Jowood: Sanierung stockt // Verdacht auf Insiderhandel

Bild von ChrisL
ChrisL 138288 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

8. April 2011 - 7:25

Nachdem Mitte März ein potentieller Investor für das insolvente österreichische Software-Unternehmen Jowood abgesprungen ist (wir berichteten), gerät die mögliche Sanierung erneut ins Stocken: Wie bereits zum damaligen Zeitpunkt von Insolvenzverwalter Helmut Platzgummer angedeutet, musste die für den heutigen Donnerstag geplante und entscheidende Sanierungsplantagsatzung auf den 5. Mai 2011 verschoben werden. Nach Aussage von Platzgummer gegenüber der APA (Austria Presse Agentur) seien noch zu viele Fragen unbeantwortet gewesen.

Die Jowood Entertainment AG teilte in diesem Zusammenhang am Abend mit, dass angesichts der Problematik, dass noch mit mehreren Interessenten Verhandlungen geführt werden, der vom Unternehmen angebotene Sanierungsplan heute noch nicht abgestimmt werden konnte, weshalb die geplante Prozedur in der Folge verschoben werden musste.

Währenddessen ermittelt seit etwa Anfang dieser Woche die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde wegen des Verdachts des Insiderhandels und der Marktmanipulation gegen das Umfeld des Jowood-Aufsichtsrates.

Froody42 14 Komm-Experte - 2067 - 7. April 2011 - 21:49 #

Mal ganz ehrlich: Wer will denn auch jetzt noch in JoWood investieren? Die sind komplett selbstverschuldet in die Krise geschlittert und haben so viel falsch gemacht, dass ich als Investor da auch kein Vertrauen mehr hätte.

volcatius (unregistriert) 7. April 2011 - 22:29 #

Stirb endlich!

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 8. April 2011 - 8:45 #

Haha ja das musst ich auch denken xD wie in einem schlechten Film wo einer im sterben liegt aber noch 200 Worte zu sagen hat bevor er ENDLICH das zeitliche segnet. ^^

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 934 - 7. April 2011 - 22:50 #

http://de.wikipedia.org/wiki/Karma

NovemberTerra 12 Trollwächter - 1019 - 8. April 2011 - 0:40 #

Zuzumuten wäre es dem vorstand jedenfalls allemal, nachdem was man so in letzter zeit von ehemaligen mitarbeitern lesen durfte.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7717 - 8. April 2011 - 3:52 #

Meine Güte, was hat JoWood euch denn getan? Ist es denn wirklich angebracht hier irgendwem - auch wenn es nur eine Firma ist... letztendlich trifft es ja doch die Mitarbeiter! - den Tod zu wünschen!?

Lustig finde ich da auch den Link zum Karma Wikipedia-Eintrag... Den sollten einige hier wohl wirklich mal lesen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12373 - 8. April 2011 - 7:39 #

Was haben sie getan nun sie haben Jahre lang bewusst verbuggte und Unspielbare Software verkauft (Sölder, Gilde Serie ect) die zum Teil nicht mal Spielbar gepatcht wurde. bei Götterdämmerung zb wurde sogar im Vorfeld von den Betatestern vom kauf abgeraten, da Jowood es unbedingt zum Weihnachtsgeschäft rausbringen wollte und nicht auf die Tester gehört hat.
Dazu offensichtliche Lügen und falsche versprechungen gegenüber der Community, Absoluter mieser Support ect.
So ein Unternehmen hat, wenn es mehrmals gescheitert ist, einfach nichts mehr in diesem Bereich zu suchen ihre versprechungen kauft denen eh keiner mehr ab.
Vorallem was soll Jowood für eine Zukunft haben? die haben jetzt nur noch ca 20 Mitarbeiter und dazu wenn Gothic wirklich wegfällt haben sie ihr einziges Zugpferd, was sie halb erdolcht haben, verloren.

Aber eine gute Sache fällt mir ein, so haben sie den Gilde 2 Moddern ermöglicht ihre Mod Renaissance als richtiges Addon zu vermarkten....

MaverickM 17 Shapeshifter - 7717 - 8. April 2011 - 17:15 #

Und das ist so schlimm, dass man jemandem gleich den Tod wünscht!?

volcatius (unregistriert) 8. April 2011 - 17:57 #

Den Tod, das Ende, Exitus, final countdown - ja.

Permanente Kundenverarsche ist sicherlich keine Geschäftsgrundlage.

Vaedian (unregistriert) 8. April 2011 - 19:27 #

Oh ja! Verreckt endlich!

Sok4R 16 Übertalent - P - 4554 - 8. April 2011 - 7:56 #

Sie haben gute Spieleserien und Marken systematisch gegen die Wand gefahren aus purer Profigier. Klar ist es nicht gut für die Mitarbeiter, ich bin aber überzeugt dass sie eine neue, bessere Arbeitsstelle finden.
Für die Führungskräfte habe ich aber kein Mitleid übrig. Wenn die Firma untergeht ist die Chance groß, dass die Lizenzen für die Spiele (u.a. Gothic, SpellForce, PainKiller) an ihre früheren Entwickler zurück gehen und es gut weitergehen kann, statt mit dem Mist, der in den letzten Jahren mit dem Jowood-Label in die Regal kam.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 8. April 2011 - 8:23 #

Mitarbeiter trifft es tagtäglich, aber es interessiert die wenigsten. Nur in größeren Bereichen, wie hier jetzt JoWood, ruft man "Denkt doch an die Mitarbeiter!" - heuchlerischer geht's kaum noch ^^

MaverickM 17 Shapeshifter - 7717 - 8. April 2011 - 17:17 #

Erstens ist eine gewisse Mitarbeiter-Fluktuation normal.

Zweitens ist es mir generell auch Scheissegal ob JoWood dicht machen muss oder nicht. Ich bin generell der Meinung, dass man Firmen, die sich nicht selbst tragen können, untergehen lassen sollte. Freie Marktwirtschaft ohne die geringste Einmischung des Staates.

Was ich aber einfach unverschämt finde, sind solche Aussagen wie oben. Ich wünsche absolut keinem, dass er seinen Job verliert. Oder andere Dinge.

volcatius (unregistriert) 8. April 2011 - 18:00 #

Wir sorgen bereits durch unser Konsumverhalten dafür, dass Arbeitsplätze vernichtet werden, sind also aktiv daran beteiligt.
Und wir ändern unser Verhalten auch nicht, trotz dieses Bewusstseins.

Klaus Ohlig 14 Komm-Experte - 2200 - 10. April 2011 - 10:16 #

Äh, was?

Bis grade eben dachte ich, Konsum würde Arbeitsplätze ehr erhalten. Sollen jetzt alle einen Teil ihrer Kohle in mangelhafte oder minderwertige Produkte investieren, nur damit allen auf dem Markt vertretenen Anbietern das Überleben ermöglicht wird? Falls sich das durchsetzen sollte, mach ich mich selbständig...

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23624 - 8. April 2011 - 7:37 #

Ob das noch was wird, der Markt hat schon ganz andere Unternehmen geschluckt; die Goldgräberzeiten sind vorbei.

Avrii (unregistriert) 8. April 2011 - 8:29 #

Schade, diese Firma hat Meilensteine im RPG Genre gesetzt. Die Produkte waren dem Genre einfach Jahre voraus. Niemand hat soviel Quality geliefert wie Jowood. Am meisten tut mir das Management Leid, diese können ja nichts dafür wenn die Mitarbeiter einfach soviele Fehler machen.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1684 - 8. April 2011 - 8:30 #

Ich hoffe für dich, dass dein Beitrag vor Ironie trotzt? :)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 8. April 2011 - 8:33 #

Überwiegend sind die Kommentare von Avrii in dieser Form verfasst, japp ;)

Avrii (unregistriert) 8. April 2011 - 8:35 #

pscht. Ich brauch doch in der Pause was zum Lesen. ^^

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 8. April 2011 - 8:36 #

Eine Profilinfo von Dir verrät einfach zuviel :D
Aber gut, Pausen sind heilig. *geht Kaffee holen*

El Cid 13 Koop-Gamer - 1684 - 8. April 2011 - 8:44 #

Ja, okay. Gut. Merk ich mir. *nen zettel hol und drauf schreib "Avrii = Ironie"*

Und wieso habt ihr Pause? Ich will auch.

Lori 05 Spieler - 93 - 9. April 2011 - 16:48 #

Das Management hat JoWood einfach hirnlos vor die Wand gefahren! Bei JoWood lag es nicht an unfähigen Programmierern/Grafikern sondern an einer absolut unfähigen Leitung.

Anonymous (unregistriert) 8. April 2011 - 8:43 #

Wer zur Hölle gibt dieser Klospülung von einem Unternehmen eigentlich jetzt noch Geld?

Cam1llu5_EX 14 Komm-Experte - 2610 - 8. April 2011 - 9:13 #

Gebt dem Unternehmen endlich den Gnadenstoß -.-

nobody4ever 08 Versteher - 188 - 8. April 2011 - 22:24 #

Joowood ist selber schuld - sie haben aus den Fehlern nie gelernt und haben immer wieder und wieder bugverseuchte Spiele rausgebracht - sogar die Bugs welche von der Qualitätssicherung gemeldet wurden, hat man aus Zeitgründen einfach ignoriert - von daher habe ich nichts dagegen wenn sie vom Markt verschwinden - sie waren nicht gut genug und habens daher auch nicht verdient zu überleben - ich bin da Darwinist -> Survival of the fittest - und fit warn die nur beim Abzocken mit unfertigen Versionen ....

Dawn 09 Triple-Talent - 248 - 9. April 2011 - 0:33 #

Auch viele Entwickler würden jubeln, wenn Jowood endlich den Löffel abgibt. Da gibts einfach viele Firmen die seriöser arbeiten.
Die sind noch arroganter als 10tacle und die hats ja bekanntlich schon erwischt. ;)

Lori 05 Spieler - 93 - 9. April 2011 - 1:43 #

"Stirb endlich!"

THIS! Die sind aus gutem Grund insolvent gegangen, solchen unfähigen Versagern sollte man nicht erlauben nochmal Geld zu verbrennen.

finality 09 Triple-Talent - 295 - 9. April 2011 - 12:51 #

Lebt denn das alte JoWood noch, JoWood noch, JoWood noch, lebt denn das
alte JoWood noch, JoWood noch?
Jaaaaaa es lebt noch, es lebt noch, es lebt noch, jaaaaaaa es lebt noch, es lebt noch stirbt (leider) nicht.

Sher Community-Event-Team - 3635 - 10. April 2011 - 1:19 #

Die Angestellten sind nicht zu beneiden. Aber um die Firma als solches ist es eher weniger schade.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit