App der Woche: Death Rally (+Video)
Teil der Exklusiv-Serie App der Woche

PC iOS
Bild von Bernd Wener
Bernd Wener 13733 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,C10,A10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

6. April 2011 - 11:40 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Death Rally ab 8,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Frohe Kunde für alle Fans gepflegter Top-Down-Action-Raserein unter den iOS-Nutzern: Das Remake von Remedys Erstlingswerk Death Rally aus dem Jahre 1996 (danach folgten Max Payne und Alan Wake) ist jetzt im App Store erschienen. Und das Spiel hat es in sich! Im Gegensatz zu Reckless Racing (User-Test auf GamersGlobal) wird hier mit harten Bandagen um die Pole Position gekämpft. Nicht nur fahrerisches Können zählt, sondern auch der geschickte Einsatz der Waffensysteme. Ihr habt richtig gelesen, euren Wagen dürft ihr mit allerhand Schießprügeln ausstatten. Ob Schrotflinte, Maschinengewehr, Minen- oder Raketenwerfer -- hier dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein.
 
Grafisch ist Death Rally sehr hübsch anzusehen. Auf Offroad-Strecken ziehen die Wagen Staubwolken hinter sich her, zerstörte Gegner fliegen in effektreichen Explosionen in die Luft und sogar ein Schadensmodell, wenn auch nur rein optischer Natur, wurde implementiert. Auf dem iPad 2 glänzt die App gar mit schicker Kantenglättung. Mit fünf unterschiedlichen Strecken, die ihr auch mal in umgekehrter oder gespiegelter Richtung befahrt, ist der Umfang derzeit allerdings noch überschaubar. Weitere Strecken, Schlitten und Waffen sollen ebenso wie der noch fehlende Mehrspieler-Modus per kostenlosem Update folgen.
 
 
 
Erste Testfahrt mit dem Deliverator, den wir soeben freigeschaltet und mit Raketen ausgerüstet haben.
 
Vor jedem Rennen habt ihr die Wahl von Kurs und Schwierigkeitsgrad. Teilweise handelt es sich dabei um Spezial-Veranstaltungen, beispielsweise Rennen ohne Waffen, oder nur auf einen bestimmten Typ Fahrzeug beschränkt. An jedem Event nimmt außerdem ein sogenannter Boss teil. Dieser ist mit einem kleinen Portrait versehen. Unter anderem trefft ihr auf Barry Wheeler aus Alan Wake oder - festhalten - auf Duke Nukem höchstpersönlich. Den Boss hinter euch zu lassen beschert euch ebenso Geld, wie eine gute Platzierung, ein neuer Rundenrekord oder das Zerstören gegnerischer Vehikel.
 
Der Schwierigkeitsgrad von Death Rally ist nicht von schlechten Eltern, doch nach und nach sammelt ihr auf den Strecken Teile für neue Waffen und stärkere Boliden. Vom erspielten Geld rüstet ihr euren Wagen außerdem in den Kategorien Geschwindigkeit, Handling und Rüstung auf. Gesteuert wird über ein virtuelles D-Pad, dass sich vom unteren Bildrand bis zur Mitte nach oben hin verschieben lässt. Alternative Steuerungsvarianten sucht ihr allerdings vergeblich. Dafür dürft ihr zwischen einer starren Draufsicht und einer Art Verfolgerperspektive wählen. Das Spiel unterstützt außerdem Online-Ranglisten und Achievements über das Game Center.
 
Fazit und Fakten
 
Death Rally ist ein extrem spaßiges Top-Down-Rennspiel mit viel Action und Geballer. Freunde des Genres können bedenkenlos zugreifen. Wir hoffen, der Entwickler hält Wort und liefert weitere Waffen, Strecken, Autos und vor allem den Mehrspieler-Modus in den versprochenen Updates nach.
  • Aktueller Preis: 3,99 Euro
  • Lauffähig ab iPhone 3GS, iPod Touch (3. Generation) und iPad
  • Universal App für iPad und iPhone/iPod Touch
  • Online-Ranglisten und Achievements über Game Center

Video:

falc410 14 Komm-Experte - 2594 - 6. April 2011 - 11:56 #

Also mir das hat das Original sehr viel Spass bereitet, vorallem im MP Modus. Immerhin wird es als Universal App angeboten und 4 Euro sind auch ok aber ich warte noch ab oder der MP Modus wirklich kommt und schlage erst dann zu. Danke für die News.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 6. April 2011 - 12:08 #

Schade, dass mein iPod touch (2nd Gen) da leider rausfällt. Auch erbärmlich, wenn man bedenkt, dass der gerade mal 20 Monate alt ist... = /

floxyz 16 Übertalent - P - 4853 - 6. April 2011 - 12:58 #

da geb ich dir vollkommen recht. Eigentlich eine Frechheit ein teures Gerät nicht mal 2 Jahre zu unterstützten.
Für mich war es das letzte Apple Gerät, auch wenn ich sonst sehr zufrieden war.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13733 - 6. April 2011 - 13:05 #

Jetzt muss ich aber mal blöd fragen: Schimpfst du auch über deinen Grafikkarten-Hersteller, wenn aktuelle Spiele auf deiner 2 Jahre alten GraKa ruckeln? Was kann denn Apple dafür, wenn sich Remedy entscheidet, ein grafisch anspruchsvolleres Spiel auf den Markt zu bringen, dass auf einem älteren Gerät nicht mehr läuft?

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 7. April 2011 - 7:43 #

Mittlerweile darf man bei Grafikkarten schimpfen - ja ~ zumeist schimpft man dann beim Entwickler, was ich oben tue und im Grafikkartenbeispiel tue. Aber auch früher, bestes Beispiel Battlefield 2, da war meine alte Geforce nicht einmal 2 Jahre alt und wurde nicht mehr vom Spiel unterstützt. Damals wurden ja noch jährlich gefühlt größere Sprünge gemacht ~ Möglich das Spiel selbst zu spielen, war es mit der alten Grafikkarte nach einigem Modding trotzdem, sogar in mittleren Details, aber ohne Schatten 50fps ~ Also nochmal: Ja, da habe ich auf die Entwickler geschimpft, müssen sie selbst wissen, ob sie mich da (mich = 'kaum angestaubte Hardware) vom Markt ausklammern wollen. Mir ein neues Gerät kaufen, nur weil nach 2 Jahren die Apps die Hardware nicht unterstützen, werde ich bestimmt nicht. Da langen mir auch die Spiele von damals.

Sorry, aber wenn ich beim Computer hinnehmen muss, dass "Alt-Hardware-Unterhaltungscomputer" (="NextGen"Konsolen) die Entwicklung bremsen, dann kann ich das auch jetzt schon bei Smartphones, Apple Produkten dasselbe erwarten, wenn man bei manchen Nachfolgern schon die Neuerungen mit der Lupe suchen muss. Ich habe weder die Kaufkraft, noch die Bereitschaft immer das Neuste hierbei zu besitzen. (Ironischerweise aber beim Computer, was aber auch damit zusammenhängt, dass ich den aus beruflichen Gründen brauche. ~)

Bernd Wener 19 Megatalent - 13733 - 7. April 2011 - 8:24 #

Das hab ich wohl falsch verstanden. Davon abgesehen bezog ich mich ohnehin mehr auf floxyz Kommentar und da im Speziellen auf "Für mich war es das letzte Apple Gerät, auch wenn ich sonst sehr zufrieden war."

Von Entwicklerseite her finde ich es natürlich auch... naja sagen wir mal nicht so pralle. Andererseits: Es ist dann ja größtenteils deren Problem, wenn eben viele potentielle Käufer außen vor bleiben ;)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 7. April 2011 - 15:13 #

Ja das stimmt, aber seien wir doch momentan mal realistisch: Der Kram verkauft sich leider und ist zum "Statussymbol" geworden. Bevor da eine Wende eintritt, muss erst aus dem ganzen Apple-Hype die Luft raus sein. =(

Bernd Wener 19 Megatalent - 13733 - 7. April 2011 - 15:38 #

Mag ja sein, dass das für dich "Kram" ist. Ich empfinde den "Kram" aber weder als solchen noch als Statussymbol. Seit meinem Umstieg auf den Mac möchte ich kein anderes OS mehr, und bei iOS verhält sich das - noch dazu im Zusammenspiel mit Mac OS X - ebenso. Es gibt in meinen Augen heutzutage keine benutzerfreundlicheren Systeme, geschweige denn eine so hervorragende Integration von allem. Aber diese Diskussion ist ähnlich müßig, wie "damals" Windows vs. Linux und ich werde sie nicht mehr führen. Gottseidank gibt es ja eine große Auswahl an Alternativen und keiner wird gezwungen, ein iOS-Gerät zu kaufen ;)

Falk 14 Komm-Experte - 1902 - 6. April 2011 - 12:43 #

Death Rally krame ich immer mal wieder raus - eines der besten PC-Spiele, die ich kenne, zwar simpel, aber extrem spaßig.

Und glücklicherweise besitze ich seit kurzem ein iPad... yay! :D

Anonymous (unregistriert) 6. April 2011 - 12:45 #

Bin auch gekniffen mit meinem iPod Touch der zweiten Generation.

Dennoch bin ich mir ziemlich sicher, dass die Entwickler des Spiels die 2nd Gen iPods ebenfalls berücksichtigt haben, sich aber aus Performancegründen gegen eine Kompatibilität entschieden haben. Die einzig sinnvolle Entscheidung, meiner Meinung nach.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 7. April 2011 - 7:48 #

Das ist natürlich auch ein guter Einwand, jedoch hätte ich nichts gegen eine (grafisch) weniger anspruchsvolle Version. Zumal wir hier immerhin noch von Apps reden. Zustimmung von mir als teils / teils. =S

Martin Lisicki Redakteur - P - 36693 - 6. April 2011 - 14:35 #

Coole Sache, aber 3,99 € für eine Handy-App, die man ja dann doch nicht spielt (oder so gut wie nie) ist mir doch etwas zu teuer.

db 04 Talent - 38 - 6. April 2011 - 19:06 #

Hand aus Herz, Rennspiele auf dem iPhone machen einfach nie so viel Spass, wie mir richtigem Controller.
Hab mir schon so viele gekauft und dann zweimal gespielt.
Trotzdem ein feines Spiel, also das Original.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13733 - 6. April 2011 - 19:17 #

Mag sein, aber unterwegs hab ich selten meine Konsole und den Controller dabei ;) Ich hab jetzt schon ca. 3-4h in das Teil versenkt. Ich find's super.

db 04 Talent - 38 - 7. April 2011 - 6:50 #

Ja gut, hast ja recht :)
Mich persönlich stört es einfach, wenn ich mit dem Finger auf den Rand komme und dann plötzlich mein Auto in die Wand fährt. Richtig echte Knöpfe sind einfach bei solchen Spielen für mich unverzichtbar. Ausserdem ist's bei mir häufig so, dass ich noch nichtmal genug Zeit für ein Rennen habe, weil ich schon irgendwie weiter muss.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2212 - 6. April 2011 - 22:21 #

Wieder nix bei mir, auch wegen 2nd Generation...

PatrickF27 10 Kommunikator - 432 - 7. April 2011 - 8:35 #

Coole Sache, dann war das "Death Rally"-Poster in Alan Wake nicht nur ein Insider-Gag sondern quasi 'ne geschickte Werbeaktion. A propos Alan Wake, gerüchteweise sucht Remedy Mitarbeiter für die Entwicklung des zweiten Teils. Wäre imho großartig wenn's noch diese Gen kommen würde.

Cohen 16 Übertalent - 4581 - 9. April 2011 - 9:37 #

aktueller Preis: 2,39 €

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)