AMD: "Bulldozer-CPU funktioniert mit altem AM3-Sockel"

PC
Bild von Sebastian Schäfer
Sebastian Schäfer 5550 EXP - 16 Übertalent,R8,S8,A6,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

14. April 2011 - 18:39

Einige Mainboard-Hersteller wie Asus oder MSI haben bereits Bios-Updates zur Verfügung gestellt, um die demnächst erscheinenden Bulldozer-CPUs auf Mainboards mit dem alten AM3-Sockel zu betreiben (wir berichteten). Eine Zeit lang hieß es, dass nur die neuen AM3+ Sockel mit AMDs Bulldozer-CPUs funktionieren. Ob tatsächlich nur ein Bios-Update reicht, um die neuen CPUs auf den alten Mainboards ans Laufen zu bekommen, darüber hielt sich AMD bislang bedeckt.

Doch nun sorgt eine Stellungnahme des Chip-Herstellers gegenüber dem französischen Onlinemagazin Tom's Hardware für Klarheit. Der Chip-Hersteller bestätigt, dass es keine physischen Inkompatibilitäten zwischen AM3 und AM3+ Sockeln gibt. Die demnächst erscheinenden Bulldozer-Prozessoren passen somit auch in die älteren Fassungen. Damit die neuen CPUs auf den älteren Hauptplatinen laufen, müssen die Mainboards ein entsprechendes Bios-Update erhalten. Es wird so jedoch nicht möglich sein, das komplette Potenzial des AM3+ Sockels auszureizen: AM3-Sockel besitzen nicht das Energiemanagement von AM3+ und können nicht mit DDR3-1866 Speicher umgehen. Steve Bourdon, PR-Manager von AMD Frankreich, erklärte dazu:

Es gibt keine physikalische Unmöglichkeit. Wir empfehlen es nicht, aber ja, es ist möglich, Bulldozer auf einem AM3-Mainboard zu installieren.

Dennoch dürfte die Möglichkeit, die neuste AMD-CPU auf älteren Hauptplatinen zu nutzen, diese Nachteile für die meisten Nutzer bei weitem aufwiegen.
 

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 7656 - 14. April 2011 - 16:40 #

Also die BD CPUs werden offiziell (!) nicht mit DDR3-1866 Speicher umgehen können, allerdings bieten z.B. ASUS beim Crosshair IV schon jetzt DDR3-2000 Support an. Außerdem wird die Temperatur nicht "genau" ausgelesen werden können. Was das aber genau heißt, darüber gibt es bisher nur Gerüchte.

Corthalion 16 Übertalent - 4765 - 14. April 2011 - 19:32 #

Ich finde das ja sehr sympathisch bei AMD, dass man nicht bei jeder neuen Prozessorgeneration unbedingt ein neues Board braucht. Klar, auch hier entwickelt sich der Sockel weiter, aber man wird nicht bzw. seltener als bei Intel zum Neukauf gezwungen.

Novachen 19 Megatalent - 13031 - 14. April 2011 - 20:09 #

Naja ob das für AMD User nun Fluch oder Segen ist? Egal ob Phenom II X8 auf Basis von Bulldozer oder AMD Athlon X2 von vor 4 Jahren... da steckt also bei beidem noch immer teilweise genau das selbe drin und das wird einer der Gründe sein warum AMD seit einiger Zeit der Musik hinterherrennt, zumindest wenn die meisten Reviews alle zutreffen. Mir selbst ist das nicht ganz so wichtig ob mein Core i7 schneller ist oder nicht als das zugehörige AMD Gegenstück, hab andere Gründe Intel CPUs vorzuziehen. Für Leute mit älteren Komponenten sicherlich trotzdem keine schlechte Wahl, nur ob man damit den Marktanteil wirklich wieder zu AMDs Guinsten wenden kann? Ich zweifel :)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29697 - 14. April 2011 - 21:08 #

Nicht ganz richtig. Zum einen wird Bulldozer nicht als Phenom II (oder III) erscheinen sondern eine Buchstaben-Zahlenkombination ohne weitere Namensbezeichnung bekommen. FX8000 beispielsweise - FX für Bulldozer, die 8 für die Kerne und der Rest für kleinere Unterschiede in der Leistung.

Zum anderen handelt es sich bei Bulldozer tatsächlich um eine neue Architektur. Und zwar für AMD recht revolutionär neu. Mit den alten Athlons, egal ob I oder II, hat das nichts mehr zu tun. Llano hingegen, die kommende Mittelklasse, basiert tatsächlich noch auf der alten Architektur. Und zum Bulldozer gibt es noch keine relevanten Reviews, da noch keine Muster mit finalem Takt getestet wurden.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 14. April 2011 - 21:17 #

Ich bin eigentlich sehr interessiert an Hardware, aber im Moment warte ich nur auf eine News, wann kommt endlich das Zeug auf den Markt :D Ist zwar schön, wenn die noch auf alten Mainboards laufen, aber die AM3 sind ja mittlerweile auch schon älter, da würde ich eh direkt ein neues Mainboard kaufen, und ich gurke noch mit AM2+ rum, und warte jetzt schon fast ein Jahr endlich mal meinen DualCore aufzurüsten.
Also AMD ich will BAGGA fahren, gebt mal Gas :D

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29697 - 14. April 2011 - 21:58 #

Mitte Juni voraussichtlich.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit