World's Biggest Pac Man: F2P und User-generierte Levels

Browser
Bild von ChrisL
ChrisL 137434 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

15. April 2011 - 8:58 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Eine interessante und sehenswerte Werbeaktion hat sich Microsoft für den Internet Explorer 9 ausgedacht und kürzlich auf der MIX11 Developer Conference vorgestellt: Gemeinsam mit Namco Bandai und dem australischen, auf Browserspiele spezialisierten Unternehmen Soap Creative wurde eine neue Variante des Arcade-Klassikers Pac-Man entwickelt, dessen Spielprinzip jedem von euch bekannt sein sollte.

Das Besondere an The World's Biggest Pac-Man ist, dass jeder Interessierte mittels einer Facebook-Applikation – und natürlich dem entsprechenden Konto beim sozialen Netzwerk – eigene Levels erstellen und der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen kann. Das Spielen der tausenden Levels benötigt dagegen keinerlei Voraussetzungen und ist völlig kostenlos. Im Moment des Schreibens dieser News existieren etwa 4350 verschiedene Labyrinthe, Tendenz weiter steigend – die Bezeichnung des Spiels ist demnach durchaus passend (circa 277.500 Leben wurden verloren, 616.000 Geister gefressen; beim Länder-Ranking befindet sich Deutschland momentan auf Platz 13). Neben den globalen werden auch eure persönlichen Statistiken erstellt.

Die einzelnen Levels werden als ein gewaltiges Raster dargestellt, auf dem ihr euch durch einen auf der linken Seite angezeigten Navigator bewegen könnt. Habt ihr euch für ein Level entschieden, klickt ihr dieses an und könnt nach einer kurzen Ladezeit damit beginnen, die Punkte einzusammeln. Bei der Darstellung des Einzel-Levels befindet sich neben weiteren Daten auch der Link zum jeweiligen, gerade geladenen Irrgarten.

Das gesamte Projekt wurde in HTML5 realisiert und sollte daher neben dem IE9 natürlich auch in jedem anderen Browser, der diese Version der Auszeichnungssprache beherrscht, spielbar sein. Das neue Format ist zudem auch als Herausforderung an Plugins wie Flash oder Unity gedacht, die den Bereich der Browserspiele derzeit dominieren. Weitere HTML5-Projekte – unter anderem von Disney – sind bereits in Entwicklung.

Michael Kordahi, Entwickler bei Microsoft Australia, kommentiert The World's Biggest Pac-Man mit den Worten:

Wir geben der Welt mittels des Browsers eines ihre Lieblingsspiele – auf einem spaßigen und fesselnden Weg, der zeigt, wie Entwickler eine neue Art von Web-Erfahrungen abliefern können, indem sie die Vorteile moderner Web-Standards und Hardware-Beschleunigung nutzen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)