Portal 2: Details zu Steam auf PS3

PC 360 PS3 andere
Bild von Froody42
Froody42 2067 EXP - 14 Komm-Experte,R8,S3,J5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

13. April 2011 - 22:06
Portal 2 ab 45,26 € bei Amazon.de kaufen.

Mit Portal 2 wagt Valves Onlineplattform Steam zum ersten Mal den Sprung von PC und Mac auf die Playstation 3. In Vorbereitung auf den kommenden Release hat Valve nun eine umfassende Anleitung veröffentlicht, die alle Features von Steam auf der PS3 erläutert und die häufigsten Fragen beantwortet.

Auf der Konsole könnt ihr aus einem Steam-unterstützten Spiel (derzeitig nur Portal 2) jederzeit das Steam-Overlay aufrufen, indem ihr den SELECT-Knopf drückt. Das Overlay bietet Zugriff auf alle Funktionen von Steam, darunter Freundeslisten, Chat, Downloadinhalte, Achievements und Neuigkeiten. Im Gegensatz zum PC und Mac erlaubt Steam auf der Playstation nicht den Kauf von Spielen.

Ihr könnt euren existierenden Steam-Account auch auf der Playstation weiterverwenden. Dann habt ihr von allen Plattformen aus Zugriff auf gemeinsame Freundeslisten und könnt von der Playstation aus mit Freunden auf PC und Mac im Koop-Modus spielen und umgekehrt. Auch alle registrierten Downloadinhalte und Vorbestellerboni werden eurem Account auf allen Plattformen zur Verfügung stehen, unabhängig davon, auf welcher ihr den entsprechenden Code eingelöst habt. Achievements und andere Statistiken sind ebenfalls synchronisiert: Verdient ihr auf der Playstation 3 eine Trophäe, wird auch das korrespondierende Steam-Achievement freigeschaltet. Umgekehrt schalten allerdings auf dem PC erlangte Achievements keine Trophäen frei.

Wollt ihr lieber einen neuen Steam-Account für die Playstation eröffnen, so steht euch auch diese Möglichkeit offen. In beiden Fällen müsst ihr allerdings euren Steam-Account mit eurem Playstation-Network-Account verknüpfen.

Steam Cloud wurde ebenfalls auf die Playstation portiert. Dieser Dienst speichert eure Spielstände auf Wunsch online ab, sodass ihr sie auf einer anderen Konsole herunterladen und dort weiterspielen könnt. Speicherstände der Playstation-Version können allerdings nicht auf PC oder Mac geöffnet werden.

Als besonderen Bonus für alle Kunden auf der Playstation 3 kommt Portal 2 auf Sonys Konsole mit einem Code, der das Spiel auch für PC und Mac freischaltet. Valve weist allerdings darauf hin, dass es nicht möglich ist, mit nur einem Exemplar des Spiels kooperativ online zu spielen, indem ein Spieler die Playstation-Version und ein anderer die beigelegte PC-Version verwendet. Beide Spiele müssen an denselben Steam-Account geknüpft werden. Allerdings bietet Portal auf der Playstation einen Splitscreen-Koop.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24837 - 13. April 2011 - 22:38 #

Klingt doch gut, fehlt mir nur noch die Kohle.^^

Myloo (unregistriert) 14. April 2011 - 0:47 #

Hm, ich kann mir nicht so richtig vorstellen ob die PS3 dass zusätzliche Steam Overlay mitsamt Menü neben dem normalen PSN-Overlay ohne sichtbaren Arbeitsspeichermangel (Laderuckler o.ä.) schafft. Aber mal sehen...

Was ich aber garnicht verstehe ist, warum Valve jetzt quasi alle Leute dazu motiviert die PS3 Version zu kaufen, obwohl sie finanziell von mehr PC und Mac Verkäufen viel mehr profitieren würden bzw ihre bisherigen Plattformen (Steam hat sich mittlerweile auf PC ziemlich durchgesetzt; Valve können auf der PS3 nicht ihr eigenes Ding wie bisher machen da sie aufer PS3 ja auf Sony angewiesen sind) stärken könnten.

Und war die PS3 laut Gabe N. nicht "ein Haufen Sch***"?? Woher der plötzliche Sinneswandel? Da scheint ja viel Geld geflossen zu sein xD.

Froody42 14 Komm-Experte - 2067 - 14. April 2011 - 0:55 #

Die 180-Grad-Drehung in Bezug auf die Playstation 3 fand ich auch nicht sehr glaubwürdig. Andererseits freut es mich als PS3-Besitzer natürlich, dass einer der besten Spieleentwickler die Plattform nicht mehr scheiße findet :P Der Grund für den Sinneswandel liegt wohl in der Politik von Sony und Microsoft: Microsoft hat Valve nichtmal erlaubt, kostenlose Inhalte für Left 4 Dead zu veröffentlichen, wodurch sie quasi gezwungen wurden, weniger kundenfreundlich zu sein. Und Steam auf der Xbox kann man sowieso vergessen. Sony dagegen hat ihnen diese Sachen erlaubt.

Der Grund, warum sie so stark die Playstation-Version pushen, liegt wohl genau daran, dass sie auf dem PC eh schon dominant sind. Dort ist Erfolg für Valve-Spiele eigentlich garantiert und Steam beherrscht den Markt. Auf der Playstation dagegen müssen sie jetzt erstmal Fuß fassen (und das, nachdem sie die Plattform in der Vergangenheit immer schlechtgeredet und die Xbox gelobt haben, was sie sicher nicht beliebt gemacht hat), und vor allem ist Portal 2 der Launch-Titel für Steam auf PS3. Wenn Portal 2 auf der PS3 erfolgreich wird, dann haben sie dort schonmal eine breite Steam-Userbasis für die Zukunft.

bersi (unregistriert) 14. April 2011 - 1:01 #

Hallo Marktwirtschaft. Selbstverständlich ist Geld immer die treibende Kraft.

Man sollte es aber nicht so sehen, dass Valve ihre Kunden zum Kauf der PS3 Version überreden will. Viel eher ist es so, dass sie ihre Klientel um die Playstation Nutzer erweitern möchte. Einen Spiele-fähigen PC, der zumindest die Sourcespiele schafft, gibt es fast in jedem Haushalt, ne PS3 nicht unbedingt.

"Wie? Mit Steam kann ich meine Speicherstände online abrufen und bei meinem Kumpel weiter zocken?"

"Ich kann das auch aufm PC zocken, wenn meine Freundin gerade Little Big Planet spielen will?"

Da schaut man dann doch gerne mal rein, was es noch so für Leckerbissen bei Steam gibt und ehe man sich versieht, ist man im Fluss drin und dibbert auf den nächsten Sale (;

Außerdem muss man das langzeitlich betrachten. Im Moment sieht es so aus, als wäre es nur eine nette Spielerei. Aber Steam auf Playstation? Valve waren die ersten die Onlinedistribution und Accountbindung etabliert haben und setzen jetzt als erstes einen Schritt auf den fernen Kontinent "Konsole". Warts ab, in ein paar Jahren zahlt sich deren Strategie erst richtig aus.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24837 - 14. April 2011 - 1:28 #

Millionen PS3-Benutzer dazu zu bringen, sich mal Steam auf ihrem PC anzuschauen, ist sicher nicht die dümmste Idee.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3641 - 14. April 2011 - 12:01 #

"Ein Haufen Sch***" ( = "Ein totales Desaster" ) war die PS3 IIRC doch, als sie versucht haben, die Orange Box auf Konsole zu bringen. Das war im Jahr 2007 ( http://www.hlportal.de/?site=news&do=shownews&news_id=4931 ). Von "plötzlich" kann in Bezug auf deren Sinneswandel also nicht die Rede sein.
Zumal sie damals die Portierung in Third-Party-Hände gegeben haben, und nicht so super zufrieden waren. Jetzt können sie eine In-House-Entwicklung dauernd überwachen.

Und die PS3 war bei Einführung nunmal ziemlich Entwickler-feindlich. Wie lange kamen auf dem PC noch Spiele raus, die auf Mehr-Kern-Systemen übelste Bugs produzierten, (auf AMD-Systemen den "AMD Dual Core Optimizer" brauchten,) obwohl Dual-Cores schwer im Kommen waren? Auf der PS3 müssen die Leute 6-7 Kerne gleichzeitig auslasten, denn NUR DANN kommt sie in Rohleistung mit der X360 mit bzw. kann sie noch überbieten. Während Valve als PC-Entwickler selbst in alten PCs auf gewaltige RAM-Mengen zurückgreifen kann, knausert die PS3 gerade da. Es kommt nicht von ungefähr, daß Multi-Konsolen-Titel auf der PS3 mehr flimmern/ruckeliger laufen/in geringerer Auflösung laufen als auf der X360, obwohl man der PS3 eigentlich die höhere Rohleistung attestiert.
Erst später, mit genügenden Erfahrungswerten, Tools und Middleware ist es für die Devs einfacher, dieses Monster zu zähmen. Ich finde diesen "Sinneswandel" daher sehr nachvollziehbar.

Nur Sega mit seinem Saturn hatte noch Entwickler-feindliche Hardware auf den Markt gebracht ( http://de.wikipedia.org/wiki/Sega_Saturn#Technik ) - und ist damit ja auch total auf die Schnauze gefallen...

Makariel 19 Megatalent - P - 14087 - 14. April 2011 - 12:47 #

"Und war die PS3 laut Gabe N. nicht "ein Haufen Sch***"?? Woher der plötzliche Sinneswandel?"

Jeder kann sich mal irren.

Ich fand z.B. die XBox einen Haufen Sch***, inzwischen hab ich meine Meinung geändert und überleg mir eine zu kaufen. Allerdings bin ich nicht Gabe N. ergo treiben meine Aussagen keine Forentrolle auf die Palmen :D

Gaius 13 Koop-Gamer - 1757 - 14. April 2011 - 1:53 #

... und wenn ich dann mal eines Tages fließend von der PS3, dem PC, dem Handy, dem Kühlschrank etc. wechseln kann, d.h. auf jedem beliebigen Gerät das gleiche Spiel mit dem gleichem Stand (Savegame) spielen kann - und das alles mit nur einer einzigen Lizenz ... hach man wird ja noch träumen dürfen. Wobei ... Basispreis Spiel, plus Zusatzkosten für jede Gerätelizenz, das würde doch vielleicht gehen.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 14. April 2011 - 1:58 #

Wirst du wohl am ehesten in der Form von OnLive erhalten.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35100 - 14. April 2011 - 2:53 #

Der nächste Schritt, um den (gerade in UK unglaublich wichtigen) Gebrauchtmarkt auszutrocknen.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7787 - 14. April 2011 - 3:19 #

Wenn ich die PC/MAC Version für Steam kaufe, habe ich also nicht gleichzeitig die PS3-Version, umgekehrt jedoch schon, richtig?

Froody42 14 Komm-Experte - 2067 - 14. April 2011 - 3:27 #

Richtig.

Grinzerator (unregistriert) 14. April 2011 - 3:58 #

Dafür kostet die PC-Version ja auch weniger. Wenn du das Spiel ohnehin nur auf dem PC/Mac spielen willst, würde ich mir also an deiner Stelle überlegen, mir nur diese Version zu holen.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4831 - 14. April 2011 - 6:00 #

"Valve weist allerdings darauf hin, dass es nicht möglich ist, mit nur einem Exemplar des Spiels kooperativ online zu spielen, indem ein Spieler die Playstation-Version und ein anderer die beigelegte PC-Version verwendet" - das klingt fast so, als würde MP zwischen 2 Platformen unterstützt (sofern 2x das Spiel gekauft wurde). Ich dachte bisher das ginge höchstens zwischen Mac und PC, nicht aber zwischen Konsole/PC.

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1514 - 14. April 2011 - 8:38 #

Gab es schonmal zwischen der XBox 360 und dem PC bei dem Spiel 'Shadowrun'. Mir selbst hat allerdings schon die Demo genügt ...

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4831 - 14. April 2011 - 9:21 #

Hab nochmal gesucht: Cross-Platform für die PS3 wird unterstützt: "This game will feature cross-platform play. This means that PC/Mac owners will be able to play co-op online with Playstation 3 owners!"
(http://forums.steampowered.com/forums/showthread.php?t=1178007)

Leider gilt das nicht für die xBox-Version :(

Froody42 14 Komm-Experte - 2067 - 14. April 2011 - 14:40 #

MP zwischen zwei Plattformen wird tatsächlich unterstützt, das habe ich ja auch in der News geschrieben :)

"Dann habt ihr von allen Plattformen aus Zugriff auf gemeinsame Freundeslisten und könnt von der Playstation aus mit Freunden auf PC und Mac im Koop-Modus spielen und umgekehrt."

Nur die Xbox bleibt außen vor, da es auf dieser kein Steam gibt.

pallinio 11 Forenversteher - 747 - 14. April 2011 - 10:39 #

Steam Chat?
Da stellt sich mir die Frage..

Spielübergreifender Voicechat ?!

Warwick (unregistriert) 14. April 2011 - 11:39 #

Wird die PS3-Version dabei eigentlich irgendwie fest an den Steamaccount gekoppelt?

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3641 - 14. April 2011 - 12:06 #

Interessante Frage. Da sollte mal ein PS3-Besitzer was zu sagen, inwieweit das vorstellbar wäre.

In der News steht jedenfalls nur was von PSN. Da man dafür auch einen Account braucht, vermute ich einfach mal, daß "lediglich" diese beiden Accounts verknüpft werden.
Da man sich mit einer Spiel-Bluray wohl mit mehreren (unendlich vielen?) PSN-Accounts einloggen kann, wäre das Spiel selbst nicht verkoppelt. (Stimmt doch so, oder?)

bolle2k11 (unregistriert) 14. April 2011 - 13:37 #

laut diesem interview (w_w_w.gamerzines.com/ps3/previews/valve-portal-2-interview.html) nicht, du könntest also die ps3 version kaufen, mit deinem steam account verbinden und dann portal auf dem pc zocken und die ps3 version wieder verkaufen

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 14. April 2011 - 14:01 #

Dann wäre Valve aber dumm, ich glaube nicht, dass du die PS3 Version dann noch nutzen kannst.

Quantum 10 Kommunikator - 426 - 14. April 2011 - 16:28 #

Valve sieht das ganze als Lockangebot/Geschenk für die PS3 Spieler. Ich denke mal sie haben mit Steam auf der PS3 in Zukunft noch größere Pläne...

Darkling 09 Triple-Talent - 258 - 14. April 2011 - 15:29 #

never trust a guy from the industry
Damit macht sich Gabe Newell zur Witzfigur

Anonymous (unregistriert) 14. April 2011 - 16:08 #

Ich hab ja noch Verständis dafür, dass man
die beiden Schlüssel der Hybrid-Fassung für
PS3+PC an den gleichen Account bindet, aber kein Koop
ist doof!

Da kaufe ich mir doch lieber die billigere PC-Fassung
für 30 Euro und nehme die PS3-Fassung vielleicht irgendwann
vom Wühltisch mit.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 14. April 2011 - 16:25 #

Wie weiter oben beschrieben wurde, Du kannst mit PS3 und PC Koop spielen, aber eben nicht mit einer PS3-Version, die für den gleichen Steam-Account, an den sie gekoppelt wurde, die PC-Version freigeschaltet hat. Man kann mit einem Steam-Account nicht auf zwei 'Rechnern' gleichzeitig angemeldet sein, daher die Aussage.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit