Viriax: Indie-Spiel mit Level-Neuerzeugung

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 142230 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

4. April 2011 - 10:47 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Nachdem der Spiele-Entwickler Locomalito im Juni 2010, nach drei Jahren Entwicklungszeit, mit Hydorah ein sehr herausforderndes Shoot 'em up veröffentlichte (siehe auch diesen User-Artikel), erschien vor wenigen Tagen das neueste Projekt des Spaniers: Viriax, ein „medizinisches Terror-Arcade-Spiel“, das ebenfalls alles andere als leicht zu meistern ist, aber dennoch zu begeistern weiß. Die Zeit für die Entwicklung betrug dieses Mal drei Monate.

Die Idee zum kostenlosen Spiel bekam der spanische Entwickler im September 2010, nachdem er sich von einer langen, unbekannten Erkrankung erholt hatte – Viriax ist genau diesem Virus gewidmet. Mit der „Spielfigur“ stellt ihr einen Teil dieser Infektion dar und macht der Menschheit deutlich, „wer die Regeln auf der Erde festlegt“. Euer Ziel besteht darin, nach und nach wichtige Organe zu infizieren und das sogenannte Nanobot Assembly System zu zerstören, das die Menschen als Form eines Chips nahe des Gehirns als Verteidigung eingepflanzt haben.

Wie auch schon bei Hydorah, nutzt der Indie-Titel (Retro-)Grafik und (Chiptune-)Sound aus längst vergangenen Zeiten, die beim einen oder anderen Spieler sicher angenehme Erinnerungen hervorrufen werden. Die Steuerung ist simpel und kann bei Bedarf anhand der Pfeiltasten mit einer Hand übernommen werden. Insgesamt besteht Viriax aus sechs Levels (beziehungsweise Organen), die nach jedem Spielstart neu generiert werden. Zwei Abschnitte sind von Beginn an spielbar, alle weiteren müssen erst freigeschaltet werden.

Das Herausfordernde an Viriax ist beispielsweise, dass ihr euch nicht einfach von unten nach oben durch die einzelnen Levels bewegen und kämpfen könnt, da euer Energiestatus dabei stetig abnimmt: Jede Bewegung und jeder Angriff sowie die Berührung eines Gegners verbrauchen Energie – ist diese erschöpft, ist das Spiel beendet. Zwar könnt ihr eure Energie durch das Aufsammeln roter Kügelchen wieder aufladen, dennoch solltet ihr euch mit Bedacht durch die einzelnen Bereiche bewegen. Auch den Angriffen eines größeren Gegners auszuweichen, ist auf diese Weise recht schwierig, da ihr immer die Energieleiste im Auge behalten müsst. Hinzu kommt, dass ihr einen Widersacher nur von oben angreifen könnt (mit der Pfeil-nach-unten- oder der X-Taste), was sich einfacher liest, als es tatsächlich ist ... Ein klein wenig leichter machen es euch insgesamt 20 verschiedene Power-Ups, die euch zum Beispiel höher springen lassen, die wichtigen roten Kugeln anziehen oder euch versteckte Gegenstände anzeigen.

Herunterladen könnt ihr euch das Spiel anhand einer nur etwa drei Megabyte große Zip-Datei auf der offiziellen Website zum Spiel, auf der ihr auch ein Poster, ein DVD-Cover sowie ein Handbuch findet (jeweils im PDF-Format). Der Trailer unter dieser News zeigt euch verschiedene Bereiche in Viriax sowie das generelle Gameplay.

Video:

Avrii (unregistriert) 4. April 2011 - 11:15 #

Nice, das könnte vielleicht sogar auf n C-64 laufen UND auf Diskette passen.

DUAL 03 Kontributor - 8 - 4. April 2011 - 14:00 #

Den wirklich wunderbaren Soundtrack kann und sollte man sich hier runterladen: http://www.gr87.com/?page_id=365

Gecko 13 Koop-Gamer - 1518 - 4. April 2011 - 16:22 #

Cool, in den Soundtrack werde ich auf jeden Fall schon mal reinhören.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Action
Arcade
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Locomalito
Locomalito
30.03.2011
Link
2.5
PC