Neu auf XBLA: Might and Magic - Clash of Heroes angeschaut (+Video)

360
Bild von FLOGGER
FLOGGER 8926 EXP - 17 Shapeshifter,R9,S3,A8,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

14. April 2011 - 20:21 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Might & Magic - Clash of Heroes ab 3,50 € bei Amazon.de kaufen.

Dass die Kombination aus Rollenspielelementen mit Puzzlegameplay funktionieren kann, zeigte schon die Puzzle Quest-Reihe. Einen ähnlichen Weg schlägt auch die Xbox-360-Version von Might & Magic - Clash of Heroes ein, das ursprünglich 2010 auf Nintendo DS erschienen ist und schon von GG-Redakteur Christoph Hofmann genau unter die Lupe genommen wurde.

Die friedliche Welt von Ashan wird von hinterhältigen Dämonenhorden heimgesucht die auf der Suche nach einem mächtigen Artefakt sind um die Weltherrschaft an sich zu reißen. Im ersten Akt übernehmt ihr die Rolle der jungen Elfenfrau Anven, die bei einem Treffen zwischen Elfen und Menschen das Lager verlassen hat, um die Gegend auszukundschaften. Während diesem Ausflug, der als ausführliches Tutorial dient, werdet ihr nur von kleineren Dämonen angegriffen, um das puzzleartige Kampfsystem zu verinnerlichen. Bei der Rückkehr ins Lager müssen Anven und der Mensch Godric feststellen, dass die Konferenz ihrer Eltern ein jähes Ende gefunden hat und das gesamte Lager von einem übermächtigen Dämon niedergemetzelt wurde. Ihnen bleibt nichts anderes übrig als zu fliehen...

Auf der Oberwelt bewegt ihr euch auf festen Pfaden über Wegpunkte. Damit ihr nicht die Übersicht verliert, gibt es eine Karte, die euch den Weg zur nächsten Quest leitet. Betretet ihr einen Punkt, auf dem sich ein Monster befindet, kommt es zum Kampf. Im Gegensatz zu anderen Rollenspielen tragt ihr die Kämpfe nach dem Prinzip eines Match-3-Puzzles aus. Ihr befindet euch dabei im unteren Teil des Bildschirms und die Gegner stehen euch gegenüber. Das Ziel ist es, hinter den gegnerischen Linien Schaden beim Kommandanten zu verursachen und dessen Lebenspunkte auf Null zu reduzieren. Wenn ihr den Anführer erledigt, habt ihr die Schlacht gewonnen. Generell geht es darum, aus drei gleichfarbigen Truppentypen, durch Verschieben der unteren Figuren oder Entfernen von Figuren aus der Mitte, eine Dreierreihe zu bilden. Bildet ihr eine vertikale Reihe greifen eure Einheiten an, dagegen bilden sich aus horizontalen Reihen passive Schutzwälle. Das Kampfgeschehen läuft rundenbasiert ab, wobei ihr nur eine begrenzte Anzahl von Zügen innerhalb eurer Runde habt. Wenn ihr eine Reihe durch Entfernen einer Einheit bildet, bekommt ihr einen Bonuszug. Durch die vielen unterschiedlichen Kreaturen-, Elite- und Meistereinheiten und deren speziellen Fähigkeiten ergeben sich genug taktische Möglichkeiten, um Abwechslung in die kniffligen Scharmützel zu bringen.

Grafisch hat sich der ehemalige Handheldtitel ordentlich gemausert. Aus den knuffigen Kopffüssler-Protagonisten sind nun realistischer proportionierte Animerecken geworden, die sich durch wunderschön gezeichnete Städte, Dungeons und malerische Landschaften bewegen. Neben der umfangreichen Kampagne könnt ihr euch sowohl Online als auch lokal mit drei weiteren Mitstreitern im Multiplayer-Modus vergnügen. Mit circa 35 Stunden Spielzeit bekommt ihr für die mittlerweile obligatorischen 1200 Microsoft-Punkte (15 Euro) eine Menge Spielspaß geboten. Puzzlefreunde mit Hang zu Fantasy-Rollenspielen sollten sich die Demo allemal zu Gemühte führen. Im folgenden Video könnt ihr euch einen Eindruck vom Kampfsystem machen.

Video:

GrimReaper 13 Koop-Gamer - 1481 - 14. April 2011 - 20:38 #

Eigentlich ein nettes game. Aber die ladezeiten haben mich unglaublich genervt. ^^

Anonymoose 04 Talent - 18 - 14. April 2011 - 21:09 #

die sind echt fast schon lächerlich.

Sciron 19 Megatalent - P - 16783 - 14. April 2011 - 20:49 #

Kann das Teil nur empfehlen. Hatte ich mir bereits zum Release für den DS besorgt. Da sind die 15 Euro gut investiert. Vielleicht besorg ich mir die HD-Variante nochmal, wenn sie mal als Deal angeboten wird.

Olphas 24 Trolljäger - - 47744 - 14. April 2011 - 22:24 #

Jetzt noch eine Steam-Version und ich bin dabei! Das wäre schön :)

GrotesqueTactics 07 Dual-Talent - 123 - 16. April 2011 - 9:34 #

Ist die Kampagne denn genau die Gleiche wie auf dem DS oder lohnt sich das Spiel auch für DS Käufer?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit