USA: 3DS-Verkäufe unter den Erwartungen?

3DS
Bild von McFareless
McFareless 5556 EXP - 16 Übertalent,R8,S3,C1,A6
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdient

15. April 2011 - 15:49 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
3DS ab 179,00 € bei Amazon.de kaufen.

In den letzten sieben Tagen hat sich der neue Handheld Nintendos, der Nintendo 3DS, ungefähr 400.000 Mal in den USA verkauft. Das ist weniger als die 500.000 Einheiten, die der DS im Jahr 2004 in der ersten Woche absetzte, und ebenfalls weniger als die Märzverkäufe des DS diesen Jahres, die bei um die 460.000 liegen. Zwar hatte der DS dafür einen ganzen Monat Zeit, trotzdem ist dies erstaunlich für eine Launchwoche des Nachfolgers. Dies mag an den wenigen wirklich guten 3DS-Titeln zum Launch liegen.

Trotzdem kann mit einem vermutlich besseren Umsatz gerechnet werden, da der Verkauspreis des 3DS über dem des DS liegt. Pokemon Schwarz und Weiß hat sich im Vergleich äußerst gut verkauft, 2.4 Millionen Spiele sind über die amerikanischen Ladentische gegangen. Davon sind 1.1 Millionen Schwarze Editionen und 1.3 Millionen Weiße Editionen.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 15. April 2011 - 16:13 #

Erinnert ein wenig an PS2 zu PS3 :D Wobei dort der Preisunterschied noch um einiges höher war. Wobei ich eher zu denen gehören würde, die statt jetzt noch einen DS zu kaufen warten würde bis der 3DS mir zusagt ( Spiele )

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 16. April 2011 - 11:15 #

Richtig = )

http://www.vgcats.com/comics/?strip_id=301

Eldest 13 Koop-Gamer - 1718 - 15. April 2011 - 16:17 #

Es ist doch so: Der DS wird oft als Kinderspielzeug angesehen (Nicht meine Meinung!). So waren die meisten Spiele für den DS auch, nun ja, Lizenzversoftungen der schlechten Art und andere mittelmäßige Kinderspiele. Gute Spiele (wie Layton) waren die Ausnahme.
Der 3DS kostet jetzt 250€. Wer kauft seinen Kindern ein so teures Spielzeug? Richtig, wenige. So fallen schon einmal viele Verkäufe weg. Und was ist mit den Pro-Gamern die genügend Geld besitzen? Die warten, wie in der News ja geschrieben, auf wirklich gute Spiele. Nur wenn die nicht in ausreichender Zahl kommen (was ich fast befürchte), bleiben wieder nur die Casual-Spieler als Käufer und die wollen im Zweifelsfall eben nicht so viel Geld ausgeben, 3D-Effekt hin oder her.

So faszinierend ich auch die Technik hinter dem Gerät finde, so frage ich mich auch wozu man das alles braucht. Die meiner Meinung nach besten Spiele auf dem DS, z.B. Professor Layton, Pokemon, brauchen einfach kein 3D. Und eine große Grafikleistung brauchen die auch nicht. Nintendo überschätzt, finde ich, die Zugkraft von 3D.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 15. April 2011 - 16:25 #

Ich glaub Nintendo hat irgendwie Panik bekommen und wollt den 3DS einfach auf dem Markt haben ( Tablets und NGP und Handys ), die Software ist ja kaum fertig ( Browser etc ) und Spiele sieht man ja auch. Momentan zumindest ist es ein Vorteil für Ubisoft etc. da es kaum Nintendo Konkurrenz gibt und wenn sie die Software und Spiele in den nächsten 2-3 Monaten in den Griff bekommen, dürften auch die Zahlen steigen.

Rondidon 15 Kenner - 2897 - 15. April 2011 - 17:14 #

Das große Hauptproblem ist, dass der 3DS auch hardwaretechnisch nicht überzeugen kann. Der 3D-Effekt braucht bei vielen Menschen erst 2,3 Tage, bis man sich darauf eingestellt hat. Davor heißt es tändende Augen und Kopfweh. Das liegt an dem kleinen Display. Und selbst dann liegt man völlig verkrampft im Bett, sitzt fluchend im Auto, mit Armweh im Sessel, um keine Doppelbilder zu sehen. "Nein, jetzt hab ich ihn wieder um 2 Grad nach links gekippt, verdammt!". Da habe ich wirklich mehr erwartet.
Klar, wenn man den Effekt sieht, ist er toll. Aber leider nervt das Display mit dem Mini-3D-Sichtbereich mehr, als dass es wirklich erstaunen kann.
Und dann der Preis, die alte Software, das grafische Niveau unter PSP, die Akkulaufzeit, der Datenschutz, die Unausgereiftheit und nicht zuletzt die Schmutzanfälligkeit und Empfindlichkeit, weil man auf Klavierlack setzt. Man hätte so viel rausholen können aus dem Gerät. Die meiner Meinung nach stärksten, innovativsten und spaßigsten Spiele (Face Raiders und Augemnted Reality, allgemein Bewegungsspiele) sind nach 15 Minuten durchgespielt. Gebe ich dafür wirklich 250€ ohne Spiel aus?

Spiele werden kommen. Genau wie das nächste Hardware-Update mit besserem Bildschirm und mehr Akkulaufzeit. Bis dahin allerdings sehe ich im 3DS eher ein Premium-Handheld für Technik-Fans mit großem Gelbeutel und größerer Kompromissbereitschaft. Jedenfalls kein Massenprodukt wie es der DS Lite und der Gameboy einst war. Und alleine aus Gesundheitsgründen schon gar kein Produkt für die Haupt-Zielgruppe: Kinder.

Fazit: Premium-Handheld für technikbegeisterte Jugendliche mit zahlungskräftigen Eltern über 12 Jahre.

Cohen 16 Übertalent - 4464 - 15. April 2011 - 17:26 #

Ich würde sagen, dass die Displaygröße den geringsten Anteil daran hat, ob und wie gut man mit stereoskopischer Darstellung klarkommt. Ich habe damit zum Glück keinerlei Probleme.

Und sooo eingeschränkt ist der autostereoskopische Winkel jetzt auch nicht; ich war da positiv überrascht als ich den 3DS im Laden ausprobiert hatte.

Rondidon 15 Kenner - 2897 - 15. April 2011 - 19:08 #

Ich komme mit 3D Vision deutlich besser klar als mit dem kleinen Nintendo. Außerdem bin ich 3D-begeistert.
Zum Winkel: Schon mal versucht im Bett zu spielen? Oder in der Bahn? ;-) Beim Sitzen ist es okay, sonst ist es sehr schwierig und störend.

volcatius (unregistriert) 15. April 2011 - 16:58 #

Stimmt schon, der NDS kostete beim Launch nur 130 Dollar und war preislich sicherlich massentauglicher.

Ich glaube übrigens, dass der Preis noch zu Weihnachten 2011 auf unter 200 $/€ fallen wird.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 15. April 2011 - 17:21 #

Hmm bezweifel ich irgendwie das die den Preis drücken ist ja schon traurig das nintendo ja nichtmal den Preis des normalen Ds senkt :/ h+ätte scho ganz gern den dsi xl aber für 170-180 euro seh ich das nicht ein.
Rein von den Spielen her hat der Ds viele tolle Spiele auch für leute die eher shooter oder so gamen ka wer da immer von Kiddy Titeln redet.

Der 3ds wird denke ich einfach im moment zu teuer sein und noch die richtigen Killer Applikationen Fehlen aber spätestens mit nem Mario, Zelda, Metroid, Mario Kart, Final Fantasy, Dragon Quest, vielleicht ja auch mal nen Monster hunter.. dürfte da doch schon einiges gehen aber der Preis muss noch irgendwie runter :9

Cohen 16 Übertalent - 4464 - 15. April 2011 - 17:30 #

$130? Eher $150 + Steuern bzw. 150 €

volcatius (unregistriert) 15. April 2011 - 18:00 #

Noch mal geschaut, in der Tat 150 Dollar für den NDS und 130 Dollar für den DSlite.
Sales Tax fällt ja nur an, wenn z.B. Käufer und Verkäufer im gleichen Bundesstaat sind.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6809 - 15. April 2011 - 18:36 #

Ohne ein ganzer Packen guter Spiele brauch ich das Ding nicht. Klasse wäre auch ein Zelda-Bundle zum Erscheinen von OoT 3d. Aber aktuell bietet das System zu wenig. Die Vorgänger kosten aber echt noch viel, egal ob dsi oder dsXL. Wobei ich auch vom 3d-Effekt mehr erwartet hätte.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12457 - 15. April 2011 - 18:43 #

man sollte erstmal abwarten, der Ds hat nach den Releasewochen extrem Nachgelassen und hat erst später richtig angezogen.
Denke nach 2-3 Monaten kann man erst richtig vergleichen.

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 15. April 2011 - 18:46 #

Das stimmt... Nur nintendogs und Super Mario 64 waren wirklich am Anfang dabei oder?

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 15. April 2011 - 18:58 #

DS Europäische Launch Spiele

Asphalt Urban GT ( Ubisoft )
Mr. Driller: Drill Spirits ( Namco )
Ping Pals ( THQ )
Pokémon Dash ( Nintendo )
Polarium (Nintendo)
Project Rub (aka Feel the Magic: XY / XX ) ( Sega )
Rayman DS (Ubisoft)
Robots ( VU Games )
Spider-Man 2 ( Activision )
Sprung (Ubisoft)
Super Mario 64 DS (Nintendo)
Tiger Woods PGA Tour ( Electronic Arts )
Die Urbz: Sims in the City (Electronic Arts)
WarioWare: Touched! ( Nintendo )
Zoo Keeper ( Ignition )

Vidar 18 Doppel-Voter - 12457 - 15. April 2011 - 19:00 #

und 80% davon konnte man in die tonne kloppen!
Danach kam längere Zeit gar nichts...

Rondidon 15 Kenner - 2897 - 15. April 2011 - 19:07 #

Falsch. Gleich drei Kult-DS-Spiele waren dabei:

-> WarioWare: Touched! ( Nintendo )
-> Super Mario 64 DS (Nintendo)
-> Polarium (Nintendo)

Und der Rest war auch größtenteils sehr gut. Oder außergewöhnlich, wie Project Rub z.B.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12457 - 15. April 2011 - 19:15 #

Dann passt es eh mit meine 80% :p
3 von 15 sind 20% ^^

Der Rest Project Rub---> nach einer Stunde langweilig.
Asphalt Urban GT---> Ordentlich mehr nicht
Mr. Driller---> war okay
Ping Pals---> absoluter Schrott wohl der mieseste Titel des Launch
Pokémon Dash---> Mist
Rayman DS---> Mittelmäßige Portierung
Robots ---> Lizenzmist
Spider-Man 2 ---> selbe wie Robots
Sprung---> nie gespielt
Tiger Woods PGA Tour ---> nun eher schlechte Umsetzung
Die Urbz ---> Nicht wirklich schlecht aber im grunde umsetzung der GBA version
Zoo Keeper----> durchaus gut aber zu kurzweilig

Und was kam nach dem Launch? nicht viel

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 15. April 2011 - 19:56 #

Ja, drei gute Titel ;) sind leider trotzdem 3 mehr als jetzt (kommt natürlich auch darauf an was man gut findet zb sf4)

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 15. April 2011 - 20:30 #

Ich fand das Launch-Lineup des DS in Europa eigentlich ziemlich gut. Super Mario 64 DS war der umfangreiche SP-Titel, Polarium und Zoo Keeper die sehr kurzweiligen Puzzle-Spiele. Der Star im Lineup war meines Erachtens sowieso Wario Ware Touched, alleine die Demo* habe ich damals wochenlang gespielt. Vor allem hatte Wario Ware Touched gut gezeigt, wozu man den Touchscreen in Spielen nutzen kann. Ein Titel, der zeigt, wie der 3D-Effekt beim 3DS spielerisch sinnvoll genutzt werden kann, fehlt mir noch.

Nach dem Launch kamen immerhin noch Meteos, Yoshi's Touch & Go und Another Code. Nicht viel, aber immerhin etwas. Wenn Nintendo bis zum Herbst wirklich nur Zelda: OoT für den 3DS herausbringen sollten, wäre das schon enttäuschend.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 15. April 2011 - 20:31 #

Ich fand das Launch-Lineup des DS in Europa eigentlich ziemlich gut. Super Mario 64 DS war der umfangreiche SP-Titel, Polarium und Zoo Keeper die sehr kurzweiligen Puzzle-Spiele. Der Star im Lineup war meines Erachtens aber Wario Ware Touched, alleine die Demo* habe ich damals wochenlang gespielt. Vor allem hatte Wario Ware Touched gut gezeigt, wozu man den Touchscreen in Spielen nutzen kann. Ein Titel, der zeigt, wie der 3D-Effekt beim 3DS spielerisch sinnvoll genutzt werden kann, fehlt mir noch.

Nach dem Launch kamen immerhin noch Meteos, Yoshi's Touch & Go und Another Code. Nicht viel, aber immerhin etwas. Wenn Nintendo bis zum Herbst wirklich nur Zelda: OoT für den 3DS herausbringen sollten, wäre das schon enttäuschend.

*lag dem im Nintendo Sterne-Shop gekauften DS bei

EDIT: Doppelpost. Ich bitte jemanden mit entsprechenden Rechten, meinen obigen Post zu löschen. Danke!

pallinio 11 Forenversteher - 716 - 21. April 2011 - 10:40 #

Ich finde die Idee ist den Preis schon wert, aber die Technik dahinter noch nicht. Ich fands echt gut und wollte mir auch einen 3DS kaufen. Dann kamen aber die Abers:
Bild ist totalt unscharf im 3D Modus, wenn man nicht genau im 90 Grad Winkel drauf guckt.
Zu zweit spielen geht bei 3D Titeln mal garnicht, weil Person 2 kaum was erkennt - Wann spielt man zu zweit? Wir häufiger bei Baphoments Fluch oder Layton
Die Grafik soll bei "normalen" DS spielen schlechter sein, als auf dem DSi (hab ich nicht getestet)

Vielleicht ist die Technik ja mit der dritten oder vierten Generation so weit, das sie mich überzeugt. Andere scheinen ja überzeugt zu sein :-) - das ist gut, sonst gäbe es keine 3 und 4 Generation des Gerätes :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit