ausnahme, viel mehr läufts auf den von Atomsk geschilderten Sachverhalt hinaus.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 20. April 2011 - 13:13 #

Das ist wohl nur allzu menschlich. Geschmack und Erwartungshaltung geben eben auch vor, aus welcher Richtung die Kritik weht und so mancher Kritikpunkt ist anders auch gar nicht zu greifen. Beispielsweise Dragon Age 2: Sich dauernd wiederholende Levelabschnitte sind ein klarer Kritikpunkt, doch wie sieht es mit der allgemeinen Reduzierung der Komplexität oder der eigenwilligen Darstellung aus? Eine Frage des Geschmacks und der Erwartungshaltung. Trotzdem könnte man das Spiel erst einmal ein paar Stunden auf sich wirken lassen, doch dafür müsste man es sich ja kaufen. Die Demo war in dieser Hinsicht ja überhaupt nicht zu gebrauchen.

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 20. April 2011 - 15:13 #

Natürlich ist es menschlich. Dennoch finde ich es befremdlich, wenn die selbsternannten Hüter des anspruchsvollen und tiefgründigen Gameplays plötzlich mit Schaum vorm Maul auf ihre Tastatur einhacken und sinnfreie Flames gegen 'Konsolentrottel' raushauen. Ich meine damit die Leute in den 30ern, die sich wie die letzten lolkiddies aufführen und jeden verbal grillen, der es wagt, mit einem ihrer Meinung nach 'konsolifizierten' Spiel wie DA 2 Spaß zu haben (übertrieben gesagt). Und dass man ein Spiel nicht selbt gekauft und ausgiebig gespielt hat ist noch lange kein Grund, nicht trotzdem seinen Gedankenmüll dazu in ein beliebiges Forum zu rotzen. Natürlich sind nicht alle so drauf, aber es gibt schon recht viele von der Sorte.

Dass es auch ganz anders geht zeigt die Aktion mit Deus Ex, wo jetzt dank energischer, aber eben konstruktiver Kritik die Sache mit dem Highlighting geändert wurde. Wenn Kritik nicht genau sowas bewirken soll, was denn dann?

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 21. April 2011 - 6:33 #

Ihr habt recht, die Kritik muss natürlich - wie gesagt - angebracht bzw. auch in einer gewissen Form formuliert werden und nicht wie einige "boah lol scheiss konsolenabschaum!". Gut solche Leute hat man leider immer. Aber mir ging es prinzipiell um die Problematik das man ein Spiel fast immer nur im Vorfeld beurteilen kann. Demos sind selten und zeigen nicht ansatzweise das gesamte Spielgefühl und nicht jeder hat nen Kumpel der sich alles sofort holt, wo man es dann mal vorher anschauen kann. Also musst du es eben kaufen, dann kannst du es in gänze bewerten und das wollen eben viele nicht und schreiben wahrscheinlich daher solche Kritik egal wohin um sich - wegen Änderungen die ihnen vielleicht nicht gefallen - zu beschweren oder einfach nur Luft zu machen, mancher besser andere schlechter.
Wegen Deus Ex: es gibt auch einige andere Beispiele wo die Entwickler auf solches Feedback gehört haben, klar. So soll es auch sein aber da müssen beide Seiten zusammen arbeiten, Entwickler und Community. Das passiert aber nicht sehr oft wirklich gut. :/

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8037 - 19. April 2011 - 16:34 #

Die Grafik auf der 360 ist auch um einiges besser geworden als zu Oblivion Zeiten. Wenn ich da mir Crysis 2 ansehe, oder Red Dead Redemption, find ich das schon sehr gut aussehend. Ja klar, gegen einen PC mit aktueller Hardware und schicker hoher Auflösung sieht das Quasi aus wie Gameboy <-> PSP ... aber es geht gut, vielleicht Zocke ich aber auch schon zu oft an Konsole und hab mich einfach an sowas gewöhnt, selbst Dragon Age: Origins hab ich auf Konsole gespielt - mit sehr viel Spass. Wenn man dann zB an Fallout: New Vegas denkt - das hat sich von Fallout 3 grafisch auch nicht unterschieden und hat einen trotzdem 100 Stunden ans Gerät gefesselt. Ich mach mir bei Rollenspielen auf Konsole eher immer sorgen um das Inventar und die Menüs - das kann immer schnell in die Hose gehen. So ne Ordentliche Maus/Tasta Steuerung, die hat schon was. Grafik bei RPG's hat/hatte bei mir immer nur die zweite Geige gespielt.

Nokrahs 16 Übertalent - 5685 - 19. April 2011 - 16:41 #

Frage mich noch, ob ich direkt bei Release der PC Version zuschlagen soll. Angesichts der Bug-Dichte in Bethesta Spielen (Oblivion 1800+ Bugs), wäre das vielleicht ein Anwärter für die Nice-Price Ecke oder die unvermeidliche GOTY Edition.

Anonymous (unregistriert) 19. April 2011 - 16:42 #

Bethesda: „Wer behauptet, Grafik sei unwichtig, lügt.“

gamersglobal.de/news/33596/bethesda-wer-behauptet-grafik-sei-unwichtig-luegt

Recht haben sie! Ich werd mir sicherlich kein Spiel kaufen, das für einen sechs Jahre alten PC optimiert wurde. Konsolen sind für mich so Geräte wie die Wii und der 3DS, die 360 und PS3 sind nur verkappte PCs.

commie_d 10 Kommunikator - 384 - 19. April 2011 - 17:14 #

Ich hoffe mal, dass die PS3 Version nicht stiefmütterlich behandelt wird - wie sonst so oft, wenn die Xbox360 die Leadplattform ist...

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8037 - 19. April 2011 - 20:12 #

Ich kann mir das nur Vorstellen, dass die Programmierung darauf so verdammt schwer sein muss. Ich hab ja beide Kisten, greife aber bei Multiplatform immer auf die 360 Version.

Wenn man reine PS3 Knaller anschaut (Demon Souls, Unchartered, Heavy Rain, usw usf) - da wird einem ganz übel, was bei Standart Ware so abläuft. Un-ver-ständ-lich. Soviel POWER und keiner will es nutzen... :(

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 20. April 2011 - 0:10 #

Hehe jetzt fangen die PS3 User schon an wie PCler ;)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8037 - 20. April 2011 - 2:22 #

Was doch eigentlich nur Zeigt... Egal ob PC, 360, PS3 oder Handheld, der Spieler hat immer was zu Meckern (mit Grund). Und statt sich gegenseitig mit Schmutz zu bewerfen, sollte man mal geschlossen die Lobby der Spieler vertreten und Publishern, Gesetzesgeber, PR-Leuten, den Medien (TV/Print(das "Konservative" Zeugs) und dem restlichen üblen Volk die Meinung geigen. (Nicht unbedingt in der Reihenfolge!) ;)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 20. April 2011 - 6:27 #

Wie war das im anderen Threat die Systeme alle zusammen in einem Heft? So werden dann die Leserbriefe aussehen ^^

Lori 05 Spieler - 93 - 19. April 2011 - 21:06 #

Ist doch immer so. Wenn die Casualgimps sehen würden, dass die PC Version deutlich besser aussieht, würde die Konsolenversion schlechter rüberkommen.

Vorallem aber, machen die Publisher mit den Konsolenversionen das meiste Geld und daher wäre es dumm, für die PC-Version extra Texturen/Effekte/Models einzubauen.

anonymer Onkel (unregistriert) 19. April 2011 - 22:09 #

Schon witzig, dass DirectX 11-Unterstützung über 1 1/2 Jahre nach Erscheinen von Windows 7 noch unter "besondere Effekte" fällt.
Sagte ich witzig? Ok, ich meinte: traurig!

Anonymous (unregistriert) 20. April 2011 - 10:27 #

Es wird also nicht für meinen nagelneuen PC optimiert ? Sehr gut. Dann kauf dich das Game um 5 Euro ein Jahr später. Denn dann gibts Modz die das Game zu nem "echten" PC Spiel machen. Konsolen gehn mir am Axrsch vorbei.

M___K 10 Kommunikator - 458 - 20. April 2011 - 14:09 #

An die Grafikfetischisten: Spiele sollen Spaß machen, wer Grafik will soll sich die 3DMark Demos angucken.
Ich kann sogar heute noch mit alten Ultimas und Marios jede Menge Spaß haben. Meistens sogar mehr als mit neuen Spielen.

Magnus Draken 12 Trollwächter - 888 - 20. April 2011 - 15:07 #

The Elder Scrolls 5: Skyrim - Trotz 90% Konsolen-Zielgruppe: DirectX 11 und Mods:
http://www.gamestar.de/spiele/the-elder-scrolls-5-skyrim/news/the_elder_scrolls_5_skyrim,45309,2322408.html

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit