Deutscher Computerspielpreis 2011: Die Gewinner (+Video)

PC iOS MacOS
Bild von Age
Age 14053 EXP - 19 Megatalent,R9,S7,C4,A8,J10
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

1. April 2011 - 0:13 — vor 12 Wochen zuletzt aktualisiert
A New Beginning ab 4,49 € bei Amazon.de kaufen.

Bildnachweis: Deutscher Computerspielpreis 2011/Darren Jacklin

Gestern wurde der Deutsche Computerspielpreis in München vergeben. Bei der Verleihungsgala konnten sich die Sieger über die mit insgesamt 385.000 Euro dotierten Preise freuen. Zusätzlich durften drei Gewinner den sogenannten Deutschen Games Award 2011 (der eigentlich aus den Lara-Awards des Entertainment Media Verlags bei München besteht) in Empfang nehmen. Insgesamt wurden damit elf Auszeichnungen vergeben. Die Kategorien und deren Sieger einschließlich einer auszugsweisen Begründung durch die Jury im Überblick:

  • Bestes Deutsches Spiel (50.000 Euro)
    A New Beginning (Daedalic Entertainment)
A New Beginning hält die Spannung von Anfang bis zum Schluss, enthält stets logische und nachvollziehbare Rätsel und begeistert mit sorgfältig vertonten Dialogen und atmosphärischer Musik. (...) Ohne pädagogischen Zeigefinger wird der Spieler mit den großen Zukunftsherausforderungen im Hinblick auf das Thema Energie konfrontiert und bestens unterhalten - ein Spiel, das Spaß macht und dennoch sensibilisiert.
  • Bestes Kinderspiel (75.000 Euro)
    The Kore Gang (Pixonauts)
The Kore Gang  belebt das fast schon müde und abgedroschene Genre des 3D-Jump’n Runs mit echter Spiellust, viel Entdeckerfreude und jeder Menge erfrischender Ideen. Vor allem begeistern der Humor, die tollen Sprecher und die wirklich wunderbare Musik. The Kore Gang hat überdies den Vorteil, dass sowohl sechsjährige Kinder genauso viel Vergnügen wie 12jährige und sogar Erwachsene haben dürften.
  • Bestes Jugendspiel (75.000 Euro)
    A New Beginning (Daedalic Entertainment)
  • Bestes Mobiles Spiel (50.000 Euro)
    Galaxy on Fire 2 (Fishlabs Entertainment)
Galaxy on Fire 2 ist ein Weltraum-Spiel, das sein Szenario ernst nimmt: dem Spieler wird eine große Freiheit gegeben. Zwar gibt es eine sehr gut erzählte Story, aber die dient nur als Anker für die Erforschung des Universums, in dem sich der Spieler frei bewegen kann. Vor allem beeindruckend ist dabei die technische Umsetzung der wirklich großartigen Grafik.
  • Bestes Serious Game (50.000 Euro)
    Energetika (DIALOGIK)
Energetika ist ein Strategiespiel mit dem Kernthema Energiepolitik. In einem fiktiven Zukunftsstaat muss der Spieler durch den Bau von Kraftwerken, Forschung, Entwicklung und Informationspolitik für einen umweltverträglichen aber auch sozial und ökonomisch nachhaltigen Energiemix sorgen. Dabei müssen Ratschläge und Sorgen von Bürgern und Fachleuten berücksichtigt sowie langfristige Folgen des eigenen Handelns in die Entscheidungen mit einbezogen werden.
  • Bestes Browsergame (50.000 Euro)
    Die Siedler Online (Ubisoft)
Die Siedler Online ist die Browsergame-Variante der traditionsreichen Aufbaustrategie-Serie. Ziel des Spiels ist, durch Rohstoffgewinnung, Handel und geschickte Planung eine florierende Siedlung zu errichten. Die große Leistung von Die Siedler Online besteht darin, dass sämtliche Details dieser Spielwelt nicht wie bei vielen anderen Browsergames im Hintergrund berechnet, sondern grafisch dargestellt werden. Die Siedler Online setzt hier technisch neue Maßstäbe und zeigt eindrucksvoll, was im Browser heutzutage möglich ist.
  • Bestes Nachwuchskonzept aus Schüler- und Studentenwettbewerb (35.000 Euro)
    Tiny & Big – Grandpa’s Leftovers (Universität Kassel/Black Pants Game Studio)
 Das ungewöhnliche Puzzle-Adventure TINY & BIG – GRANDPA’S LEFTOVERS überzeugte die Jury durch seine herausragende künstlerische Innovationskraft. Sowohl mit dem innovativen Game Design, der schrägen, jedem Mainstream-Geschmack trotzenden Story und dem ungewöhnlichen visuellen Stil verlässt das Spiel ausgetretene Genre-Pfade. Die Adaption von Comic Elementen und dem durchgängigen Cartoon Look ist durchgängig gelungen.
  • Bestes Internationales Computerspiel
    Star Craft 2 - Wings of Liberty (Blizzard Entertainment)
Der Nachfolger beweist zum einen, dass der PC als Spieleplattform noch lange nicht zum alten Eisen gehört, und zum anderen, dass es Blizzard Entertainment so gut wie keinem anderen Entwickler gelingt, ein hervorragendes, geschliffenes, ausbalanciertes, ja, fast schon perfektes Spielerlebnis zu erschaffen. Star Craft 2 - Wings Of Liberty überzeugt durch eine packend inszenierte Story, filmreife Zwischensequenzen und natürlich den bis ins kleinste Detail ausgeklügelten Mehrspielermodus, der neue Maßstäbe im Genre gesetzt hat.
  • Bestes Internationales Konsolenspiel
    Assassin’s Creed - Brotherhood (Ubisoft)
Während das erste Spiel vor allem gute Ansätze zeigte, die im zweiten Teil konsequent ausgebaut wurden, stellt Brotherhood den vorläufigen Höhepunkt der Reihe dar. An jeder Ecke warten neue, abwechslungsreiche Aufgaben auf den Kletterkünstler Ezio. Zu keiner Zeit wird es dem Spieler und der Spielerin langweilig. Dafür sorgt auch die ansprechende Hintergrundstory -  eine Verschwörung um Assassinen und Templer, die mit ihren unvorhersehbaren Wendungen immer wieder für Überraschung sorgt.
  • Bestes Internationales Mobiles Spiel
    World of Goo (2D Boy)
Die erste Version von World Of Goo erschien bereits 2008, doch erst auf dem iPad entfaltet das von Kyle Gabler, Ron Carmel und Allan Blomquist entwickelte, innovative Puzzlespiel sein volles kreatives Potenzial.So ist der volle Einsatz logischen Denkvermögens gefragt, um die Goos an allen möglichen kniffligen Fallen und Hindernissen vorbei ins angestrebte Ziel zu manövrieren. Die perfekt an das iPad angepasste, intuitive Fingersteuerung überzeugt auf der ganzen Linie.
  • Lara of Honor
    Yves Guillemot (Chairman und CEO Ubisoft)

Video:

ganga Community-Moderator - P - 17324 - 31. März 2011 - 0:19 #

Also die internationalen Titel sind auf jeden Fall mal nicht so peinlich wie letztes Jahr :)

Larnak 21 Motivator - P - 26258 - 31. März 2011 - 0:54 #

Jop, sieht so aus, als hätte man wenigstens ein bisschen was gelernt. In Brotherhood gibt es schließlich sogar Gewalt - das wäre im letzten Jahr noch undenkbar gewesen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66142 - 31. März 2011 - 8:11 #

Eigentlich lässt das diesjährige Votum das von letztem Jahr noch lächerlicher dastehen. ACB ist, ebenso wie Uncharted 2, ab 16 freigegeben und dürfte was den Gewaltgrad angeht wohl nicht viel zurückstehen. Ich weiß es nur aus AC2, aber da waren die Tötungsszenen teilweise recht explizit und ich denke mal nicht, dass sie das geändert haben.

patchnotes 14 Komm-Experte - 1846 - 31. März 2011 - 12:30 #

Die internationalen Preise wurden aber diesmal vom LARA Award vergeben (soweit ich weiß). Insofern also eine andere Jury. Der Deutsche Computerspielpreis beschäftigt sich ja nur mit deutschen Spielen.

Die Preisverleihung wurde zu einer Veranstaltung zusammengefasst.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66142 - 1. April 2011 - 18:24 #

Danke, dass die internationalen Preise jetzt durch eine andere Jury vergeben wurden war mir nicht bewusst.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5989 - 31. März 2011 - 0:37 #

Hätte mich ja mal interessiert, wofür der CEO von Ubisoft einen Ehrenpreis bekommt. Für gute Spiele garantiert nicht.

Tante Bernd (unregistriert) 31. März 2011 - 1:34 #

Für den kundenfreundlichsten Kopierschutz der letzten Jahre, natürlich.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7810 - 31. März 2011 - 3:28 #

Jupp, genau, das macht am meisten Sinn.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 31. März 2011 - 4:33 #

"LARA of Honour
Neben diesen LARA Awards wird zudem die LARA of Honour verliehen, mit der eine nationale oder internationale Persönlichkeit geehrt wird, die in der Geschichte der Computer- und Videospiele prägend gewirkt hat."

Da er vor 25 Jahren Ubisoft gegründet hat und in der Zeit auch einige sehr gute Spiele kamen, ist es wohl nicht ganz verkehrt.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11763 - 31. März 2011 - 0:59 #

Galaxy on Fire 2? Interessant. Das habe ich auch auf dem Radar und mir auch ein paar Videos dazu angesehen. Ob es sich wirklich lohnt, konnte ich anhand dessen jedoch nicht beurteilen und 7,99€ sind jetzt auch nicht gerade wenig für eine App.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355169 - 31. März 2011 - 8:07 #

Lohnt sich.

Geralt von Riva (unregistriert) 31. März 2011 - 8:35 #

Meine Freundin spielt gerade den ersten Teil und was ich da gesehen habe hat mich wirklich beeindruckt. Wenn man beim zweiten Teil mal von einer weiteren Steigerung ausgeht, würde sich die Ausgabe sicher rechnen.

Anonymous (unregistriert) 31. März 2011 - 13:46 #

wird auch wieder mal für 99 cent angeboten, also einfach warten.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 1. April 2011 - 11:51 #

Es gibt noch eine Lite Version, die kannst du ja mal kostenlos antesten...

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66142 - 31. März 2011 - 8:12 #

Ob Crysis 2 nächstes Jahr Chancen hat? :D

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 31. März 2011 - 9:59 #

ich hoffe doch ;)
in der kategorie "bestes kinderspiel" :P

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 12171 - 31. März 2011 - 9:18 #

Das schöne an dieser Preisverleihung: Daedalic Entertainment kann mit seinen echt guten Spielen immer ordentlich abräumen - bin ein großer Fan von "The whispered World" und Co.

MrSpock 09 Triple-Talent - 331 - 31. März 2011 - 12:51 #

/sign

Daedalic Produkte werden immer gerne von mir eingelegt
(natürlich muss man generell auch ein Freund des Point ´n Click Adventures sein...)

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 31. März 2011 - 18:39 #

Whispered World war für mich DAS Adventure seit Monkey Island III. Von daher: Ich kann nur zustimmen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12740 - 31. März 2011 - 21:46 #

Mir haben die Dedaelic Spiele zu sehr die Moralkeule, den erhobenen Zeigefinger, den typisch deutschen Kinderbuch-Malstil. Ich mochte bisher kein einziges von denen.

Kein Vergleich zu Toptiteln wie Lost Horizon - aber das hat ja keinen pädagogischen Mehrwert ...

Anonymous (unregistriert) 31. März 2011 - 10:47 #

Das ist doch nichts halbes und nichts ganzes, international werden auch gewalttätige Spiele ausgezeichnet, aber unter den deutschen Produkten haben nur die Blumenpflückspiele eine Chance.

Sgt. Nukem 15 Kenner - P - 3666 - 31. März 2011 - 11:56 #

Man sieht ja, worauf es hinausläuft: Bestes Jugend- und Bestes Kinderspiel kriegen mal eben 50% mehr Preisgeld als Bestes Deutsches Spiel (gesamt). Also erst nächstes Jahr, wenn ein Ballerspiel aus deutschen Landen (!) im Topf ist, zeigt sich, ob ich die Geschichte hier ernst nehmen kann oder nicht...

Anonymous (unregistriert) 31. März 2011 - 12:30 #

Ich würde A New Beginning nicht als "Blümchenpflückerspiel" bezeichnen, es hat mich mehr aufgewühlt als so mancher Brutaloshooter und im Adventure Genre gibt es wohl momentan einfach keinen besseren Hersteller als Daedalic, die Jungs haben den Preis redlich verdient!

Anonymous (unregistriert) 31. März 2011 - 14:13 #

insgesamt wirkt die preisvergabe net sonderlich überzeugend?
die internationale preis-vergabe hat sich wohl nur an verkaufszahlen orientiert, anders kann man sich imo nicht erklären, wieso gerade ac-b und sc2 ausgezeichnet wurden.. zweit titel welche zwar gewohnt gut waren aber nun wirklich nicht überraschten oder sonderlich innovativ waren.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 31. März 2011 - 16:27 #

Black Ops war glaube ich auch nominiert, und hätte deiner Theorie nach dann wohl eher gewonnen.

Anonymous (unregistriert) 1. April 2011 - 14:25 #

deutscher computerspielpreis und call of duty komputiert nicht.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 1. April 2011 - 11:45 #

Vielleicht ist das hier interessant und könnte mit in die News eingebaut werden:

http://www.youtube.com/watch?v=uwiZvqoNVf8

Age 19 Megatalent - P - 14053 - 1. April 2011 - 15:57 #

Eingebunden, danke!

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 1. April 2011 - 19:42 #

Gerne = )

Ganon 23 Langzeituser - P - 40383 - 1. April 2011 - 11:51 #

A New Beginning ist auf jeden Fall ein Klassespiel und hat den Preis verdient. Die internationalen Preise gehen auch in Ordnung. Nur warum World of Goo "erst auf dem iPad sein volles kreatives Potenzial entfaltet", sehe ich nicht so ganz ein.
Ist natürlich sehr scheinheilig, dass ein durchaus brutales Spiel wie Assassins's Creed ausgezeichnet wird, weil ab 16 ist, 18er-Spiele aber kategorisch ausgeschlossen werden.

jjbromi 13 Koop-Gamer - P - 1415 - 1. April 2011 - 18:07 #

Zuerst einmal möchte ich sagen, dass ich den DCSP gut finde.

Ich betrachte den DCSP als nationalen Förderpreis und Chance für die Akzeptanz des Mediums als solches.

Grundsätzlich ist es immer schwierig das politische-, wirtschaftliche- und konsumenten- Interesse unter einen „Hut zu bringen“. Dies gilt umso mehr für eine Sache, die in den Medien allzu oft negativ behaftet dargestellt wird.

Die „18er-“ und die damit verbundene Gewalt- Diskussion im Kontext mit dem Preis finde ich überbewertet und teilweise kontraproduktiv. Deutsche Computerspiele stehen aufgrund der kulturellen Entwicklung in erster Linie für Wirtschaftsimulationen, Casual- und Browser- Games. Auch im Bereich der „Serious“ und „Nachwuchsspiele“, auf die der Preis ebenfalls abzielt sind „18er“ die absolute Ausnahme.
Das es für Spiele, die sich an Erwachsene richtet keine eigne Kategorie bzw. Raum gibt, finde ich indes aber trotzdem schade. Allerdings stehe meiner Kenntnis nach nicht im Reglement, dass das beste deutsche Spiel zwingend in einer der Kategorien angesiedelt sein muss, sondern nur, dass es eine USK-Freigabe benötigt.
Somit könnte Crysis 2 theoretisch bestes deutsches Spiel 2012 werden - Insofern Crytek es überhaupt einreicht.

Die Zusammenkunft des DSCP mit der nichtdotierten LARA finde ich gut, da hierdurch nationale und internationale Entwickler zusammengeführt und Kontakte gestärkt werden.
Auch wenn ich bei den internationalen Nominierungen der LARA, RDR und ME2 schmerzlich vermisst habe, gehen die Preisträger bei beiden Auszeichnungen für mich allesamt in Ordnung.
Dies gilt insbesondere für den UBI-Chef - Herrn Guillemot, denn die Auszeichnung „Lara of Honour“ gilt einer Person der Zeitgeschichte und deren Lebenswerk - wovon man in dieser Branche bei 25 Jahren Berufserfahrung und dem in diesem Fall verbundenen großen Erfolg ausgehen muss – Kopierschutz hin Kopierschutz her.

Abschließend bleibt noch zu sagen:
Ein „kenne ich nicht“ steht bei den Gewinnern nicht zwangsläufig für ein schlechtes Spiel -ich sehe in einem solchen Fall hierin eher die Chance den eigenen Horizont zu erweitern.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit