Breaking News: Apple steigt in Content-Produktion ein [2. Upd.]

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 347075 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

1. April 2011 - 1:16 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Update 7:05 Uhr:

Mittlerweile gibt es ein Interview mit dem neuen Chefredakteur von GamersGlobal.


Update 0:43 Uhr:

Da hat uns wohl jemand einen Streich gespielt, diese News wird gleich auf "Löschen" gesetzt. Gerade klingelt es auch noch an der  Bürotür. Nachts um 1? Wohl der Vermieter, der noch Licht gesehen hat. Sind halt Tag und Nacht im Einsatz für euch... Wir melden uns morgen früh gegen 7 wieder!

Update 0:39 Uhr:

Wir haben unten einen Videoschnipsel angefügt, der praktisch live aus dem Livestream von der Apple-PK stammt: Demnach heißt die Internetplattform, mit der Apple kooperieren  will, und die Apple bereits gekauft hat... Moment, da kann etwas nicht stimmen. Faktencheck, gleich mehr!

Ursprüngliche News von 0:31 Uhr:

Gerade eben, um kurz vor 15:30 Uhr Ortszeit (Pacific Standard Time, 0:30 in Deutschland) hat Steve Jobs in einer offenbar nur großen US-Medien vorab angekündigten Pressekonferenz das nächste Projekt von Apple nach dem iPad 2 verkündet. Im Buena Vista Social Center in San Francisco ließ Jobs soeben den Apfel aus dem Sack: Mit einem neu gegründeten Firmenzweig namens Apple Media Holding will der Visionär in die

Produktion von ganz oder teilweise textbasiertem Content

einsteigen, also auf Deutsch: Artikel und News, vielleicht auch Belletristik sollen von Apple selbst geschaffen werden. Ein harmlos klingender Plan, aber in Wahrheit ein Donnerschlag. Denn bislang tritt Apple nur als Plattform- und Shopbetreiber auf,  der von allen in seinem App Store beziehungsweise über iTunes verkauften Programme, Musikstücke und Filme/TV-Serien stolze 30% der Umsätze einbehält. Wenn nun Apple selbst beziehungsweise eine Tochterfirma beginnt, redaktionelle Textbeiträge zu produzieren, könnte das der endgültige Todesstoß für das weltweite Verlagswesen sein und auch unabhängige journalistische Inhalte im Internet massiv bedrohen.

Die Pressekonferenz läuft zur Stunde noch, jetzt gleich wird wohl von Steve Jobs verkündet, mit welchem Verlag oder mit welcher Internetplattform die eigene Content-Produktion starten soll. Offenbar sollen also nicht plötzlich Apple-Ingenieure IT-News und Filmkritiken schreiben. Ein klitzekleiner Lichtblick angesichts einer auch für uns bei GamersGlobal potenziell sehr gefährlichen Ankündigung.

Wir bleiben für euch am Ball und updaten diese News, sobald es weitere Informationen gibt.

Video: